Seit 31.12.2018 ist mein Leben zuende

  • Liebe Bine, liebe Flora,


    dann geht es euch wie mir, Maximilian ist vor 9 Monaten gegangen und meine Trauer

    frisst mich auf.

    Er ist weg, für immer weg und nichts kann mich trösten. Diese Trauer

    ist Bestandteil meines Lebens.

    Ich entspreche nicht mehr der Norm, in der wir uns zu zweit bewegt hatten.

    Abschied, Trauer und Verlust sind Begriffe, die gesellschaftlich negativ besetzt sind.

    Ich kann und will es nicht realisieren, dass ich ihn nie wieder sehen kann. Ich

    habe Sehnsucht, bin verzweifelt, weine oft.

    Er ist in meinen Armen gestorben, die Liebe meines Lebens hat mich verlassen.

    Ich bin ganz unten und frage mich, os man noch tiefer fallen kann.


    liebe Grüße

    Maike

  • ihr lieben,


    danke für eure antworten <3 und eine liebe umarmung an euch alle:24:


    sverja, ob jemals wieder :8: im wahren leben von mir kommen werden bleibt dahin gestellt.....

    ich wälze mich durch den tag. nein, ich fliege eher durch den tag wie ein leichtes wollflöckchen im wind...mal hoch mal runter... meine kraftreserven fühlen sich aufgebraucht an, aber es geht immer weiter...


    ja - am eigenen leib erfahren wir wie tief man fallen kann... immer weiter und noch weiter.... ins bodenlose fallen wir, ich frage mich wann der aufprall kommt....


    gott sei dank haben wir uns hier im forum, danke dafür <3


    liebe umarmung von Bine

  • ihr lieben.


    heute möchte ich euch zur abwechslung etwas erheiterndes erzählen....


    wollte mir gestern abend einen auflauf machen, so richtig schön aus resten zusammen gestellt und natürlich mit viiiiel - ACHTUNG HELGA ;) - käse überbacken...


    als mein backofen die temperatur erreicht hatte, schaltet ich logo meine eieruhr ein.... 45 minuten wartezeit....:)


    tja, was soll ich sagen, nach 45 minuten ging ich in die küche und nix war mit auflauf.... ich hatte nämlich vergessen meinen auflauf in den backofen zu stellen =O||:D hatte mich vorher eh gewundert warum so garnichts am duften ist :4:


    das war mal wieder eine episode aus meinem trauer-demenz-leben, wie sie jeder von uns des öfteren erzählen kann :saint:


    lieber gruß von Bine

  • :2: ich musste jetzt echt lachen. Ich dachte immer, mir passieren immer nur so komische Dinge.:)


    Vielleicht sollten wir hier im Forum auch mal all die lustigen Begebenheiten von unserem Leben erzählen.

    Vielleicht würde uns das gut tun.

    Wir spielten an Weihnachten Rome´. Mein Bruder sagte: Kornblume führt!!!!!

    Ich erwiderte: Ach, die ersten Tomaten sind pflaumig...

    Zuerst waren sie alle still und überlegten. Dann sagte meine Schwägerin zu mir, ich kenne nur: die ersten Pflaumen

    sind madig! Ach ja , danke, schrie ich hoch erfreut, das hab ich gemeint. Und dann lachten sie alle.

    Wieder mal so richtig typisch Kornblume.

    Alles Liebe

  • Liebe Bine!

    Ja ih............,dann wäre ich nicht zum essen gekommen.Ich weiß noch,als Ralf und ich mal bei einer Verantstaltung

    waren,wo sie uns irgendetwas über die Herde und Backöfen erzählen wollten und dann wurde da gekocht und

    ein Auflauf mit Käse.Der ganze große Saal roch,nein es stank wie eingeschlafene Füße.Ralf mußte lächeln,

    denn er mochte ja Käse,aber ich war froh,als es vorbei war.Ih und die haben auch noch dazu aufgefordert

    zu probieren.War ich froh ,als wir zuhause waren.Nie wieder würde ich teilnehmen,wenn ich nicht genau

    wüßte was mich erwartet,aber Ralf und ich hatten etwas zu lachen.

    Ja Kornblume!

    Auch mal schön,das man sich an so etwas erinnert,das heitert doch etwas auf und wir können schmunzeln.

    Das sollten wir öfter machen.Liebe Grüße Helga:)

  • Post by Mausebaer ().

    This post was deleted by the author themselves ().