Posts by Ik2018

    das stimmt, was soll noch kommen wenn man fast 40 Jahre ein Team war, wenn auch nicht immer einer Meinung aber immer zusammen. Ich bin nach fast 2 Jahren immer noch unendlich traurig aber ich habe jetzt auch einen Kater, den ich vor dem Tierheim bewahrt habe. Wir brauchen uns gegenseitig

    Danke Dieter. Bei mir kam hinzu, dass ich die erste war, die den Partner so schmerzhaft verloren hat, da können sich Freunde und Bekannte nicht rein versetzen. Lass dir Zeit, ich habe versucht, die Trauer mit Arbeit zu verdrängen aber ich habe jetzt erst - nach fast 2 Jahren- gemerkt, dass ich mich damit real auseinandersetzen muss. Schreib dir alles von der Seele wenn du kannst. Es tut gut und ich persönlich hätte es schon viel viel früher tun sollen. LG ik

    ich habe gerade nochmal intensiv nachgedacht. Du hast völlig recht, dass man jeden Morgen eine Fassade aufbaut um den Tag zu überstehen. Das ist auf Dauer sehr anstrengend. Mein berufliches Umfeld ist auch (denke ich) der Ansicht , dass nach fast 2 Jahren die Trauer vorbei ist. Das ist aber definitiv nicht so. Wahrscheinlich bin ich an meiner aktuellen Situation nicht unschuldig weil ich die Trauer lange lange unterdrückt habe. LG ik

    Danke für deine Nachricht. Ich habe auch schon überlegt, eine Auszeit zu nehmen aber dann denke ich wieder dass geregelte Strukturen auch wichtig sind. Ich habe meine Arbeitszeit schon um einen Tag reduziert um auszutesten was mir gut tut. Aber diesen freien Tag verbringe ich meistens auf der Couch. Gerade in dieser dunklen Jahreszeit fehlt mir der Antrieb. LG ik

    ich möchte mich bedanken dass ich so lieb aufgenommen wurde. Ich fühlte und fühle mich so hilflos und alleine. Ich habe wenige Freunde und viele Bekannte aber ich bin die erste, die den Partner verloren hat und das ändert alles. Es tut weh

    Hallo Zusammen ich habe mich heute erst angemeldet und ich weiß nicht ob ich hier richtig bin. Mein Mann ist Anfang 2018 nach schwerer Krebserkrankung verstorben obwohl er immer alle Vorsorgeuntersuchungen gemacht hat. Ich habe bislang alles mit arbeiten verdrängt auch weil mein Mann sagte es müsse alles weitergehen wie bisher aber das funktioniert nicht. Ich war noch nie in einem Forum und möchte schauen ob es mir ein wenig hilft. LG Ik

    Hallo Zusammen ich habe mich gerade erst angemeldet. Ich habe mich jetzt 2 Jahre nur versuche abzulenken und versuche nun die Trauer zu verarbeiten. Mein Mann ist Anfang 2017 sehr schwer an Krebs erkrankt und dann trotz aller Strapazen im Februar 2018 verstorbenen. Es war ein sehr sehr länger Leidensweg. Ich weiß auch nicht ob ich hier richtig bin aber ich möchte es versuchen. Viele Grüße Ik