Mein geliebter Mann verstarb am 04.07.2022 an einem Aortenriss

  • Ach liebe Ruth,


    warum ist es eigentlich überall dasselbe Theater?


    Ich frage mich dass wirklich. Ich habe 2 Banktermine gebraucht bis das Konto endlich umgeschrieben war, zig Anrufe bei den verschiedenen Versicherungen, genauso Krankenkasse - es ist echt unfassbar!


    Und Empathie gab's wirklich nur sehr sehr selten....


    Ich hab zwischendrin auch immer mal Pause gemacht, Du machst das schon richtig und: Du schaffst das!


    Liebe Grüße

    Susanne

  • Hallo ihr Lieben, vielen Dank für euren Zuspruch. Leider ist unsere Bank nicht so hilfsbereit. Ich glaube wenn alles erledigt ist, suche ich mir eine andere. Das Problem ist aber auch dass jeder von uns ein eigenes Konto hat. Volker hat die Verfügundsberechtigung für mein Konto, ich aber nicht für sein Konto, und wir dachten beide immer das ich das auch für sein Konto habe , da er vor ein paar Jahren die Bank gewechselt hatte - für sein altes Konto hab ich noch alles- und beim Wechsel ist uns das irgendwie durchgegangen. Einfach nur blöd und stressig.

  • Es ist zum verrückt werden. Schlage mich mal wieder mit dem ganzen Bürokratie-Kram rum. Hoffe das ich bald durch bin damit. Jedes Mal Stich ins Herz, "muss ich Ihnen leider mitteilen, dass mein Mann.....". Sitze jetzt wieder und weine mir die Augen aus. Sollen mich doch alle in Ruhe lassen!!!

    Tief durchatmen. Nächste Schritte morgen. Das reicht für heute.

    oh ja ich kann dich so gut verstehen…..

    So ging es mir auch…. Das schlimmste unteranderem war als ich das Wellnesshotel anrufen musste…. Robin hatte mir zum Geburtstag einen 3 tägigen Wellnessaufenthalt mit allem pipapo mit ihm zusammen geschenkt….( weil du das so was von verdient hast Mama 🥰) Es wäre am Freitag nach dem Weltuntergang los gegangen…

    Am Freitag Morgen habe ich angerufen;

    Ja hallo wir können leider nicht kommen heute….. die Dame hat dann gerade los legen wollen mit ja aber so kurzfristig müssen wir ihnen die Gesammtkosten berechnen… ich nur: mein Sohn ist am Mittwoch gestorben und hab aufgelegt…..

    Ich habe 2 Tage später ein Beileidsschreiben von ihnen erhalten und musste auch nichts bezahlen……das fand ich sehr lieb

    Ich bin nicht weg.... nur schon mal voraus gegangen...


    • "Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können." Robins Lieblings Zitat aus der kleine Prinz
  • Ja seit dem 29.10.1999.

    ....ich wollte gerade loszetern über die Banken und die Bürokratie etc. Jetzt fällt mir grad ein, wir hatten gegenseitig Vollmacht und wir hatten uns in der Betreuungs- und Vorsorgevollmacht gegenseitig eingesetzt, hattet ihr evtl. sowas? Das kannst du der Bank dann um die Ohren hauen..


    Lg Susanne

  • Nein leider auch nicht, klassischer Fall von hoffnungsvollen Optimisten oder selten dämlich ".:4:. Wir hatten uns das für die nächste Zeit vorgenommen. Aber sowohl unser Anwalt als auch der Notar meinten, dass die Bank auch ohne Vollmacht und Erbschein die Bestattungskosten von seinem Konto bezahlen müssen. Die erste Rechnung haben die ja Gott sei Dank schon überwiesen. Der Erbschein ist in Arbeit. Es ist halt alles zusätzlich noch kräftezehrender. Und Kraft hab ich eben jetzt keine übrig .

  • Liebe Ruth,


    ja das glaub ich Dir gerne das ist kräftezehrend und total übel ich fand das ganz schlimm, vor allem diese kaltherzigkeit fand ich ganz entsetzlich.

    Gott sei Dank hatten wie alles Vollmachten Verfügungen ect. das vereinfacht vieles.


    Vlg. Linchen

  • Liebe Ruth,


    auch wir waren nicht "vorbereitet", hatten auch getrennte Konten, aber das meines Mannes lief auf uns Beide, keine Ahnung warum. Dennoch hat die Kontenschließu g 16 Wochen gedauert.


    Mit Kaltschnäuzigkeit wurde ich zum Glück nur 2 x konfrontiert ... einmal wollte die AOK 2 Wochen nach dem Unfall wissen, wer den Krankentransport geordert hätte (es waren ein Krankenwagen und ein Hubschrauber vor Ort), ich habe der Dame die scheinbar ohne jegliche Empathie war 2 x erklärt, dass mein Mann, da er vor Ort verstorben ist, keinen Transport in Anspruch genommen hat und ich mir bei der Rettungsstelle auch nicht aussuchen konnte, was geschickt wird, beim Dritten mal habe ich aufgelegt ... es ist wirklich unmöglich was einem da so "begegnet".


    Halte durch, alles wird sich auflösen Schritt für Schritt. Das habe ich gelernt.


    Sei lieb gegrüßt.

  • Liebe Ruth, diese blöde Bürokratie kostet wirklich Nerven. Und gerade Banken können echt 😡🤬😡 sein.
    Wir haben unsere Hauptkonten bei einer Internetbank. Dann noch eins zusätzlich bei der Volksbank, über die auch das Haus finanziert ist. Jetzt ratet mal, mit welcher Bank ich Stress habe?

    Genau, die Internetbank ist es nicht.
    Ansonsten ärgere ich mich aktuell nur über die Rentenversicherung. Die lassen sich wirklich ewig Zeit.
    Ich wünsche dir weiterhin die Kraft, die du brauchst, um das durchzustehen :24:

  • Hallo ihr Lieben, heute Abend hatte ich meine E-Mails geprüft und da kam was über dass ich nur noch schreien konnte. Für den Notar bzw. zur Beantragung des Erbscheins muss ich ja auch den Wert unserer Wohnung angeben, die Dame beim Notar meinte ich könnte ja mal bei der Hausverwaltung deswegen nachfragen. Habe ich auch gemacht und zweimal deswegen um einen kurzen Rückruf gebeten, der natürlich nicht erfolgt ist, meine Tochter und ich haben dann im Internet recherchiert und heute Morgen habe ich dann im Notariat Bescheid gegeben und die Dame meinte, das ist ok und genügt ihr. Abends las ich dann die Mail der Hausverwaltung die mir ein 21seitiges Wertgutachten unserer Wohnung zuschickte und für etwas dass ich nicht beauftragt hatte knapp € 400,00 von mir haben will. Ich bin nur fassungslos über dieses Vorgehen.