Mein Herzens- und Seelenmensch ist gegangen

  • Ihr Lieben,


    danke. Ich kann mir schon vorstellen, welche Gründe er hat, sich nicht mehr zu melden... und das ohne Angabe von Gründen... weil es im Internet ja noch so viel mehr Menschen kennenzulernen gibt. Da scheint die Auswahl unerschöpflich. Der/Die nächste bitte... irgendwie ist das alles nicht mehr meine Welt. Und die meisten Menschen werden mir immer fremder... und unsympathischer.



    Liebe Gabi,


    dieses Wissen, dass alle da sind, das hätte ich auch gerne... aber ich spüre Rainer nicht. Ich träume nicht von ihm, da ist... nichts. Einfach nichts. Kurz nach seinem Tod habe ich ihn im Halbschlaf noch gespürt, wie sich etwas auf mich legte. Vielleicht war das tatsächlich sein "Lebewohl", eine letzte Umarmung, um dann endgültig von mir zu gehen?


    So, jetzt sitz ich heulend im Büro... das habe ich wieder gekonnt :4:

    So wie es gestern war, wird es nie mehr sein. Und heute kann ich nur ertragen, wenn ich nicht an morgen denke.

  • Liebe Shiva,

    Diese Schnelllebigkeit kann sehr überfordern. Selbst nicht Trauernde. Deine Enttäuschung kann ich gut verstehen.

    Kurz nach seinem Tod habe ich ihn im Halbschlaf noch gespürt, wie sich etwas auf mich legte. Vielleicht war das tatsächlich sein "Lebewohl", eine letzte Umarmung, um dann endgültig von mir zu gehen?

    Ich wünsch dir, dass du dieses wundervolle Zeichen, auch als solches wahrnehmen kannst <3

  • Liebe Shiva,


    ich habe alle Eintragungen von dir gelesen. Deine Zeilen lasen sich wie ein wunderschöner Liebesroman aber leider gab es kein Happy End :13:. Das tut mir wahnsinnig leid. Es war die Liebe deines deines Lebens <3


    Ihr Lieben,


    danke. Ich kann mir schon vorstellen, welche Gründe er hat, sich nicht mehr zu melden... und das ohne Angabe von Gründen... weil es im Internet ja noch so viel mehr Menschen kennenzulernen gibt. Da scheint die Auswahl unerschöpflich. Der/Die nächste bitte... irgendwie ist das alles nicht mehr meine Welt. Und die meisten Menschen werden mir immer fremder... und unsympathischer.

    Da bin ich voll und ganz deiner Meinung. Ich habe auch schon einige Typen aus dem Internet kennen gelernt und das Ergebnis war immer das selbe :4::95:


    Fühl dich gedrückt :24:

    Sveti

  • Liebe Sveti,


    zuerst mal: Danke. Im Übrigen hat er sich letzte Woche doch wieder gemeldet. Und jetzt seit Montag wieder nicht mehr, aber das ist ok. (Er scheint ein U-Boot zu sein, taucht auf und dann wieder ab :D) Ich bin die letzte Zeit eh Abends in der Stimmung, dass ich meine Ruhe will.


    Als ich Sonntag bei ihm war, ist mir was aufgefallen... was aber nicht an ihm liegt, sondern generell an mir, weil es sehr oft so ist: mein Kopf und mein Herz sind nicht da, wo mein Körper sich gerade aufhält. Seit Rainer tot ist, bin ich mit meinem Kopf nicht mehr im "Hier und Jetzt", sondern irgendwo anders. Mein Kopf hört nicht auf mit den Gedanken, ich kann ihn nicht abschalten, das ist so anstrengend. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. Und ich weiß nicht, wie ich das ändern kann. Oder ändert sich das von selber wieder? Oh mann, das klingt wirr. :4: Irgendwie ist mein Kopf nicht nur nicht hier, sondern auch noch kaputt :95:

    So wie es gestern war, wird es nie mehr sein. Und heute kann ich nur ertragen, wenn ich nicht an morgen denke.

  • Liebe Shiva,


    nein, es klingt überhaupt nicht wirr. Ob sich da was ändert, dass dein Kopf und dein <3 wieder da sind, wo sich dein Körper befindet kann man schlecht voraus sagen.

    Ich wünsche es dir von ganzem <3


    In meinem letzten Post an dich, habe ich über die Typen aus dem Internet geschimpft 8| Und ein paar Tage später habe ich tatsächlich einen wirklich lieben netten Mann kennen gelernt. Er tut mir sehr gut und hat vollstes Verständnis, dass ich um meine Mama trauere.


    Deine Situation ist natürlich nicht mit meiner zu vergleichen :30:


    Aber immerhin gibt es nicht nur U-Boote unter den Kandidaten ;)


    Gib deinem Kopf und <3 die Zeit............ Da du ab und zu auch deine Ruhe brauchst, sind die U-Boote gar nicht Mal so schlecht 8)


    Ganz liebe Grüße

    Sveti

  • Liebe Shiva!

    Ja die Trauer macht mit uns was sie will.Mal geht es uns einigermaßen gut,dann sind wir wir wieder so traurig,

    dann kreisen unsere Gedanken nur um unseren Liebsten und wir können uns auf nichts anderes konzentrieren.

    Das ist ein auf und ab.Bei mir ist es jetzt fast 2 Jahre her,aber habe gerlernt damit zu leben und kann auch

    mal wieder irgendwo teilnehmen,mal wieder lachen,was eine zeitlang gar nicht ging.Ja was ist das nur für ein

    Mann,taucht ab ,taucht wieder auf,schon komisch,aber hauptsache,das du glücklich bist und ich hoffe nicht,

    das er dich nochmal so arg enttäuscht,das hast du nicht verdient und es ist schon schwer genug,

    Ich wünsche dir alles Gute.Liebe Grüße Helga

  • Liebe Sveti, liebe Hasi,


    danke. Enttäuscht hat er mich auch beim letzten Mal nicht, dazu kenne ich ihn zu wenig. Ich fand es halt... unverständlich, wie man sich plötzlich nicht mehr melden kann, aber nun gut. Menschen sind halt verschieden. Und wenn er ein U-Boot ist und ich das weiß, dann ist es halt so und dann kann ich das akzeptieren. Ich habe auch meine Macken, und mit Sicherheit keine kleinen :P Lieber ein U-Boot als einen Klammeraffen ;) (die beiden Ausdrücke sind scherzhaft gemeint)


    Aber es freut mich, Sveti, dass Du einen netten Mann kennengelernt hast <3


    Ich bin gerade dabei, Uwes Thread nochmal von vorne durchzulesen. Und bin meine ich irgendwo über den Satz gestolpert, dass "ein bisschen nicht reicht". Weil wir "alles" verloren haben. Damals habe ich zugestimmt. "Ein bisschen" ist Hohn im Vergleich zu dem, was davor war... und ich weiß auch, dass ich irgendwann später, müsste dieses Frühjahr gewesen sein, meinem Freund M. eine Nachricht geschickt habe, dass "ein bisschen" doch besser ist als nichts...


    Nichts ist so verdammt wenig. Ich möchte mehr in meinem Restleben haben als nur die Arbeit. Ich möchte auch mal wieder in den Arm genommen werden, kuscheln. Wenn ich könnte und nur einen Wunsch freihätte, würde ich mir Rainer an meiner Seite wünschen. Dieses Gefühl, das ich bei ihm hatte, diese Geborgenheit, dieses nach-Hause-kommen, das füreinander-da-sein, die Sehnsucht nach ihm, das wird bleiben. Das wird vermutlich auch kein anderer Mensch mehr in mir auslösen bzw. das wird kein anderer Mensch stillen können.



    Mein lieber Schatz,


    Du fehlst mir. Sonntag bist Du 22 Monate schon nicht mehr da. Ich liebe Dich. Aus ganzem Herzen. Und ich weiß, dass das so bleiben wird. Du wirst mir fehlen, solange, bis wir endlich wieder vereint sind. <3

    So wie es gestern war, wird es nie mehr sein. Und heute kann ich nur ertragen, wenn ich nicht an morgen denke.

  • Liebe Shiva,


    Ich fand es halt... unverständlich, wie man sich plötzlich nicht mehr melden kann, aber nun gut. Menschen sind halt verschieden.

    mir ist einges durch den Kopf gegangen als ich diese Zeilen las.


    die Unterschiedlichkeit von Menschen versuche ich mir stets zu verdeutlichen,meine alten und die neu hinzugekommenen Macken von mir kenne auch .


    Bei mir sind es mir liebe Menschen die sich desöfteren im Abtauchmodus befinden, um dann wenn es für sie stimmig ist wieder auftauchen und das dann auch noch so als sei ,es selbstverständlich enorme Zeiträume vergehen zu lassen um sich dann doch wieder bei mir zu melden,so wie in den vergangenen Tagen geschehen.


    Mittlerweile wächst in mir allerdings die Erkenntnis dies zukünftig deutlich jeder/jedem gegenüber zu thematisieren, um mich zu schützen und mich nicht auf seltsame Art und Weise gedemütigt zu fühlen, selbst auf die Gefahr hin das diese dann ebenfalls aus meinem Restleben verschwinden könnten, soviel Stolz muss sein und den habe ich auch .


    Mick hätte in meiner Situation längst Klartext geredet, der wichtigste Grund für mich derartiges Verhalten länger hinzunehmen , er will auf gar keinen Fall, das ich wieder und wieder herumhoffe und diesen Egozentrikern wahrscheinlich das Gefühl vermittele man könne alles mit mir machen.



    Alles Liebe Dir Gabi & Mäuschen

    Gabi & Unser Mäuschen

  • Liebe Gabi,


    da verstehe ich Dich vollkommen. Wenn liebe, nahestehende Menschen wochenlang ohne ein Wort in der Versenkung verschwinden, dann ist das einfach nur traurig. Weil so geht man nicht mit Menschen um, die man gerne hat und die einem wichtig sind.


    Allerdings habe ich außer meinem besten Freund niemanden mehr, der mir dermaßen wichtig ist, dass mich das treffen würde. Und er tut das auch nicht.


    Alle anderen... nun ja. Wenn sie sich melden, ok, wenn nicht, dann nicht. Das sind aber eher Bekannte und keine Freunde.


    Das klingt jetzt oberflächlich. Aber die Maske, wie es mir tatsächlich geht, fällt nur hier. Oder bei meinem besten Freund. Für alle anderen scheine ich halbwegs “normal“. Die kennen mich nicht, ich sie nicht wirklich. Dazu sind sie mir nicht wichtig genug.


    Das klingt jetzt selbst in meinen Ohren, als sei ich ein kalter berechnender Mensch :(

    So wie es gestern war, wird es nie mehr sein. Und heute kann ich nur ertragen, wenn ich nicht an morgen denke.

  • Nein, ich finde das überhaupt nicht oberflächlich. Ganz im Gegenteil. Unsere Trauer lässt uns sehr deutlich

    erkennen, wer es wirklich ehrlich mit uns meint. Und da sieht es leider bei sehr vielen Trauernden sehr schlecht

    aus, denn diese Art von Menschen wollen nicht für Dich und Dein Leid da sein, nein, ganz im Gegenteil, Du sollst

    noch immer für sie und ihren ganzen Schrott herhalten und das geht einfach nicht mehr, weil uns die Kraft dafür

    fehlt und wir endlich auch mal jemanden gebrauchen könnten, der uns ein Ohr schenkt, aber dem ist dann nicht

    so. Denn schon sind sie davon gelaufen. Egal wie es Dir geht. Sind noch wütend, weil sie ihren psychischen Müll

    nicht bei Dir abladen konnten. Na ja, vielleicht klappt es ja wieder beim nächsten Mal. Vielleicht ist sie ja dann wieder

    normal. Oh Mann, ja das musste ich auch erleben.

    Schlimm. Ja in der Not lernst Du Deine wahren Freunde kennen.

    Alles Liebe

    Kornblume

  • Liebe Kornblume,


    da gebe ich Dir Recht. In der Not lernt man, wer die wahren Freunde sind. Die da sind, die einen auffangen. An dieser Stelle: Markus, mein einziger Freund, danke. Dass Du da warst. Dass Du mich aufgefangen und aufgebaut hast. Seit Monaten. Auch wenn ich ein Klammeraffe war. Furchtbar. Ich hätte mich an Deiner Stelle nicht ertragen. Hier, in diesem Forum, meinem Zuhause, bekommst Du deshalb von mir “nur“ eines: <3 dieses Herz hat nur Rainer von mir bekommen.


    Die Trauer hat aus mir jemanden gemacht, dem die Menschen generell und das Leben im Besonderen egal geworden ist. Es ist einfach... beschissen und sinnlos. Da können noch so viel U-Boote um mich rum sein... es ist und bleibt... falsch. Ein Versuch von “ein bisschen leben“. Vielleicht habe ich resigniert und gebe mich mit “ein bisschen“ zufrieden. Vielleicht aber auch deshalb, weil ich weiß, dass “alles“ vorbei ist. Und genau deshalb macht es “alles“ zu etwas besonderem.


    Bella, ich liebe dich <3<3 du bist “alles“ für mich. Wir sehen uns wieder :love:

    So wie es gestern war, wird es nie mehr sein. Und heute kann ich nur ertragen, wenn ich nicht an morgen denke.

  • Das Leben ist insgesamt hier auf Erden viel egoistischer geworden. Sehr viele Menschen denken nur noch an sich selbst

    und ihr eigenes Wohlergehen und merken dabei nicht, dass sie sich und die Welt dabei zerstören. So als wären sie taub

    und blind. Hauptsache, mir geht es gut, auch wenn die Welt um sie herum zerbricht. Das ist nicht nur mit der Trauer, nein

    auch von Krankheiten will Niemand etwas hören, obwohl uns alle Corona ganz schön was abverlangt.

    Sicherlich, wirst Du das jetzt vielleicht nicht hören wollen, aber diese Zeit wird schon in der Bibel beschrieben. Dort wird es

    die Endzeit genannt. Krankheiten, Kriege, Heuschreckenplage, Erdbeben, Hungersnöte, Überschwemmungen etc. Alles

    schon da und vieles mehr. Aber der Mensch denkt nicht um und macht einfach weiter. Bis er selbst davon betroffen ist,

    dann kommt vielleicht ein Umdenken. Mich hat Jesus aus diesem Sumpf des Elends regelrecht herausgezogen. Es waren

    keine Menschen mehr da und schon gar nicht für meine Trauer. Sogar meine Psychologin meinte damals: immer ihre Mutter.

    Ja, wäre sie nicht gestorben, wäre ich nicht in Therapie gegangen. Aber sie hat mich immer weiter heruntergezogen. Von

    wirklicher Trauer hatte sie keine Ahnung, obwohl die ihre Eltern auch sehr früh verloren hatte. Sie hat alles nur verdrängt.

    Psychologen können auch sehr viel bei einem Menschen kaputt machen.

    Mein Psychologe wurde und ist bis heute Jesus. Der hat bei mir in einer Minute mehr hingebracht als die Psychologen in

    mehr als 30 und mehr Sitzungen. Er war da. Da für mich ohne mir noch zusätzlich den Kopf voll zu quasseln. Von einer Minute

    auf die andere zog ER mich raus aus dem Loch und ist bis heute mein Begleiter. Und egal was da noch kommen mag, IHN

    lass ich nie wieder los.

    Wenn das hier nicht reinpassen sollte, bitte kurz schreiben, dann lösche ich es wieder. Aber so durfte ich es erleben.

    Alles andere wäre eine Lüge.

    Alles, alles Liebe

    Kornblume

  • liebe Shiva <3

    ich weiss nicht mehr genau ob du auch kein Herz hinter deinem Namen von mir haben willst ? Wenn du das nicht willst nehme ich es weg.

    ich habe heute bei Coco70 geschrieben , das ich

    und das ist so...

    nicht mehr in der tiefen Trauer um den Partner bin... aber ich erlebe ihn mit zurzeit SEHR wieder bei einer lieben Freundin...

    Sie kann sich völlig begreiflich für mich auch keinen neuen Partner mehr vorstellen...


    Ich möchte dir und anderen schreiben, die sich vielleicht in gewisser Art und Weise auch angesprochen fühlen

    es ist eigentlich

    der sofortige "Tod" in einer neuerlichen Annäherung an einen anderen Menschen, wenn man auch nur die kleinsten Vergleiche zieht.

    dann , ja dann gibt es "U-Boote" ... ich finde den Ausdruck übrigens auch:)

    Im Ernst...

    wenn du bereit bist ... dann kommt einfach die Liebe <3<3

    und es ist ein MIT-einander ... MIT bei dir ist Rainer in deinem Herzen...

    Ich wünsche dir weitehin eine tiefe Freundschaft mit M... Freunde sind für mich unvergleich liebe Wegbegleiter<3:)<3


    Habe einen bestmöglichsten bis guten Samstag

    <3 Sverja

  • Piep... Ich habe mich bewusst die letzten Tage/Wochen vom Forum ferngehalten. Ich habe keinen thread seither gelesen. Es geht mir nicht gut. Mein Rainer fehlt. Uwe fehlt. Ich hatte auch noch Geburtstag. Ich bin gerade im Modus: Vogel Strauß. Was nicht sein darf, kann nicht sein. Ich komme zurück. Aber ich brauche Zeit. Momentan habe ich keine Kraft. Danke, dass ihr an mich denkt. <3 ich versuche zu überleben.

    So wie es gestern war, wird es nie mehr sein. Und heute kann ich nur ertragen, wenn ich nicht an morgen denke.