Posts by Helen 18

    liebe Anja

    Ja es ist alles ohne unsere liebsten total freudlos und leer. Die alltägliche Routine ist mechanisch und kostet Überwindung.

    Wir werden nur von unseren körperlichen Funktionen am leben gehalten die Seele ist fühlbar unheilbar erkrankt.die einzige Heilung wären unsere liebsten.

    Die Kommunikation mit euch allen und der Austausch ist das einzige was kleinere oder größere linderungen bringen

    Liebe grüsse helen

    liebe Birgit

    Es tut so unendlich weh wenn man so hilflos ist gegenüber deiner schrecklichen Lage. Ich fühl mich dir so nahe mit dem was wir erlebt haben mein mann hiess auch Jürgen und hab auch eine Tochter. Du wirst von dieser überaus lieben Gemeinschaft (leider nur so) herzlichst und mitfühlend umhüllt so gut es eben möglich ist. Ich bin überzeugt mit den Gedanken und wünschen und jederzeit da sein für dich kann wieder einmal ein bisschen leben in dir zurückkehren. Wir gehen den Weg gemeinsam

    Tröstliche Umarmung

    Helen

    liebe brija

    Versteh dich auch so gut hätte auch so eine Mutter welche mir nie das Gefühl gegeben hat mich zu lieben und ich immer derjenige war der alles versucht hat für sie dazu sein aber war selten genug. Dann suchte ich mir professionelle Hilfe (hat lange gedauert) dann gelang es mir und so ist es bis heute geblieben das es keinen Zweck hat der liebe nachzulaufen auch wenn es die eigenen Eltern sind. Mir geht es sehr gut dabei. Das ist natürlich im Schnellverfahren erzählt. Ich bin überzeugt das ich wahrscheinlich die grosse Ausnahme bin aber ich war damals sehr weit psychisch unten.

    Alles gute für dich brija

    Helen

    hallo tigerlilly

    Kann es vollkommen verstehen das du für deinen Cousin da bist. Mein Bruder ist 60 und wurde vor über 1 jahr plötzlich so schwer krank (lange geschichte) und jetzt ist er auf dem geistigen Niveau eines 2-5jährigen. Seine Freundin und er wollten gerade eine Zukunft beginnen. Sie ist 53 Jahre und hat sofort ihre Arbeit aufgegeben und pflegt ihn mit Aufopferung. Alle haben kein Verständnis für sie wie sie ohne finanzielle Absicherung nicht verheiratet etc...aber von echter Hilfe keine Spur. Ich bin voll auf ihrer Seite und sie auf meiner.so ist es mit der liebe pflegen trauern sind einfach Gefühle das hat nichts mit Zeit und logischen Argumenten zu tun. Ich bin erst am Anfang des trauerwegs und kann mir auch nicht vorstellen wieder wirkliche Freude am leben zu finden.

    Das mit Birgit macht mich einfach sprachlos dafür gibt es keine Worte. Darf gar nicht wiedergeben was ich tun würde.

    Liebe grüsse helen 18

    liebe isabel

    Danke für den Zuspruch man klammert sich an den noch so kleinsten Fortschritt da hofft man beim nächsten trauerloch das es wieder raus geht. Aber dennoch die chronische Traurigkeit ist allgegenwärtig. Schlimm heute ist sein geburtstag und gleichzeitig sein Todestag. Auch muss ich mit seinen beiden Kindern ein bisschen seiner Asche in die Donau streuen(war der Wunsch von ihnen) er war ja feuerwehrtaucher und haben immer Übungen an der Donau ausgeführt. Werde heute Abend meinen Tränen freien Lauf lassen.

    ;(Helen

    liebe tamara liebe sommermond

    Da habt ihr vollkommen recht meine Gedanken waren nur so durcheinander das mir nicht immer die richtigen Worte zum schreiben einfallen es ist alles so konfus. Fühle mich einfach seelisch anscheinend unheilbar krank.

    War Vormittag mit einer trauerbegleiterin spazieren ist doch ein wenig hilfreich(wenigstens 1 stunde) dann bin ich dabei das vorgekochte essen im Tiefkühler ( hat mein schatz noch gemacht) aufzubrauchen. Habs bis heute auch nicht gekonnt. Das ist millimeterarbeit der Trauerarbeit aber immerhin. Und gestern seine geliebten Erdnüsse fast zusammengegessen aber die würden ja schlecht werden bis er sichs doch noch überlegt wiederzukommen😩

    Ja was man sich nicht alles zusammenspinnt

    Bis bald ihr lieben

    Hellena

    hallo ihr lieben

    Tue mir oft schwer zu schreiben es ist eine gewisse Hilflosigkeit da das meiste schon von euch geschrieben wurde und meine Gefühle sich nur dazu gesellen. Morgen ist der 13.jä sein Geburtstag und ich stehe dann tränenüberströmt vor seiner urnensäule mit seinem Namen und wünsche mir wieder mich zu ihm hineinzubeamen und das plötzlich das Wunder geschieht das dies alles nur ein böser Traum war. Diese nicht absehbare sinnlose und freudlose Zeit warum aushalten darf mich das gar nicht fragen

    Ihr kennt das und fühle so mit euch

    Danke euer Zuspruch tut so gut

    Drücke euch helen

    liebe Birgit liebe sommermond

    Eure Antworten tun mir gut, ich bin nicht ganz allein meine geliebte Tochter jasmin und meine inzwischen beste Freundin edith unterstützen mich so gut es geht. Aber ihr wisst es sicher es bleibt überall traurig wo du bist was du tust und wer bei dir ist. Sicher nicht egal mit wem du zusammen bist aber wenn du jemand unendlich vermisst bleibst du immer und überall traurig . Das warten auf Veränderung ist das einzige im Moment

    Danke das ihr da seid

    Helen

    hallo meine lieben alle zusammen

    War jetzt schon länger schriftlich nicht hier (aber immer wieder gelesen) ich habe die ganzen Feiertage und den Jahreswechsel soweit wie möglich von mir fern gehalten.

    Geändert hat sich an meinem Zustand gar nichts. Bin noch immer unfähig irgendwas anderes zu empfinden als trauer trauer und nochmals trauer. Alles wird lustlos und freudlos durchgeführt. Glückwünsche zum Jahreswechsel ein Witz!!!!! Beileidskarten wären richtig gewesen

    Ihr könnt das ganz sicher nachvollziehen

    Hab wieder ein bisschen Freude mich mit euch auszutauschen😢helena 18

    liebe Waltraud danke für den Vorschlag.ja eine pflegebetreuung gibt es bei uns auch leider ist mein Bruder in einem geistigen Zustand. Das er keine andere Person zu lässt als edith (bekommt dann panik-oder Angstzustände). Das alles zu erzählen würde das Forum sprengen

    Heute war die Beisetzung meines Schatzes

    Bin von Schock noch richtig erstarrt. Nur aushalten und immer wieder aushalten

    Aber mit euch als Hilfestellung schaffe ich es vielleicht

    Liebe grüsse

    Helen

    liebe tigerlilly

    Danke tröstlich und ein bisschen Hoffnung.habe ich in meiner schlimmen Anfangsphase bitter nötig.zu meinem Zustand kommt noch dazu dass mein geliebter Bruder (60) seit Juni 2019 plötzlich (war kerngesund und erfolgreich im beruf) an enzephalitis erkrankt ist und nach monatelangen Überlebenskampf überlebt hat und jetz ein 100%iger Pflegefall (geistig auf den Zustand eines kindes)ist. Edith seine Frau (und meine beste freundin) hab ich seither immer unterstützen können .noch dazu lässt er keine andere Person an sich ran. Ich war die einzige. Da war mein schatz mir so hilfreich zur Seite und hatte Verständnis und tröstete mich.jetzt mein Unglück. Edith müsste jetzt dringend mit den Bandscheiben operieren gehen hat Schmerzen ohne Ende geht aber nicht weil dann mein Bruder sofort in die geschlossene Psychiatrie käme und wäre sein Tod

    Wir beide fallen momentan ins bodenlose und warten wo wir landen

    Bin so froh das ich ein bisschen alles rausqatschen kann

    Liebe grüsse

    Helen

    hallo ralfsHeidemarie

    Du sprichst mir aus der Seele und wir werden aus diesem Schockzustand welcher noch anhält auftauchen und dann kommt erst das furchtbare endlos währende niemals wieder.

    Mein schatz ist in Erwartung auf seine 3.chemo am Samstag wieder von mir ins kh gebracht worden (,war schon Samstag davor nach Hause gebracht worden) von seiner 2.chemo die ganze Woche war zufriedenstellend und Samstag verschlechterte sich sein Zustand mit der Luft so dass ich Angst bekam. Der Arzt im KH sagte nur könnte eventuell ein infekt sein. 3 tage später war er Tod. Hab mich aufgeregt warum ich nicht verständigt wurde wenn es so kritisch ist damit ich bei ihm hätte sein können. Der Oberarzt versicherte mir mehrmals hätte nie akute Lebensgefahr bestanden .außerdem sprach ich noch mit Jürgen am Abend und er klang absolut ok und sagte dass er nächsten Tag für eine mrt und Blutabnahme vorgesehen ist. In den frühen Morgenstunden war er tot

    Multiples organversagen. Darum für mich keine wirkliche Akzeptanz vom Gefühl her da.

    Die Sonne ist erloschen für mich gehe neben mir und warte bis ich daraus erwache.

    Für dich jedes verstehen und Mitgefühl

    Jetzt kommt die quälende lange

    Gruss helen

    liebe raphlsHeidemarie

    Dein furchtbarer Schicksalsschlag ist fast identisch mit meinem

    Vor 10 Tagen gestorben ziemlich gleicher Krankheitsverlauf (lungenkrebs)und am 18.11 plötzlich verstorben

    Ich fühle so sehr mit dir und das ich dir das wünsche was diese Liebe Gruppe mir auch gewünscht hat brauche ich nicht wiederholen

    Gruss und stille Umarmung

    Helen