Allerliebste Mama

  • Hallo Zusammen,


    wie geht es euch heute so in der Hitze,

    ich muss leider immer mal wieder über diese Hitze sprechen, weil es mir mit der Trauer dann noch schlechter geht.

    Ich kann dann nicht so raus, wie ich will, weil in der Hitze draußen rumlaufen, ist auch nicht so prickelnd.

    Ich freue mich schon auf Mittwoch, da wird es wieder kühler ...........yippiyeah............

    Ich hab heute, bei Exclusiv- ja ich schaue auch solche Formate-

    gesehen, das Anne Heche verstorben ist, die unteranderem einen 13 jährigen Jungen hinterlässt,

    wie grausam immer wieder solche Dinge zu hören.


    Ich umarme euch auch alle..............<3<3:24:<3<3

  • ich bin auch so träge bei der hitze ......und mamaline fehlt mir sonntags besonders arg. das warr halt immer unser tag:33::30::24:

  • Liebe Bettinalein,


    mach was Dir gut tut, schaue mir ab und an Sandmännchen an mit Pittiplatsch und Schnatterrinchen und Mobi und Fr. Elster und Herr Fuchs.

    Erinnerungen an schöne Momente wo alles in Ordnung war alles gut war.


    Vlg. Linchen

  • Ja alles zusammen macht es dann noch vieeeellll schwerer als es sowieso schon ist........

    bei mir kommen dann auch noch all die Dinge hoch die schlecht gelaufen sind,

    ich glaube , dass macht bei mir die Hitze, das geht mir aufs Hirn...............


    Ich vermisse meine Mama dann auch so sehr, und denke dann immer wieder leider kann ich

    mit ihr hier auf Erden nicht mehr das was einfach zuletzt gelaufen ist noch einmal besprechen,

    und das macht mir mein Herz so schwer.

    Ich hab im Krankenhaus so geweint als ich meine Mama da hab liegen sehen, und die Ärzte und Krankenpflegerinnen

    waren völlig überfordert,

    ich kam mir vor als wäre ich die erste Tochter gewesen, die sie haben so weinen sehen.

    Ich muss auch da immer dran denken, und auch noch an andere Dinge aber das will ich auf deiner Seite hier jetzt nicht

    zutexten.

    Ja es ist einfach gruselig so allein gelassen zu werden.

    <3<3<3<3<3<3<3<3

  • ja das Gefühl kenne ich gut ging mir genauso eigentlich sollte man davon ausgehen das Menschen die dort arbeiten wissen wie man mit Angehörigen umgeht aber Day scheint nicht der Fall zu sein.

    Menschlichkeit wird da nicht sehr großgeschrieben.


    Vlg. Linchen

  • ich verstehe dich so gut ich ahbe auch sooooarg und viel geweint. im krnkenhaus stand ich noch unter shcock da gings noch aber danach.....:33::33:

    ich weiß,dass sie meine traurigkeit spürt und da ist und dennoch ist sie eben köroperlich nicht mehr am leben. das tut so weh:13::13:

  • Liebes LInchen,

    ich dachte mir ging es alleine so,

    die verhalten sich so komisch,

    da sterben, ständig Menschen und diese Menschen sind nicht ausgebildet,

    eine Krankenschwester hat das einmal berichtet, sie hat gesagt, erst als sie selber- ich glaube es war auch ihre Mutter-

    verloren hat, seit dem Zeitpunkt hat sie gesagt, konnte sie erst die Angehörigen verstehen..........

    Das ist so furchtbar.........

    Ich kann eine kleine Anekdote, erzählen, was eigentlich gar nicht lustig ist, wenn es nicht meine Mama gewesen ist,

    wäre es wirklich Tragikkomödie.

    Da sass dann der Seelsorger neben mir am Bett, wo meine Mama tot lag,

    und dann klingelte sein Handy, und er redete ganz laut mit der Person am Telefon, und da sagte ich ihm,

    ähm könnten sie rausgehen, wenn sie telefonieren müssen, so laut geredet und meine Mama tot im Krankenbett.

    Also da fällt einem doch nichts mehr ein.

    Die sind drauf........unfassbar.........:30::24:<3<3

  • Ach Ihr Lieben Alle, ich fühle so mit euch😢ich habe auch schlimme Dinge im Krankenhaus erlebt mit Vati und auch als Mutti mal ganz schlimm lag.


    Als Vati in der Sterbephase war, ich kann das fast nicht schreiben... habe ich so bitterlich geweint wie ihr und da kam eine Oberärztin zu mir, die zu mir sagte... "ich sehe, wie fertig sie der Anblick macht und wie mitgenommen sie sind" und dann erklärte sie mir Vatis Zustand, dass sie alles tun, dass er keine Schmerzen hat und dass er schon in einem Zustand wäre, in dem es ihm gut ginge... das hat mich damals sehr berührt, solche Ärzte gibt es zum Glück auch noch...


    Ach Ihr Lieben... Ich weiss auch nicht, wir leiden wieder alle sehr, nicht nur am Vermissen, auch an den schlimmen Erinnerungen, so etwas kann man nicht vergessen... selbst wenn ich nicht bewusst drüber nachdenke, spüre ich alles schmerzhaft in mir, immer, ständig...


    Ich bin in Gedanken bei euch, ich weiß, wie es euch geht und ich drücke jede einzelne von euch, ganz feste ❤️💔😢

  • Liebe Pia,


    ja solche Ärzte gibt es auch die Erfahrung durfte ich auch schon machen allerdings sind die seltener.

    Allerdings wenn man hört wie das läuft unser Gesundheitssystem wundert mich das gar nicht.

    Kam vor kurzem letzte Woche eine kurze Reportage im Mittsgsmagazin ist sehr erschreckend.

    Da muss dringend was passieren.

    Das läuft alles verkehrt da geht es nur um Profit nicht um die Patienten.


    Vlg. Linchen

  • bei mama warne sie alle sehr lieb,nachem sie gestoreben wa run den tag vorher auc schon. abgesehen von dem tamtam wegen corona....aber zu mir und mama waren alle serh lieb. gott sei dank,sonst wär ich glaub ich durchgedreht:33:

  • naja abgesehendavon,dass die ärztin immer gesagt hat,sie sei nachts um drei gestorben und auf dem totenschein 22 Uhr steht und man mich erst 7 stunden später informiert hat und nur dewegen weil ich selber anrief........:cursing:

  • Liebe Mahee


    das macht mich unfassbar, aber eigentlich wundert mich nichts


    Ich kann und werde niemals an diesem Gesundheitssystem, die Art von Ärzten und Schwestern mit Patienten und deren Angehörigen umzugehen jemals ein gutes Wort verlieren können.


    Es lässt traumatisierte Menschen zurück . Interessiert aber niemanden.

  • Ihr Lieben,


    ja es ist schon unfassbar,

    man glaubt es kaum, die meisten sind aber so abgestumpft und haben unendliche Angst vor Gefühlen,

    und die haben keine Ahnung davon.

    Das ist einfach Fakt, ja auch keine Zeit,

    kein Geld , aber so ein Seelsorger sollte vielleicht ein bisschen Empathie haben,

    aber da habe ich noch eine andere Seelsorgerin mitbekommen, die war auch nicht mit sich verbunden,

    dieser Mann hat mir zwar eine Trauerbegleiterin aufgeschrieben, dass muss ich einfach ihm zugute halten,

    aber er war einfach auch total hilflos,

    und das ist in so einer Situation natürlich wirklich hilfreich............ also Ironie.......

    Ja und es die guten Ärzte die kannst du suchen,

    da gibt es nicht so viele von, das wird einfach nach einem Schema abgefertigt und dann geht es weiter..........

    Schwierig alles..........

    und ich kann dazu nur sagen, man muss leider schon viel früher damit anfangen sich um sich zu kümmern,

    das man nicht in solche Situationen kommt,

    aber das Alter bedingt natürlich auch solche Situationen , alles schwierig.............