Posts by Billi

    Liebe Mel,

    beachtlich, deine Trauer in Worte zu fassen und in einem Buch zu präsentieren. Dein Sohn kann sehr stolz auf dich sein. Und du auf dich. Bei welchem Verlag wird es erscheinen ?

    Liebe Grüße Billi 🌻

    Liebe Luise,

    Ich beneide Paare, die viele Jahre miteinander verbringen durften. Es wird immer zu kurz sein. Wir suchen den Sinn, es gibt kein heilen. Dieser Schmerz ist in uns, wir alle müssen ihn ertragen.

    Die mitfühlenden und verstehenden Menschen hier sind bei uns. Viele sind verzweifelt und alleine, so auch ich.

    Schon fast lebenswichtig, diese Menschen. Hier, für uns, für sich.

    Gebe nicht auf, du bist nicht allein, verstehe jedes deiner Worte. So wie viele.

    Ich sende dir Kraft. Wir senden dir Kraft und Mitgefühl im Verstehen.

    Alles Liebe, Billi 🌻

    Liebe Carmen,

    ich wünsche dir viel Kraft für euren ganz besonderen Tag.

    Wir feierten ihn immer mit Liebe in unseren Herzen.

    Nun gedenken wir der schönsten Erinnerung, - allein...

    Ein Bündnis für immer. 🙏

    Alles Gute, Billi 🌻

    Liebe Martina,

    das ist kein Selbstmitleid. Du trauerst um deinen Liebsten, den du gerade erst verloren hast. Verloren in dieser Welt, aber nicht in deinem Herzen.

    Ich sende dir Kraft für diesen schweren Tag :30:

    Liebe Grüße Billi 🌻

    Ich habe 2x Pflege beantragt, für Papa und Mama, dazu jeweils die Höherstufungen...was Luise durchmacht kann ich mir bestens vorstellen...Mama hat noch 12% Sehkraft...um Fahrten, Begleitung etc. zu bekommen muss sie blind sein...die Betonung liegt absichtlich auf muss...


    Ohne Worte mittlerweile...einzig, dass ich bald ein Dauer Kopfschütteln bekomme...

    Meine Mama bekam 100% Schwerbehinderung, 3 Wochen bevor sie sterben musste. Den "Ausweis" für's Auto, den mein Bruder noch beantragt hatte, weil sie zu schwach zum Gehen war, bekam sie nicht. Es war zumutbar, ein paar 100 m zur Chemobehandlung zu gehen. Mein Bruder hat sich trotzdem in unmittelbare Nähe hingestellt und dafür einige Strafzettel kassiert. Einspruch zwecklos. Sozialstaat ? Für wen ? ...

    Liebe Lunaxia,

    deine Gedanken, deine Vorwürfe, deine Verzweiflung, deine Fragen. Die Trauerhölle in ihrer gemeinsten Form.

    Es gibt keine Worte dafür, das immer wieder durchstehen zu müssen. Nur Kraft, die wir schicken können und der Gewissheit, wir sind bei dir. :30::24:

    LG Billi 🌻

    Liebe Steffi,

    bei mir läuft der Fernseher auch immer, kann diese Stille nicht ertragen. Selbst nachts im SZ. Und es bewegt sich was, auch wenn man gar nicht mitbekommt, was da läuft. Interessiert auch nicht. Hauptsache Stimmen, irgendwie leben im Raum. Gut, dass du soviele Kontakte hast, dir je nach Gefühlszustand sagen kannst,will ich oder will ich nicht.

    Ein Teil von dir bleibt im Leben und das ist gut so. In der Klinik habe ich Kraftsport, ein echt guter Therapeut. Bin kein Sportfreak, habe aber wieder fedtgestellt, wie gut das tut. Drei Tage Muskelkater, grins. Ist okay. Aber du fühlst dich für den Augenblick irgendwie befreit. Deine Gedanken drehen sich in den Momenten nicht um DAS. Zumindest weniger.

    Ich habe mich in der VHS für einen Kurs angemeldet. Mit Therapeuten, die dir zeigen wie und was. Und bei dir sind.

    Liebe Grüße Billi 🌻

    Liebe Lunaxia,

    ich glaube, wenn sich Die zwei Seelen gefunden haben, trägst du durch die Innigkeit der Liebe das Kind immer in dir.

    Ganz lieb von dir an deine Schwiegermutter zu denken. Unvorstellbar der Schmerz einer Mutter, wenn sie ihre Kinder verliert.

    Und du in deinen jungen Jshren musst schon so früh den unbegreiflichen Verlust ertragen. Wie ungerecht das alles ist.

    Ich wünsche dir viel Kraft...:24:🌻

    Liebe Karin,

    ich denke egal wann unsere Liebsten gehen mussten. Es werden immer Fragen bleiben, die niemand mehr beantworten kann. Ich musste oder sollte mich in einer Therapiestunde beim Einzelgespräch mit dem leeren Stuhl reden. Die Vorstellung war, dort sitzt diese unsympathische Ärztin, die mich mit meiner Frau nicht mal mehr reden ließ, bevor sie intubiert wurde. Also sollte ich mit ehrlichen Worten alles sagen, wonach mir war. Danach musste ich in den leeren Stuhl mit der Absicht, wie denn diese Person darauf antworten würde. Ohne etwas zu beschönigen. Es war ein merkwürdigiges Gefühl, es widerte mich an. Zum Schluss war .ir danach, den Stuhl aus dem Zimmer zu bringen. Die Therapeutin meinte, ich soll das machen und der Stuhl landete am Ende des Flurs. Danach ging es mir besser. Vielleicht kannst du das mit deinem Mann und deinem Sohn auch mal probieren ? Du würdest feststellen, es arbeitet etwas in dir.

    LG Billi 🌻

    Liebe Karin,

    deine Tochter hat vielleicht recht, dass es dich quält. Aber werden nicht immer diese Fragen bleiben ? Ist das nicht noch die größere Qual. Ich habe auch Freunde und Bekannte gefragt, was sie mit ihnen gesprochen hat, mir auch Bilder schicken lassen. Es war mir wichtig. Und letztendlich tat es mir gut.

    Ich wünsche dir viel Kraft :30:

    Liebe Grüße Billi 🌻

    Liebe Lunaxia,

    ...einen Monat her. Das ist noch sehr, sehr "frisch". Ja, es ist ein Geschenk sich beim Partner unverfälscht geben zu können, verstanden zu werden. Wir mit über 60 hatten uns auch das Kind in uns erhalten. Herumgealbert, Grimassen, doof und locker, einfach miteinander glücklich sein. Es ist so wertvoll. Es fehlt so vieles mehr...

    Liebe Grüße Billi 🌻

    Liebe Susi,

    auch ich verstehe dich. Voll und ganz. Grundtraurigkeit, durch den Tod in uns geboren. Supermarkt, unter Leute gehen, um zu merken, dass wir noch leben.

    Ich finde es gut und mutig, die Reise anzutreten. Deine Freundinnen sind dabei. Ja, du nimmst ihn mit, deinen Liebsten. Ich wünsche dir ein wenig Freude mit deinem Liebsten gedanklich Hand in Hand.

    Liebe Grüße Billi 🌻

    Liebe Lunaxia,

    mein aufrichtiges Beileid zu deinem schweren Verlust in noch so jungen Jahren. Wir alle hatten die Zweifel und Selbstvorwürfe oder haben sie noch. Habe ich alles richtig gemacht, hätte ich, hätte ich nicht, was wäre wenn und wieso.

    Ich denke, wir würden wieder so handeln, weil keiner auch nur die geringste Vorstellung davon hat, dass das Schrecklichste deinem Liebsten und dir wirklich alles nimmt. Es tut mir so leid für dich, für euch.

    Liebe Grüße Billi 🌻

    Liebe RoundAn,

    genau das ist es ja. Wir machen, tun, machen was für unsere Liebsten, lenken uns ab. Dann ist alles getan, der Tag ist nicht "fertig". Kein Gespräch über den Tag, kein Austausch - mit unseren Liebsten.

    Oft über belanglose Dinge, so selbstverständliches Miteinander oder einfach dieser wohlfühlende Gedanke. Du bist hier, hier bei mir. Auch wenn ihre Seelen bei uns sind, es fehlt einfach das "normale", unbeschwerte Leben. Sich über irgendetwas oder irgendjemanden aufzuregen, über die Arbeit sprechen, was gemeinsam planen, vertraute Zweisamkeit.

    Ich wünsche dir nochmal viel Kraft für diesen schweren Tag...

    Liebe Grüße Billi 🌻

    Liebe Steffi,

    jetzt hab' ich verstanden, was du meinst. ... Zeit ist verschwommen, das versteh' ich zu gut. Du musst nicht dran arbeiten. Zwing' dich zu nichts. Die Trauer findet ihren Weg, so oder so. Ich möchte dir keinen "Wegweiser" zeigen. Den gibt es nicht. Alles gut, solange du auf dich hörst. Denn nur du bist jetzt wichtig. Sonst nichts.

    Liebe Grüße Billi 🌻

    Liebe Carmen,

    ich wünsche dir weiterhin gute Besserung. Schon dich, so gut es geht.

    Meine Sonnenblumen sind inzwischen auch draußen, aber immer noch sehr zart. Ich hoffe auch, dass sie werden.

    Die Sonnenblumen für all unsere Liebsten 🌻

    Liebe Grüße Billi 🌻