Posts by Flora

    ihr lieben,

    ich saß gestern im strandkorb, da entdeckte ich nicht weit von meinen fü8en eine kleine, zarte weiße feder.

    ich glaube, das war ein zeichen.

    liebe grüße

    flora

    liebe helga,

    bei uns steht vor jedem supermarkt ein security, der die anzahl der besucher regelt.

    ich nehme immer handschuhe mit. heute habe ich gelesen, man soll die papprollen de tp-papiers ( falls man welches hat) aufschneiden

    und um die griffe der einkaufswagen machen, so hat man einen schutz. ist eigentlich eine gute idee.

    ja, in kleinen läden lässt sich der abstand schwer einhalten.

    liebe grüße

    flora

    liebe petronella,

    ich habe auch schon tageweise auf dem sofa verbracht und nur zum fenster oder an die wand geschaut mit den gedanken

    in einer anderen welt. oft habe ich bis zum mittag den schlafanzug an. meine essenszeiten fallen auch beliebig aus,

    es wird auch nicht immer gekocht. irgendwie ein richtiges lotterleben! aber es stört ja niemand.

    was mir immer ganz gut tut , sind spaziergänge in der natur oder zum friedhof. da komme ich etwas zur ruhe.


    aber ich habe schon oft gehört, dass sich manche trauernde in arbeit stürzen, um nicht zur besinnung zu kommen.

    bei mir wirkt sich der zustand eher lähmend aus, so dass überhaupt nichts geht und trotzdem bin ich dann erschöpft

    wie nach einem schweren arbeitstag.

    es ist gut, dass du dir heute ruhe verordnet hast, wenn dein körper schon so angegriffen ist.

    liebe grüße

    flora

    lieber matthias,

    ich kann dich leider auch nicht trösten. ich bin heute auch sehr niedergeschlagen, weil ich beim rumräumen auf eine

    flasche rasierwasser gestoßen bin, die ich einmal meinem mann geschenkt hatte. es ist noch ein rest drin, bei dem

    duft bin ich heute wieder total in die verzweiflung gestürzt.

    ich muss jetzt raus in die natur, sonst halte ich es nicht aus! wenn ich ihn nie wieder sehe , drehe ich durch. deshalb

    hoffe ich auch auf ein wiedersehen in der geistigen welt. sonst wäre doch alles umsonst gewesen.

    liebe grüße

    flora

    liebe petronella,

    nimm dir bloß nicht zu viel vor, sonst überforderst du dich. die trauer verlangt viel kraft von dir, dein körper

    muss sich immer wieder erholen und ruhe haben.

    bei mir sind zwar schon 17 monate vergangen und auch ich bin an manchen tagen zu nichts fähig, aber manches

    kriege ich immerhin schon besser hin. in der nacht kommen ständig die sehnsucht und der trauerschmerz,

    die mich nur wenig schlafen lassen.

    verständnis von der umgebung erwarte ich nicht mehr, sie können es sich einfach nicht vorstellen.

    ich wünsche dir viel kraft und pass gut auf dich auf!

    liebe grüße

    flora

    ihr lieben,

    ich komme gerade vom einkaufen. es war eine beklemmende stimmung. irgendwie spitzt sich alles zu, mehr leute

    mit mundschutz, auch selbst genäht oder tücher um den kopf geschlungen und gummihandschuhe. ein security passt vor dem laden auf,

    dass nicht zu viele gleichzeitig eintreten. weiterhin engpässe bei klopapier, reis , hefe...

    jeder huscht weg, damit es zu möglichst wenig begnung kommt.

    passt gut auf euch auf!

    liebe grüße

    flora

    lieber robert,

    so einfach ist es nicht mehr, ruhig zu bleiben. ich war gestern kurz beim hausarzt, ein rezept abzuholen.

    an der tür war ein schild angebracht, dass man die praxis nur im notfall betreten darf. dafür haben sie die hauswand durchbrechen

    lassen und ein schiebefenster eingesetzt, durch einen kleinen spalt reicht die mfa mit mundschutz das rezept durch.

    einen arzttermin habe ich mir dann lieber nicht geholt.

    die apotheke darf man nur einzeln betreten und muss in sicherheitsabstand zur theke stehen, am eingang hängt eine flasche

    desinfektionsmittel.

    ich bin danach schnell nach hause geflohen und war ziemlich durcheinander. allmählich kriecht bei mir auch eine angst um meine

    kinder hoch, die mit menschen arbeiten müssen.

    liebe grüße

    flora

    liebe petronella,

    gib dir einfach so viel zeit, wie du brauchst mit allem! ich habe auch noch nichts von meinem mann "entsorgt".

    im gegenteil, ich hüte seine sachen, sie sind für mich wertvoll und unwiederbringlich.

    ich habe z. b. neulich den arzneischrank sortiert und alte sachen entsorgt. da bin ich auf seine medikamente

    gestoßen. die medikamente konnte ich wegschmeißen, aber die verpackung, mit seiner beschriftung hüte ich

    weiter. das versteht keiner, aber es ist mir egal.

    liebe grüße

    flora

    liebe petronella,

    das sind die trauerwellen, die du immer wieder erleben musst. du bist erst am anfang dieses schweren weges.

    leider kann auch ich dir keinen trost schicken, ich fühle mich auch so verlassen. auch nach 17 monaten leide ich

    und kann mich nicht wirklich in ein leben ohne meinen seelenpartner einfinden.


    tagsüber gelingt es mir häufiger mich mit einer beschäftigung in haus und garten abzulenken, aber nachts lässt

    mich die sehnsucht und das gedankenkarussell nicht schlafen, da weine ich sehr oft.


    aber ich bin dankbar, dass die kinder und mein enkelkind für mich da sind. wegen corona wurde in der zeitung geschrieben,

    dass man seine patientenverfügung bereithalten soll, damit klar ist, ob man eine beatmung möchte. als ich meinem sohn

    am telefon sagte, dass ich wohl eher keine beatmung will und lieber schnell auf den friedhof möchte, kam er am

    nächsten tag sofort bei mir vorbei, um zu sehen, in welcher verfassung ich bin.

    liebe grüße:30:

    flora