Mein Ehemann ist einfach verschwunden

  • Liebe Bine!

    Was ist das denn für eine Nachbarin.Eine Kontrolle vom Herzschrittmacher dauert nicht lange und wenn mein

    Schwiegervater das mit 91 noch alleine schafft und danach auch noch etwas tun muß,ohne zu meckern,

    ist das schon gut,Er sagt nie etwas,das es schlimm ist reine Routine.Das ist doch gar nichts,wenn sie weiß

    was du alles mitgeacht hast und wie schlecht es dir geht und dann kommt sie mit so etwas.

    Ja manchen ist nicht mehr zu helfen.Und wen jammern wir vor,niemanden,denn wir müssen es allein

    schaffen.Ich umarme dich.Helga

  • Hallo Bine,


    Sonntag- der schlimmste Tag. Es sind erst drei Monate für mich her, das Grauen

    Heute leider Freundin in Bremen angerufen, die bei unserem " Hochzeitsessen" eingeladen war. Pizza bei Don Charlos. Sie wußte vorher nichts, wir haben heimlich geheiratet - auf einem Leuchtturm- , nur wir beide, der Leuchtturmwärter un sin fru und viele, viele Tauben. und die Standesbeamtin.

    Sie ist ewig Single, wir kennen uns seit 25 Jahren und nun " jetzt siehst du einmal, wie hart es mir geht, wie du dich immer ausruhen konntest !!!! mit deinem Ehemann " !!! Sie ist ewig aufstocker.



    Ich dachte oder hoffte wohl, weil Bernd ja auch seit 25 Jahren Teil ihrer Lebensgeschichte ist, ist er wieder ein Stück präsenter- aber dafür habe ich Eiskübel Häme bekommen.


    Ich glaube inzwischen, die glücklichen Ehepaare, so wie du und Roger und Sky und all´die vielen anderen hier im Forum, bekommen jetzt gerade viel Häme ab.

    Das Trauer- und Erschöpfungsloch hat mich so schlimm, ich mag nicht mehr und dann noch soviel Neid und Mißgunst, weil man glücklich verpartnert war.

  • Liebe Charlott,


    Also einmal abgesehen davon, dass das Benehmen dieser "Telefonseelsorgerin" indiskutabel daneben ist, scheint es sich dabei um einen Psychologen-Standard zu handeln. Mir hat man auch zigmal versucht, zu erklären, dass ich wütend und böse auf meine Christie bin (zumindest mein inneres Kind ...). Was für ein Schwachsinn. Manchmal fragt man sich wirklich, was/ob manche sich denken.


    LG,

    Sky / Robert

  • Lieber Robert,

    und ich dachte, dieser Quatsch mit inneren Kindarbeit wird nur uns Frauen um die Ohren gehauen !!!!!!:4:

    Echt, sie kommen auch einem gestandenen Mann wie dir damit, alle Achtung - so neben der Spur möchte ich auch einmal sein !!!!8)


    In der Zeit vor dem " Tag" hätte ich tief Luft geholt und den "Kindheitsarbeiterinnen" die neuesten niederländischen und angloamerikanischen Forschungsergebnisse zum Thema Streß, Trauma und Verlust und Neurotransmitterprofile und Rezeptorenverlust vorgebetet.


    Das war vor vielen Jahren Teil meines Berufslebens.


    Jetzt heule ich verzweifelt und mag nicht mehr in dieser Welt sein.


    Das ist so dumm, und selbstgerecht und " billig", Bindungstraumata und Todesfalltrauma `mal einfach so zu verknüpfen.


    Ich bin nicht mehr Helfende und mein Mann auch nicht mehr, sondern brauche selber Hilfe. Und was passiert ?

    Die Aasgeier fliegen an !

    Ich will eigentlich nur noch aufgeben, aber ich habe noch ein paar Pflichten und die arbeite ich noch ab !

    Danke für deine Antwort - alles Liebe

  • liebe Charlott,


    es ist furchtbar was du gerade erleben musstest und nicht verzeihbar.... man kann verstehen wenn die menschen da draussen unsicher werden, wie sie nun mit uns umgehen sollen.... menschheitsgeschichte eben in der westlichen zivilisation... aber nicht dieser hohn, dieses gift und diese galle :cursing:


    oja, ich kann mir vorstellen, dass alle neider die schon immer neidisch auf mich waren sich jetzt die hände reiben und sagen "jetzt sieht sie mal...."


    aber mein trost bleibt insofern, dass auch DIESE menschen irgendwann genau vor dem gleichen abgrund stehen werden....sie werden es nicht verhindern können..... und dann sollen sie mal ihren weg gehen so wie sie ihn verdient haben :evil:


    liebe umarmung von Bine:24: