Posts by Dolore

    Liebe Susanne,


    weil wegen Corona damals alle Ämter geschlossen hatten, habe ich alles per Telefon machen müssen.

    Der Herr von der Rentenversicherung hat meinen Antrag auf Witwenrente, per Telefon ausgefüllt.

    Er hat mir gesagt was ich an Unterlagen einreichen muss, die habe ich zeitnah abgeschickt und

    8 Wochen später hatte ich den Bescheid.


    Herzliche Grüße, Kerstin

    Liebe RoundAn :30:,


    dieses WARUM wird uns für immer begleiten und auch der Schmerz um den Verlust unseres liebsten Menschen.

    Dieses nicht annehmen wollen rührt meiner Meinung nach daher, dass der Gedanke, dass der Mensch mit dem

    wir einen großen oder sogar den größten Teil unseres Lebens gemeinsam verbracht haben, für immer weg sein

    soll, absolut surreal ist. Man kann und man möchte es sich nicht vorstellen.


    Mein Schatz ist jetzt schon 26 Monate nicht mehr hier, aber wirklich begriffen habe ich das immer noch nicht.

    Die ersten Monate habe ich ihn immer nur sterbend gesehen, immer waren da diese schrecklichen Bilder.

    Die sind jetzt Gott sei Dank aber nicht mehr vordergründig.


    Jetzt sind es seine Bilder in unserem Haus, die mich jeden Tag in sein liebevolles, schönes Gesicht blicken lassen.

    Es ist, als wäre er nur kurz weg und wenn ich nur lange genug Geduld habe, kommt er auch irgendwann wieder

    nach Hause.

    Man kann und will es sich einfach nicht vorstellen, dass ein Mensch der so tief in unserem Herzen, in unserem

    Bewusstsein ist, nur noch als Erinnerung in unseren Gedanken existieren kann.


    Und aus alldem etwas Neues entstehen zu lassen, ein neues Leben, in dem wir uns wieder geborgen fühlen,

    ich weiß auch nicht, wie uns das jemals gelingen soll.


    Ich nehme dich mal ganz fest in den Arm :30::24:.


    Herzlichst, Kerstin

    Liebe Kathi,


    es tut mir unfassbar leid, dass du dein Kind hast gehen lassen müssen.

    Für diesen Schmerz gibt es keine tröstenden Worte, nur ein ganz intensives Verstehen :30:.

    Mein aufrichtiges Beileid.


    Es ist gut dass du zu uns gefunden hast. Hier wirst du immer andere Trauernde finden, die dir

    zuhören und dir zur Seite stehen. Also schreibe, wann immer dir danach ist.

    Am besten ist es, du richtest dir ein eigenes Herzenszimmer ein, wie wir alle hier.

    Das kannst du hier tun. Ich verlinke dir die Seite mal: Verlust eines Kindes


    Dort klickst du oben rechts auf "neues Thema" und kannst dir so, einen eigenen Bereich einrichten.


    Eine liebe Umarmung :24:, Kerstin

    Lieber Scream,


    du kannst Isabel L.K. über private Konversation ( die beiden Sprechblasen oben in der blauen Leiste anklicken)

    anschreiben und sie darum bitten, dass Wohnzimmer deiner Mama zu schließen oder zu verschieben.

    Isabell ist Moderstorin hier, sie kann dir auf alle Fragen die du hast, am besten antworten.


    L.G. Kerstin

    Liebe Sabine,

    danke dass du uns ein bisschen mitgenommen hast, auf deinem Weg.

    Es klingt doch schon sehr positiv und dass du den Mut hast auch an liebgewordenen Treffen

    teilzunehmen, wo du früher mit deinem lieben Mann warst, finde ich toll.

    Alles was dir gut, ist richtig und wenn man dann noch Menschen um sich hat, mit denen

    man seine Erinnerungen teilen kann, ist das um so Wertvoller.


    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, viele weitere schöne Erlebnisse, ich glaube, du bist

    auf einem guten Weg.


    Herzlichst, Kerstin

    Liebe Carmen,


    alles Gute für deine bevorstehende OP. Es wird alles gut gehen und nächste Woche um diese Zeit,

    hast du das längst hinter dir. Ich denk an dich :30::24:.


    Eine liebe Umarmung :24:, Kerstin

    Liebe Anja,


    ich habe mich in deinen Zeilen so sehr wiedergefunden. Ich bin jetzt schon 26 Monate ohne meinen lieben Schatz

    und noch immer habe ich nichts gefunden, womit ich wieder - wenn auch anders - glücklich werden könnte.

    Kein Ziel auf das ich zusteuern könnte, ich weiß nicht wohin mit mir.

    Mein Mann und ich waren 34 Jahre verheiratet.

    Ich habe unser Haus, unseren großen Garten mit unzähligen Blumen, aber was ist das alles wert, wenn man

    niemanden mehr hat, der sich mit einem gemeinsam über all das freut. Ich sehe darin nur noch Arbeit und

    meine (genau wie beid dir) Energie- /Antriebslosigkeit macht das Ganze noch schlimmer.

    Wie sucht man sich ein neues Leben, einen neuen Sinn fürs Leben, wenn man garnicht weiß, wie das aussehen soll?


    Gut dass du Freundinnen hast, die dich etwas auffangen und dass ihr zusammen auch mal etwas unternehmt. dass

    bringt dich zumindest zeitweise mal auf andere Gedanken. Aber die meiste Zeit ist man eben doch allein und dann

    kommt die Sehnsucht, das große Vermissen.


    Ich schicke dir eine liebe Umarmung :24:,

    herzlichst, Kerstin

    Lieber Scream,


    mein tiefes und aufrichtiges Mitgefühl zum Verlust deiner Mama. Es tut mir unsagbar leid.

    Wie oft haben wir hier nach ihr gefragt, uns Sorgen gemacht, dass sie sich nicht mehr meldet.

    Zu lesen dass sie ihrem Schatz nun gefolgt ist, tut sehr weh.


    Evi war so ein liebevoller und empathischer Mensch und ein so wertvolles Mitglied hier in

    unserer Forumsfamilie. Wie oft hat sie getröstet, obwohl sie selbst noch so voller Schmerz

    nach dem Tod ihres geliebten Mannes war.

    Wir werden ihr Andenken hier immer bewahren. Sie wird uns allen fehlen :13:.


    Herzlichst, Kerstin

    Na siehst du :8:, wieder einen Meilenstein genommen :30:.

    Über solche kleinen Erfolge muss man sich freuen und ja, sie machen uns stolz und daran wachsen wir,

    immer ein bisschen mehr.

    Ich hatte bei meinem vorherigen Auto, als ich das erste Mal alleine in der Waschstraße war, weil mein

    Schatz schon zu krank war um es mit mir zusammen zu machen ein schlimmes Erlebnis. Mein linker

    Außenspiegel wurde durch die Waschanlage abgebrochen, hing nur noch an einem Kabel loose runter.

    Auf dem Schaden bin ich sitzengeblieben, der Betreiber hat den Schaden nicht bezahlt.


    Ich hatte so einen Horror, danach wieder in die Waschstraße zu fahren, aber es hilft ja nichts, wir müssen

    das jetzt alleine schaffen. Ein unschönes Gefühl habe ich immer und bin immer heilfroh wenn ich ohne

    Schaden die Waschstraße wieder verlassen kann.


    Solche Situationen zeigen uns immer wieder auf, wie sehr wir unsere Liebsten vermissen und wie wundervoll

    und einfach das Leben zu zweit war :33:.


    Eine liebe Umarmung :24:, Kerstin

    Liebe Ruth,


    ich kann dir so nachfühlen :30:. Das Weitergehen funktioniert nur in Mini- Schrittchen und immer wieder gibt es

    Tage, an denen es garnicht weitergeht. Die vielen neuen Herausforderungen bringen uns immer wieder an Grenzen.

    Das Papiere sortieren, alles Ummelden, das habe ich nachdem mein Mann gestorben ist, auch als ganz schlimm

    empfunden. Es führt einem das Unbegreifliche immer wieder vor Augen.


    Überfordere dich nicht, mach alles langsam ...., Trauer braucht viel Zeit und Raum.


    Ich nehme dich mal ganz vorsichtig in den Arm :30:.


    Herzlichst, Kerstin

    Ich bin froh dass es dir wieder besser geht :30:. Mache alles schön langsam und esse mit Bedacht

    und schön in aller Ruhe. Und nie vergessen .... deine Mami ist dein Schutzengelchen, sie passt auf dich auf.

    Guten Morgen liebe Bettina,


    wie geht es dir heute ? Ich möchte dir zu Beginn des heutigen Tages ein Lächeln schenken,

    damit es ein guter Tag wird :24:.




    Herzlichst, Kerstin

    Ich glaube es ist dringend nötig, uns mal ein bisschen abzulenken.

    Der Mensch braucht auch mal was fürs Wohlgefühl.


       


    Darf ich euch zu Tisch bitten .... es gibt bunten Salat mit Käsewürfeln und gerösteter Brezel und leckeren heißen

    Apfelpunsch essender smiley.gif.

    Liebe Alessia,


    das dein bester Freund in den Freitod gewählt hat, tut mir unglaublich leid :30:.

    Dass deine Welt gerade Kopf steht und du um ihn trauerst, das ist doch verständlich.

    Und ganz sicher hat das derzeit auch Auswirkungen auf deine Partnerschaft.

    Setz dich mit deinem Partner zusammen, sprecht miteinander über das, was du

    gerade durchmachst, er hat sicher Verständnis dafür.


    Herzlichst, Kerstin

    Mein Gott Bettina, wie geht es dir jetzt, ist es jetzt besser ?


    Wenn dir das nochmal passiert, versuche mal sofort, einen kleinen Schluck Wasser zu trinken !

    Den Tipp hat mir mal ein Arzt gegeben und das hilft wirklich.


    Ich drück dich :24:, Kerstin

    Obwohl ich nach dem Tod meines Mannes große Angst hatte unser Haus mit meiner Rente nicht halten zu können,

    schaffe ich es ganz gut. Aber bei den ohne Ende explodierenden Kosten frage ich mich natürlich - wie lange noch?

    Jetzt beraten unsere Politiker schon wieder das nächste Sanktionspaket gegen Putin. Wo soll das noch hinführen ?

    Was kommt als nächstes? Und der Winter kommt erst noch, ich denke, dass jetzt ist nur der Anfang der Fahnenstange.


    Man bekommt wirklich richtig Angst. Und in dieser Situation ganz alleine zu sein, auch finanziell, das katapultiert einen

    doch noch tiefer in die Vermissen- Spirale. Trauer kann man nur durch schöne Erlebnisse überwinden, aber wie und wo

    soll man die in unserem Land noch finden :(?