Posts by Alleine

    Hallo Blaumeise und Olga


    Dir liebe Blaumeise wünsche ich viel Kraft. Egal ob im Krankenhaus oder zu Hause. Man braucht viel Geduld mit sich selbst um Gesund zu werden. Körperlich wie Geistig. Ich wünsche mir das es dir bald besser geht. 🌹


    Eure Antworten helfen mir einfach zu wissen das es Menschen gibt die denselben Schmerz teilen.


    Liebe Olga ich weiss... Das was immer da war ist nicht mehr. Manchmal will das einfach nicht in den Kopf. Dieses selbstverständliche "Hallo Mama". Ich habe ja einen kleinen Enkel... Der sieht seinem Papa so ähnlich. Gestern war er zu Besuch und ich war so traurig das mein Sohn ihn nicht aufwachsen sieht. Er ist so stolz auf ihn gewesen.

    .... Dann ziehen die Bilder Nachts von längst vergangen Tagen auf.

    Zu Weihnachten habe ich alle alten Videos die je gemacht wurden zusammengestellt. An seinem Geburtstag haben wir sie uns dann mit Freunden angesehen.

    Aber egal was man versucht da ist dieser Platz an dem keiner sitzt.


    Es fehlen mir jedesmal die Worte wenn ich weiss das eine Mama weinen muss weil ein Kind keine andere Rettung gesehen hat.

    Ich habe viel über das Thema gelesen um zu verstehen warum unsere Liebe nicht genug war um zu heilen. Es ging aber nie um unsere Liebe... Die alleine wäre genug gewesen wenn sie der Ausgang wäre.


    Beide unsere jungen sind im Januar geboren<3 ich stecke am 10. Jedes Jahr jetzt eine an für Max... Und am 13. Eine für René.

    Am Tag der Geburt denken wir dann an unser schönstes Erlebnis zurück. Das erste Kind.


    Ich schicke dir eine liebe Umarmung, denn zu wissen das es euch gibt heilt nicht den Schmerz macht ihn aber erträglicher weil man nicht alleine ist.

    :24:

    Das ist ja das schöne das es auch diese Momente gibt, wo wir uns an die geschenkte Zeit erinnern können und lachen. Ich hatte wunderschöne 27 Jahre mit meinem Sohn für die ich auch dankbar bin. <3:24:

    Liebe Iris.

    Die Trauerrede ist hart war sie jedenfalls für mich., aber so befreiend. Als ich diese geschrieben habe es waren 7 Versionen bevor ich fertig war. Es war das erste Mal wo ich wirklich begriffen hatte das mein Sohn nie mehr wieder kommt.

    Auch die Decke über dem Kopf versteh ich gut.


    Ich schicke dir eine Umarmung und wünsche dir Kraft und danach auch ein bisschen Ruhe.


    :30:

    Liebe Kornblume und Iris...

    Vielen Dank für eure Ratschläge. Alles versuch ich gerne um die Bilder aus dem Kopf zu bekommen. Ich werde das mit dem malen versuchen.. Und auch meiner "kleinen" werde ich ein paar neue mal utensilien besorgen das sie wieder malt. :2::2:Mich beruhigt malen und lesen. Aber lesen tue ich vor dem Einschlafen... Seid dem kann ich ohne Medizin abends schlafen.


    Mit dem Singen...früher war ich der Meinung das ich wunderbar singe :) gerade für meinen Sohn die schönen schlaflieder... Da kam dann von meinem Sohn "Mama ich weiß das du mich lieb hast aber wenn du mich ganz dolle lieb hast dann nicht mehr singen. Ich verspreche dir auch ich schlaf gleich ein.".... Das wars dann mit der illusion das ich singen kann. Das ist bis heute eine große Lachnummer in unserer Familie. Alle sind glücklich das René so ehrlich war.

    :2:

    René. Ich war 18 als ich meinen Sohn bekam. Durch wundervolle Eltern und meinen Mann wurde aus meinem kleinen Jungen ein grosser Junge und liebevoller Bruder für seine 2 Schwestern. Auch nach meiner Scheidung waren wir doch immer noch alle eng verbunden. Ich und der Vater meiner Kinder sind glücklich geschieden. Wir waren jung und irgendwann war es Freundschaft. Wir haben Geburtstage, Ostern, Weihnachten und Neujahr zusammen gefeiert.

    René beendete die Schule und ging nach Deutschland. Ich hatte damals die Gefahr von Drogen unterschätzt. War dumm. Mein Sohn brach seine Lehre ab und stürzte ab. 10000 km weg von zu Hause machte er einen freiwilligeb Entzug. Doch vorher hatte er mit Jugendlichen geraucht. Er wurde gesucht und ich rief ihn an und sagte ihm bitte kläre das. Er kam in Uhaft. Als er sein letztes Telefonat mit mir hatte sagte er mir es tue ihm leid und er schämt sich so. Da hatte ich das erstmal Angst mein Kind zu verlieren.

    Er kam nach nur 2 Monaten aus der Uhaft und zurück zu mir. Nach Hause. Um seinem Leben einen Sinn zu geben kündigte ich und wir machten uns selbstständig in der Autovetmietungsbranche. Er wurde meine stütze.... Ich konnte mir ein Leben ohne ihn gar nicht vorstellen. Er lernte seine Frau kennen und sie haben geheiratet bekamen im August 16 einen Sohn. Ich bin Oma. Unser Leben hätte besser nicht sein können. Er bekommt eine Möglichkeit sein Wissen bei einer großen Autovermietung zu verbessern. Eine Stelle im Verkauf... Ich war so stolz hatte ich nicht in dem Beruf 20 Jahre verbracht. Ganz mein Junge.

    Dann zogen dunkle Wolken am Himmel auf zwischen ihm und seiner Frau.... Er war unglücklich hatte Angst plötzlich sie zu verlieren....er kam jeden Tag und wir redeten.

    Am 13 Januar 19 feierten wir seinen Geburtstag. Er wirkte bedrückt... Sagte er muss zum Arzt da die Tabletten nicht richtig wirken. Er war in Behandlung mit psychosen.

    Am 16. Januar der Anruf von ihm er ist aufgelöst und weint. Ich fahre zu ihm. Beruhige ihn und er sagt er hat 3 Tage nicht geschlafen und raucht "crack"... Ich wusste noch nicht einmal was das war. Ich sagte wir haben es schon einmal geschafft und schaffen es wieder. Er sagte das er sich ausruhen will und dann mit mir zum Arzt geht.

    Wäre ich doch nie weggegangen. Gegen Mittag dann das komische Gefühl. Ich fahre zu ihm nach Hause. Die Tür ist verstellt...ich rufe ihn an... Er geht nicht dran. Ich habe endlich es geschafft die Stühle unter der Tür wegzubekommen. Das Haus ist dunkel im Badezimmer brennt Licht aber da ist niemand. Ich rufe es ist still. Ich gehe in den Flur und finde meinen Sohn der sich stranguliert hat. Wir schneiden ihn los.... Hoffen... Meine Welt hört auf.... Mein Kind ist tot...WARUM...

    Später im Abschiedsvideo welches wir auf seinem Mobiltelefon gefunden haben sagt er uns wie lieb er uns hat aber er kann nicht mehr.

    Helfen tut das nicht. Soviele Fragen.. Auf die es keine Antworten gibt.

    Erinnerungen soll alles sein was nach 27 Jahren bleibt?


    Für die Welt war er nur ein Mensch... Für mich war er die Welt.


    Ich hab dich lieb bis zum Mond und wieder zurück und einmal um die ganze Welt... So lieb habe ich dich.

    Hallo Blaumeise.

    Als ich zu Ende gelesen hatte habe ich geweint. Geweint um was du verloren hast und glaube ich nie verstehen wirst.


    Mein Sohn hat seinen kleinen 2 1/2 jährigen Sohn abgöttisch geliebt. Er hat ihm sogar ein Abschiedsvideo hinterlassen. Ich wollte es zerstören denn einerseits hoffe ich das mein Enkel nie erfährt wie sein Papa gestorben ist...aus der Angst das er dann so verzweifelt ist wie du.

    Wie kann das Leid eines Menschen so stark sein das der ganz normale Überlebenswille nicht mehr vorhanden ist.

    Mein Sohn war clean nach Drogenentzug 1174 Tage und dann ist etwas in seinem Leben passiert und er wurde rückfällig.

    Bis heute habe ich so eine Wut das er mir nicht geglaubt hat das wir das wieder schaffen. Für seinen Sohn. Er fehlt mir soooooooo sehr.

    Ich habe meine Firma 2 Wochen nach seinem Tod geschlossen.... Meinen alten Chef angerufen und ihn gebeten mir einen Job diesmal in Deutschland zu geben. Nur weg. Ich bin noch hier.. Arbeite aber für die deutsche Firma hier in Namibia, bis meine kleine Tochter (sie ist schon 15) aber das will ich gar nicht war haben mit der Realschule fertig ist.


    Ich kann deine Wut so gut verstehen. Die Fragen die nicht beantwortet werden.


    Es sind nur meine 2 Töchter und mein Enkel die mich am Leben halten... Ein Kind ist doch das wichtigste... Also weine ich heute mit dir... Und bin mit dir böse.

    Weine weil du deine Mama und mein Enkel seinen Papa verloren hat... Und böse bin ich auch mit dir, weil ihre Kinder alleine sein müssen.


    Bin jetzt einfach da. :13:


    Ps:Abschicken war richtig.... Muss ja mal gesagt werden!

    Hallo Olga und Blaumeise.

    Danke fürs zurück schreiben.


    An Blaumeise.. Das war dann auch dein schlimmstes Weihnachten.

    Ich kenne das Lied. Ich habe es mir heute angehört und irgendwie gehofft das ich dich so trösten kann. So durch die Gedanken.


    Ich weiss es gibt so viele die Familienmitglieder durch Suizid verloren haben. Als ich letztes Jahr in Deutschland war und meine Kollegen kennengelernt habe waren dort gleich 2 die ihre Söhne verloren haben. Auch dir liebe Olga bleiben "nur" die Erinnerungen an dein Kind. Aber auch den Partner zu verlieren durch Krankheit besonders Krebs ist schwer zu ertragen. Für Kinder ist es schwer mit jemanden über Trauer zu sprechen. Es ist ja schon schwer für Erwachsene seine Eltern zu verlieren wie schlimm muss es da für deinen Sohn sein. Ich habe mit meiner Mama ausgemacht sie muss unter dem Apfelbaum auf mich warten...dort wartet auch mein Sohn.


    Es hilft zu schreiben und darüber zu reden....nur viele sind noch nie in der Situation gewesen und können daher so einen Verlust gar nicht verstehen... Habe ich ja auch vorher nicht. Meine Mama ist mit 81 ganz friedlich eingeschlafen und obwohl ich traurig bin sie nicht mehr bei mir zu haben weiss ich das sie glücklich ist. Mein Sohn hatte eine Frau und einen kleinen Sohn. Sind Kinder nicht Grund zum Leben. Ist der Schmerz den so jemand verspürt so stark das sie nichts aber auch garnichts mehr hier halten kann. Warum werden die Suizid Opfer immer jünger?

    Ich lebe mit meiner jüngeren Tochter noch in Namibia...die nächsten 3 Jahre bis sie ihren Realschulabschluss hat...dann breche ich meine Zelte hier ab und gehe zurück nach Deutschland... Meine Grosse ist schon da. Jetzt fliegen wir einmal im Jahr im Mai. Dann pflücken wir einen grossen Tulpen Strauß. Ich habe meinen Töchtern gesagt das wenn ich einmal nicht mehr bin... Sie einmal im Jahr Tulpen zusammen pflücken sollen...und dann bin ich bei Ihnen.


    Mit meinem Sohn hatte ich die besten 3 Jahre nachdem er im April 2015 aus Deutschland zurück kam. Wir haben eine Firma gegründet und ich habe gesehen wie aus meinem Kind ein Mann wurde auf den ich unendlich Stolz bin. Er fehlt seiner kleinen Schwester. Hausaufgaben, abholen bei der Schule, sie getröstet wenn sie traurig war...ihre Gallionsfigur.


    Hier in Namibia gibt es keine Gruppen wo man sich austauschen kann. Daher in ich unendlich froh euch gefunden zu haben.


    Danke für die Umarmung und Worte. In Gedanken sitze ich heute Abend neben euch...und wir schauen zu den Sternen und denken an die schönen Momente die uns geschenkt wurden.

    Hallo Andrea

    Ich bin neu dabei...wenn ich nicht meine 2 Töchter hätte... Nichts hätte mich zurück gehalten. Obwohl ich bin nicht so mutig wie mein Sohn. Aber obwohl es ein Abschiedsvideo gab bleibt die Frage WARUM.

    Und ich gebe dir Recht. Tod ist Tod... Es gibt keine 2. Chance.

    Ich Weine mit dir um Ben und um René und hoffe das es ihnen gut geht.

    Sehr traurig mit dir

    Alles Liebe Doro

    Hallo ihr da draußen. Ich weiss gar nicht mal ob ich in einem Forum gut aufgehoben bin. Hilft es wenn man über seine Trauer redet?


    Ich habe meinen Sohn letztes Jahr durch Selbsttod verloren. 3 Tage nach seinen 27 Geburtstag. Am 13 Januar hatte er Geburtstag und am 16 Januar hat er sich erhängt. Ich hatte mit ihm eine eigene Firma und obwohl er 6 Monate vor seinem Tod bei einer größeren Firma Erfahrungen gesammelt hat war er jeden Tag bei uns. Ich war am Tag seines Todes bei ihm. Er hat mir versprochen Mittags mit mir zum Arzt zu gehen. Um 12h00 hatte ich ein komisches Gefühl und bin zu ihm nach Hause gefahren. Seine Frau kam auch. Wir haben ihn gefunden.

    Er fehlt mir täglich. An seinem Geburtstag dieses Jahr haben wir 28 Luftballons mit Nachrichten ihm geschickt... Ich habe nur 3 mal von ihm geträumt... Immer war es als ob er noch da war.

    Heute morgen hat meine kleine Tochter (15) mir erzählt sie hat von ihrem großen Bruder geträumt...und zwar das wir auf einem Friedhof waren und ich meinem Sohn erklären musste das er nicht mehr mit uns zurück kann und sie sagt er war ganz traurig.

    Meine andere Tochter (21) wohnt in Deutschland und war nicht hier als es passiert ist.


    Ich will mein Kind zurück und wenn das schon nicht geht wissen das es ihm gut geht. Aber das kann mir keiner beantworten. Hätte ich ihn retten können wenn ich bei ihm geblieben wäre?


    Zu lesen das es andere Menschen gibt die auch so traurig sind gibt mir zumindest das Gefühl nicht alleine zu sein.


    Unendlich traurig

    Alleine