Posts by Mirachen

    Andererseits hätte ich mich hier niemals angemeldet, wenn ich vorab nicht die Chance gehabt hätte, zu lesen, worüber man sich im Forum "unterhält". Ich bin sehr froh, dass ich diese Möglichkeit hatte.

    ...ich glaube, so ging es den Meisten von uns - mir ja auch...

    Vielleicht kann man ja tatsächlich beides unter einen Hut bekommen... Das öffentlich Einsehbare und aber auch das "intime" geschlossene Forum... Ganz schön schwierig... :/:/:/

    Ich fände es schon mal als ersten Schritt gut, wenn nur diejenigen hier mitlesen könnten, die sich angemeldet und ordentlich registriert haben... also nicht als "Gast" z.B.

    Oder man einen öffentlichen und nichtöffentlichen Teil einrichtet... Wie, keine Ahnung - verstehe zu wenig von Technik...

    Man schreibt wirklich sein tiefsten inneren Schmerz auf... ja, in dem Wissen, es lesen viele mit - trotzdem braucht dieses "Öffnen" Schutz und muss irgendwie achtsam behütet werden. So gut es eben geht in solch einem Forum...

    Liddy, hör doch bitte einfach auf, hier Äußerungen zu starten, die in bestimmte Richtungen zielen.... Jeder hier weiß, wenn du diffamieren möchtest. Sei dir aber gewiss: Es stehen viele hinter diesen Mitgliedern und schätzen sie - so auch ich...

    Mit diesen Aktionen schadest du dir glaube ich am allermeisten selbst.

    Setz dich bitte mit deiner Wut auseinander, mit deinen Verletzungen, deinem Hass - denn das hat mit dir zu tun.

    Ich wünsche dir dafür viel Kraft!

    Guten Morgen meine liebe liebe Kornblume

    Danke <3 Ich werde es mir heute Mittag in aller Ruhe anschauen... Jetzt muss ich los... die Arbeit ruft :rolleyes: Es ist im Moment wirklich nicht ganz einfach - es herrscht so eine gewaltige Unruhe unter den Menschen und leider greift das auch auf die Kinder über... und das ist nicht gut... Man hetzt von Tag zu Tag von neuen Verordnungen zu neuen Verordnungen - ja, es macht irgendwie gerade keine Freude! Am liebsten würde ich in Winterschlaf gehen...

    Ich wünsche dir - und allen die hier vielleicht herein gucken - einen guten Tag - TROTZ allem!!!!

    Liebste Grüße von Mirachen

    Meine Lieben...ich umarme euch einfach ganz feste...:24:<3:24:<3:24:<3:24:<3

    Ich weiß nicht...ich fühle mich im Moment irgendwie so "wörterlos"... so viele Gedanken - zu vielen von euch - aber die Worte kommen nicht vom Kopf, vom Herz in die Tasten... schreiben - löschen - neu schreiben - nein, löschen... bin grad etwas "kariert" unterwegs...

    Danke dass ihr "da" seid <3

    Meine liebste Mama... heute hast du Geburtstag und ich musste ihn nun zum zweiten Mal ohne dich feiern... Letztes jahr war er noch so in dein Sterben "eingebunden" aber heute: So direkt vor meiner Seele... Es tat so weh dir Blumen zum Geburtstag an dein Grab zu bringen... Wie sehr hast du dich immer darüber gefreut! Und jetzt bist du fort... ich kann dich nicht umarmen - und das fehlt mir am allerallermeisten! Ja, ich weiß, du bist "da oben" gut aufgehoben und es geht dir gut... Das weiß ich alles - und TROTZDEM fehltst DU mir... Deine Hände, dein Lachen, dein Geruch - alles.

    Ja, ein Jahr und 22 Tage sind nun vergangen und ja, es wurde "erträglicher"... aber wir, ich, habe mich verändert. Manchmal kenne ich mich nicht mehr und schaue mir verwundert zu. Wie würdest du jetzt sagen? Wer weiß wofür's gut ist...

    Mama ich vermisse dich! Jeden Tag und heut nochmals ganz besonders...

    Liebe Alika....ja ich kann dich wirklich - leider - sehr gut verstehen...

    Ja, das erste Weihnachten - es ist wie ein Berg vor mir gestanden! Mama liebte "meine" Weihnachtsbäume... sie mochte das Weihnachtsfest auch so gerne... miteinander essen, singen, in die Kerzen schauen...

    Ich hatte so einen Kloß im Hals am ersten Weihnachten ohne Mama... ich wollte NICHTS wissen, wollte keinen Baum, kein Essen... Nichts! Auch ich wollte mich nur verkriechen - lasst mich alle in Ruhe, dachte ich...

    Aber dann, kurz zuvor, habe ich einen der nicht mehr gebrauchten Tannenbäume aus meinem Kindergarten geholt, er war sehr viel kleiner als sonst und irgendwie auch mickrig (meinem Gefühl angepasst...) und den hab ich ins Wohnzimmer gestellt... Hab ihn geschmückt und dabei Rotz und Wasser geheult... Aber es war gut dass ich es gemacht hab! Auch für meinen Papa... Irgendwie tragen einen diese alten Rituale auch durch solche Tage... Ich war froh, dass ich diesem Impuls einfach gefolgt bin... und ich glaube, Mama fands gut (auch wenn der Baum echt bescheiden ausgesehen hat...will nicht wissen was sie dazu gesagt hätte ;-) )


    Die Jahre vor ihrem Tod hatte ich immer wieder den Gedanken (weil sie ja schon sehr krank war...und immer wieder sich berappelt hat...): "Hoffentlich ist das nicht das letzte Weihnachten mit Mama..." Und irgendwann ist es "das erste Weihnachten"...

    Ja liebe Alika, wie oft denken wir "DAS DARF DOCH EINFACH NICHT WAHR SEIN" aber es IST wahr...einfach nur wahr...


    Ich finde es wunderbar dass du so lebendig von deiner Mama träumst!!!! Ich habe bisher erst einmal nur von ihr geträumt...oder ich weiß es vielleicht nicht mehr... ich schlafe seither sehr sehr schlecht...

    Alika, ich nehm dich fest in den Arm!

    Hab keine Angst vor Weihnachten. Deine Mama wird bei dir sein!

    Und wenn es dir ganz doll elend geht: Wir sind da <3

    Liebe Alika ... :30:<3:30:


    So viele Tränen, die ich vergossen habe, die weder zu heilen vermochten noch mir meine Mama wieder brachten.

    Ja.... Ja.... und nochmals JA


    Acht Monate, in denen ich lernte, wie einsam man sein kann, in denen ich an diesem Leben zweifelte, an der "Gerechtigkeit" des Schicksals.

    JA


    Acht Monate, in denen mich aber auch immer meine beiden Samtpfoten aufrichteten und dazu bewogen, morgens doch aufzustehen.

    JA ... ohja! Ohne meine Hundeschnute ... keine Ahnung was geworden wäre... Sie jagt mich bei Wind und Wetter hinaus - aber wir gehen Wege, die kaum menschen gehen... und wenn all die Bäume reden könnten... Ja, der Wald muss(te) einiges aushalten...

    Verlust macht einsam, weil das Leben plötzlich an Farbe verliert.

    JA


    Weil Dinge, die einem wichtig waren, plötzlich nichtig erscheinen.

    JA


    Weil man den Wert von Erinnerungen plötzlich zu schätzen weiß und weil man weiß, wie endgültig die Endlichkeit ist.

    JA


    Und weil man trotz all diesem neuen "Wissen" gerne darauf verzichtet hätte, zumal es einem den Schmerz nicht lindert. Im Gegenteilt. Man gewöhnt sich nur daran. So, wie man sich daran gewöhnt, mit einem gebrochenen Bein auf Krücken zu laufen, gewöhnt man sich daran, mit gebrochenem Herzen und amputierter Seele weiter zu existieren.

    JA.... Zu all dem was du schreibst: JA...

    Ich kann das alles so gut verstehen liebe Alika...

    Am 25. September war meine Mama nun EIN ganzes JAHR fort... EIN JAHR... Und NICHTS wird "besser" ... keine Zeit, die "Wunden heilt"...

    Ja, man gewöhnt sich daran.

    Ja, man lernt leben mit dem Schmerz und dieser riesengroßen Lücke...

    Ja, man macht hier und dort eine heitere Mine - aber innen drin? Das will besser keiner sehen...

    Ja, es werden die Wogen sanfter... aber ab und an kommt es doch noch zu einem Tsunami.

    Alika...ich nehm dich einfach mal in den Arm...:24: