Bilder von unseren Tieren

      freue mich immer, wenn ich die Bildchen unserer "Forumshündchen" sehe. Soooooo herzig - da geht einem so richtig das Herz auf.....

      Schön auch, dass es auch den "Sorgenkindern" wieder besser geht.

      Meine Katze verkriecht sich seit gut 2 Tagen. Sie ist jetzt 18 Jahre bei mir ( musste ihr damals noch Milch mit Fläschen zufüttern ) und ich hoffe, sie noch ein wenig bei mir behalten zu dürfen. Aber wie gesagt: sie verkriecht sich ( bisher bin ich fast ständig über sie gestolpert, so anhänglich ist sie sonst ) und sie mag es nicht mehr, gestreichelt zu werden. Sie duldet es aber man spürt deutlich, sie will es eigentlich nicht. Schmerzen hat sie, so wie es aussieht, keine, aber ich weiß, Katzen zeigen das auch nicht so deutlich ( ausser die Schmerzen sind extrem stark ).
      Ja, und mein Kater macht auch einen deutlichen Bogen um sie.
      Hin und wieder frisst sie - wenig, aber sie frisst und trinkt.

      Grüß alle Tierfreunde hier
      rabelein :24:

      werde Mo mit ihr zum Tierazt gehen ( hoffe ich kann das und muss nicht jemanden mit ihr hinschicken. Aber ich habe Angst vor der möglichen Aussage: "wäre es nicht besser....?

      Liebes Rabelein <3

      :24: :30: für die Mietze und auch für dich.
      Das klingt nicht gut. Rückzug heißt bei Katzen ja, daß es ihnen gar nicht gut geht.
      Ich hoffe für euch beide, daß du sie zum TA begleiten kannst. Und er etwas findet, wo er helfen kann.Gut, daß sie wenigsten ein bissel frißt. 18 Jahre sind halt doch schon ein recht hohes Alter.
      Hier sind alle Daumen und Pfötchen gedrückt, daß es ihr wieder besser geht, und sie noch ein Weilchen bei dir bleiben kann.

      Liebe Amitola, <3
      schööön, daß es Schlawunsch wieder etwas besser geht!

      Liebe Katarina, <3
      danke für die vielen tollen Fotos. Die Zwerge sind ja so was von süß!
      Jaaa - an das "Protestgeschrei" beim Putzen kann ich mich auch sehr gut erinnern. Besonders Felix hat, ab dem Moment als er richtig krabbeln konnte, versucht, zu "entkommen" ... hat ihm aber nix genützt. Mickey war (und IST) da unerbittlich :D

      :24: euch alle
      Jutta
      Der Tod eines geliebten Menschen ist wie
      das Zurückgeben einer Kostbarkeit,
      die uns Gott geliehen hat.
      Konnte die letzten Nächte nicht schlafen, weil die Welpen so ein "Geschrei" in der Nacht machten. Bin dann gestern Abend um 0:30 Uhr ins obere Stockwerk gezogen. :D

      Ich lasse gerade klassische Musik laufen... und.......

      sie schlafen alle friedlich !!!!!!!!!!! woooooooooow :thumbsup:

      P.S. (oder ich höre sie wegen der Musik nicht?! :S :D )...
      im Ernst... sie sind wirklich viel ruhiger, d.h. es sind dann alles kleine Mozarte:)
      naja - wenn Kühe mit klassischer Musik mehr Milch geben ...
      warum sollen Welpen da nicht ruhiger schlafen?
      Oder es wirkt auch bei Hunden milchfördernd ... und die Kleinen sind dann "pappsatt"?
      Der Tod eines geliebten Menschen ist wie
      das Zurückgeben einer Kostbarkeit,
      die uns Gott geliehen hat.

      Neu

      Liebe Sunset <3

      Danke Dir! Aber ich bin wohlweislich vorgestern Nacht in den oberen Stock gezogen. Man kann sagen, die Welpen haben mich vertrieben und den ganzen unteren Stock eingenommen :thumbsup: Habe ja keine Chance gegen 6 Welpen und eine grosse Mutter
      :D

      Neeeee... jetzt im Ernst.. ist viel besser so: Ich kann endlich wieder ruhig schlafen
      :19:

      :24: <3

      Neu

      Wenn ein Tier stirbt,das jemand besonders nahe stand, dann geht dieses Tier zur Regenbogen-Brücke. Da gibt es Wiesen und Hügel für unseren besonderen Freunde, damit sie herumrennen und miteinander spielen können. Da gibt es reichlich Futter, Wasser und Sonnenschein und unsere Freunde haben es warm und gemütlich.

      ALLE die Tiere, die krank und alt waren, werden Gesundheit und Kraft wiedererlangen; die, die verletzt und verkrüppelt waren, werden wieder ganz und stark - genauso, wie wir sie in unseren Träumen von vergangenen Zeiten in Erinnerung haben. Die Tiere sind glücklich und zufrieden, außer einer Kleinigkeit: sie vermissen jemanden ganz besonderen, der zurückbleiben mußte. Sie alle laufen herum und spielen miteinander, aber der Tag wird kommen, wenn eines plötzlich innehält und in die Ferne schaut. Seine leuchtenden Augen sind voller Entschlossenheit, sein erwartungsvoller Körper zittert. Plötzlich fängt er an, von der Gruppe wegzulaufen, fliegend über das grüne Gras, tragen ihn seine Beine schneller und schneller.

      DU bist entdeckt worden, und wenn Du und Dein besonderer Freund sich endlich treffen, werdet Ihr Euch in freudiger Wiedervereinigung aneinander festhalten, um nie wieder getrennt zu werden. Glückliche Küsse regnen auf Dein Gesicht, Deine Hände liebkosen wieder den geliebten Kopf und wieder einmal siehst Du in die vertrauensvollen Augen Deines geliebten Haustieres, so lange abwesend von Deinem Leben, aber niemals abwesend von Deinem Herzen.

      DANN überquert Ihr die Regenbogen-Brücke gemeinsam....
      (Verfasser mir unbekannt)

      Neu

      Liebe Rabelein, wann ist denn das passiert?
      Warst du bei ihr, als sie im Schlaf starb?
      Es tut mir leid, dass du das nun auch noch tragen musst.
      Ich wünsche dir ganz viele schöne Erinnerungen - wie ihr
      beide vor 18 Jahren euch zum ersten Mal gesehen habt,
      wie ihr miteinander gekuschelt und gebalgt habt.
      Und ich wünsche dir TROTZDEM einen der leichteren Tage.
      Lg. Astrid

      Neu

      Liebe Rabelein,

      das tut mir von Herzen leid. Dass sie friedlich eingeschlafen ist, ist doch schön...auch wenn es dir das Herz bricht, und ich sende deinem Herzen ganz viel Kraft und Wärme...es ist hart so einen langjährigen Freund gehen zu lassen...und doch möchte man die gemeinsame Zeit nicht missen...hast du noch Fellnasen die kommen um dich zu trösten oder ist die Wohnung jetzt arg leer? Ich habe diesen Comic gesehen eine Katze an der Himelstüre, Petrus hält sie offen und sagt "na was jetzt, rein oder raus" und die Katze steht ganz stolz da uns sinniert, so wie Katzen halt sind...genauso stelle ich mir das vor...Rabelein, sei umarmt, so ein Verlust ist echt traurig, und der Zeitpunkt ist "super" - sag einfach was du brauchst, und wenns nur mal ist um so richtig laut zu sagen dass das Leben ein echtes Arschl*ch sein kann, und/oder um von deiner lieben Samtpfote zu erzählen - wie war ihr Name, wie hat sie ausgesehen, was waren ihre Vorliegen? Wie kam sie zu dir? alles Liebe dir, Malena

      Neu

      Liebe Rabelein
      muss an dich denken.
      Bei allem Tierleid auf Erden ,denke ich aber auch,es ist schön,wenn um ein Tier getrauert wird.Zeigt es,es wurde geliebt.Tränen sind der Preis der Liebe.
      ich erinnere mich an die Tode meiner Hunde und wie schlecht es mir ging.
      Ich bin froh,dass deine Katze so eingeschlafen ist und du nicht die Entscheidung zur Euthanasie treffen musstest.
      Traurige Grüsse Monika

      Neu

      Kleine Seele ich lass Dich geh´n,
      denn ich weiss wir werden uns wiederseh´n.
      Dein Leben hier auf Erden war viel zu schnell vorbei.
      Ich liebe Dich, deshalb gebe ich Dich frei.
      Dein Leiden hat jetzt ein Ende,
      ich übergebe Dich in mächtigere Hände.
      Kleine Seele, es tut sehr weh,
      doch ich hoffe dass Du gut über den Regenbogen gehst...
      Kleine Seele, ich lass Dich geh´n,
      denn ich weiss wir werden uns wiederseh´n !
      *Verfasser mir unbekannt

      Neu

      Liebe würdevolle Rabenfrau :24: <3

      Wir sind bei Dir in Gedanken.... in dieser schweren Zeit... :24: :30: <3

      Vielleicht bringen diese Bilder Dir ein klein bisschen Licht in Dein Herzchen <3
      Bilder
      • Baldur3.jpg

        190,85 kB, 581×1.031, 1 mal angesehen
      • Björn2.jpg

        214,43 kB, 581×1.031, 1 mal angesehen
      • Odin6.jpg

        210,48 kB, 581×1.031, 1 mal angesehen
      • Saga2.jpg

        232,68 kB, 581×1.031, 1 mal angesehen
      • Skadi3.jpg

        204,06 kB, 581×1.031, 1 mal angesehen
      • Uller2.jpg

        229,3 kB, 581×1.031, 1 mal angesehen