Posts by Bettyna

    Ihr Lieben,


    Es ist wieder geschehen, daß ich von einer Minute auf die andere 'absackte', d h, ich bekamen Weinkrämpfe, Übelkeit, Durchfall, Zittern, flache Atmung und Zähneklappern.

    Dabei ging es mir recht gut vorher!


    Wie kann soetwas sein?!

    Was ist da los im Körper?

    Kennt Ihr das und wenn ja, wie äußert es sich bei euch?


    Liebe Grüße von Bettina 🦋

    Ich muss noch mal auf die Feder zurückkommen.

    Wie kann das sein, daß sie verschwunden ist ???

    Ich bin ganz sicher, ich hab sie gut weggelegt.

    Das würde ja bedeuten, daß Verstorbene Einfluss auf Materie haben... 🤔

    Lieber Matthias, ja, solche Gefühle aus dem Traum können einen den ganzen Tag über beschäftigen und die trübe Stimmung weicht nicht.


    Ich bin überrascht wieviele Gespräche ich plötzlich habe mit Hinterbliebenen. (Du schreibst, du hättest ein Gespräch mit einer Nachbarin gehabt.)

    Ich treffe auch Menschen auf dem Friedhof mit denen ich ins Gespräch komme.

    Dann denke ich: so wie früher, als ich Kind war und Oma zum Friedhof ging, so geh ich nun auch hin.. Und ich fühle mich dann merkwürdig.

    Liebe Lorenza,

    Mein aufrichtiges Mitgefühl

    Lass dich ganz lieb umarmen von mir

    💛🧡💛!


    Als mein Mann starb, im März ,

    spürte ich auch Erleichterung.

    Schon auch eine Schwere und auch andere mir unbekannte Gefühle.


    Nach einer gewissen Zeit wurde ich von Trauer nahezu überflutet.

    Völlig unverhofft.

    Dann suchte ich Hilfe und fand sie hier im Forum und in Büchern.


    Es ist gut, daß du hier bist!

    Schreib dir alles von der Seele.


    Von Herzen

    Bettina

    Ich hatte gestern eine Eichelhäherfeder im Garten.

    Nie, nie sind dort jemals Eichelhäher gewesen!

    Aaaaaber uns verbindet eine Eichelhähergeschichte, ein gemeinsames Erlebnis, mit ihnen 😊

    Ich hab die Feder aufgehoben und zur Seite gelegt.

    Aber sie war dann weg..

    Wie komisch..

    Lieber Bernhard, weil es uns so eingeimpft wurde!

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß deine Frau etwas gegen dein Glück hätte! Im Gegenteil.

    Meinst du nicht auch.?

    Liebe SandiLi,

    Du bist soo jung... Es tut mir so sehr leid, was dir passierte!

    Kannst du weinen?

    Kommst du tagsüber zur Ruhe? Innerlich, meine ich.


    Wie lieb von deiner Mutter, daß sie sich um dich kümmert!

    Ja, sie ist hilflos... Das ist nichts Schlimmes. Das ist was ganz Normales.

    Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben. Sie ist sicher froh über alles mit dem sie dich erreichen kann....


    Herzensgruß von Bettina 🦋

    Ihr Lieben,

    Plötzlich ist man eine Person , die sich um Grabpflege kümmern muss. ..


    Wie habt ihr eure Gräber gestaltet?

    Ich möchte nicht diese übliche Bepflanzung.

    Bei Uwe ist viel Schatten, sonst hätte ich gern alles mit Löwenmäulchen bepflanzt.

    Wie macht ihr das?

    Liebe Grüße von Bettina 🦋 :2:

    Liebe Lorenza, 90 Tage ist es bei uns her...


    Es ist schlimm, das auszuhalten, was du nun aushalten musst.


    Mir hat geholfen, das der Sterbende selbst den Übergang gänzlich anders zu erleben scheint als wir, die wir an seinem Bett sitzen..


    Meist war ich still bei ihm am Bett. Manchmal hab ich leise gesungen für ihn,

    Ich hab auch immer mal bestimmte Sätze gesagt, von denen ich weiß, daß sie ihm Kraft gegeben haben als das Leben noch besser war.

    Ich hab mich auch bedankt, für all die Jahre und wir die Krankheit letztlich gut zusammen gemeistert haben...


    Ich hab diese Sätze immer mal wiederholt.


    Schwer war es für mich, das Stöhnen auszuhalten.

    Man sagte mir, das sei Entlastungsstönhen.

    Dann ging es besser..


    Ich wünsche dir Kraft!

    Nimm alles in dich auf. Es ist etwas Einzigartiges!

    Das erlebt ihr beide nun gemeinsam.

    Es ist etwas sehr Großes!


    Von Herzen, Bettina