Posts by gabiko58

    Hallo, ich möchte mich vorstellen. Ich heiße Gabi und mein lieber Mann ist am 17.02.2020 gestorben.

    Wir hatten fast 30 Jahre eine glückliche Zeit und haben uns sehr gut verstanden.

    Er war schon einige Jahre krank und an der Dialyse. Dann kam noch der Lungenkrebs dazu und er ist

    innerhalb von 3 Monaten verstorben. Er wurde 71 Jahre alt. Wir haben keine Kinder. Damit ist mein

    Lebensmittelpunkt nicht mehr da. Ich frage mich jeden Tag, welchen Sinn das Leben für mich hat.

    Wir sind früher zusammen viel verreist und haben versucht, trotz der Krankheit meines Mannes das

    Leben zu genießen. Jetzt fehlt mir jede Lebensfreude. Mein Mann ist schon 1 1/2 Jahre tot und ich

    denke jeden Tag an die letzten Monate, die er gelebt bzw. langsam gestorben ist, wie er sich quälen

    musste. Schade, daß er mir nicht wenigstens sagen kann, daß es ihm jetzt gut geht, dann würde es mir

    vielleicht auch besser gehen.

    Früher habe ich von anderen gehört, wenn der Partner ein Jahr tot war, daß es nach einem Jahr besser wird.

    Ich habe das Gefühl, mir geht es jeden Tag schlechter.

    Kann mir jemand sagen, wie ich meinem Leben wieder einen Sinn gebe und Lebensfreude empfinde?