Trauer

      Hallo Sandra, hallo Hanna!
      Freue mich über euer Feedback!
      Rückblickend kommt es mir so vor, als ob man durch das bewusste Herbeiführen und Verbreiten positiver Stimmung viel mehr Positives ins Leben bringen kann, als durch das Verharren in der Trauer. Dankbarkeit und Zufriedenheit mit dem was da ist. Will sagen, dass ich das Loslassen wohl exzessiv zelebriert habe. Nicht nur im Bezug auf den Verlust, sondern auch sonstige Dinge im Leben. Bewusstes Verabschieden von Leuten, oder Dingen, die man verloren hat, oder die man sowieso nicht erreichen kann.
      Freilich habe auch ich die Ohnmacht der Trauer nicht vergessen und weiß nur allzu gut, wie schwer es ist, nachvollziehen zu können, dass es nach gelebter Trauer auch wieder Sonnentage geben könnte. Ich wollte das selbst nicht glauben. Ich hielt mich eine Zeit lang selbst für gestorben - nur gefühllos funktionstüchtig, wie eine Maschine. Durch alle Wetter durch, geht es mir heute gut. Es ist aber nicht schwer, in meiner derzeitigen Lebenssituation positiv gestimmt zu sein. Es läuft alles gut, die winzigen Querelen des Alltags mal abgesehen, *smile.
      Kraft ohne Ende, schicke ich euch allen davon - je Schicksalsgefährten einen 40"Container voll!
      Liebe Schnee,

      jetzt wollte ich auch noch einmal so einen Kommentar dazu abgeben...Ja, du hast völlig recht, wenn man sich mehr und mehr dem Leben mit all seinen intensiven Lebensgefühlen wieder zuwendet und tatsächlich nicht in der Trauer verharrt...

      SCHÖN wäre es aber trotzdem, wenn gerade so Menschen wie DU, die tatsächlich einfach durch ihre Worte einen so grossen Optimismus verbreiten, ab und zu hier schreiben würden..
      weil dann die Menschen , die in ihrer allerersten Trauer sind ein "Licht am Horizont " erblicken würden...
      und was für ein STRAHLENDES... :P
      Wie wär´s?
      Die ebenfalls Kraft ohne Ende und sehr viel Fröhlichkeit und Lebenslust :8:
      herzlichst deine Amitola
      Guten morgen ihr Lieben,
      ​das dritte Weihnachten ohne meinen Mann steht an und er ist und bleibt unvergessen. Ich vermisse ihn oft, denke an ihn, über ihn nach, trage ihn im Herzen, obwohl ich mich auf eine neue Partnerschaft eingelassen habe. Schon interessant. Mein Mann und ich haben eine lange und intensive Zeit miteinander verbracht und noch heute habe ich manchmal eine Frage, die ich ihm stellen wollen würde.
      Erinnerungen an die Weihnachtsfeierlichkeiten von früher und die krassen Veränderungen im Jetzt.
      In diesem Jahr werde ich nur am Weihnachtsabend daheim bei meiner Familie und für sie da sein, den Rest der Feiertage sind wir unterwegs, um mehrere Personen meiner neuen Patchworkfamilie kennen zu lernen. Zum ersten Mal im Leben überhaupt fahre ich über Weihnachten weg.
      Man muss sich auf die Veränderungen einlassen und sie genießen, auch wenn manchmal Zweifel kommen, ob den Kindern deshalb etwas abgeht.
      Überhaupt habe ich viel verändert, speziell im vergangenen Jahr und Anfang 2016 steht noch der vorläufig letzte größere Umbau an. Eine Bergtour, die ich noch in Memoriam machen wollte, habe ich nun auch auf 2016 verschoben. Dann ist alles gemacht, was wir geplant hatten.
      Ich wüsste gerne, ob er zufrieden ist.
      Das Leben geht weiter, auch meins und wenn ich so überlege, hoffe ich, dass alle Trauernden eines Tages soweit sind, um mit Dankbarkeit und Stolz zurückblicken zu können und dabei ihr Fortkommen, ihr Dasein und ihr Glück nicht aus den Augen verlieren. Auch die, die dann mal um mich trauern werden.
      Für alle Begleiterinnen hier im Forum sende ich von Herzen viel Kraft für die kommenden Feiertage und das neue Jahr 2016.
      Lasst euch nicht unterkriegen.
      Taucht durch Tiefs durch und taucht gestärkt wieder auf!
      Liebe Schnee, <3

      da kommt zuerst ...gleich sogar mehrere ...
      JA.....JA....JA....
      zu deinen "sogenannten äusserlichen Aktivitäten"...
      und vor allen Dingen zu deinen innerlichen Erkenntnissen und dadurch auch Ratschlägen an ALLE hier.
      ​Das Leben geht weiter , auch meins und wenn ich es so überlege, hoffe ich, dass alle Trauernden eines Tages soweit sind, um in Dankbarkeit und Stolz zurückblicken zu können und dabei ihr Fortkommen,ihr Dasein und ihr Glück nicht aus den Augen verlieren


      Ja, das gilt es wahrhaftig zu erreichen...Ich DANKE dir sehr, dass du diesen wiederum so einen Mut machenden Beitrag geschrieben hast, der allen ... die in der ERSTEN Trauerphase sind... aufzeigt, dass es einen guten Weg gibt, einen guten Lebenssinn gibt,... nach dem Tag, der alles veränderte...
      Liebe Schnee, <3
      jetzt noch einmal ganz persönlich ... Ich habe auch eine sehr "patchworkige " Familie ... sehr sogar... und ich kann dir sagen, dass man sehr schön Weihnachten zusammen verbringen kann... Sehr schön und entspannend...
      Ganz toll finde ich, dass du dir eine "innere to-do" Liste in deiner Trauer gemacht hast und die sich wohl nächstes Jahr ihrem Ende zuneigt...
      Dass finde ich eine sehr erstrebenswerte Lebensbereicherung...

      Es ist einfach sehr wichtig...und ist für die innere Harmonie ausschlaggebend..
      dass man den gegangenen Partner im Herzen und auch in der Erinnerung behält...
      aber der neuen Liebe ebenfalls alle JETZIGEN Gefühle schenkt...
      Ich wünsche dir alles Gute dieser Welt dazu
      und...
      immer wieder mal so ein kleines "update " deines Lebens wäre sehr , sehr. sehr schön... :)

      herzlichste Grüße an dich und all deine Lieben
      von deiner Amitola
      Danke ihr Lieben!
      Neue und alte Zeitrechnung.
      Neues Leben:
      Alle zufrieden, alle in ihrem Leben fest und gut verankert, alle gesund und munter.
      Umbauten abgeschlossen, Berge noch auf Offenliste.
      Altes Leben:
      Erinnerungen an schöne und erfahrungsreiche Zeiten, Dankbarkeit für alles Erlebte.
      Erinnerung an schwarze Tage im Dunkelgrau verschwunden.
      Wünsche euch viel Kraft, Durchhaltevermögen und die Fähigkeit die kleinen Fortschritte bewusst zu erleben.
      Danke ...DU Liebe <3 :) <3

      das hört sich doch wirklich sehr "rund" an... :) :8:
      Ich habe am Sonntag auch ein sehr "patchwork-family-" Treffen , weil zwei meiner Enkel Kommunion haben...

      Es freuen sich ganz bestimmt viele hier über deinen wirklich Mut machenden Beitrag, den ich persönlich in den Empfindungen sehr, sehr nachvollziehen kann....

      Wenn du dann in den Bergen bist, lass einen Jodler oder so was ähnliches erschallen, der mit seinen Schwingungen nicht nur in Austria zu hören ist, sondern ... wir sind jetzt wirklich international verbunden... bis nach Mallorca und Schweden in seinen SCHWINGUNGEN zu hören ist... 8o :8:

      Ich wünsche dir und deinen LIEBEN ... das ALLERBESTE...
      Herzlichste Grüsse <3
      deine Amitola
      Liebe Schnee,

      schön von dir zu hören, besonders schön,daß es dir/euch "gutgeht".

      Schön laangsam kommt ja jetzt dann das "Bergwetter", momentan ist ganz oben wahrscheinlich eh noch "genügend Schnee" ;)

      Daß es für euch so weiter geht, wie es jetzt läuft ... und wenn möglich immer besser wird, wünscht

      Jutta
      Der Tod eines geliebten Menschen ist wie
      das Zurückgeben einer Kostbarkeit,
      die uns Gott geliehen hat.

      Neu

      Ein freundliches Hallo, ja spritziges Hoi zämma sogar,
      ​.... auch wenn es für manchen Leser hier zuerst mal recht schräg klingt.
      ​Und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Leute, die noch in tiefster Trauer sind mit meinem Post vielleicht eher schwer umgehen können.
      Mehr als vier Jahre liegen zwischen dem recht plötzlichen Tod meines geliebten Mannes und dem heutigen Tag und ich habe nicht vergessen, wie schwer es ist, die Phasen der Trauer zu durchschiffen, aber ich kann heute auch sagen, dass es zu schaffen ist, auch wenn viele hier daran vielleicht nicht glauben mögen.
      Ich könnte euch nun von meinen turbulenten letzten Monaten erzählen, das will ich aber gar nicht, sondern nur versuchen, einen kleinen Lichtstrahl der Hoffnung zu senden und euch zu versichern, es wird besser, von Jahr zu Jahr
      Viel Kraft wünscht euch
      schnee

      Neu

      Liebe Schnee,

      ich finde es schön dass du Hallo sagst, so konnte ich deinen Thread lesen und durch deine optimistische Stehauf-Frau-Mentalität, deinen unerschütterlichen Optimismus, deine Kraft die Berge zu versetzen vermag, ganz viel an Zuversicht schöpfen. Es ist wirklich etwas besonderes hier lesen zu dürfen, wie du deinen Weg bewältigt hast...gegangen bist... danke dir also von meiner Seite her dafür und von Herzen alles Gute weiterhin...vielleicht "schneist du öfter oder hie und da mal rein" ;)

      Liebe Grüße,
      Malena