Posts by Sammiejoe

    Hallo zusammen,

    also ich finde es auch so schrecklich, wenn man solche Dinge gefragt wird wie z.B. - "bist Du wieder fit"???


    Kann man denn auch leise Dumm sein:?:


    Ich selbst bekam auch eine Nachricht...

    "Ich habe gehört, Dir geht es noch nicht besser"???

    Ich habe zurückgeschrieben: "Stimmt, es geht mir nicht besser und das wird auch nicht besser!! Es ist ja keine Krankheit- es ist ein Verlust und das geht nicht einfach weg!!


    Ich weiss, manche Menschen wissen es nicht besser sich auszudrücken und sind auch unsicher...

    Aaaaaber, dann bitte garnichts sagen/fragen!


    Ich bin sehr empfindlich geworden was die Menschen und ihre Gesten, Fragen, Kommentare betrifft, das merke ich schon!


    Es ist alles so anders geworden- die Beziehungen zu den Freunden fühlen sich so anders an als früher! Sie verlangen 'durch die Blume' von mir, wieder so zu werden wie vor dem Unfall meiner Tochter!;(

    Ich kann nicht:!:

    Jetzt ist alles so anstrengend und es kostet mich Mühe, mich mit denen überhaupt zu unterhalten!

    Ich würde am liebsten jedem, der mir sagen möchte, er wisse es besser wie man mit ner Trauer umgeht, ins Gesicht schreien!

    Nein, niemand weiss was ich fühle!! Nur ich weiss, wie es in meiner Seele aussieht!!!


    Es macht mich alles langsam so wütend!

    Hallo liebe Nebelschleier,


    Ich lese bei Dir immer wieder mal mit...


    Dein Sohn wurde leider auch nur 15 Jahre alt und durfte seinen 16. Geburtstag nicht mehr erleben.

    Wie meine Tochter...2 Wochen vor ihrem 16. Geburtstag passierte dieser schreckliche Unfall! Es sind jetzt knapp 3 Monate her und ich weiss nicht, wie lange ich den Zustand des Vermissens und des Schmerzes noch so aushalten kann!!??


    Wie ist das bei Dir? Es sind schon Jahre vergangen und wie hast Du so durchgehalten?

    Auch an alle anderen? Wie hält man sich über Wasser???


    Es quält mich immer wieder diese "Warum" Frage!

    Warum Sie?

    Warum müssen wir das als Eltern erleben?

    Warum muss Ihre Schwester das durchmachen?

    Warum war gerade in dieser Sekunde der verblödete Autofahrer unterwegs und musste mitten auf der Strasse umdrehen!

    Warum...????

    Es gibt keine Antwort- aber ich frage trotzdem jeden Tag !

    Ich drehe mich im Kreis und wie lange wird dieser Zustand sein??

    Warscheinlich für immer!!


    Ein wahrer Spruch:


    Wenn dein Kind stirbt, bekommst Du lebenslänglich ohne jemals etwas verbrochen zu haben!


    Kürzlich fragte mich eine, ob es mir denn immer noch nicht besser ginge !!!!!????

    Kann man denn sowas fragen?


    Was heisst besser?

    Ich bin doch nicht krank??


    Ich weiss auch nicht- wie ich mit solchen Fragen umgehen soll? Die machen mich wütend! Ist das normal oder bin ich zu empfindlich geworden??


    Was denkst Du/Ihr??


    Wie ist das bei Euch mit den Menschen/ Freunden um Euch herum gewesen?

    Ich persönlich möchte fast keinen sehen- nur wenige. Ich habe das Gefühl, ich werde einsam! Aber es liegt ja an mir! Ich möchte einige Leute, mit denen wir uns immer unbekümmert getroffen haben, nicht mehr sehen! Ich kann einfach nicht!

    Es sind nur noch ganz wenige auserwählte.

    Kennst Du/Ihr das?


    Danke...

    LG Sammiejoe

    Danke😋

    Das tut mir sehr weh, wenn ich eure Schicksale lese...Ich bin mir sicher, Ihr fühlt wie ich😥


    Ist es bei Euch auch so (gewesen) dass ihr manche von Euren nicht so engen Freunden nicht mehr treffen konntet??

    Ich kann mich nur noch auf ein paar wenige Leute um mich herum einlassen! Die, die von der ersten Stunde an nach dem Unfall mit uns zusammen waren.

    Alle anderen sind mir zuviel und ich weiss, die meinen es nur gut, wenn sie fragen, wollen wir uns treffen ...wollen Euch ablenken etc.!

    Aber ich kann nicht, weil ich nicht mehr diejenige bin, wie vor dem Unfall.

    Ich kann nicht mehr an den "normalen" Unterhaltungen teilnehmen- ich sitze da und bin ruhig- die anderen reden und erzählen...da fühle ich mich nicht mehr richtig!

    Die haben ja dann auch keine Freude mehr mit mir.


    Und bei denjenigen, mit denen ich zusammen sein kann (sehr wenige) , die haben keine Erwartungen und ich fühl mich nicht unter Druck. Da kann ich einfach nur sitzen und ich sein.


    Eigentlich sind wir sehr einsam geworden😪

    Hallo, ich danke Euch für die lieben Antworten.


    Es tut schon gut, seine Gedanken nieder schreiben zu können und zu wissen, es gibt Menschen, die wissen ganz genau wie man fühlt.

    Aber tief drinnen, kann Dich trotzdem nichts trösten;(

    Man möchte einfach den geliebten Menschen wieder zurück haben;(


    Alles ist irgendwie nicht mehr wichtig- vieles so sinnlos!

    Ich kann seit dem Unfall nicht mehr in ihr Zimmer- habe Angst vor noch mehr unerträglichen Schmerz😭

    Dort hat sie noch ihre letzten Stunden verbracht, bevor sie aus dem Haus ging...;(


    Es ist so schrecklich...

    Seit dem 29.5. steht für mich die Welt still;(


    Unsere Tochter 16 J. war auf einem Dorffest mit Freunden und Klassenkameraden und sagte noch "Mama, ich laufe mit Freunden die 3 km heim, das macht uns Spaß".

    "Wir holen Dich aber auch- das weisst Du" sagten wir.



    Sie ist nicht gelaufen...!

    Jemand hat ihr aus ihrem Freundeskreis angeboten, sie heimzufahren mit dem Motorroller.

    Dann passierte es! Ein Autofahrer vor Ihnen hat einfach mitten auf der Strasse umgedreht! Der Motorroller konnte nicht mehr ausweichen!

    Unsere Tochter hat den Aufprall nicht überlebt! Sie kam mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus und wurde noch operiert- aber sie schaffte es nicht;(

    Sie lag da, wie wenn sie schlafen würde.

    Wir mussten sie im Krankenhaus zurück lassen;(


    Seitdem leben wir, wie in einem Albtraum.

    Jeder Atemzug schmerzt!

    Am Anfang waren die Wellen 30 Meter hoch

    und krachen unbarmherzig über Dir zusammen Sie kommen im 10-Sekunden-Abstand und geben dir keine Gelegenheit Luft zu holen. Alles, was du tun kannst, ist zu versuchen, über Wasser zu bleiben.

    Jetzt nach 8 Wochen sind die Wellen immer noch so hoch, der Abstand wird grösser- aber der Schmerz ist trotzdem kaum auszuhalten.


    Wie soll man das auf Dauer aushalten?

    Ich habe noch eine Tochter (19) - nach ihr muss ich schauen und ich muss ihr auch zeigen, wie das Leben ohne ihre liebe Schwester weiter geht!

    Jeder aus der Familie kämpft mit seiner Trauer... und das Leben geht weiter- Ich aber habe das Gefühl- für mich ist die Welt stehen geblieben!!


    Sie war noch so jung und freute sich so sehr auf Ihre Zukunft....

    Ich kann den Gedanken daran kaum ertragen, dass sie nicht mehr da ist und ich sie nie wieder sehen werde!!


    Jeder wusste es immer besser in den letzten Wochen mit einem Satz wie "sie ist jetzt im Himmel" oder " ihr geht es gut, da wo sie jetzt ist" oder "das ist das schlimmste, was einer Mutter passieren kann" etc

    Ich kann das nicht mehr hören und will es auch nicht.

    Ich ertrage nur noch wenige Menschen um mich herum.

    Mein Lebenspartner und ich gehen auch hier im Ort nicht mehr einkaufen!

    Plötzlich hat das Leben, das vorher ein friedliches und schönes war, aufgehört!!

    Es besteht jetzt nur noch aus Trauer, vielen Tränen, Schmerz und Wut!


    Ich höre andere sagen, es wird nie wieder werden...! Es wird für immer schlimm sein!


    Wie soll man so ein Leben weiterführen können!

    Wo bekommt man die Kraft her?


    Ich weiss es nicht!


    Danke fürs lesen...