Posts by Anni94

    Vielen Dank für eure Worte. Ja manchmal muss man einfach versuchen darüber zu reden...jeder versucht dir zu helfen und zu fragen ob es in Ordnung ist ich soll mich melden wenn ich Hilfe benötige oder irgendwas aber irgendwie fällt mir das alles so schwer ... Hilfe anzunehmen und mit nensd zu reden macht es so real und das möchte ich nicht das schaffe ich irgendwie noch nicht....ich denke immer noch er kommt einfach die Tür her rein und sagt war alles nur ein Spaß...heute Nacht habe ich auch so real von ihm geträumt so daß es mir fast Angst gemacht hat....als ich wach geworden bin und er nicht da war....

    Hallo irgendwie muss ich meinen Verlust, meine Trauer loswerden auch wenn es mir so unendlich schwer fällt....weil ich mich fühle wie in einem Film oder einem Traum der einfach nicht enden will oder ich einfach hoffe ich wache noch auf...

    Meine große Liebe, die liebe meines Lebens ist ganz plötzlich mit 34 Jahren am 6.5.24 verstorben....er erlitt einen Herz Kreislauf Stillstand und konnte zwar nach einer Zeit reanimiert werden wurde danach aber für Hirntod erklärt...es fühlt sich alles so unreal an...ich bin momentan hochschwanger bin in der 37 Woche und habe noch eine 7 jährige Tochter die beide jetzt ohne ihren Papa aufwachsen müssen....ich weiß gar nicht wie ich es realisieren soll, gestern war die Beerdigung aber ich musste auch stark für meine Tochter sein sie braucht ihre Mutter...und auch das ungeborene Baby ich weiß einfach nicht wie weiter machen wie soll ich das alles schaffen mit gehen so viele Fragen durch den Kopf wie schaffe ich die Zukunft wie schaffe ich für meine Kinder da zu sein ich traue mich gar nicht richtig zu trauen weil ich Angst habe ich falle in ein Loch aus dem ich nicht mehr rauskomme....sobald ich nur ein wenig drüber nachdenke könnte ich nur weinen und zusammenbrechen weil er einfach nicht mehr hier ist weil er weg ist und mich nie wieder in den Arm nehmen kann und sagen kann es wird wieder gut wir schaffen das ....er war mein Fels er war der jenigen der die gute Laune und das Lachen mit ins Haus gebracht hat der so viel Lebensfreude hatte und jeden Spaß mit seiner Tochter gemacht hat ....und nun stehe ich alleine da....auch wenn meine Eltern für mich da sind bei ihnen bin ich kurzfristig unter gekommen weil ich es Zuhause mit unserer Umgebung nicht schaffe dort erinnert mich alles an ihn....hinzu kommt noch meine jetzige Schwangerschaft ich fühle mich so allein ich würde es so gerne mit ihm teilen ich möchte das er dabei ist das er sein Kind kennenlernt mir macht das alles so Angst und ich weiß nicht wie darauf reagiere....

    Ist so ein langer Text aber ich musste einfach mal drauf los schreiben und irgendwie meine Gefühle loswerden weil ich einfach gar nicht weiß...jeder möchte einen unterstützen und helfen aber irgendwie weiß ich gar nicht wie und kann es im Moment auch nicht annehmen weil ich gar nicht reden darüber kann so richtig...