Da bin ich wieder

  • Liebe Miraliese,


    nein gar nicht wirr, diese Gefühle kenne ich all das, ich rufe auch wie ein kleines Kind nach ihr, stehe am Fenster schaue in die Sterne Strecke die Arme aus das sie mich in den Arm nimmt....wie blöd ist das.....????wie unsinnig ist das.....?????Dann kullern die dicken Tränen und ich fühle mich nur schlecht.....ach das ist alles Mist... ganz ehrlich alles doof.


    Eigentlich wollten wir ihren Kleiderschrank mal ausräumen ja ich war schweißgebadet, Panik und hab mich dann übergeben also gelassen.


    Ja Papa ist ähnlich lässt sich nichts anmerken und redet nicht....nur an Kleinigkeiten sehe ich das.

    Wenn ich mal mich ein Tag nicht melde Urlaub dann ruft er an oder schreibt mir....meldest Dich gar nicht obwohl ich fast jeden 2 Tag bei ihm bin.

    Es fehlt einfach was ganz klar, alles fehlt und die letzten 2 Tage waren eh schwierig.


    Ich hoffe das es bei Euch wieder gut wird soweit sowohl Du als auch Dein Papa das da alles gut ausgeht.

    Ich nehme Dich einfach nur mal feste in den Arm......:24:und unsere Mamas sind immer bei uns davon bin ich überzeugt reicht nur nicht wirklich....:13:


    Vlg. Linchen

  • ja das auch noch nee geht nicht....absolut nicht.

    Aber egal ist so und Papa tut es nicht weg bis ich was dazu sage....ich glaub er will das auch noch nicht.

    Ihre Tasche Schlüssel alles liegt noch da ihre Brille.....


    Vlg. Linchen :33::24:<3

  • Hallo ihr Liebem......


    Ihr macht mich sehr nachdenklich.....

    Das letzte Jahr hab ich kein Sinn in meinem Leben gesehen......

    Am Freitag habe ich eine Trauerkarte für einen lieben verstorbenen Vater geschrieben...

    Es hat mich seht berührt und die Tränen sind gelaufen.... und ich hab einige meiner Trauerkarten angeschaut.....

    Da schrieb mir jemand sinngemäß:


    Unser Leben haben wir bis jetzt als selbstverständlich angesehen,

    unsere Liebe , unser Glück, unsere Familie, unsere Gesundheit unsern Wohlstand unser Leben......und jetzt ????


    Was ist selbstverständlich ????? ........nichts..........


    Ein Tornado hat bei uns eingeschlagen...... und uns arg gezeichnet......


    und nach Abfiuß der Fluten blieb übrig:


    Familie, Gesundheit (manchmal erbärmich) und unser LEBEN.........


    Der Sinn des Lebens ist auf diesem Fundament wieder aufzubauen...... Stein auf Stein.......


    nach unseren Bedürfnissen, ein kleiner Ort der uns Sicherheit und Wärme gibt ,


    der uns wieder lächeln läßt.....mit meinem Mann im Herzen...

    LG

    :24:

  • Ja Rienchen ... so ist es wohl... Stein um Stein...


    Das Leben, das wir haben, ist ein Geschenk... auch wenn es manchmal nicht so scheint weil vieles so sinnentleert sich anfühlt... Aber das eigene Leben zu schätzen - WERTzuschätzen - ich glaube das ist wichtig...

    Meine Mama sagte einmal zu mir - einige Monate bevor sie starb - "Schätzle, leb DEIN Leben! Hab keine Angst...und mach dir nicht so viele Sorgen..."

    Ja, Mama... aber das ist gar nicht so einfach...


    Vielleicht verlangen wir auch manchmal zu viel von uns oder erwarten zu viel... ich weiß es nicht. Tatsache ist, dass es immer wieder Tage, Wochen...gibt, die das Gefühl mitbringen: Ich pack das alles nicht... ich will das alles nicht... neinneinnein... Wie ein trotziges, bockiges Kind, das am Boden liegt und strampelt vor Verzweiflung.

    Und dann wiederum habe ich Tage - ich weiß nicht ob ihr das kennt - da bin ich so wütend, da könnte ich aus der Haut fahren, Tassen an die Wand schmeißen... Tage, an denen meine Zornesfalte auf der Stirn festgefroren scheint... Da könnte ich an die Decke zischen wegen NICHTS...

    Ja, und manchmal habe ich das Gefühl, die Liebe ist in meinem Herzen abhanden gekommen... einfach weg... ich fühle mich dann so emotionslos...

    Alles "Dinge" die ich vorher SO nicht von mir kannte...


    Aber vielleicht muss man es annehmen... zulassen... sehen was geschieht... oder eben nicht geschieht.

    Jetzt, wo ich "ausgebremst" bin und "die Füsse stillhalten" muss... hab ich Zeit zum Nachdenken. Gut - aber auch nicht so gut. Man muss ja dann hingucken... 8)

    Ach ihr Lieben...

    Wir wandern und wanken einfach mal weiter auf unseren Wegen... mal schauen, wo wir landen...

    Und vielleicht gibt es für uns ja auch hie und da so ein kleines Wunderchen am Wegesrand... wenn wir die Augen offen halten - und das Herz natürlich...

    Ich drück euch mal ganz feste :24::24::24::24::24::24::24::24::24::24::24::24::24:

    Mirachen

  • Liebes Mirachen,


    mir geht es auch so....... bloß ich bin einfach Kraftlos wenn es mir schlecht geht......

    keine Wut...nur unendliche Traurigkeit.....


    Du kennst sicher die unendliche Geschichte .......

    ... den Großen starken Steinbeißer, der mit seinem Kind auf der Suche nach Nahrung ist.....so fühl ich mich....


    was sagt er .....???


    So starke Arme, so kräftige Hände..... und trotzdem nur unbrauchbare Steine, die in meinen Händen zerbröseln....



    .....ja auch ich habe starke Arme und Hände und mein ganzes Leben für eine schöne Zukunft gearbeitet.... und jetzt?????


    ....aber wie ist es im Märchen????? Solang wir nicht die letzte Traumkugel verschwendet haben gibt es für uns Hoffnung


    LG


    <3<3:24:

  • Liebe Ketzie64,


    ja scheint irgendwie gerade an der Jahreszeit zu liegen irgendwie, wobei ich gerade aus meinem Loch wieder herrausgekrochen bin....es geht gerade....natürlich ist der Schmerz da ein ständiger Begleiter aber es geht gerade bessere Tage.


    Vlg. Linchen

  • Liebe ketzie64,


    dann hast Du auch noch einen schlimmen Tag vor Dir, ich hab es erst mal hinter mir alles soweit....aber es kommt ja wieder Weihnachten daran mag ich nicht denken....aber manchmal kommt der Gedanke....:24:


    Vlg. Linchen

  • Danke liebe Isabel,

    es braucht soooo viel G E D U L D ... und das fällt mir nicht so ganz leicht... und dann alles im Schneckentempo... ohwei... aber: Es wird!

    So kann ich die Zeit nutzen um einfach mal den Gedanken und Gefühlen nachzuhorchen... da blieb doch so manches auf der Strecke...

    Hab einen guten und sonnigen Tag!

    Mirachen

  • ....aber wie ist es im Märchen????? Solang wir nicht die letzte Traumkugel verschwendet haben gibt es für uns Hoffnung

    Ja, liebe Rienchen so ist das ... HOFFNUNG ...

    Auch wenn die Tage, die man am Boden verbringt so schwer drücken wie die größten Felsen und wenn einem das Leben immer wieder dicke Steine in den Weg schmeißt... wir müssen immer wieder aufstehen und weitergehen...

    Trotzdem frage ich mich manchmal: Wieviel Schmerz Kummer Leid und Sorgen kann man tragen... WIEVIEL???

    Gerade sind die Tage düster... trotz Sonne... trotz Hoffnungssuche...

    Sei umarmt...

    Mirachen

  • Gerade wogt es im Forum mal wieder ein wenig... das ist so schade...

    ABER: Es ist irgendwie auch ein wenig "normal"...

    Und vielleicht muss das manchmal passieren...?!? Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall habe ich mir Gedanken gemacht, denn auch mich hat der Satz, der sich auf das Single-dasein bezog, im ersten Moment echt getroffen und ich dachte: "Hallo?!?"...


    Ich bin ja auch "Ü50" und schon ewig Single... ja, und das meist glücklich, aber es gibt klar auch Tage da fehlt ein Partner und es wäre schön, Momente zu teilen und sich auszutauschen, Nähe zu spüren... Keine Frage!!!

    Und dennoch: Es ist ok so wie es ist! Ich leide nicht... denn das Gute überwiegt... und ich glaube auch nicht, dass ich deswegen "ein Problem" habe...

    Aber alleine sein ist ja nicht gleichbedeutend mit "keine Kontakte haben"... Wir Singles sind doch ganz normale Menschen... dachte ich zumindest immer :22:Ja, es ist nicht immer leicht, alles alleine bewerkstelligen zu müssen! Aber es geht und man lernt mit jeder Herausforderung...


    Sicher gibt es Menschen, die absolut nicht alleine sein können und auch nicht wollen. Das darf absolut so sein... Jeder muss in seiner Situation das Beste für sich finden!

    Genauso gibt es Menschen, die in ihrer Partnerschaft aber auch so was von alleine sind...trotz Partner, trotz Kinder... Aber: Ist DAS gut? Nö... finde ich...

    Es gibt so viele kaputte Ehen, die nur am Leben erhalten werden um ja nicht alleine zu sein... oder wegen der Kinder... oder wegen des Geldes... oder wegen dem Bild nach außen... oder wegen was auch immer.


    Schade ist, dass alles nicht nebeneinander stehen darf - ohne Wertung, ohne Beurteilung, ohne Verurteilung...

    Keiner weiß doch, wie sich die Schuhe des anderen anfühlen, weil er nicht in ihnen geht!


    Die meisten Konflikte in der Vergangenheit hier im Forum sind entstanden durch Missverständnisse - durch ein unterschiedliches Auffassen der geschriebenen Worte. Dann ergibt das eine Wort das andere und es "eskaliert" und meist helfen dann alle "Erklärungs- oder Hilfeversuche" nicht weiter.

    Es verhakt sich und wenn eben solche Äußerungen in den Raum gestellt werden, die verschiedene Sichtweisen in sich tragen, dann muss mit Reaktionen gerechnet werden...

    Manche Mitglieder gehen dann weil es sie verletzt und es ihnen weh tut und andere ziehen sich zurück und leiden... trauen sich nicht mehr, sich zu öffnen oder ihren Standpunkt zu äußern... lesen nur noch mit...

    Und das ist schade - denn jedes Gefühl hat doch eine Daseinsberechtigung... Gefühle sind zutiefst persönlich... und man muss sie doch äußern dürfen! Gerade HIER...


    Wir sind alle hier so verletzt und verletzlich durch all das, was uns widerfahren ist...

    Wir brauchen "Heilendes"... wir brauchen gegenseitiges Verständnis... Mitfühlendes... Zuhören... Zuwendung...

    Ach... und bei alle dem sind wir doch einfach nur eines: MENSCHEN <3


    Seid nachsichtig miteinander...

    Ich schreibe das bewusst hier in meinem Stübchen da es meine Gefühle, Gedanken und meine momentanen Sichtweisen sind...

    Mirachen

  • Ich bin ja auch "Ü50" und schon ewig Single... ja, und das meist glücklich, aber es gibt klar auch Tage da fehlt ein Partner und es wäre schön, Momente zu teilen und sich auszutauschen, Nähe zu spüren... Keine Frage!!!


    Und dennoch: Es ist ok so wie es ist! Ich leide nicht... denn das Gute überwiegt... und ich glaube auch nicht, dass ich deswegen "ein Problem" habe...

    Aber alleine sein ist ja nicht gleichbedeutend mit "keine Kontakte haben"... Wir Singles sind doch ganz normale Menschen... dachte ich zumindest immer Ja, es ist nicht immer leicht, alles alleine bewerkstelligen zu müssen! Aber es geht und man lernt mit jeder Herausforderung...

    Liebe Mirachen!


    Meine beiden Kids und ich - ich hab immer gesagt, wir laufen wie ein Dreizylindermotor ;-) Der läuft gut, vier wären besser, aber drei funktionieren im Normalbetrieb hervorragend ;) Nur wenn man viel Kraft braucht, wird’s zäh…


    Und dann: wenn kein Partner da ist - was tun? Sich einen backen? Das geht wohl nicht. Also hab ich immer versucht, das Beste draus zu machen. Und irgendwann läuft‘s gut, das Haus ist voll mit Leuten, alle lachen, haben Spaß… das ist schon richtig schön, ob nun mit Partner oder ohne… schön bleibt schön.

    Ich hab schon immer versucht, das Beste aus dem zu machen, was da ist. Und wenn das gelingt, macht das glücklich. Aber als Alleinerziehende, sag ich immer, schafft man allein, was andere zu zweit nicht schaffen. Diese Aussage bitte nicht zerpflücken, sie ist ein Paradoxon in sich und bringt die Leute immer zum Lächeln, wenn ich soetwas mit einem lächelnden Zwinkern sage…

    Die Kinder wurden erwachsen, das Haus wurde leiser. Je älter ich wurde, umso öfter kam der Wunsch nach einem Partner.

    50 Jahre musste ich alt werden, um einen zu treffen, der alle meine Wünsche erfüllt - und noch viel mehr mitbrachte, was ich mir nicht gewünscht hatte. Und zum ersten Mal kam der Gedanke auf: hätte ich ihn doch früher getroffen…. Scheint für mich nicht vorgesehen zu sein…. Er starb. Jetzt ist das Haus still und leer…. und damit ist’s nur noch ein Einzylindermotor, vielleicht sollte ich auf E-Bike umsteigen, wäre grad modern….


    Jeder Topf findet seinen Deckel - ich bin ein Wok ;-) vom Erfinder ohne Deckel gedacht…. ;-)


    Einen friedlichen Abend,

    Puzzle

  • Jeder Topf findet seinen Deckel - ich bin ein Wok vom Erfinder ohne Deckel gedacht….

    Hallo Puzzle ... ja, dann bin ich wohl auch als Wok konzipiert worden ;):S


    Ich hab schon immer versucht, das Beste aus dem zu machen, was da ist. Und wenn das gelingt, macht das glücklich.

    So sehe ich das auch... alles andere hilft ja nicht... man kann jammern über seine Situation (...ja, ok...mach ich auch ab und zu...weil manchmal muss man auch mal jammern dürfen....) oder sie annehmen und Ärmel hoch krempeln... und das BESTE drauß machen.


    Und zum ersten Mal kam der Gedanke auf: hätte ich ihn doch früher getroffen….

    ...es war ein Lebens-Geschenk und es wird für immer in deinem Herzen bleiben...



    :2: für Deine Worte..

    Hab es gut... Mirachen

  • Liebste Mama... heute vor zwei Jahren saß ich an deinem Bett und weinte ein bitteres Tränenmeer... doch du bist nicht mehr aufgewacht...

    Du lagst so still und friedlich da, Rosenblätter waren um dich gestreut... eine Kerze brannte... das Fenster war weit offen und du konntest davon fliegen...

    Ja, das hast du dir immer gewünscht: FLIEGEN...

    Seit diesem Tag vermisse ich dich jede verdammte Sekunde meines Lebens, Morgens wenn ich aufwache und abends wenn ich zu Bett gehe - meine Gedanken sind bei dir. Das Vermissen ist so schwer und tut so weh...


    Soll einer sagen "die Zeit heilt alle Wunden" - nein, das tut sie nicht! Sie verkrustet sie höchstens... Und immer wieder kratzt sich diese Kruste auf und blutet... so wie heute. Ja, man "lernt" damit zu leben... irgendwie... aber "weg" geht dieser Schmerz nicht. Niemals.


    Mama... wo auch immer du jetzt bist: Ich hab dich lieb - bis zu meinem letzten Atemzug und darüber hinaus...

    Ich schicke dir heut die allerallerallergrößte Umarmung, den allerallerallerdicksten Kuss und meine ganz Liebe hinauf in den Himmel...

    Hab dich sooooooooo lieb mein allerliebstes Mamilein... <3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3