Posts by Christine

    Lieber Robert, lieber Markus


    ich kenne ja die Geschichte von Roberts Bruder schon ein bisschen. Sie ist fast unglaublich, aber eben doch wahr und sie wirft eine Menge Fragen auf!
    Dein Vorschlag (Markus)den Familienzwist zu bereinigen und dann ein gemeinsames Abschiedsritual zu finden, ist an sich sehr gut (könnte von mir sein;-), aber äußerst schwierig umzusetzen: Ich denke, der Umgang mit dem Tod und mit anderen Tabu-Themen in dieser Familie ist hier symptomatisch dafür, wie in dieser Familie grundsätzlich mit Problemen, Meinungsverschiedenheiten, Lebenansichten etc. umgegangen wird und Trauerbegleitung oder Trauerberatung (alleine) greifen hier wahrscheinlich zu kurz. Seh ich das richtig, Robert? Die Frage ist: Wo fange ich bei dieser Familie an? (Aber vielleicht kann man ja gerade auch beim Tod des Bruders anfangen!? Why not?)
    Und hier geht es ja außerdem im Besonderen darum, dass ein sehr "wichtiger" Teil der Familie (nämlich die Eltern selbst!) eben keinen Abschied wollen. Der Grund dafür ist aber nicht nur, dass sie den Tod nicht wahrhaben wollen. Da steckt noch mehr dahinter. Was meinst du dazu, Robert?
    Mich würde von Robert interessieren: Wenn bestimmte Tage im Jahr für euch besonders schlimm sind, wie wirkt sich das beim Einzelnen aus bzw. wie zeigt sich das an diesen Tagen? V.a. bei deinen Eltern? Wird dann über den toten Bruder geredet oder ist das völlig tabu?



    Fragen über Fragen ... Liebe Grüße
    Christine


    _