Posts by NoraLu

    Ja, aber es ist glaube ich noch anstrengender, Nachts dann das Fläschchen vorzubereiten wenn da zwei hungrige Schreihälse quäken und nebenan ein Kleinkind schläft, das grade erst wieder in seinen Schlafrhythmus gefunden hat, das kann ich mir gar nicht vorstellen! Und das Stillen ist ja auch schön. Klar anstrengend, aber ich genieße es auch! Zugefüttert wird eh!
    Ich weiß einfach nicht, wie ich entscheiden soll :13:

    So, jetzt hab ich auch mal wieder Zeit hier reinzuschauen!
    Michi : danke! Es ist wunderbar, wie du mich verstehst! Und lustigerweise habe ich genau das gemacht, mir überlegt, wie Lukas entscheiden würde, und bis jetzt war die Entscheidung gut!


    Naja, wir hatten Niels rausgenommen, weil es ihm psychisch durch Lukas Krankheit so schlecht gegangen ist, und dann ist Lukas ja gestorben, und dann war Niels natürlich erstmal zuhause! Und ich musste mich eben entscheiden, weil der Platz sonst vergeben worden wäre. Er ist jetzt erstmal wieder dort, und wohl auch recht glücklich, ich hoffe, das bleibt auch so! Die Betreuerinnen haben allerdings Anweisung, mich sofort anzurufen, wenn er weint oder so! Lieber, es klingelt 10x das Telefon, als er fühlt sich einmal alleinegelassen! Ist für mich eine wunderbare Hilfe, dass Niels jetzt unter Tags (also bis 3) im KiGa ist!


    Diagnose sind einfach Depressionen. Die Medikamete sollen helfen, dass ich wieder ein bisschen aus diesem "ich schaffe das alles nicht" rauskomme. Noch wehre ich mich, aber langsam gehen meine Kräfte hier auch zu ENde :(

    Ich bekomme psychologische Unterstützung, aber irgendwie ist das für mich grade mehr Belastung als HIlfe. Ich weiß nicht, mir ist alles zu viel! Die Psychologin meint, ich bräuchte Medikamente, aber ich will nicht ganz abstillen müssen. Zwei hungrige Babys, und dann auch noch erst Fläschchen zubereiten müssen? Ne ne, das geht nicht!
    Ich hoffe einfach, es ist nur eine Phase!
    Jetzt stehe ich nur vor der nächsten Entscheidung, heute den Anruf vom KiGa bekommen, ich muss mich entschiden, ob Niels weiter hingehen soll oder nicht! Und ich weiß nicht, was besser ist. Oh Mann, ich bräuchte Lukas jetzt so!

    Hi!
    Tut mir Leid, ich war in letzter Zeit einfach so erschöpft, dass ich es nicht hier hergeschafft habe!


    Der Geburtstag war eine reine Katastrophe :S Aber Kleiner! Er hatte immer gesagt, er wünscht sich nur, dass sein Papa zurückkommt. Aber diesen Wunsch konnte ihm natürlich niemand erfüllen, und er war so enttäuscht :33: Die anderen Geschenke haben ihm dann aber trotzdem sehr gut gefallen und er hat sich auch sehr gefreut und war dann recht gut drauf, nachdem er mal ne halbe Stunde geweint hatte. Also für ihn war es ganz ok, denke ich, und das ist das wichtigste!!
    Für uns war es furchtbar, vor allem für meine Schwiegermutter.


    Und mit den Zwillis ist es wirklich schlimm grade, also mit Lumi, Johan ist so ein pflegeleichtes Baby! Es wird gemeckert, wenn die WIndel voll ist, er Hunger aht oder müde ist, aber sonst wird nur gelacht und geschlafen. Der Arme hat sich wohl mit seiner Schwester arrangeirt :(
    Lumi ist brüllt abendlich, es ist furchtbar, irgendetwas quält sie und ich weiß nicht was! Ich finde einfach keinen Grund, in der Schreibabyambulanz haben sie uns auch nicht wirklich geholfen, deren einziger Vorschlag war pucken, und das lässt sich die Maus nicht! Sie lächelt auch kaum noch, ist immer nur am Jammern. Aber wir wissen nicht, was ihr fehlt, es ist einfach furchtbar!


    Und mir fehlt Lukas so sehr, das ist das einzige Gefühl, das neben der Müdigkeit noch da ist, die Leere, die er hinterlässt. Ich kann es immer noch nicht verstehen, dass er einfach nciht mehr da ist, einfach weg! Wenn die Kinder schon ein bisschen älter wären, dann wäre es auch einfacher, aber momentan geht es grade wirklich über die Grenzen meiner Kräfte :(


    Schön, dass ihr an mich denkt! :love: :2:

    Ach michi, ich würde dich jetzt auch so gerne einfach mal in den Arm nehmen... lass uns einfach virtuell zusammen weinen, ja? Klingt jetzt vielleicht doof, aber mir ist grade danach!


    Morgen ist es so weit, mein Großer hat den ersten Geburtstag ohne Papa, und Lukas ist genau einen monat tot!
    Und dieses "in den Sarg rein"... ich verstehe das so gut! während der ganzen trauerfeier hatte ich nur den gedanken, da drinnen liegt mein schatz, ich würde mich so gerne zu ihm legen, einfach nur bei ihm sein!


    Ich finde es aber irgendwie schön, dass du dich noch ganz in Ruhe verabschieden konntest von deinem Mann! Ich hätte ihn gerne noch mal "für mich alleine" gehabt. Er sah so erlöst aus! Aber das Wissen, er atmet nicht mehr, das Herz steht, es ist wirklich vorbei, nach all dem Kämpfen, all den Leiden... ich habe das Gefühl, keine Zeit gehabt zu haben! Es ging so schnell, den abend davor waren die Ärzte noch richtig zuversichtlich, und am nächsten morgen war er tot!
    Und ja, dieses kälterwerden ist so furchtbar. Ich hätte ihn trotzdem noch gerne einmal am ganzenkörper gestreichelt und mich zu ihm gelegt. wir waren verdammte 8 jahre zusammen!!! wir haben uns alles gemeinsam aufgebaut! da war zukunft! und immer seine nähe, und jetzt ist da gar nichts mehr!


    aber es tut schon gut, mit leuten reden zu können, die das verstehen! danke euch allen!!!


    sag mal, michi, geht dir das auch so? Du willst erzählen und erzählen aber findest keine worte? :24:


    Nora

    Danke dir!


    Ich könnte Lumi nie schreien lassen, sie ist doch mein Kind... ich liebe sie so sehr, meine langersehnte Tochter, es vergeht keine Sekunde, in der ich nicht unsagbar dankbar bin, dass ich sie und natürlich auch ihre Brüder habe! Sie sind doch das einzige, was mir von Lukas noch geblieben ist. Der einzige Grund, woraum ich noch nicht tot bin, weil ich weiß, in unseren Kindern bleibt mein Schatz lebendig! Aber ich hab keine Kraft mehr. ich will ihn nur noch einmal fühlen, ich will von ihm reden reden reden, der ganzen Welt sagen, was für ein wunderbarer mensch er war, aber ich finde keine Worte.
    Und dann sind da noch all die Sachen, der Rollstuhl, alles. Ich will mich nciht davon trennen, aber immer, wenn ich die Sachen sehe, reißt in mir wieder eine Wunde auf! Da ist alles so leer!
    Und meine Schwiegermutter, sie leidet auch so, und ich will ihr so gerne helfen, aber ich kann es nicht!
    Und cih muss das irgendwie schaffen, nicht mehr jedes mal nen nervenzusammenbruch zu kriegen, wenn ich nen mann in unserem alter sehe, aber das wird immer schlimmer!

    Aber woher weiß ich, dass ich noch nicht aus den Latschen gekippt bin? Ich weiß, es sagen mir alle, ALLE, dass ich so stark bin, aber das bin ich doch nicht!


    Meine Fehlgeburt war schlimm, aber ich habe dafür meine Zwillinge, ich liebe sie beide so unendlich, und sie wären sonst nicht am Leben. Trotzdem wird mein Sternchen immer in meinem Herzen bleiben, aber es durfte gehen, nur mit dem Gefühl von unendlicher Liebe. Es hat nie Schmerzen erfahren müssen, nie Leid, nie Trauer! Es war noch sehr früh, was es für mich auch noch ein bisschen leichter macht!


    Mein Opa hatte ein wunderschönes, erfülltes Leben, und auch das kann ich akzeptieren, Sterben gehört zum Leben. Ist so.


    Aber mein Lukas, das kann ich nicht verstehen, das hat keinen Sinn, keinen Grund. Er war 26, ein begnadeter Reiter, war in einer Band, ein liebevoller und verantwortungsbewusster Vater. Überhaupt war er ein Mensch, der alles getan hat, wenn man ihn um Hilfe gebeten hat... nur an sich selber hat er leider nie gedacht!
    Es war so grauenvoll, während der Op warten zu müssen, dann endlich die Erlösung, er lebt, OP ist gut verlaufen. Ich durfte zu ihm, er war noch so schwach, aber sein Lächeln, das kann ich nicht vergessen. Dann innere Blutungen, Not-OP, Anruf in der Nacht. Dann jedes Mal sein Schmerz, wenn ich gegangen bin. Er wollte nicht dort im KH bleiben, aber er musste.
    Dann endlich wieder daheim, mein Lukas, mein Schatz!
    Mir hat es jedes Mal alles zusammengeschnürt, wenn ich ihn ohne Hemd gesehen hab. Ich hab ihm vor der ersten Operation ewig und immer wieder über die Brust gestreichelt, weil ich gewusst hab, das ist das letzte mal, wo ich ihn noch mit unversehrtet Haut berühren darf. Und die Narbe dann anzuschauen tat immer so weh!
    Ich muss jedes Mal heulen, wenn ich im TV oder so irgendwo nen Mann oben ohne sehe! Ich ertrag das nciht! Und cih will nicht mehr hören, ich bin stark, ich bin es nicht, ichw ar es, solange Lukas noch am Leben war, ich würde alles dafür geben, wenn er es noch wäre, nicht mal wach, aber da, warm...

    Sorry, hab es dann nicht mehr geschafft!
    Sie hat sich beruhigt und die Nacht war dann ganz ok, die Maus war total ko vom langen Brüllen :( Das ist so furchtbar, wenn die Kleinen brüllen und man weiß nicht, was ihnen fehlt :33:

    Die Trauerfeier war bei mir fast der schlimmste Tag! Also Lukas gestorben war, war ein Teil von mir nur froh, dass er es endlich geschafft hat und nicht mehr leiden muss, aber die Beerdigung... wie michi sagt, bitte mach den Deckel auf und lass mich rein!


    Wie geht es dir denn jetzt? Und der Kleinen? Ich denke viel an euch! :24:

    Psssst, sie strampelt sich grade in den schlaf! Richtig schläft sie zwar noch nicht, aber der Tobsuchtsanfall ist *** nein, ich schreib es nicht, sonst verschrei ich es!
    Wippe geht gar nciht!
    Muss aber was erklären zu ihr und ihrem Bruder, sie sind Frühchen (wenn auch späte, aber doch) und Lumi hatte anfangs arge schwierigkeiten, sich anzupassen (obwohl sie als führender zwilling bei ner spontanen geburt ja wirklich vorbereitet war!)
    Wie sind bei schwangerschaftsalter 36+0 regelrecht aus der klinik geschubst worden (war aber auch alles bestens) da sie AUSSCHLIESSLICH bei mir aufm Bauch geschlafen hat. Pucken, vergiss es! Wippe, vergiss es! Schwester, die sie mir mal abnimmt, vergiss es! Nur Lukas oder ich (er hatte sie ja als erster auf der nackten Brust, da ging's ihm noch recht gut, und ich war ja noch mit Johan "beschäftigt", also damit, ihn aus meinem Bauch zu kriegen)
    das nächste war, dass sie die trennung von ihrem bruder nciht so recht verkraftet hat, Johan musste noch auf der neo bleiben wegen deutlich geringerem Geburtsgewicht. ihn durften wir erst ne woche später heim holen! Seit beide wieder zusammen sind, ist es aber besser, und Johan ist ein unglaublich pflegeleichtes kind, den muss man zeitweise sogar zum stillen wecken!


    So, aber nachdem jetzt ruhe ist, werd ich schnell schlafen gehen, kA, wie lange ich schlafen kann!


    Polster hilft super, er kuschelt sich immer ganz fest rein und sagt dann "papa, papa"
    und ich schlafe ständig in lukas pyjama, den er als letztes daheim anhatte. und schlafe in unserer bettwäsche. seine mutter ist auch so schlimm dran, er war ihr einziges kind :33:


    Ela : dein Sohn heißt ja auch Lukas :love: jedes mal, wenn ich diesen namen lese/höre werd ich unglaublich traurig und andererseits so glücklich, weil es SEIN name war... mein geliebter schatz!

    Linda
    danke, hab ich jetzt zu spät gelesen! du bist süß! danke!


    sie jammert sich grade in den schlaf, jetzt bloß nicht angreifen, sonst geht das wieder von vorne los! bei ist es immer nen joker, entweder, sie will nur aufn arm beim einschlafen und die ganze nacht nicht mehr weggelegt werden, oder man darf sie nciht mal anschauen, ohne dass sie wieder loslegt! das sollte man nur vorher wissen!

    ne, rausklingeln geht leider gar nicht, meine mom und schwiema (sind super gute freundinnen) sind mal gemeinsam weg (braucht schwieMa jetzt) und mein Dad schläft schon, der muss morgen um 5:00 aus den federn, um 5:30 wollen die kühe ihr futter! pünktlich! sonst gibts mord und totschlag.


    mal sehen, wenn meine mom heimkommt werd ich sie einspannen und ne runde raus zu meinen pferden gehen. die werden sich zwar wundern über den nächtlichen gast, aber was solls!


    ich glaube, langsam wird sie müde. macht immer längere luft hol pausen. vielleicht wird es ja noch was **bittebittebitte** schon erstaunlich, wie lange die zwerge ohne luftholen durchschreien können


    checkliste hatte ich... hunger eher nicht, sie will keine brust. für zähnchen ist es noch viiiiiel zu früh, blähungen...hm, vielleicht, hatte sie bisher nicht, sie kommt mir auch nicht vor, als hätte sie schmerzen... vielleicht muss sie einfach die tagesimpressionen verarbeiten! dabei war sie die letzten tage so ein engel!


    danke für deine worte! waren genau das richtige! :24:


    aber ich vermisse jetzt lukas so, der mich mal in den arm nimmt und sagt, es ist alles gut :33: er kann doch nicht tot sein, irgendwie bricht grade alles über mich herein *heul*

    ...sorry leute fürs spammen, aber ich kann grade gar nicht mehr. tochterkind schreit seit geschlagenen 3 stunden. hochnehmen hilft nciht, brust will sie nicht, jetzt hab ich sie eben neben mir liegen im stubenwagen, aber es ist ihr völlig egal, sie brüllt! ich kann nicht mehr! meine jungen sind beide wach, Johan brüllt mal zwischendurch halbherzig mit seiner schwester mit, niels ist einfach nur genervt und will schlafen. ich hab echt alles versucht, um sie zu beruhigen, nichts hilft.
    ich schaff das nicht alleine mit 3 kindern! es geht nicht mehr!
    Verdammt, wo ist mein lukas, wo? ich brauch ihn, ich kann ohne ihn nicht leben, wie soll das gehen, ich kann nicht mehr! was bin ich für ne mutter, ich schaff es noch nicht mal mein kind zu beruhigen, es geht nicht mehr.

    Hallo!
    Erstmal herzlich willkommen!
    Ich habe mir lange überlegt, was ich schreiben soll, die richtigen Worte wollen nicht kommen, also versuche ich es einfach mal so!
    Es tut mir furchtbar Leid, was euch passiert ist :( Es ist ungerecht, es ist grausam, sowas kann fürchte ich niemand verstehen.
    Aber ich finde es so schön von dir, wie sehr du deinem Mann helfen willst.


    Ich denke auch, dass Alltagsjobs sehr wichtig sind, einfach zeigen, dass das Leben weiter geht. Habe den Tipp auch hier bekommen, ihn ausprobiert, und es klappt :8:


    Ansonsten... puh! Professionelle Hilfe denke ich wäre gut, aber ich weiß auch, dass da Männer oft sehr abgeneigt sind. Meiner hat die psychologische Betreuung verewigert, obwohl es ihm sicher geholfen hätte, sein eigenes Sterben zu akzeptieren. Aber vielleicht hast du ja mehr Glück! Ich "kenne" so über 10 Ecken einen ähnlichen Fall, da ist allerdings der Bruder nach langer schwerer Krankheit verstorben. Aber da war zwischen den Geschwistern die Bindung auch sehr eng, und soviel ich weiß, hatte die Schwester dann auch ganz arge Probleme und auch Schuldgefühle, weil sie nciht bei ihrem Bruder war! Wenn du willst, frag ich da mal nach, was helfen könnte (bin mit der Witwe recht gut befreundet!)


    Darf ich noch was fragen: habt ihr Kinder?


    Alles Liebe,
    Nora

    Mensch, du bist ein Genie!
    Lukas' Maskottchen... sein 2. Polster...


    Sorry, Nora'sche Gedankengänge!
    Lukas hatte ein Maskottchen, einen kleinen Hasen, den hatte er überall mit! Den hatte ich ihm zusammen mit dem positiven Test von Niels geschenkt! Diesen Hasen soll er haben, den kriegt er morgen gleich, oder heute Nacht, sollte er aufwachen! Ist bei ihm ganz unterschiedlich! Gestern hat er ganz schlimm geschrieen und geweint im Schlaf, aber er war nciht wach! Armer Zwerg, welche Albträume quälen ihn wohl?


    Und den Polster... Niels will ja Lukas' Bettzeug nicht haben, weil er meint, das brauch Papa selber. ABer den 2. Polster, den Lukas am Ende gebraucht hat, weil er mit erhöhtem Oberkörper liegen musste, DEN braucht er doch nicht mehr... immerhin ist er doch erlöst von seinem Schmerzen und kann wieder normal schlafen...


    Ela, danke, danke danke danke!
    Ich zittere grade am ganzen Körper, aber ich bin so erleichtert. Ich weiß nicht, was grade vorgeht in mir...


    Und ja, ich frage warum... ich will es nciht fragen, aber es kommt immer wieder!


    Und seine Freunde, unsere Freunde... ich weiß, es ist für sie auch schwer, und sie sind immer wieder acuh gekommen und haben ihn besucht, aber ich werd den Schock nicht vergessen, man hat ihnen alles so angesehen. Klar, mein Lukas war immer "ein Strich in der Landschaft" mit seinen knappen 1, 80 und immer schon ein verdammt schlechter Futterverwerter. Der Mensch konnte alles essen, alles, und hat kein Gramm zugenommen. Naja, und durch die Krankheit hat er binnen weniger Monate über 20 Kilo verloren, er konnte einfach nicht mehr essen bzw die Nahrung nicht verwerten. Künstliche Nahrung hat er abgelehnt! Also auf Dauer.
    Klar, es war kein schöner ANblick. Da habe ich dann mal gemerkt, was der Satz jemand ist nur noch Haut und Knochen wirklich heißt! Aber er konnte lachen, er konnte Witze reißen, all das! Und ich weiß, so schlimm es für sie gewesen sein muss, ihn so zu sehen, so sehr haben sie ihn auch bewundert! Ach Gott, ich bin so müde, ich kann nicht mehr klar denken und schreiben. Ich werde versuchen, es morgen zu erklären!

    Puh, ich hoffe, ich vergesse jetzt nichts!


    Ersteinmal... ich weiß gar nicht, wie ich das sagen soll, aber es ist ne unbeschreibliche Erleichterung, euch hier zu haben! Mein gesamter Bekanntenkreis vermeidet das Thema "Lukas" komplett. Wenn ich mal was sage- Stillschweigen! Das tut so weh! Das waren Leute, mit denen er vor weniger als nem Jahr noch auf Festivals war! Das waren gute Freunde! Wie können sie ihn so einfach vergessen, als hätte er nie existiert?? Lukas war doch nciht nur Vater und Ehemann, sonderd einfach ein normaler junger Mann der seine Freunde gehabt hat, der Blödsinn gemacht hat, der gut drauf war! Fehlt er dort denn nicht? Er, der Redelsführer? Der, der immer die verrücktesten Ideen gehabt hat? Und die skurrilsten Lösungen, die aber immer irgendwie funktioniert haben? Das tut alles so unsagbar weh!


    Ich habe jetzt auch mit meinen Eltern und der SchwieMu gesprochen, und wir werden das feiern, in ganz kleinem Rahmen, mit Torte, Kerzen, und ein paar Kleinigkeiten, mal schauen, werde die Tage jetzt vielleicht mit ihm mal nach Rostock fahren und schauen, ob er dort an etwas speziellem Interesse zeigt! Er ist jetzt nicht so der Spielzeug-Horte-Typ. Er hat ein paar Sachen, die er heiß liebt, ansonsten spilet er lieber mit anderen Dingen (unseren Zaumzeugen zum Beispiel! Die zerlegen ist für Niels der Renner.. naja, solange das Kind nur glücklich ist *ironie off*)


    Christine : Momentan kann ich es ihm nicht anders als einen ewigen Schlaf erklären! Er weiß, Papa's Körper schläft und wacht nie wieder auf, aber seine Seele ist immer bei uns! Ihm sagen, dass Lukas' Herz nicht mehr schlägt geht gar nicht. Niels hat es mitbekommen, als ich meinen Eltern gesagt habe, dass Lukas' Herz schwerst geschädigt ist durch die Krankheit. Niels hat nachgefragt! Er hinterfragt alles, mein Großer, ich bin so stolz auf ihn! Ich habe ihm erklärt, dass Papa's Herz krank ist und wieder gesund werden muss, deswegen muss er jetzt im KH bleiben! Die folgende Zeit war für uns alle sehr sehr schlimm. Der kleine hat es natürlich auch mitbekommen, dass Lukas operiert werden musste, dass das KH angerufen hat und mich gebeten hat, sofort zu kommen, weil sie geglaubt hatten, er geht! All das! Das Endresultat war das dieses, dass ich den Zwerg aus der KiTa, die er eigentlich richtig gerne mochte, für ne Zeit rausnehmen musste, weil er jedes Mal, wenn irgendwo ein Herz draufgezeichnet war, zu weinen begonnen hat. Ich hätte nicht gedacht, dass er mit seinen damals 2 1/2 die connection macht, aber das hat er offenbar, und für ihn ist das Herz jetzt ein Symbol für Papa's Krankheit! Das hat ihn viel mehr aus der Bahn geworfen, als Lukas intubiert und an allen Monitoren zu sehen. Kinder denken anders. Machen andere connections, die wir nicht für möglich halten! Für mich war der ANblick von Lukas in dem Krankenbett kaum zu ertragen, am allerschimmsten waren die Elektroden für das EKG, da bekomme ich bis jetzt Schweißausbrüche und Herzrasen, wenn ich das irgendwo sehe! Für Niels war das kein Problem. Die Dinger helfen Papa, also sind sie gut!
    Natürlich lacht und spielt er auch! Unter Tags! Aber jeden Abend wieder weint er sich in den Schlaf! Lukas war für ihn die Hauptbezugsperson, nicht ich! Ich bin gut zum Spielen und Blödsinn machen, aber Lukas war der Tröster! Der Verbündete! Dann haben wir abends Familienheulen, Niels heult, die Zwillis haben ihre Brüllstunde, und cih heule!


    @Jutta: Das Doppelpack gefällt ihm! Er ist ein ganz stolzer großer Bruder, und muss das auch jedem erzählen! JEDEM! Ich muss manchmal aufpassen, weil er schon auch mal etwas schneller hinfasst oder so, aber das macht nichts! Das sollen sie sich untereinander ausmachen! Ich stehe halt nur lieber neben und passe auf! Nur das Brüllen findet er gar nciht gut! Da kam letztens die Aussage, Mama, mach das Baby aus! Ich wäre fast gestorben vor Lachen. Mensch, Niels, wenn du den Knopf findest, den musst du mir aber zeigen!


    Ich hoffe nur auch, meine SchwieMa steht das alles durch! Ich habe sie wahnsinnig gerne, und kann sie auch nicht leiden sehen. Sie hat bis zum Schluss verzweifelt gehofft, dass die Ärzte einen Weg finden, Lukas zu helfen! Er war ihr einziges Kind, den Vater hat Lukas nie gekannt, der ist abgehauen, nachdem er wusste, dass Lukas unterwegs ist! Da gab es nie Kontakt.


    Wieso? WIeso wird so ein Mensch aus dem Leben gerissen, WARUM???? Wie viele legen sich nicht gleich hin bei ner Grippe, warum hat das gerade bei ihm zu ner Herzmuskelentzündung führen müssen? Und so viele können geheilt werden, warum war für ihn alles zu spät.
    Schlimmste Ironie des Schicksals: dieser Magen-Darm-Virus, den er sich von Niels geholt hat, der wäre ohnehin sein Tod gewesen, das hätte er mit all den Immunsupressiva, die er nach ner Transplantation gebruacht hätte, auch nicht geschafft! Endstation, so oder so! Ich kann euch nicht sagen, wie glücklich ich bin, dass er sich nicht transplantieren hat lassen!


    ABer wo ist das fair? Ein junger Vater, das darf doch nicht passieren! Er, mein wunderbarer Lukas, mein Schatz!
    Aber wenigstens darf er jetzt bei unserem Sternchen sein! Das ist mir grade eingefallen, und daran versuche ich mich heute Nacht zu klammern!


    Aber kennt ihr das denn auch? Alles riecht nach ihm, ich will nichts waschen oder wegräumen, ich will diesen Geruch nicht verlieren. Ich will nicht, dass das irgendwann verblasst! Ich dreh durch!

    Lumi Alexandra und Johan Lukas... beantwortet das deine Frage ;)


    Und wow... ich musste jetzt grade das erste Mal seit Lukas Tod richtig grinsen! Gelacht hab ich wohl schon, aber nicht gegrinst! Danke!

    Danke euch allen!


    Und Niels wird immer noch von der Psychologin betreut, das haben wir direkt dort in der Klinik angeboten bekommen, nachdem ich gesagt habe, dass Niels bei Lukas war, als er zusammengebrochen ist :( Sie ist toll und macht das alles wirklich gut, und ohne sie wüsste ich nicht, was ich tun sollte!


    An irgendwo hinfahren hätte ich auch schon gedacht, aber mit den Zwillingen geht das einfach nicht, die sind noch zu klein, und ich habe sie ja schon so viel an meine Eltern abgegeben, als Lukas im Sterben lag! Mal sehen.


    Aber die Aussprache hier tut gut!


    Ich will ihn doch nur noch einmal fühlen dürfen, ein einziges Mal noch :13: