Posts by Jutta54

    Liebe Anja ähnlich sehe ich das auch. Wir sind gleich alt, wie lustig ^^. Unsere Kinder kann uns keiner mehr geben aber ich weiß dass Tobi nicht gewollt hätte dass ich an seinem Tod verzweifel.

    Er war sich immer bewusst dass er jeden Tag aufs neue mit dem Leben spielt. Die besten sterben jung das sagte er so oft....

    Anja ich drücke dich sanft. Du weißt ja mein Sohn ist auch an Drogen gestorben.

    Ich quäle mich auch sehr zur Zeit. Weine viel und leide. Und frage mich was ich alles falsch gscht habe. Was ich hätte tun können und und und. Es ist so schwer

    Liebe Tamara

    Bitte mach das und nehm die Medikamente auch. Es dauert bis sie wirken, das kann gut 3 Wochen dauern und es kann auch sein dass du verschiedene probieren musst bis du das richtige hast, aber dann wird es dir helfen!!!

    Ich bin froh dass ich meine Tabletten habe

    Liebe Tamara

    Fühle dich gedrückt und getröstet.

    Tschüss Mum, das sagte mein Tobi auch immer und gab mir nen fetten schmatzer, auch beim letzten treffen 2 Tage vor seinem Tod, bevor er fröhlich mit seinem Fahrrad davon fuhr.

    Es ist schrecklich bei mir war es der 26.9 in dem verfluchten 2020.

    Aber liebe Tamara, weißt du was mir immer hilft, Tobi würde es niemals wollen dass ich in der Trauer versinke, er hätte sich gewünscht dass ich meinen Weg weiter gehe mit ihm im Herzen, ja, aber nicht als Mama die nur traurig ist.

    Und was mich am Leben hält?

    Dass keiner mit soviel Liebe und Gefühl seine letzte Stätte pflegen wird wie ich als Mama, deshalb muß ich weitermachen.

    Gestern ist eine Welt für mich zusammen gebrochen😥

    Ich habe fünf Stunden ohne Unterbrechung nur geweint, ich fühle mich heute noch so schrecklich müde, erledigt, ausgelutscht und kaputt.

    Als ich das Zimmer meines Kindes ausräumte, nahm ich sein T-Shirt und seine käppi mit dass er wohl am Tage vor sein Tod anhatte. Es roch so nach Tobi, so richtig, so ganz arg, so zum reinkuscheln und denken er wäre da, so nah, so gut tuend.

    Ich habe beides in eine Tüte, damit es nur ja den Duft nicht verliert. Immer wieder habe ich daran gerochen und geweint und war trotzdem glücklich diese Erinnerung haben zu dürfen.

    Seit gestern ist der Geruch weg. Und ich weiß nicht wieso

    Es ist doch eh das einzige was ich noch habe warum nur wird mir das auch noch genommen.

    Ich komm aus dem weinen gar nimmer raus.

    Das hast du so schön geschrieben Sverja, ich sehe das genauso wie du.

    Dieser Mann war gekommen um sich zu entschuldigen, welche Größe....

    Und er macht sich einfach Sorgen um einen Menschen den er gerne hat.

    Ist das nicht sehr viel wert in unserer heutigen Welt, wo sich keiner mehr groß um den anderen schert???

    Liebe Tamara, ich weiß wie es sich anfühlt, ich kenne den Schmerz, die Tränen, die Trauer, die Ohnmacht aber ich kann dankbar sein für jeden der irgendwie Anteilnahme zeigt und das ist soviel wert.


    Was das Schlafen angeht hat mir unheimlich gut hoggar night geholfen das kriegst du ohne Rezept in der Apotheke. Aber nimm mir ne halbe ne ganze ist eindeutig zu viel.

    Alles Liebe für dich

    Liebe Anja

    Auch ich bin froh von dir zu lesen und auch daß es beiden kranken gut geht. Das ist doch schon mal was.

    Wie war dein Tag?

    Wie war das Treffen am Grab?

    Geht's dir einigermaßen oder können wir was tun, was dich wieder ein Stück erdet???

    Sverja du darfst aber auch nicht vergessen dass man sich auch oft einfach nicht melden kann sei es aus Zeitdruck oder aus emotionalen Gründen.

    Ich finde das muss man auch bedenken. Jetzt lass mal zb ihr Kind im Krankenhaus sein, zb, und du hetzt von Besuch zu Arbeit, zu Haushalt etc. Ich glaube dann ist das hier schreiben die aller allerkleinste Sorge.

    Nicht böse gemeint aber so kann es ja auch sein.


    Und an dich Anja noch ein Gedankengang der mich heute und gestern sehr beschäftigt hat und vielleicht, evtl kannst du den ein Stück mit mir gehen.

    Als ich so viele Jahre in Sorge lebte um mein Kind durch seinen extremen Drogen Konsum, passte ich immer extrem auf mich auf, mir durfte einfach nichts passieren, wen hätte er denn dann noch gehabt?

    Jetzt hat mich mein Sohn verlassen, es ist schlimm, es ist furchtbar und kaum auszuhalten. Aber weißt du was ich mir jetzt oft denke? Wer kümmert sich denn um sein Grab wenn ich nicht mehr da bin, es kann doch eh keiner mit so einer Liebe und soviel Gefühl dies so machen da ass es mir passt. Insofern muss ich bleiben und kämpfen.... Und du auch. Liebe Grüße

    Liebe Tamara

    Dieses Problem kannte ich auch, dass keiner der Männer die ich hatte, nachvollziehen konnte, dass mein Sohn immer am erster Stelle stand.

    Mein jetziger Mann kann das, aber da war der Weg von Tobi schon klar, der weg mit Drogen.

    Trotzdem hat er immer zu mir gehalten und für Tobi alles gemacht. Oft habe ich mich gefragt wie alles gelaufen wäre, hätte ich meinen Mann viel früher kennengelernt. Vielleicht wäre Tobi einen anderen Weg gegangen.

    Leider ist es so gekommen.

    Ich wollte mit meinem Post nur ausdrücken dass ich es von meinem Mann einfach nicht erwarte zu trauern da er niemals auch nur ansatzweise das fühlen kann, was ich fühle.

    Ich bin unendlich dankbar, dass ich gerade in den ersten Wochen Menschen an meiner Seite hatte, die genau mitfühlen konnten eben weil sie auch Mütter sind.

    Ich denke ein Kind unter d Herzen zu tragen, verbindet einen ein Leben lang

    Liebe Sverja

    Nein da ist keine Traurigkeit, weil es eben nicht der Vater von Tobias ist. Wäre er das wäre da Traurigkeit.

    Ich wollte damit ausdrücken, dass es immer so sein wird dass man Kinder des partners niemals wirklich lieben wird. Mögen ja, akzeptieren ja, gern haben ja, aber Liebe finde ich hat man nur zum eigenen Kind, also diese Liebe die alles andere unwichtig macht.

    Wir hatten da oft Diskussionen mein Mann und ich, wenn ich so traurig war, weil ich nie Enkel haben werde, das war als Tobi noch lebte. Weil es da schon klar war, dass es dazu nicht kommen wird aufgrund seiner extremen Sucht. Da sagte mein Mann immer, wir werden Enkel haben ( er hat auch einen Sohn da läuft alles super) da sagte ich immer " du wirst Enkel haben, Schatz, ich nicht. Er hat das nie verstanden und vielleicht verstehen es hier auch viele nicht aber ich empfinde so.

    Sverja Natürlich freue ich mich über deine Worte und bin dankbar für die Anteilnahme und deine Gedanken.

    Und ja du hast recht als allein erziehende Mama hat man immer diese Zweifel ob man dem Kind gerecht sein kann, ob man es irgendwie schafft Vater und Mutter gleichzeitig zu sein.

    schafft man natürlich nicht, aber ich weiß letztendlich hat mein Sohn immer darunter gelitten dass der Papa nicht da war.

    Die männliche Seite fehlte unheimlich, Frauen sind doch sehr viel weicher.

    Es mag anders sein, wenn das Kind genug andere männliche Vorbilder in seinem Leben hat, in Form von Kindergärtnern, Lehrer, Onkel, Opa etc.

    War bei uns aber nicht so.

    Und so männliche Sachen wie Fahrrad flicken, Räder wechseln, und alles was in diese Kategorie gehörte konnte er nicht weil ich es auch nicht konnte.


    Jetzt wo das schrecklichste überhaupt passiert ist, bin ich froh dass ich jetzt mit einem Mann verheiratet bin, der nicht der Vater von Tobias ist.

    Es würde mir mein Herz brechen mitzuerleben wie anders Männer trauern als Frauen wenn es sein Kind wäre. So sage ich mir immer, und das auch als Tobi noch lebte, mein Mann muss mein Kind nicht lieben, nur akzeptieren.

    Und so sehe ich das auch jetzt. Er muss nicht um ihn weinen es war nicht sein Kind.

    Aber wäre es das und er würde ihn nicht beweinen wäre es die Hölle für mich

    Anja ja mein einziges Kind und das macht es noch schlimmer.

    Es ist furchtbar.

    ich habe alles durchgelesen von dir und vieles empfinde ich genauso. Tobi war für mich auch nicht hier so richtig angekommen auf der Welt er wollte sich immer wegflüchten. Er konnte die Welt klar nicht ertragen, warum und wieso, ich weiß es nicht.

    Ich mache mir um soviel Gedanken, zb denke ich ständig dran, dass ich bei der Geburt so gejammert hab, es dauerte so furchtbar lange und ich lag über 24 Stunden in so schmerzhaften wehen.

    Ich sagte in den Stunden oft am liebsten würde ich vom Haus springen so schlimm sind die wehen. Oder wenn ich das gewusst hätte wäre ich nie schwanger geworden. Oder oder oder....

    Ist das jetzt die Strafe für diese Worte das frage ich mich so oft.


    Das nächste ist, ist mein Tobi überhaupt im Himmel?

    Da kommt kein zeichen nichts und ich habe so schreckliche Angst da ass er gar nicht im Himmel ist.

    Ganz ganz ehrlich hat er ganz viele Menschen belogen, betrogen, krumme Geschäfte gemacht usw.

    Aber er war trotzdem mein Kind und mich hat er nie betrogen.

    Belogen ja.

    Oft

    Geliebt habe ich ihm trotzdem