Posts by Maike

    Liebe Wanderin,


    ja, das Leben ist anstrengend geworden.

    Seit dem Tod meines Mannes lebe ich in einer merkwürdigen Zwischenwelt,

    und habe das Gefühl, in der Gegenwart festzustecken.

    Die Vergangenheit, in der sich vieles vertrauter, normaler angefühlt hat, scheinet unendlich weit weg zu liegen.

    Trotz großer Anstrengung komme ich nur langsam voran.

    Alles fühlt sich so schwer und anstrengend an, und mir fehlt die nötigen Energie

    und vor allem Durchhaltevermögen.

    Auch ich möchte die Stärke und die Kraft haben, das Leben wieder annehmen zu können.


    Liebe Grüße

    Maike

    Liebes Hummelchen,


    mein Mann ist auch auf der Intensivstation verstorben, und ja, man bekommt

    einen Arztbrief. Ich habe ihn ca. eine Woche nach seinem Tod erhalten.

    Es kann aber sein, dass der Brief an den Hausarzt gegangen ist.

    Frage einfach nach.


    ich wünsche dir eine erträgliche Nacht.


    L.G.

    Maike

    Liebe Sunset0312,


    ja, liebe Sunset, ging mir ebenfalls so. Das Heim. das Haus war nunmehr meine Unterkunft,

    mein Schlafplatz. Ich war fremd in einer eigenen Wohnung, dieses Zuhause Gefühl

    war nicht mehr da.

    Ich konnte die Tatsache seines Todes überhaupt nicht realisieren.


    Mit der Zeit fand ich mich damit ab, dass er verstorben ist, aber Ich habe mich für immer verändert,

    und die Trauer wird mich ein Leben lang begleiten.


    L.G.

    Maike

    Liebe Ohana,


    zum Tode deines Mannes spreche ich dir mein Mitgefühl aus,

    und ein leises Willkommen im Forum.

    Wir alle im Forum haben ähnliche Schicksale hinter uns, und wissen wie es dir geht,

    und wie du dich fühlst.

    Ich hoffe, dass der Austausch im Forum dir ein wenig hilft.


    liebe Grüße

    Maike

    Lieber Robert,


    wollte mich mal kurz melden.

    ich hoffe, dass deine Gesundheit gänzlich wieder hergestellt ist, und dass du die Osterfeiertage gut überstanden hast.

    Mir persönlich geht es nicht so gut, aber Rückschläge gehören wohl zum Leben.

    Ansonsten, alles ist wie gehabt.


    liebe Grüße

    Maike

    Lieber Uwe, liebe Rosi,


    ich melde mich mal wieder, denn ich war 2 Monate nicht in deinem

    Wohnzimmer.

    Habe gerade das Buch "Jahr des magischen Denkens" ( Joan Didion ) noch einmal

    gelesen. Sie schreibt über Menschen, die jemand verloren haben.

    Das Zitat: von ihr

    Menschen, die jemanden verloren haben, sehen nackt aus, weil sie sich selbst für unsichtbar halten.

    Bei mir trifft das zu, als Max verstorben war, fühlte ich mich sehr unsichtbar. Ich fühlte mich zu keinem

    zugehörig, es war eine andere Welt, eine Welt, die ich nicht kannte.

    Bin zur Zeit etwas melancholisch, denn der 27 April kommt mit Riesenschritten näher und

    ich fühle mich wieder sehr dünnhäutig und Antriebslos.

    Du kennst das ja.

    Sigmund Freud hat gesagt: Trauerzustände sind keine Krankheit, von der man genesen kann.

    Da muss ich dem guten ,alten Sigmund recht geben.


    Trösten heißt, das Gefühl des Schmerzes in der Seele zu tilgen, ohne jedoch seine Ursache beseitigen zu können.

    Sully Prudhomme

    liebe Grüße

    Maike

    Quote

    Quote

    Sully Prudhomme
    Quote



    Liebe Kohlrabenschwarz,


    na, das ist ja toll, dass du dich meldest, habe mich wirklich gefreut.

    Dir geht es anscheinend gut, natürlich kommen immer wieder Phasen, Tage, wo man seinen Partner

    sehr vermisst, aber das ist normal.

    Du veränderst dich, verkaufst das Haus an deineTochter und ziehst in ihre Wohnung.

    Das ist es neuer Lebensabschnitt für dich.

    Ja, ich glaube, dieses Gefühl , diese Trauer, wird uns immer begleiten.

    Nicht so heftig wie am Anfang, aber sie st da.

    Meine Trauer ist ruhiger geworden, aber das Gefühl zu wissen, dass er nie wieder kommt,

    mich nie mehr in den Arm nimmt, nie mehr mit mir sprechen wird, lässt mich oft verzweifeln.

    Ich habe es akzeptiert, aber es macht mich traurig.

    Auch ich werde keinen Partner mehr haben.

    Es wäre auch ein ewiger Vergleich zwischen meinen Mann und eventuell den neuen Partner.

    Das aber muss jeder selbst entscheiden.



    melde dich doch zwischendurch, es

    würde mich freuen.


    liebe Grüße

    Maike

    Liebe Sunset 0312,


    auch von mir allerherzlichstes Beileid zum

    Verlust deines Mannes.

    Hier im Forum kannst du alles schreiben was dich belastet.

    Wir alle wissen, wie weh es tut, wenn das Liebste was wir hatten,

    nicht mehr da ist.

    Was im Herzen liebevolle Erinnerungen hinterlässt und unsere Seele berührt,

    kann weder vergessen werden, noch verloren gehen.


    Liebe Grüße

    Maike