Posts by Eva87

    Lieben Dank für eure Worte.

    Die Urnenbeisetzung war sehr feierlich und würdevoll.

    Heute habe ich Dankeskarten für die Anteilnahme verschickt. Sie sind sehr schön geworden.

    Am Grab bin ich „gerne“ und kann auch gut dort mit ihr reden.


    Nach den ganzen Zuwendung kurz nach ihrem Tod habe ich den Eindruck, dass Freunde und Bekannte nach der Urnenbeisetzung denken der Prozess ist irgendwie abgeschlossen. Jedenfalls wird sich viel weniger bei mir gemeldet. Ich bin nicht sauer deswegen aber irgendwie ist es schon komisch. Manche haben wohl auch den Eindruck, dass eine Mutter sterben kann beziehungsweise das nicht so ungewöhnlich ist und darum nicht so sehr viel getrauert werden kann muss oder soll. Es ist ein komisches Gefühl.

    Vielen Dank, liebe Mirachen.

    Gerade rief die Haushaltshilfe an und berichtete, meine Mutter sei an ihrem letzten Tag gut drauf gewesen. Sie hätten gemeinsam Kuchen gegessen und viel erzählt.

    Seit dem Anruf geht es mir total schlecht.

    Vielen Dank für die netten Worte.


    Meine Mutter war immer eine lebenslustige, herzliche und kommunikative Frau. Bis vor 18 Monaten wohnten wir auch noch zusammen.

    Vor 2 Jahren veränderte sich ihr Zustand plötzlich abrupt.

    Sie lag nur noch im Bett, hat das Haus nicht mehr verlassen und zu niemanden mehr Kontakt gesucht.

    Ärztliche Behandlung hat sie ständig abgelehnt. Anti depressiva hat sie nicht nehmen wollen bzw nicht genommen obwohl verschrieben. Suizidal war sie aber nie.

    Sie hat in 2 Jahren extrem abgebaut. Zuletzt mit Pflegestufe.

    Die Todesursache ist unklar. Es wurde Fremdeinwirkung ausgeschlossen.

    Im Endeffekt denke ich, dass ihr Herz einfach aufgehört hat zu schlagen. Sie wollte auch nicht mehr, lag den ganzen Tag teilnahmslos im Bett.


    Ich frage mich immer warum. Warum sie nicht mehr am Leben teilnehmen wollte.

    Sie hat einige persönliche Enttäuschungen wegstecken müssen vor ihre Erkrankung. Aber sie hatte mich, wir waren immer füreinander da.

    Liebes Forum,


    meine Mutter ist am 21.9 in der Nacht verstorben. Sie ist einfach nicht mehr aufgewacht. Sie wurde 71 Jahre alt. Ich habe es auf der Rückfahrt aus dem Urlaub erfahren.

    Ich vermisse sie so. Niemand stand mir so nahe.

    Es fühlt sich so unwirklich an. Ich bin allein stehend und kann die Stille kaum ertragen. Wir hatten ein sehr enges Verhältnis.