Posts by Sigrun1954

    Mich beschleicht schon das Gefühl, dass ich da noch lange damit zu tun habe.

    Das ist mir schon immer klar..Und ich käme auch nicht auf die Idee etwas Buch zu wollen obwohl ich dauernd Fernweh habe.

    Komm ja grad mal so ums Eck zu Edeka .

    Das verlangt mir schon alles ab.

    Es ist einfach unfassbar das beide nicht mehr da sind..

    Und was mich sehr,sehr beschäftigt ist die Tatsache..

    Mir fehlt die Trauer für meinen Vater.

    Die ist einfach nicht da..

    Obwohl ich ihn eigentlich schon gerne hatte.

    Aber ich habe nie auch nur einen Tag mit ihm zusammen gelebt..

    Es ist mir fremd eine intakte Familie zu haben .

    Ja und an einer Psychologin bin ich dran..

    Grüßle

    Sigrun

    Hallo Linchen..

    Vielen Dank für die Antwort .

    Du hast völlig Recht..

    Man überlebt einfach nur.

    Und ich glaube ich erwarte einfach zuviel von mir.

    Bin im Moment ja wirklich nur ein halber Mensch.

    Und das mit dem weinen ist auch so was..Du konntest wenigstens weinen.

    Wahrscheinlich wäre es besser ich würde auch Rotz und Wasser heulen.

    Ich kann das nicht .

    Ich fresse alles in mich hinein und will es mit mir ausmachen.

    Niemand auf den Nerv gehen.

    Manchmal steht mir das Weinen oben..

    Dann denke ich..

    Gleich kommt mein Sohn und ich kann jetzt nicht hier sitzen und heulen.

    Irgendwas ist immer warum ich jetzt nicht mal alles rauslassen kann.

    Bescheuert..Ich weiß..So bin ich..

    Liebe Grüßle Sigrun

    Hallo an alle..

    Möchte mal ein Update von meinem Friseurbesuch von gestern posten.

    Eine Katastrophe 🙈

    3x war Ansatz einer Panikattacke da.

    Ich habe es grad so niedergekämpft.

    Seither geht's mir mieser wie vorher..Dauernd habe ich Herzklopfen.

    Hat jemand auch mit solchen Problemen zu kämpfen??

    Nun habe ich mir dieses CBD ÖL zugelegt. An sich hilft das schon .Heute irgendwie nicht..

    Meine Eltern würden mit Sicherheit nicht wollen das es mir so mies geht..

    Aber wie stelle ich das ab?

    Oder reduziere es.

    Wie geht Ihr mit Euren Gefühlen um?

    Grüssle Sigrun

    Doch..meinen Friseur kenne ich schon sehr lange..Beim 1.Besuch dachte ich, dass ist der Azubi..

    Nein..Es war der Chef..Und ich gehe auch seither zu keinem anderen mit meinen feinen Haaren.

    Wenn die nicht richtig geschnitten sind ist das ja nix.

    Vielen Dank für die lieben Worte und ich werde dann mal berichten 😊

    Lisa95

    Danke für die Antwort.

    Zum Auto fahren muss ich noch was sagen..

    Am 10 Mai starb mein Vater.

    Am 11.Mai wollte ich zum Beerdigungsinstitut um alles in die Wege zu leiten.

    Ich fahre zur Ampel an der Kreuzung und sehe da ist grün.Ich fahre also weiter und es hat Peng gemacht.

    Ich bin aus allen Wolken gefallen und war so erstaunt über diesen Zusammenstoß.

    Das schlimme ist..

    Die Ampel war abgeschaltet was ich nicht wusste..die Sonne schien darauf..Für mich war grün..

    Der Aufprall war jetzt nicht so fürchterlich..Es ist mir nix passiert.

    Aber mein Auto. Eine alte A -Klasse . Ein Geschenk meines Vaters hat eigentlich nur eine Delle..hat einen Totalschaden. 🙈🙈😞😞

    Mein Sohn und mein Mann haben mir ein anderes Auto geschenkt. Ich bin auch schon damit gefahren und ich bin bisher immer sehr gerne Auto gefahren..

    Ich kriege nicht richtig die Kurve .

    Dauernd habe ich doch irgendwie Angst.

    Aber ich muss das doch angehen..So kann es nicht bleiben..Ich schieße mich ja völlig ins Aus..

    Meine Eltern würden mit Sicherheit nicht wollen das ich mich so abkappsle.

    Mein Vater schon mal gar nicht.Im Gegenteil.

    Bloß..Ich kann eben nicht aus meiner Haut..

    Ich bin jemand der unter Hochsensibel einzustufen ist.Ich drehe dauernd am Rad Ich komme nicht zur Ruhe. Ich habe ein ewiges Gedankenkarusell.Und das lässt sich nun mal nicht abstellen.

    Ich habe schon gewusst das es mir wirklich dreckig geht wenn meine Eltern mal gehen.Aber nun ist es schlimmer wie befürchtet.

    Nachher möchte ich zum Friseur..Eigentlich mit dem Auto..Aber ich rufe ein Taxi..

    Hauptsache ich bin beim Friseur und aus dem Haus.

    Und heute abend um19 Uhr fahre ich kurz einkaufen.

    Da sind dann hoffentlich nicht mehr so viele Leute unterwegs..🙄

    Hi..Ich habe auch 2 Hunde aus dem Tierschutz ..

    Und nein . Der letzte der dazukam ist nicht einfach..

    Wir haben fast 2 Jahre gebraucht um sein Vertrauen zu erlangen.

    Mehr wie einmal wollte ich ihn wieder abgeben .

    Aber dann habe ich meine Gedanken verfolgt was mit ihm wohl passieren würde, würde ich das wirklich tun.

    Es stünde ihm kein gutes Leben bevor.

    Man kann ja nicht davon ausgehen, dass sich ein neuer Besitzer findet.

    Also ein Leben im Tierheim.

    Nein..nie im Leben..

    Ich habe wie Du gemerkt wie sehr ich an dem Kerlchen hänge..Ich liebe ihn einfach.

    Trotz seiner Überdrehtheit die er oft an den Tag legt.

    Haben wir so einigermaßen in den Griff bekommen.

    Aber eines weiß ich mit Sicherheit..

    Ich hätte keine ruhige Minute mehr und immer ein schlechtes Gewissen.

    Nun bin ich wirklich froh dass ich ihn beziehungsweise beide habe.

    Sie helfen einem über vieles hinweg..

    Du wirst sicher die richtige Entscheidung treffen wenn Du auf dein Bauchgefühl hörst.😊👍

    Grüssle Sigrun

    Lisa..

    Ja hört sich ein Stück weit an wie bei mir.

    Meine Probleme ist..Ich bin in Rieseloch gerutscht..Also sprich Depressionen.

    Ich habe schlichtweg Angst Auto zu fahren.

    Vielleicht bräuchte ich einen Tritt in den Hintern..

    Nicht das diese Angst bleibt..

    Hallo an alle.

    Es ist schön, dass ich dabei sein darf..

    Am 10.Mai ist mein Vater verstorben ,er war 90 Jahre alt und sehr dement.

    Er hat aber immer noch gewusst wer ich war.

    Meine Mam hat sich am 14 Mai verabschiedet..Auch sie war 90 Jahre alt aber noch ziemlich fit auch im Kopf.

    Bis zur Beerdigung habe ich funktioniert.

    Nun bin ich am Boden..tiefer geht nicht mehr.

    Wie geht Ihr damit um?

    Ich mag überhaupt nicht mehr aus dem Haus.

    Zu Hause fühle ich mich am sichersten.

    Für ein paar Antworten wäre ich schon dankbar..

    Grüssle

    Sigrun