Das Labyrinth der tausend Fragen

  • Liebe Puzzle,

    es tut mir sehr leid, dass Du Deinen Partner verloren hast. Was hast Du schon alles mitgemacht. Jetzt brauchst Du neue Kraft um den Weg durch die Trauer zu gehen.

    Sei still willkommen hier

    Sommermond

  • Liebe, gebeutelt und immer wieder aufgestandene Puzzle,

    Deine bisherige Lebensgeschichte ist.... Ich weiß gar keinen Ausdruck dafür.

    Nass geweint von meinem eigenen Verlust lese ich Deinen Text und bin betroffen.

    Woran ist Dein Walter gestorben? Am 16.6.20?

    Und woher weißt Du daß er narzistisch war?

    Ich heiße Dich in unserem Forum willkommen, schön, daß Du uns gefunden hast.

    Dir scheint es schlecht zu gehen.

    Deine Stehaufmännchenfähigkeit ist Dir verloren gegangen?

    Bewundernswert, wie Du das immer geschafft hast.

    Das mit dem Narzissmus interessiert mich sehr. Ich habe durch meinen Vater genau auf narzistisch Männer reagiert und habe immer Schiffbruch erlitten.

    Eigentlich können nur dependete Menschen mit Narzisten längere Zeit auskommen. ( Dependent = angepasste und abhängige.)

    Ich bin eine depentente Persönlichkeit. Ob ich schon soweit betroffen bin, daß man es eine Persönlichkeitsstörung nennen könnte, daß weiß ich nicht.

    Ralfsheidemarie

  • Oh Puzzle,

    ja es kann sehr schnell gehen.

    Mein Ralf ist ja auch an einem septischen Schock gestorben. Die Chemotherapie und sein ohnehin vergifteten Körper durch den Alkohol sein Leben lang. Da kam sein Immunsystem und seine Bauchspeicheldrüse nicht mehr mit.

    Das Thema Narzissmus verfolge ich nun schon seit einigen Jahren. Ich habe auch Ralf für eine Art Narzissen gehalten. Obwohl es da sehr große Unterschiede gibt. Man kann einen narzistischen Hang haben. Aber es gibt auch Menschen mit einer narzistischen Persönlickeitsstörung. Die sind wirklich psychisch krank. Z. B. Donald Trump.

    Wenn jemand andere abwertet z. B. Dann muß er die Anderen so klein machen. Da# er sich groß fühlen kann. Denn eigentlich versucht er immer nur das kleine Selbstbewußtsein im Inneren durch Bewunderung und Macht von Au#en zu stärken.

    Daß Du Dich nicht gebeutelt sondern gewachsen fühlst ist großartig. Könnte ich mir mal ne Scheibe von abschneiden.

    Meinst Du wirklich er hat Dich weggeschubst weil er wußte. Das er nicht mehr lange lebt?

    Ralfsheidemarie

  • Meistens stehe ich nur auf weil die Hunde raus müssen. Aber das ist gut so. So komme ich aus dem Bett, aus dem Haus, ins Auto! Auf die Hundewiese, treffe andere Menschen, erlebe das Wetter und alle möglichen Veränderungen seit Ralf tot ist. Gestern war ich stolz jemandem ohne zu Weinen sagen zu können, das mein Gefährte gestorben ist vor 9 Wochen.

    Und heute weine ich stundenlang einfach nur so.

    Aber aufstehen muß ich ja.

    Ralfsheidemarie

  • Sehr süss der Drache. Aber auch sehr traurig. 💦

    Und toll a gemalt. Respekt.

    Ich habe jetzt schon 3 mal einen netten Spielfilm gesehen. Und hatte dabei völlig vergessen, daß Ralf nicht im Nebenzimmer TV schaut wie sonst immer. Erst als der Film zu Ende war fiel es mir wieder ein.

    Ich kann nicht oft TV schauen. Meistens kann ich mich nicht konzentrieren. Oder es ist mir zu grausam.

    Ich hoffe ich habe heute für 1 Woche geweint. Im Vorraus.

    Ralfsheidemarie

  • Liebe Puzzle! Sei herzlich Willkommen hier! Dein großer Verlust tut mir von Herzen leid! :30:


    Tag 226: ein Rückfall in die Wut - und warum tu ich das? Weil ich es kann und weil ich das darf! Und weil mir die verdammte Geduld einfach ausgegangen ist. Ende.

    Das ist auch gut so, in der Trauer darf man alles! Sei lieb umarmt! :30:

    LG Andrea

  • Hallo Puzzle,

    wie sage ich es, ohne viele Worte ? Ich habe Deine Texte mit Hochachtung gelesen. Sie haben mich beeindruckt und sind für mich eine weitere Bestätigung, dass es auch nach einem solch persönlichen Weltuntergang weitergeht, weil es weitergehen muss. Nicht auf alles, was geschieht, haben wir Einfluss, nur darauf, wie wir damit umgehen. Deine Sicht der Dinge bestätigt mich in meiner Einstellung, jeden Morgen wieder aufzustehen und zu beginnen, auch die schönen Dinge, die das Leben nach wie vor bietet, wieder zu sehen, selbst auf die Gefahr, hin und wieder einen Tag zu erwischen, an dem man liegen bleibt.

    Einen lieben Gruß

    Yoda

  • Hallo Puzzle,

    Deine Worte am Tag 226 Deiner neuen Zeitrechnung sind sehr emotional und gut zu verstehen. Sowas von treffend ausgedrückt. 👌RESPEKT.

    Tja, so leicht stirbt es sich nicht. Genau! Ha ha ha. Schön wäre es gewesen, wenn ich nicht Recht behalten hätte.

    Mein Ralf hat immer gesagt: " Ich sterbe nicht. Ich werde 100."

    Das hat mich doch manchmal geärgert weil es Quatsch und unrealistisch war. Er hat auch zu mir gesagt, daß er gehen würde, wenn er so schwer krank ist. Ich soll das nicht mit ihm mitmachen müssen. Mich hat er da gar nicht gefragt. Was ich dazu zu sagen hatte war nicht wichtig?


    Nun, er hatte nicht damit gerechnet, daß es passiert. Deshalb war er hier zu Hause.

    Manchmal denke ich, war dieser blöde Satz, den er sooooo oft gesagt hat ( immer wenn ich mir Sorgen machte) so eine Art pfeifen im dunklen Keller?

    Oder hat er diesen Unsinn wirklich geglaubt?

    Oder hat er meine Sorgen vertreiben wollen mit diesem Satz?

    Ich weiß es nicht.

    Diese Kämpfe ihn ins Krankenhaus zu kriegen kenne ich zur genüge.

    Ich habe einmal sogar den Rettungswagen gerufen und er wollte nicht mit. Da blieb mir nichts anderes übrig als die Polizei einzuschalten. Da er zwar bei mir krank lag, aber in einer anderen Stadt gemeldet war ging das. Die Polizei mußte ihn überreden mein Haus zu verlassen um dann draußen vom Rettungswagen mitgenommen zu werden. Er hatte dann eine akute Bauchspeicheldrüse Entzündung und landete auf der Intensiv.

    Als er wieder angerufen hat von der Intensiv hatte er Angst ich hätte ihn wirklich rausgeschmissen und wolle ihn nicht Zu Ruh und ich hatte Angst er ist böse auf mich und will nicht wiederkommen.

    Aber beides war nicht so. Er kam wieder nach Hause.

    Ralfsheidemarie

  • Warum glaubst Du Yodas Achtung verloren zu haben?

    Das glaube ich nicht.

    Und zu Deinem Text von heute, daß mit dem Buckel runterrutschen.... Da hast Du mich aber gut zum lachen gebracht.

    Wunderbar ausgedrückt.

    ( Ich weiß nicht, wie das geht mit dem wiederholen des Textes.)

    Wunderbar ironisch oder ist das Sarkasmus? Keine Ahnung, egal. Es hat mir jedenfalls sehr gut gefallen.

    Nun gehst Du heute schreien? Ich kriege das nicht gut hin. Muß dann immer gleich würgen.

    Aber lass Dich nicht aufhalten. Die Wut raus zu lassen. Gut Schrei !

    Ralfsheidemarie

  • Liebe Puzzle, warum solltest Du meine Hochachtung verloren haben ? Weil Du Gefühlen unterworfen bist, die Du nicht beeinflussen kannst ? Diese "Ausraster" ändern für mich nichts an meiner Meinung, dass Du weiterhin versuchen wirst, einen für Dich gangbaren Weg zu finden. Und das, da bin ich sicher, wirst Du auch schaffen. Es ist schön, dass auch hin und wieder ein wenig Humor aufblitzt. Erhalte ihn Dir, auch er wird Dir helfen.

    Einen lieben Gruß

    Yoda - ohne Meister, den nehme ich für mich nicht in Anspruch.

  • Oh man Puzzle,

    wenn ich Deine meist recht langen Texte lese fällt mir nicht auf, daß sie lang sind. Du schreibst wirklich toll. Die Wortwahl, die Wortspiele alles finde ich sympatisch. Du solltest schreiben. Vielleicht einen autobiografischen Roman. Erlebt hast Du ja genug.

    Ich wäre die erste, die diesen Roman kauft.

    Und nun zu dem schlechten Gewissen.

    Das kann ich verstehen.

    Schuldgefühle und schlechtes Gewissen sind ja bei allen Trauernden ein Thema. Genauso wie Dein Spiel "was wäre wenn".


    Er war erwachsen.

    Auch wenn er glaubte im Drachenblut gebadet zu haben..... und die nächsten 100 Jahre weiter leben zu können.

    Er war erwachsen.


    Kann Gewissen schlecht werden? Wenn es zu lange im Warmen steht? Dann sollte man es im Kühlschrank aufbewahren.

    Hat es ein Verfallsdatum? Ist Dein schon drüber?

    Gesundheit geht vor Streit sagst Du.

    Aber er hat ja im Streit Deine Gesundheit angegriffen. Dich verletzt. Dich gekränkt und Dir Wunden zugefügt. ( Gott sei Dank nicht auch noch Körperliche)


    Vielleicht hast Du ihn auch oder er sich vor Schlimmerem bewahrt. Denn sein Sterben ging ja recht schnell.

    Letztendlich ist er dann ja an seiner Psyche gestorben, denn die hat ihn dazu veranlasst Dich zum Rauswurf zu zwingen. Und er hätte es in der Hand gehabt.

    Er war erwachsen.

    Ralfsheidemarie

  • Liebe Puzzle,

    Ich such schon seit 2 bis 3 Tagen nach einem Rezept die Trauer durch zu stehen. Und irgendwann eine gute und angenehme Beziehung zu meinem Liebsten zu haben, die mich aber nicht dabei stört mein Leben wieder genie#en zu können.

    Als ich Deinen Text las wußte ich, eine der wichtigen Fähigkeiten ist es das "wennundaber-Spielchen" zu lassen.

    Wahrscheinlich gibt es bei dem Rezept noch mehr Sachen, die man lassen sollte und andere, die man nehmen sollte/ machen sollte.

    Mal angenommen sie Trauer oder das Trauern ist ein Brot. Es wird angerührt oder angesetzt, geknetet und muß gehen. Es wird in Form gebracht, mit Cerealien bestückt und gebacken.

    Es ist sicherlich so eine Art Stollen, der sich sehr lange hält.

    Beginnen müsste das mit

    Als erstes:

    lege Deine Backform in die Kühltruhe und stelle auf Schockgefrieren


    Stelle eine große Schüssel Entsetzen auf Deine Arbeitsfläche und beginne mit


    700 g Verlust ( volles Korn )

    700 g Liebe ( stark und vielfarbig )

    In diese beiden Grundzutaten wird je eine große Tüte Schmerz und Sehnsucht gesiebt ( wie Backpulver )

    1 L. frische Tränen ( kann auch mehr sein )

    Muß langsam löffelweise untergerührt werden

    1 kleine Ampulle Traumatropfen

    mit Flashs und Bildern

    Je 1 Teelöffel Schuldgefühle und

    schlechtes Gewissen

    1 Eßlöffel Wut

    1 Prise Verwirrtheit

    1 Becher Freudlosigkeit ( 90 % Fett )

    1 Päckchen Appetitlosigkeit

    1 Gläschen Angst ( Vorsicht scharf )

    10 g Diskonzentration

    100 g Hochsensibilität u. Verletzlichkeit

    50 g Antriebslosigkeit

    ( je nach Geschmack auch mehr ) mit dem Knethaken alles gleichmäßig und stundenlang durchkneten.

    Je nach Konsistenz und Lage der Dinge kann noch etwas Übelkeit oder Sprachlosigkeit druntergemischt werden.

    Eventuell geht es nicht ohne noch mehr Flüssigkeit wie z. B. Liköre oder andere Alkoholika um den Teig zu entspannen.

    Dann muß man ihn sehr lange gehen lassen, er braucht viel Passivität und Ruhe damit alle Zutaten sich mischen können.


    So wie es beim Stollen Marzipan, Mohn oder Butterstollen gibt, kann das Trauerbrot mit Arbeitsunfähigkeit, Suizit oder Schlaflosigkeit gefüllt werden. Je nach Geschmack und Vorliebe.

    Die Form sollte stabil sein und muß vor dem Backen stark und dick eingefettet werden mit Traurigkeit bis zur Depression.

    Dann kann alles in den Ofen. Bei milder Hitze sehr lange backen. Fast trocknen.

    Dann kann es sich auch Jahre halten.

    Nach dem Backen wird es noch großzügig mit Warum und weshalb bestreut.

    Das Brot zum Aufbewahren in einen Bogen Grübelzwang einpacken. Man kann es auch in einer Tüte waswärewenn aufheben, dann hält es noch länger.


    Dieses Brot kann man nicht kaufen oder bestellen, es wird geliefert. Manchmal weiß man es vorher. Andere bekommen es überraschend.


    So, was habe ich noch vergessen?

    Ralfsheidemarie

  • Hej, hej ( ist nicht abwertend sondern in Schweden die freundliche Begrüssung) Puzzle  <3

    weiter unten habe ich schon etwas zu meinen Herzen geschrieben...


    ich bin jetzt noch einmal hier in DEINEN Beitrag hineingegangen , weil ich zu einem meine ständigen Schreibfehler verbessern will

    DOCH

    auch noch viel mehr eigentlich , weil ich dennoch in allen DEINEN Gedanken und somit Gefühlen

    DEINE ganz persönliche Trauer lese...


    wir alle trauern ja als Person , als MENSCH...

    und haben eine ganz persönliche Art durch Anerzogenes , Erlebtes und Gelebtes um auch MIT der Trauer umzugehen...

    Ich könnte übrigens allen deinen Beiträgen , deinen TRAUER-LEBENS- Berichten das "ich versethe dich geben...

    wie eigentlich ALLEN hier.


    Das obige wollte ich jetzt doch noch EIN-fügen...

    das ist mein Stil, das ich manches gross schreibe und auch die berühmten drei Pünktchen... das drückt meine "Hervorhebung" aus... manchmal auch mein INNE-HALTEN...


    Vielleicht kannst du und einige "hier" dass auch so ähnlich wie ich sehen...

    die TRAUER IST ...


    damit meine ich die ganz UR-EIGENE


    wie der Baum auf den ich gerade blicke


    JETZT


    ist er gerade völlig verschneit und dieser Schnee besteht auch noch aus aus Millionen von kleinen Eiskristallen...

    er steht da, wo er schon lange steht...

    er ist da gewachsen ...

    er verändert sich immer... und er wächst weiter bis er "zerfällt" also eine ander SEINS-FORM annimmt

    oder

    abgeholzt wird... auch da wird er als etwas genutzt ... als Feuerholz oder es wird etwas schönes daraus gebaut... NICHTS vergeht endgültig... alles MEINER Meinung nach...


    der BAUM

    mal mit gerade aufbrechenden Knospen...

    mal in der grünen Pracht seiner Blätter ...

    mal mit den gelben Farben des Herbstes ...

    dann das völlige Nackt-SEIN der Zweige...


    dann der Schutz des Schnees ... Schutz bieten auch die Blätter...


    Das ist die NATUR ... sie wechselt immer wieder ihr aussehen , aber sie IST einfach


    so sehe ich das auch bei mir und meinem Leben...

    ich EHRE schlicht und ergreifend mein LEBEN, mein SEIN... immer mehr auf natürliche Art und Weise...


    liebe Puzzle <3 ( das Herz DARFST du aushalten;) es ist mein "Stil " )

    und an ALLE die sich hier in diesem Forum beschreibend beleben... erleben... leben...


    herz<3VOLLE Grüsse sendend

    eure<3 Sverja ...oder stellt euch das Herz und das "eure" weg ... je nachdem...


    Noch eine Erkenntnis von mir ...erst jetzt nachträglich geschrieben...

    das Forum lebt so wunderbar durch seine <3VIELFALT<3 an Gefühlen... an LEBENS<3SICHTEN