Posts by lisajordanx

    Ich weiß gar nicht so richtig wie ich das beschreiben soll. Mein Papa hatte die ganze letzte Woche schon rumgekränkelt. Wir dachten es ist einfach nur eine starke Erkältung, da wir uns alle angesteckt haben. Er hat schlecht Luft bekommen und wir dachten es liegt am vielen Rauchen. Die letzte Woche war nicht schön. Meine Mutter hatte Urlaub und musste Papa am Dienstag förmlich dazu zwingen zum Arzt zu gehen, da er nicht gehen wollte. Als er wieder nach Hause gekommen ist, haben wir natürlich nachgefragt was rausgekommen ist. Er hat gesagt, dass der Arzt hohe Entzündungswerte festgestellt hat und dafür hat er dann auch einige Medikamente bekommen. Eine genauere Aussage haben wir nicht bekommen. Ich dachte zu dem Zeitpunkt immer noch, dass es nur eine sehr schlimme Erkältung ist und das es durch seinen eher ungesunden Lebensstil nochmal verstärkt wird. Meine Mutter und er haben sich die letzten Tage sehr oft in den Haaren gehabt, da er beispielsweise trotzdem noch unten rauchen war, obwohl er so schlecht Luft bekommen hat. Auch ich war wütend deswegen, aber habe ihn nicht direkt damit konfrontiert. Gestern Nacht, so gegen 2:00 Uhr bin ich runter gegangen und habe im Bad Licht gesehen. Mein Papa stand da über unsere kleine Mauer gebeugt und hat schwer geatmet. Ich war müde, sauer und wollte einfach nur noch duschen, also hab ich gesagt "Papa ich muss jetzt ins Bad, bitte geh ins Bett", darauf hat er was gesagt und ist gegangen, aber ich hab es nicht richtig verstanden und nicht weiter drüber nachgedacht. Als ich dann morgens runter kam, kam mir meine Mutter entgegen und meinte, dass Papa mit dem Krankenwagen abgeholt wurde und jetzt auf der Intensivstation liegt. Sie hat ihn gegen 6:00 vor seinem Bett gefunden. Er hat vorm Bett gekniet und keine Luft bekommen. Wir haben meiner Schwester dann bescheid gesagt und noch waren zuversichtlich das er das schafft. Es wurde akutes Nierenversagen festgestellt, da er zwei Wochen nicht mehr richtig auf die Toilette gehen konnte. Er hat es uns aber nicht gesagt, nur das er in der Nacht mehrmals auf die Toilette gehen muss, da nicht viel rauskommt. Meine Mutter, Schwester und ich sind dann 16:00 Uhr zusammen zum Krankenhaus gefahren, da wir eher nicht hingehen durften. Mutti ist alleine hoch und wir sollten erstmal im Auto warten, da Sie erstmal nur mit der Ärztin sprechen sollte (wie es weiter geht etc.). Als sie wieder runter kam, hat sie geweint und ich dachte, dass sich Papas Zustand vielleicht einfach nur verschlechtert hat, aber sie hat uns dann erzählt, dass er gerade gestorben ist.. Er war davor stabil, aber sein Herz hat plötzlich nicht mehr mitgemacht...


    Ich wünschte einfach, ich hätte gestern Nacht direkt den Krankenwagen gerufen, dann wäre er jetzt vielleicht noch hier. Ich wünschte ich hätte die letzten Tage einfach besser zugehört, dann wäre mir das vielleicht auch aufgefallen, dass er seit 2 Wochen nicht richtig auf Toilette gehen kann... Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll, da ich glaube , dass wenn ich den Krankenwagen gerufen hätte, er vielleicht nochmal durchgekommen wäre..


    Der Text ist ziemlich durcheinander, aber ich weiß nicht wie ich es sonst schreiben soll. Ich bin erst 22 und meine Schwester ist 19. Ich hätte nie im Leben damit gerechnet, das mein Papa niemals bei meiner Hochzeit dabei sein wird oder wenn ich Kinder bekomme. Ich musste das los werden, denn ich weiß nicht so richtig, wie ich das alles verarbeiten soll.