Posts by Mirachen

    Liebe bowie

    Von deinen 7 genannten Gründen sind nur 2 richtig: d und e. Alle anderen Punkte: a, b, c, und f - nein, das bist du nicht! Punkt g, ja, das kann ich mir vorstellen - aber das kann wieder heilen. Die Mama zu verlieren und dann noch seinen geliebten Hund - das macht einen kaputt - das kenne ich leider sehr gut.

    Doch das kann mit der Zeit ein wenig heilen..
    Du hast bei deiner Mama getan was du konntest und auch bei Thomas bestimmt genauso - du bis 12 Jahre alt bowie. Ein Kind.


    Es ist richtig, deine Mama kann dir nichts mehr beibringen. Aber sie HAT dir viel beigebracht! Sehr viel. Und das musst du dir gut merken. Das was du von ihr gelernt hast, das wird sich in dir weiter entwickeln denn du bist klug und das Gelernte geht nicht verloren.

    Du wirst älter und du wirst sehen dass du noch ganz viel Neues lernen kannst - so wie du zum Beispiel alles über Krabben oder Naturwissenschaften weißt, das hast du dir ja bestimmt alleine beigebracht, stimmts? Das zeigt mir, dass du sehr klug bist.

    Aber dafür brauchst du Zeit.


    Und was die Sache mit Nazi zu tun hat: Egal was es ist - DU bist KEIN Nazi - zu 100% nicht.

    Und noch ein Gedanke zum Familienmitglied Hund:

    Manchmal braucht es Zeit bis ein neuer Hund zu einem findet. Es erging mir auch so: Mein Hund ist gestorben, sie hieß Ciara und war alt und krank. Nach einigen Monaten wünschte ich mir so sehr wieder einen Hund. Aber es klappte einfach nicht. Ich wollte schon die Hoffnung aufgeben und dann kam Samira - das ist der kleine weiße Hund auf dem Bild...

    Bowie, ich bin mir sicher, auch du wirst irgendwann wieder einen Hund haben!

    Gib nicht auf! Du bist ein sehr sympathisches Mädchen - und ich bin sicher dass ich mich zu 100% nicht irre.

    Liebe bowie

    Es tut mir sehr leid dass du dich so schlecht fühlst und ich kann absolut verstehen dass du nichts mehr lernst ohne deine Mama.

    Ich würde dir gerne helfen aber ich weiß im Moment nicht wie.

    Hast du denn wenigstens einen Menschen dem du vertraust und der bei dir wohnt, der für dich kocht und für dich sorgt?

    Das wäre wichtig.

    Ich bin mir sicher dass du wieder lernen wirst - du brauchst nur noch Zeit. Du musst den Tod von deiner Mama und auch den von deinem Hund Thomas immer noch verkraften. Das braucht ganz viel Zeit.

    Aber du bist so klug und so liebenswert - das finde ich zu 100% auch wenn ich dich nicht kenne.

    Egal was der Beweis ist, du bist kein Nazi - niemals! Und ich bin sicher, auch wenn du uns diesen Beweis nennen würdest, so würden wir dir trotzdem schreiben: Bowie du bist kein Nazi!

    Wenn wir dir helfen können - egal wie - dann tun wir das sehr gerne.

    Tschüss liebe bowie

    <3Liebe Sverja<3

    Wie geht es dir???? Kornblümchen hatte sich auch schon gefragt...und da dachte ich mir: Gleich mal nachfragen!!!

    Ich hoffe doch es geht dir besser und deine Erkältung lindert sich langsam aber sicher...:24:

    Bei uns ist es nun richtig Frühling - die Sonne lacht schon früh vom Himmel...zwar ist es morgens noch frostig aber SEHR sonnig.

    Ich freue mich dass du so viele Kontakte pflegen darfst - ein Hoch auf die digitalen Medien (wer hätte das mal gedacht...)

    Pass bitte gut auf dich auf!!!!

    Wir denken an dich <3<3<3<3

    Ja da hast du recht! Wir hatten tolle Mamas!!! Und ich bin auch so dankbar dafür...es kommen mir so viele schöne Momente der Erinnerung in letzter Zeit...verbunden mit vielen Tränen aber das sind auch Tränen der Dankbarkeit <3

    Nein ich weiß auch nichts von Sverja...ich hoffe es geht ihr nicht schlechter! In Schweden ist irgendwie der Umgang mit diesem Corona ein bissel anders als hier... ich hoffe nicht leichtsinnig.

    Weißt du was, ich schrweib ihr gleich mal!

    Und du passt auch gut auf dich auf! Ja der Garten - welch ein Segen dass wir das haben gell!

    Liebe Kornblume :8::8::8:

    Siehst du!

    Manchmal brauchsts einfach eine bildhafte Sprache um aufzuwachen :22:

    Hab einen GUTEN Tag...sei gedrückt und von Herzen gegrüßt!

    Ich denke ganz oft an dich...auch wenn ich nicht so oft schreibe...<3

    Liebe Alika

    Beim Lesen deiner Worte musste ich weinen - ich konnte jedes Wort nachfühlen...

    Mein herzlichstes Mitgefühl - du hast deine Mama verloren...das Schlimmste was einem "Kind" passieren kann...

    Meine Mama starb am 25. September 2019 - es war der allerschlimmste Tag in meinem Leben. Meine Mama war auch alles für mich - Freundin, Beraterin, Stütze... sie war die mit der ich über alles lachen und weinen konnte... ja, sie war ein Mittelpunkt in unserem Leben.

    So viel wollten wir noch zusammen "erleben" auch wenn sie sehr krank war so hatte sie doch auch immer Mut und Zuversicht! Sie war auch eine Kämpferin...

    Jeder Tag, den eine Mama geht ist ein Tag zu früh... Egal wie alt sie ist, egal wie alt wir sind... Es ist IMMER zu früh.

    Auch ich habe mir - und mache ich mir immer wieder, es kommt einfach... - Vorwürfe gemacht und diese "Warum" Fragen gestellt: Habe ich was übersehen, haben die Ärzte wirklich alles getan, wer oder was war schuld daran dass sie gehen musste... warum musste sie JETZT gehen... Fragen die keiner beantworten kann und Fragen die uns nicht weiter helfen, im Gegenteil.

    Das Gefühl des Vermissens schnürt dir das Herz ab und die Kehle zu... du denkst du kannst nie wieder atmen... du denkst, diese scheiß Welt muss doch stehen beleiben - aber sie dreht sich weiter...gnadenlos... die Sonne geht auf und unter - so als ob nichts wäre... und für dich ist alles anders...

    Und dann dieses schreckliche Gefühl, dass sowieso niemand versteht, was ich durchmache.

    DOCH! Ich und viele andere hier verstehen dich nur zu gut...

    Es kann nur verstehen, der es erlebt und durchlebt hat.


    Du bist hier richtig liebe Alika... schreib wann immer dir danach ist.... schreib was immer aus deiener Seele heraus will... Es wird dir gut tun, dir Luft geben zum Atmen... Wir gehen hier alle ein Stück Weg gemeinsam... Vielleicht hilft es auch dir etwas...

    Sei von Herzen umarmt...

    Lieber Uwe

    Das freut mich so sehr für dich...ja, ich kann spüren wie sehr dich diese Zeit ... ja, vielleicht "heilt"... mir fehlt mal wieder das richtige Wort.

    Deine Tochter, die Musik, der Wald...all das wäre jetzt nicht so - nehme ich an - ohne dieses blöde Corona. Dieses kleine fiese Virus hat uns dazu "verdonnert" in die Stille zu gehen...

    Ich wünsche dir und deiner Tochter noch ganz viele Erinnerungsmomente an und mit deiner Rosi! Sie ist in jedem Augenblick um euch - neben euch - in euch...

    Das finde ich so so schön...trotz allem Schmerz...

    Ja, und uns Töchter lässt das Gehen-lassen-müssen der Mama wirklich reifen... Es verändert auch uns SEHR...ganz tief...


    Sei umarmt - wenn ich darf - und von Herzen gegrüßt

    Natürlich musst du es nicht nennen - das hat Uwe ganz richtig geschrieben: Es ist dein Recht.

    Es ist auch nicht wichtig denn: Du bist kein Nazi und ich würde dich niemals für einen Nazi halten...

    Ja, dein Thomas ist tot und das ist ganz schlimm und tut weh...und du vermisst ihn sehr.

    Liebe bowie, möchtest du uns schreiben wer dich für ein Nazi hält? Können wir dir irgendwie helfen?

    Du bist zu 100% KEIN Nazi - das ist meine Meinung, auch zu 100%. Bowie du bist ein Kind - aber niemals niemals ein Nazi...

    HERRLICH! Das ist doch wunderbar!!! Langweilig bei dem sowas NICHT passiert!!! Kornblume du hast mich SEHR zum Lachen gebracht heute... Ich finde das überhaupt gar nicht schlimm dieses Gen...

    Liebe Grüße in deine verrückte Familie :whistling::whistling::whistling::whistling:

    Liebe Kornblume - verzeih, wenn ich gerade lachen musste! Ich hab mir deine Bekannte vorgestellt...und wie du den Kuchen um's Rezept bittest... SEHR deutlich ;-) Ja, so sind wir halt, gell! Immer direkt drauf los - aber wenn's halt so ist?!? Was soll man denn da dann großartig Umwege machen... Universum und so... tzzz...

    Ja, unsere Mamas - und wir auch! - sind gut aufgehoben bei unserem Herrgot...da hast du recht!!!

    Liebste Grüße <3:8:<3

    Manchmal muß man den Blick zu den Sternen aufheben, um die Orientierung nicht zu verlieren.


    Unbekannt

    ...so ist es... Es tut SO gut "hinauf" zu schauen und den Blick zu heben, weg von der Erde... Es weitet, es lässt so manches unwichtig werden...

    Da kommt mir ein Lieblingslied meiner Mama in den Sinn "Über den Wolken" von Reinhard Mey...sie wollte immer so frei sein wie ein Vogel...und gerade jetzt, wo man KEINE Flugzeuge am Himmel sieht muss ich so oft daran denken.

    Der Himmel ist gerade zur Zeit SO BESONDERS... vielleicht bilde ich es mir ein, mag sein...aber ich muss immer wieder stehen bleiben und hinauf blicken.

    Lieber Uwe,

    ich hoffe so SEHR von Herzen dass es euch gut geht in euerem Forsthäusle - TROTZ allem...

    Die Ruhe heilt und tut so gut... So ist diese schreckliche Coronazeit vielleicht auch für irgendwas gut...

    Sei innig gegrüßt :24:

    Man muss nur das Unterhemd richtig über den Kopf

    ziehen. Nase und Mund dabei gut bedecken und da wo die Löcher für Ärmel sind(also am Hinterkopf), ein Stück Schnur oder Verband durchziehen

    und gut zusammenbinden. Den unteren Teil am Hals in die Kleidung schieben und schon ist die Maske fertig.

    Guten Morgen liebe Kornblume

    Das musste ich doch gleich mal ausprobieren... Also... hüstel... bei mir sieht das ziemlich komisch aus :/:S:)

    Aber ich hab auch eine gute Idee im Internet gefunden: Ein Geschirrtuch oder Tuch so falten, dass es dreilagig wird - der Länge nach. Dann links und rechts ein Gummiringle drüberschieben - beide Seiten so übereinander falten dass links und rechts das Gummiringle frei liegt. Die inneren Teile ineinander schieben. Fertig! Die Gummis über die Ohren und TATAAAAA... Funktioniert...


    Du fragst wie es uns geht - danke! Es geht ganz ok. Mein Papa traut sich aber gar nicht aus dem Haus - er werkelt in unserem Garten. Welch ein SEGEN dass wir den haben!

    Hundle ist glücklich dass Fraule die ganze Zeit da ist und weicht mir nicht von der Seite (manchmal auch ein klitzeklein wenig nervig, ständig so ein kleines weißes Wollbüschel zwischen den Beinen rumwuseln zu haben...) Mittlerweile kann ich den "Hausarrest" sogar genießen, Dinge tun, die ich sonst aufgeschoben habe, einfach auch nur mal so da sitzen und vor mich hin denken... Zwiesprache halten...

    Manchmal muss ich arbeiten - Notbetreuung... Aber das ist alles gut so.

    Ja, die Mama's...

    Heute nacht habe ich zum ersten Mal "richtig" von ihr geträumt! Sie kam ins Zimmer, war ganz jung und so hübsch! Sie hat gestrahlt und kam auf mich zu... Dann bin ich aufgewacht...

    Auch das mit den weißen Federchen...ja, das passiert mir auch immer wieder! Früher hab ich immer gesagt: Da ist gerade eine Engel vorbei geflogen und heute ist es vielleicht meine Mama...

    Ja, Kornblume, das Weinen... so ergeht es mir auch die letzten Tage. Aus heiterem Himmel. Aber es ist auch gut so...


    So wie du schreibst denke ich auch - das Herz ist so eng verbunden, da braucht's kein Kopf mehr (naja....meist zumindest...ach, du weißt was ich meine...)


    Bleib gut behütet und beschützt an dem heutigen Tag - was auch immer er bringen mag...

    Sei umarmt!

    Er ist neu,er ist aber wieder gangbar.


    Auch ich möchte positiv sein.


    Ich habe gelitten.


    Ich werde meinen Liebsten immer in meinem Herzen tragen.


    Aber ich möchte auch wieder leben.

    ...das ist gut.

    Jeden Tag ein Stück...ein kleines Stück...weiter auf deinem Weg...:24: