Die liebe meines Lebens, mein Lebensmensch

  • Post by RalfsHeidemarie ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Post by Mischi ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Post by RalfsHeidemarie ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Post by Mischi ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • da geb ich dir recht Mischi,

    Verallgemeinern kann das niemand, ist es doch für jeden von uns, ein eigenes Schicksal.

    Ich denke aber, Heidi hat es nur gut gemeint. Muss ja nicht , wenn nicht gewollt.


    Heute geht es mir wieder besser, war den ganzen Tag im Weingarten, hab einen ordentlichen Sonnenbrand, und bin erledigt.

    Jetzt hört die Arbeit nicht auf, jetzt sind wir Tag für Tag, Stunde um Stunde, da draußen, und hegen und pflegen unser Reben. Die Natur hat mir wieder mal geholfen, besser als jeder , vom Fach, wie man so schön sagt.


    Heute hab ich eine Ablehnung vom Härtefallfoun bekommen, ich hab geglaubt mich trifft der Schlag, das ist eine Katastrophe, ich hab fest mit dem Geld gerechnet, ich bin jetzt gerade am verzweifeln.

    Morgen ruf ich dort mal an, bin gespannt was die sagen, das kanns ja nicht geben, ich hab keinerlei Einkünfte, fast 8 Monate gehabt, da ist sicher ein Fehler unterlaufen. Ich hoffe es, denn wenn nicht, dann bekomme ich echt ein Problem. Als würde nicht alles schon reichen, kommen existenzängste jetzt auch noch dazu. Uns ging es immer gut, wir hatten immer Geld, keine Schulden, und das macht mich nervös, ich bin das nicht gewohnt.

    Ja an manches musste ich mich gewöhnen, dann halt an das auch noch.


    Meine Güte, wie sehr er fehlt, überall, nicht nur körperlich. Das hatte er alles immer gemacht, für mich ist das alles Neuland, und ich tu mir da schrecklich schwer.


    Ich bin eine Arbeiterin, das kann ich, und Einteilung von Personal, und Feste organisieren, aber die ganzen amtswege, die ganzen Bank Geschichten, die an und abmeldungen, die steuerlichen Dinge, das war alles seins, und nur mühsam, irgendwie, halt nicht richtig, gelingt es mir. Oder auch nicht.


    Das alles alleine zu Stämmen, ist schon manchmal zu viel für mich, aber was bleibt mir über.


    Mein Sohn und ich, arbeiten gerne, so wie ich mit Walter immer gerne gearbeitet habe, es ist anders, ruhiger, keiner der Witze macht, aber es ist gut.


    Die Weingärten, geben mir so viel, ich bin so gerne, da draußen, da wo wir so viele schöne Stunden hatten. Wenn du da stehst, der Wind lässt die Blätter der Weinstöcke Rascheln, und du siehst, wie alles wächst, das er und ich gepflanzt haben, das erfüllt mich mit stolz, und mit Verbundenheit.


    Da ist dann alles weg, nur kurz, aber das tut so gut, das gibt mir dann wieder Kraft, das lässt dann alles wieder anders aussehen, und plötzlich, ist es dann weg, das Gefühl von, alles ohne ihm, weil da draußen ist nichts ohne ihm.


    Ich weiß nicht ob ihr das verstehen könnt, vielleicht kann ich es nicht so gut rüber bringen.


    Jedenfalls bin ich heute nicht mehr so deprimiert, hilft ja nix, egal was da noch kommt, das schlimmste ist mir schon passiert.

  • ich möchte dir danken Heidi, das du versucht hast, mir mit deinen Zeilen zu helfen, und das hast du auch, und auch dein Bild war wunderschön. Schade das du es gelöscht hast. Mir hat es gut getan.


    Mischi, ich glaube nicht, das Heidi eine selbst ernannte Heilerin ist, und ihre Zeiten tun mir immer gut. Ich dachte du meinst die You tupe Filmchen. Bitte nicht wieder streiten. Ich glaub es war nur ein Missverständnis.


    Herzlich Renate

  • Post by Mischi ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Post by Renate 1967 ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Liebe Mischi, liebe Heidi , liebe alle.

    Schön das sich das geklärt hat.


    Ich hoffe ihr beide schreibt fleißig weiter, und dieses Missverständnis ist somit aus dem Weg geräumt.


    Für mich ist es eine Erfahrung mehr, vorher zu fragen, wie was gemeint wurde, und dann erst schreiben.


    Ich habe den Weg gewählt, so gut wie es geht, in meinem Wohnzimmer zu bleiben, um eben Konfrontationen aus dem weg zu gehen. Offensichtlich hilft das nicht wirklich.


    Ich bin eine Frau, die ihr leben liebte, und eigentlich tu ich das immer noch, halt mit sehr großen Einschnitten, da halt ein Teil von mir, ein Teil von meinem Leben, einfach verschwunden ist. Ich erzähle gerne, vom Weingarten,vom Heurigen und von meinen eindrücken, und ich denke mir, es wird sicher viele geben, die das so gar nicht haben können, aber ja, das hier ist mein Wohnzimmer, und wer es nicht lesen will, der braucht das ja auch nicht zu tun.


    Das Leben das ich lebe, mit euch zu teilen, ist für mich eine große Hilfe, eine Art trauerbewältigung, und deshalb tu ich das.


    Es gibt keinen sonst, dem es interessiert, wie weit die Reben gewachsen sind, oder wie schön es da draußen ist, oder dem ich erzählen könnte, das es gut ist, den Wind durch die Blätter pfeifen zu hören, und wie nah ich ihm da bin, er mir da ist.


    Da geht es nicht um was ich alles mache, kann, habe, sondern um das Bedürfnis sich mitzuteilen.


    Ich versuche, so vorsichtig wie möglich durch den Porzellanladen zu schreiten, und ertappe mich immer wieder dabei, einem Elefanten zu gleichen.


    Bitte verzeiht, ich bemühe mich.


    Die Tatsache das jedes Wort, feinstens überlegt sein sollte, erschwert die Sache erheblich. Und deshalb bitte ich euch, sollte mir der Elefant, mal wieder durchgehen, dann sagt es mir einfach. Ich bin keinesfalls perfekt, wer ist das schon, und wer will das schon sein, und auch keinesfalls Streitsüchtig, ganz im Gegenteil.


    So nun, alles gesagt, ich hoff alles wieder gut.


    Im übrigen den letzten Beitrag hab ich gelöscht, weil er mir nicht mehr passend erschien, da Mischi ja geantwortet hat.


    Herzlich Renate

  • Liebe Renate,

    Ich befürchte ich habe überreagiert.

    Da Mischis Beitrag genau hinter meinem stand,

    habe ich mich angesprochen gefühlt.

    Es ist alles wieder gut. Ich habe mich ausgeweint und ausgesprochen und was dazu gelernt.

    Ich habe mein Avatarbild wieder verändert und werde jetzt schlafen gehen.

    Es ist alles wieder gut von meiner Seite aus. Danke für Eure Hilfe und Unterstützung.

    Meine Zeit, was für ein Tag.

    Liebe Mischi, tut mir Leid, daß Du angegriffen wurdest weil ich so empfindlich war.

    Liebe Angelique danke für Deine Schützenhilfe obwohl das zum Leidwesen von Mischi war.

    Und Mel, und Renate und Bettina und Ki-dingsda und Alle, die reagiert haben. DANKE.

    HEIDI

  • Ich komme leider gerade erst heim. Will aber dazu schreiben, dass mir bisher deine Beiträge sehr unterstützend unter die Arme gegriffen haben. Ich finde es immer sehr wertvoll, für mich, was du schreibst. DU bist wertvoll. Weiche bitte nicht davon ab, deine Gedanken mit uns zu teilen. Ich umarme dich ganz still aber fest. W

  • Ick freu mir :8::24:

    Ich bin nicht weg.... nur schon mal voraus gegangen...


    • "Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können." Robins Lieblings Zitat aus der kleine Prinz