Bilder von unseren Tieren

      Raus kann sie eh nicht, habe nur Wohnung mit Balkon. Sie tut mir so leid, ab und zu steht sie auf, tappst verwirrt ein paar Schritte, setzt sich dann hin und schaut verwirrt,so als ob sie fragen wollte:Was tue ich da?

      Ich weiss halt nicht, ob ich abwarten soll, bis sie von selbst stirbt oder ob ich sie Einschläfern lassen soll. Habe seit 3 Nächten nicht geschlafen, traue mich kaum ausser Haus,weil ich sie nicht alleine lassen will.(muss aber trotzdem einkaufen gehen, dabei habe ich selbst wenn ich nur dusche Angst, dass ihr etwas passiert).

      Sie will z.B. am Sofa liegen, kommt weder rauf noch runter und wenn ich mal net da bin, kann sie sich dabei noch verletzen,so wie sie jetzt beieinander ist.

      Meine zweite Katze ist ganz verwirrt, hält Abstand zur Sissy und beobachtet sie traurig. Die spürt das auch.
      Liebe Angie <3

      Es ist sehr schwer.... Sei einfach für Sie da. Streichel sie.. Es ist einfach nur wichtig, dass sie Deine Liebe spürt und Du bei ihr bist...

      Sie wird sich selber entscheiden, ob sie noch leben will oder ob es gut für sie ist und sie geht....

      Drücke Dich und streichel in Gedanken Sissy..... :30: <3

      Katarina
      Liebe Angie <3 :24: :30: <3

      auch Katzen kann man Schmerzmittel geben... MEIN Tierarzt KOMMT zum Einschläfern zu mir nach Hause.. Das haben wir so abgesprochen...

      Vielleicht doch noch einmal fragen und eventuell neuen Tierarzt suchen ?...
      Ich werde eine gute Freundin auch noch einmal fragen, was man an Globulie geben kann, dass sie KEINE Schmerzen hat....
      Sie ist aber für die nächsten 3 Tage auf Rügen...

      Jaaaa, irgendwann müssen wir uns von unseren Wegbegleitern leider verabschieden....
      Ich sende dir eine ruhige Kraft und deiner Katze FRIEDEN...

      eine sehr liebe Umarmung fliegt zu dir <3 :24: :30: <3
      von deiner Amitola

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Amitola (rainbow)“ ()

      Sissy frisst noch immer nichts, meine Tochter hat Flüssigfutter gekauft, da hat sie ein bißchen gegessen. Wirkte heute aber munterer als gestern, nur fürchte ich, dass das nur die Wirkung der Infusionen ist und dass das dann wieder verpufft.

      Hat es heute erstmal wieder geschafft auf´s Sofa zu springen und lag dort dann dort 2 Stunden .

      Morgen wieder TA-Termin, weiss nicht, ob ich sie noch mit weiteren Infusionen quälen soll. Momentan will sie nur gestreichelt werden und nachher ruhig in einer Ecke liegen. Habe versucht ihr was Selbstgekochtes zu geben (Hühnerfleisch mirt Reis) aber selbst das mag sie nicht mehr. Auch Joghurt (ihre Leidenschaft) rührt sie nicht an. Trinkt noch immer Unmengen Wasser und schafft es nicht mehr ganz aufs Kisterl.
      Dieses Wochenende werde ich sie rundherum verwöhnen, und wenn ich merke, dass sie wirklich aufgibt, dann werde ich sie gehen lassen.

      Werde morgen mal mit TA reden,ob einschläfern daheim in vertrauter Umgebung gegen Aufzahlung nicht möglich wäre (ist ja nur um die Ecke), will meinem Tier jeden Stress ersparen.
      liebe Angie, <3

      ja, ... gebe ihr die LIEBE , die sie braucht... undj leider jaaahh... es hört sich so an, bzw. man liest es so aus deinen Worten heraus... irgendwann ist eben auch auf bei unseren Tieren und uns die Abschiedszeit gekommen...

      Es müsste WAHRHAFTIG möglich sein, dass sie zu Hause ihre letzte Reise antritt... DU machst dass soooo liebevoll für sie...
      Ganz, ganz viele Umarmungen .... und wirklich auch ein Kraftpacket FÜR DICH
      <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3 :30: :30: :30: :30: :30: :30: <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3
      deine Amitola
      Danke dir, bin dauernd am Heulen. Bianca ist auch ganz fertig. Sissy war ja eigentlich ihre Katze, nur habe ich sie mir bei ihrem Auszug behalten, weil sie eben mit der anderen Katze schon so lange zusammengelebt hat.
      Mir fällt das alles so schwer, mir kommt vor, dass langsam immer mehr aus meinem Leben verschwindet, woran mein Herz hängt.
      Aber nur deshalb kann ich Sissy ja auch nicht unötig mit lebenserhaltenden Massnahmen quälen.
      Liebe Angie <3 :30: <3

      ALLE , die Tiere hatten, können dich verstehen... Ja,...... weitaus mehr wie verstehen... Wenn Schlawunsch geht, geht auch wieder etwas verbindendes ...äusserlich und innerlich verbindendes mit ...von.... Burkard...
      aber...
      das verstehen nur "hab dicb lieb" Menschen von Tieren....

      Bin bei dir und DU bei Sissy....
      völlig mit-empfindend <3 :30: <3
      deine Amitola
      Liebe Angie <3 :30:

      wie geht es euch heute?

      So wie du es von Sissy beschreibst hat sich auch unsere erste Katze - Jeanny - verabschiedet. Innerhalb von nur zwei Tagen, vorher hat man ihr nichts angemerkt.
      Es ist so schwer, sie ziehen zu lassen :24: Aber sie wird es dir zeigen, wenn sie nicht mehr mag oder kann, höre auf deine (und ihre) innere Stimme

      Hast du RESCUE-Bachblütentropfen zu Hause? Gib ihr die ins Wasser, besonders wenn du nochmal zum Tierarzt mußt mit ihr. Hab bei meinen damit gute Erfahrungen gemacht. Sie sind dann doch um vieles ruhiger und nicht gar so ängstlich.

      In Gedanken bei dir schick ich dir <3 grüße

      Jutta
      Der Tod eines geliebten Menschen ist wie
      das Zurückgeben einer Kostbarkeit,
      die uns Gott geliehen hat.
      Sissy und ich hatten eine anstrengende Nacht. Sie wollte immer auf´s Sofa springen und schaffte es nimmer. Ich bin die ganze Nacht aufgeblieben, bis 6h35 (dann habe ich 3 Stunden geschlafen) und hab sie immer wieder dorthingebracht, wo sie hinwollte. Gegessen hat sie gar nichts mehr, habe Schinken aufgeschnitten, der fiel ihr immer wieder aus dem Maul. Tapste verwirrt umher und legte sich alle paar Meter nieder.Und immer wieder das leise Maunzen, so auf die Art: Hilf mir doch! :13:

      Heute beim TA sagte die Ärztin, dass die Katze besser aussehe, stimmte auch, durch die Infusion war das Fell nicht mehr so struppig,doch beim Abgreifen stellte sie fest, dass sie Wasser im Bauch hat. Endstadium!

      Meine Tochter wollte, dass wir Sissy daheim einschläfern, doch ich sagte, das bringt nichts mehr, jetzt wieder heimzufahren und dann stundenlang auf den TA zu warten, denn Sissy war sehr ruhig . Sie pfauchte nicht mal und ließ alles mit sich geschehen.

      Sie sah uns an als wollte sie sagen:endlich habt ihr kapiert was ich will:Schlafen!

      Man stellte uns einen Extraraum für die Verabschiedung zur Verfügung, sie bekam ihre Spritze (hat sich freiwillig hingelegt) und wir haben sie bis zum Aussetzen ihres Herzens gestreichelt. <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Angie64“ ()

      als Kind habe ich und andere Kinder immer gesagt...

      "jetzt ist sie im Katzen- oder im Hundehimmel" und es geht ihr gut...

      Fühle dich und deine Tochter liebevollst umarmt <3 :24: <3 :24: <3 ganz sanft
      und ...
      es geht ihr jetzt gut... völlig euch verstehend
      eure Amitola

      ihr habt das gut gmacht und Sissy auch...
      Liebe Angie,

      es tut mir so leid. Eine liebe, tröstende Umarmung an dich und Bianca und einen Extrastreichler an Abby, die ihre Gefährtin sicher auch sehr vermissen wird.
      Und Sissy wünsche ich eine gute Reise über die Regenbogenbrücke ... grüße unsere lieben Weggefährten, ich weiß es geht euch allen gut im "Katzenhimmel"

      Ich glaube, du hast das ganz richtig entschieden - nochmal der Transport nach Hause wäre nur zusätzlich Streß für Sissy gewesen. Und JA - du hast ihren Blick richtig gedeutet. Ich hab das schon heute morgen gespürt. Eigentlich dachte ich daß du uns schreiben wirst, daß sie vergangene Nacht eingeschlafen ist. Aber sie wollte wohl "neutralen" Boden ... vielleicht ist es so auch für dich besser, als wenn du alleine mit ihr zu Hause gewesen wärst.

      <3 grüße
      Jutta
      Der Tod eines geliebten Menschen ist wie
      das Zurückgeben einer Kostbarkeit,
      die uns Gott geliehen hat.
      ohhh jaah
      liebe Jutta <3

      manchmal ist der "neutrale Boden" der beste Platz zum Gehen... sowohl für Tier und Mensch...

      einen SEGEN dir schickend und an alle die IHN auch annehmen möchten...

      Denn wir alle haben den SEGEN des LEBENS in uns und können einen Teil davon VERSCHENKEN....

      Liebe Angie und Bianca <3 <3

      für euch.....
      einen sehr besonderen SEGEN euch schickend mit viel Heilungsenergie
      deine/ eure Amitola
      Meine Katze Abby ist jetzt sehr verwirrt und alleine. Sie klebt förmlich an mir. ;(

      Meine Tochter ist ja seit dem Aspetostreffen hundeverliebt und wollte schon vor Wochen (weil ja die Katzen bei mir lebten und sie sich so alleine fühlt) einen kleinen Hund anschaffen. Vor drei Wochen hatte sie einen Hund gefunden (der ist nächste Woche zum Abholen). Hoffe, dass Bianca dann besser über den Tod von Sissy hinwegkommt.

      Abby hat sich früher gut mit kleinen Hunden verstanden, vielleicht hilft das, wenn meine Tochter sie dann mit dem Kleinen besucht. :?:

      Gestern habe ich alle Decken, die mit Sissyhaaren übersät waren, gewaschen und staubgesaugt. Konnte das nimmer sehen :33: .Meine Katze hat immer extrem gehaart.

      Heute Früh hatte ich ein schönes Erlebnis: obwohl alle Fenster zu waren, bewegte sich am geputzten Boden ein total sauberer, reinweißer (am Schluss hat sie sich nimmer so gut geputzt, da war das Haarkleid nicht mehr so weiß) Knäuel Sissyhaare (ich hab sie aufgehoben und in ein Schachterl gegeben) hin und her-wie ein Gruß. <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Angie64“ ()