Da bin ich wieder

  • Liebe Mirachen,


    ach da bin ich aber froh das es Deinen Papa gut geht.

    Ja das ist immer erst mal mit Panik verbunden würde mir nicht anders gehen.

    Die kleinen sind Zuckersüß :love:.

    Ja die Zeitrechnung ist eine andere das ist durchaus richtig.

    Bin in dieser Zeitrechnung immer noch nicht ganz angekommen und der Schmerz war heftig vielleicht heftiger als letztes Jahr weil viel realer.

    Jetzt geht's wieder doch die nächste schlimme Zeit kommt.

    Komischerweise hatte ich auch massive Probleme mit Silvester was ich nun gar nicht verstanden hab da das für mich die letzten Jahre absolut nicht wichtig war.

    Doch ich denke das es was mit der Entfernung des Jahres X zu tun hat, wieder ein Jahr weiter nur ich nicht.

    Ein Jahr mehr wo die Leute dann sagen na jetzt ist es gut das ist ja schon ewig her und so weiter.....doch meine Zeitrechnung unsere hier ist eine ganz andere.


    Du bist immer in meinem Herzen, lese oft bei Dir und Kornblume.


    Vlg Linchen :24:<3

  • Liebe Linchen1 ... Ja, Kornblume... sie denkt auch immer wieder ans Forum... es geht ihr soweit ganz gut.


    Silvester.... ja Silvester war schrecklich... es IST alles einfach nicht mehr so wie es war! Basta! Erklären... nein "erklären" kann und muss man das nicht. Es IST einfach so! Ich dachte dieses Jahr am Silvestertag: Nun bist du schon wieder ein Jahr näher am "Ende"... ich bin etwas erschrocken, denn eigentlich "lebe" ich ja auch ganz gerne... und ich weiß, dass meine Mama mir gehörig den Kopf waschen würde wenn ich solche Gedanken geäußert hätte... OHA... frag nicht nach Sonnenschein... Und trotzdem kommen diese Gedanken. Man wird ja auch nicht jünger.... :22:

    Ja, so gibt es Zeiten, da geht es leichter... und dann Tage, da liegt alles zentnerschwer auf der Seele, da fließen die Tränen aus heiterem Himmel und ohne Anlaß... Ach, eigentlich vergeht kein einziger Tag, an dem ich nicht an Mama denke und mich nach ihr sehne... was hätte sie jetzt gesagt... was würde sie an meiner Stelle tun... wie hätte sie reagiert... usw. Auch wenn man letztlich ja doch immer das getan hat, was man selber für richtiger hielt, so war sie doch Ratgeberin...

    All das... all dieses "andere" Leben müssen wir nun auf unsere eigene Weise gehen - mit ihren Seelenkörnchen in uns, denn die sind ja da, die haben sie uns ja zu Lebzeiten geschenkt damit sie irgendwann aufgehen und Blüten tragen... Zugegeben: Sehr viele Samenkörnlein scheinen noch zu schlummern... ABER: Das Leben ist ja schließlich auch noch nicht zuende!!!!


    Habt einen friedvollen Abend und kommt gut in die neue Woche....

    Mirachen <3

  • Liebe Mirachen,


    ach mensch jedes mal wenn ich was von Dir lese dann höre ich meine Mama.

    Es ist wirklich der Wahnsinn jedes Mal denke ich ja so hätte sie das jetzt auch gesagt.

    Ja für unsere Mamas müssen wir weiter gehen immer Stück für Stück.

    Es ist nur wie Du sagst manchmal sooooo schwer den Weg zu sehen weil doch die Seele unser Herz so in Trümmern liegt.

    Aber wir werden nicht aufgeben und gegen diese Dunkelheit ankämpfen.

    Für Sie.<3


    Vlg. Linchen :24:

  • Liebe Mirachen/Miraliese,


    hab gerade an Dich gedacht, Du bist so verbunden mit dieser Zeit es sind jetzt 2 Jahre....und ja es ist etwas milder geworden aber heute jetzt gerade sehr sehr schlimm die Erinnerungen kehren zurück und das ist quälend.

    Der Schmerz ist wieder übermächtig aber ja das wundert auch nicht.

    Ich hoffe es geht Dir gut und ich drücke Dich in liebevoller Erinnerung.:24:


    Vlg. Linchen <3

  • Liebe Linchen

    ...ich bin noch da... lese ab und an kreuz und quer... hab euch nicht vergessen... nur das Schreiben ist mir immer wieder schwer - ich schreibe wahnsinnig gerne aber manchmal da geht's nicht...

    Der Schmerz wird bleiben, liebe Linchen... Im September werden es bei mir 3 Jahre ohne Mama. 3!!! Jahre... wo ist die Zeit geblieben?

    Eigentlich jeden Tag muss ich heulen - kurz, länger... es ist immer irgendwie dabei, dieses Wehtun-in-der-Seele... Manchmal gibt es leichte Tage - dann wieder schwere... aber einjeder geht irgendwie vorbei.

    Erinnerungen kommen immer wieder aus der Versenkung - lustige, ernste, mahnende, lehrreiche... bunte Erinnerungen einfach!

    Im Herzen werden unsere Mamas immer bei uns sein - das weiß ich einfach! Und weißt du was neulich passiert ist? Ich hab mein Handy immer am Bett liegen... und am Morgen, als ich es anschalten wollte und die Hülle aufklappe, dann war da ein weißes Federle drin... Frag mich nicht wie das da hinein kam... Tja...

    Sie sind einfach irgendwie DA!


    Und im Moment bin ich froh darum, dass Mama diesen furchtbaren Krieg nicht miterleben muss!

    Dieses Elend, der Schmerz, die Menschen zu sehen - Mütter Kinder Alte... so viele Tote... Die Erinnerung an früher würde sie schlicht zerreißen...

    Ach Linchen - so hat irgendwie alles seinen Platz, seine "Richtigkeit"... auch wenn wir es soooo gerne anders hätten.


    Du wirst immer wieder diesen unbändigen und unmenschlichen Schmerz spüren - oh wie gut ich dich verstehe!

    Linchen, wir geben nicht auf... wir gehen unsere Wege... ich denke an dich, an so viele von hier... immer wieder...

    Sei auch du feste umarmt :24::24::24:<3

  • :24::24:Ganz dolle ja ich bin auch froh das Mama das nicht miterleben muss es wäre für Sie ganz schlimm gewesen....auch wegen den Erinnerungen an ihren kleinen Bruder.

    Ach ja aber fehlen tut sie gerade jetzt doch sehr.


    Das mit der Feder ist toll wieder so ein Zeichen ja sie sind immer bei uns immer daran glaube ich fest.


    Vlg. Linchen

  • Liebe Mirachen,<3,das mit der Feder ist einfach schön . Linchen1 ♥️,ich bin auch irgendwie oft froh das meine Mutter und Schwester weder Corona noch den Krieg erleben müssen. Meine Mutter als Flüchtlingskind ,geprägt von Ängsten , meine Schwester "krank " ,auf jeden Fall sehr sensibel ,es wäre sehr schwer für die Beiden geworden . Es ist für jeden schwer, aber beide hatten keine Kraft mehr . Meine Schwester starb an dem Tag als Corona veröffentlicht wurde . :13::24:

  • <3:13:<3:13:<3

    Hallo lieber Mensch da unten,
    ich seh dich weinen, manche Stunden,
    seh die Trauer, all die Tränen,
    drum möcht ich hier und jetzt erwähnen,

    mein Erdenkleid, ich zog es aus,
    weil ich's nicht brauche, hier, Zuhaus,
    doch trotzdem bin ich dir ganz nah,
    in deinem Herzen immer da.

    Ich zähle wahrlich jeden Schlag,
    glaube mir, wenn ich dir sag,
    nur jener, den man nicht vermisst,
    in Wahrheit auch gestorben ist.

    Und weil ich dir im Leben fehle,
    bin ich Teil von deiner Seele,
    bin ich Teil von deinem Sein,
    niemals lass ich dich allein.

    Versteh, ich bin doch nur Zuhaus,
    ich ging nicht fort, nein, nur voraus,
    ich ging dorthin, wo's einst begann,
    wo wir uns treffen... irgendwann.

    Nun leb, weil's doch nichts Schön'res gibt,
    ich hab das Leben auch geliebt,
    lächle wieder... Schritt für Schritt,
    lächle einfach für mich mit.

    Nichts und niemand kann uns trennen,
    auch das nicht, was wir Sterben nennen,
    der Tod kann Liebe nicht vertreiben,
    weil du mich liebst, drum darf ich bleiben.

    Fährt nun der Wind dir sanft durch's Haar,
    glaub daran, dass ich es war,
    ich sitze auf der Himmelsleiter
    und lieb dich von hier oben weiter <3


    Autorin
    Doreen Kirsche

  • ohhhh wie wunderschön....ich hab weinen müssen,so serh hat es mich berührt.:33::love::love::love: