Posts by sophie99

    Lieber Maik.Holmer ,


    mir geht es wie immer, nicht so gut. Wie geht es dir ?

    Ich habe mich im Moment für paar Unis beworben und auch für mein Au-Pair Jahr nochmal.Ich weiß leider immer noch nicht was ich machen soll. Ich kann einfach nicht einschätzen, wie es mir in dem Au-Pair Jahr gehen würde und ob ich Spaß hätte.

    Wir fahren nur mal einen Tag zu meiner Oma ins Schwabenland :D ohh cool , da wünsche ich dir viel Spaß, das wird bestimmt super.

    Wie es meinen Schwestern geht, weiß ich leider nicht, die reden da nicht drüber.


    Viele Grüße

    Sophie

    Liebe Kleene-3 ,


    mein herzliches Beileid. Was deine Mama und du da durch machen mussten ist ja schrecklich, was für ein Leidensweg. Und ja du hast alles richtig gemacht, deine Mama wollte bestimmt befreit werden und da hast ihr da geholfen, so etwas will keiner ! Und Demenz ist eh schon schlimm genug ! Wie alt bist du denn ?

    Ich hoffe deine Mama hatte ein schönes Leben ? Und seit wann hatte sie denn Demenz ?


    Liebe Grüße

    Sophie

    Liebe Susa ,


    oh man so jung :'(

    Okay, solange du nicht alleine bist und sich deine Familie um dich kümmert! Das tut mir auch alles so leid.

    Wenn die Hoffnung zerstört wird, dann ist das nochmal ein richtiger tiefer Fall und wenn dann alles so schnell geht.

    Wenn du schreibst, dass er das Bewusstsein nicht mehr erlangt hat, hat der da geschlafen oder war halb weg getreten ?


    Ich danke dir für deine Worte und hoffe auch, dass dein Herzschmerz irgendwann etwas weg ist, wahrscheinlich wird unsere Trauer nie vorbei sein, wir werden nur lernen damit zu leben, dass hat meine Mama immer gesagt, die den frühen Tod ihrer Mama nie verkraftet hat. Ich weine auch jeden Tag.


    Sei du auch lieb gedrückt !

    Sophie

    Liebe Katagnom ,


    deine Geschichte ist ja schrecklich ! Mein herzliches Beileid, ich kann sehr gut nachempfinden, wie du dich fühlst.

    Das schlimme daran ist, das man nichts machen kann, als sich auf die Ärzte zu verlassen, man hat ja leider keine andere Wahl. Wie alt bist du und dein Bruder denn?

    Habt ihr denn eine zweite Meinung geholt oder wart ihr auch in einem anderen Krankenhaus ?


    Meine Mama brauchte auch eine Bronchoskopie und sie haben uns davor aufgeklärt gehabt, was allein dabei alles passieren kann...

    Einfach nur schlimm, es tut mir soo leid für dich und deine Familie !!

    Werdet ihr denn trotzdem etwas gegen die Ärzte unternehmen ?



    Sei lieb gedrückt <3

    Sophie

    Liebe Susa ,


    ich danke dir für deine lieben und traurigen Worte!


    Auch mein herzliches Beileid! 54 ist viel zu jung und auch so schnell, es ist einfach so unfair !!

    Ich kann deine Gefühle sehr gut nachempfinden, warum müssen Menschen, die man liebt, so früh gehen ?!

    Das dein Mann, diese Therapien überhaupt noch geschafft hat , was für eine Kraft er gehabt haben muss.

    Wie schlimm, konntet ihr euch denn vorher schon verabschieden ? Und wusstet ihr, dass er nicht mehr lange zu leben hat oder kam das alles plötzlich ?


    Wie alt sind denn deine Kinder und du, wenn ich das fragen darf ? Und wohnst du denn da jetzt alleine oder erstmal bei deinen Kindern ? :'(


    Ja ist unendlich schmerzhaft...

    Und danke für deine Nachricht und ja es hilft immer, auch wenn das etwas morbide ist, aber wenn man mit jemandem ein ähnliches Schicksal teilt, fühlt man sich gleich nicht mehr ganz alleine.


    Und jaa dadurch das ich anders trauere kann ich leider nicht so wirklich mit meinen Schwestern darüber reden.


    Sei auch von mir umarmt ! Ich wünsche dir noch ein erträgliches Wochenende !

    Sophie

    Lieber Maik.Holmer ,


    ich danke dir und ja das stimmt, es kommt immer wie eine Welle.


    Das ist schön, dass es dir wieder gut geht und du kein Corona hattest! Und auch dass du so aktiv bist! Ich habe auch selber Gemüse und Obst angepflanzt, mal sehen was daraus wird wie viele Schildkröten hast du denn?


    Ich habe 2 Schwestern und danke !! :)

    Die beiden machen sehr viel Sport, ich denke das lenkt sie ab und wir schauen viele Filme und Serien :D den beiden geht es auch ziemlich schlecht, sie versuchen es die meiste Zeit zu verdrängen. Und wir reden manchmal darüber, den beiden fällt das sehr schwer, darüber zu reden.


    Das ist schön, dass dir das gut tut deinen Opa zu besuchen. Ich war schon seit Dezember nicht mehr bei meine Mama, schaff es leider nicht.


    Ich bin mir noch nicht sicher, das hast du nämlich Recht, es gibt so viele spannende Studiengänge, ich überlege zwischen Molekulare Biologie und Biotechnologie, Jura oder Psychologie, würde am liebsten alle 3 Sachen studieren, aber das ist eher nicht schaffbar :D


    Das werde ich versuchen, ich wünsche dir ein schönes verlängertes Wochenende. :)

    Und wir feiern noch kein Ostern oder Weihnachten, ist auch zu schwer für uns.


    Liebe Grüße

    Laura

    Liebe Linda D.


    entschuldige auch meine späte Antwort, brauchte im Moment etwas Abstand von Trauer und Tod.


    Ich hoffe du konntest dich mittlerweile etwas erholen ? Wie sieht es mit deinen Kindern aus ? Hast du denn Hilfe dabei ?


    Wie geht es dir ? Und ich hoffe du, deine Kinder und dein Papa sind gesund ?


    Oh man, das klingt ja schrecklich ! Und dann wird immer gesagt, Deutschland habe so ein tolles Gesundheitssystem und eines der besten auf dieser Welt, da frage ich mich wie es dann in anderen Ländern aussieht, oder wer diese Vergabe macht ?!

    Es sterben ja auch einfach so viele an den multiresistenten Keimen, weil die Hygiene in Deutschland auch immer schlechter wird. Einfach nur traurig. Man kann sich leider nur aufregen.


    Liebe Grüße und frohe Ostern

    Sophie

    Lieber Maik.Holmer ,


    ich antworte auch mal wieder, tut mir leid für die verspätete Antwort, braucht im Moment ein bisschen Abstand von allem was mit Tod zu tun hat.


    Ich hoffe du bist wieder gesund ?


    Und ja wir haben auch super Wetter hier, ich gehe sehr oft raus mit meinen Schwestern, wir fahren Fahrrad oder gehen spazieren, das tut sehr gut. Was machst du so, jetzt auch in dieser Situation ?


    Das tut mir sehr leid mit deinen Verlusten, aber deine beste Freundin war/ist bestimmt sehr dankbar für dich ! Und auch ihre Mama war es sicherlich.

    Wie alt war denn dein Opa ? Mein Beileid !!


    Glücklich würde mich machen, ins Ausland zu gehen, aber ich möchte die nächsten 3 Jahre bei meinen Schwestern bleiben und ihnen helfen mit der Schule und dem Abitur. Es ist sehr schwer, ich werde wahrscheinlich erstmal studieren, mal sehen.

    Danke für deine Tipps, habe schon mit meiner besten Freundin geskyped, das tat sehr gut, sie studiert Psychologie, ein weiterer Vorteil :)


    Liebe Grüße und frohe Ostern

    Sophie

    Danke für die Frage Isabel L.K. .


    Ich schließe mich auch an, in der Hinsicht, dass ich eh nicht viel raus gehe und die Ausgangssperre mich in der Hinsicht nicht viel tangiert.

    Dennoch vermisse ich meine Mama in dieser Zeit noch mehr, weil ich mir vorstelle was wir so alles zusammen zuhause gemacht hätten, da ja somit alle zuhause wären, wie Filme schauen, Brettspiele spielen, usw. Und auch das meine Mama gewusst hätte was zu tun ist und was es so für Verschwörungstheorien gibt, etwas was worüber wir gerne einfach philosophiert haben.


    Ich wünsche allen viel Kraft und hoffe dass ihr alle gesund bleibt, sowie eure Freunde/Familien.

    Liebe hasi Helga,


    Genau in dem Jahr, als die Mama meiner Mama starb und meine Mama war da genau so alt wie du:(

    Das tut mir einfach leid! Aber selbst heute scheint die Forschung nicht “viel” besser zu sein. Meine Mama hatte ja Lungenkrebs und die meinten, eine Chemo würde sie sofort umbringen und operieren kann man auch nicht.

    Sie Mama einer früheren Mitschülerin von mir ist auch vor ca. 3 Jahren an Brustkrebs gestorben.


    Das mit deinem Mann ist auch so schlimm!

    Das tut mir auch soo leid!

    Auch wenn dir das bestimmt viele sagen und ich selber weiß, dass das nicht unbedingt viel bringt, denke ich du konntest nichts machen. Im Grunde liegt die Entscheidung über Dinge bei einem selbst und du warst ja bestimmt schon lange mit ihm zusammen/verheiratet und kanntest ihn und hast deswegen auf ihn gehört. Und wenn er etwas gemerkt hat, wollte er sich mit Sicherheit nur beschützen. Ich denke du hast alles richtig gemacht. Und ja leider werden diese Fragen nie mehr beantwortet werden.

    Ja das denke ich auch immer, das ist einfach der Wunsch, die Sehnsucht, vielleicht die Hoffnung auf ein Wunder die Person wieder zu sehen. Ich hoffe einfach, das wir uns nach dem Tod wieder sehen werden.

    Liebe Grüße

    Sophie

    Liebe Lilifee , lieber Sky7 ,

    Danke ! Ja es ist leider ein Teufelskreis.

    Danke, ja leider kann man nichts ändern, was auch immer das für Kräfte sind, sie sind unglaublich ungerecht 😭


    Liebe Isabel L.K. ,

    Danke, ja du hast Recht, das dauert alles und das ist das Schlimmste mit daran. Es sind solche Schmerzen, die man verspürt. Und dann den Sinn wieder zu finden, ich bin gerade mal 21 und weiß echt nicht wie mein leben weiter gehen soll.

    Ja das Schreiben hilft auf jeden Fall.

    Lieber Maik.Holmer ,


    Danke für deine Antwort. Ja das finde ich auch.

    Darf ich fragen ob es deine Verwandten oder Freunde waren? Und mein herzliches Beileid!!


    Im Grunde war meine Mama ja schon in der gleichen Situation, als sie mit 23 ihre Mama verloren hat. Aber wir haben nicht über diese Fragen gesprochen.

    So eng unser Verhältnis war, weiß ich es nicht. Sie würde sich vermutlich wünschen, dass ich das mache, was mich glücklich macht, aber im Moment macht Mitbringsel nichts glücklich und ich sehe einfach im Moment den Sinn des Lebens nicht.

    Ich habe auch sehr große Angst vor der Zukunft, da sie nicht mehr da sein wird und mir helfen kann😞

    Lieber Sky7 Robert,


    Es tut mir auch so leid für dich und mein herzliches Beileid nochmal!


    Das ist so schlimm , das es so vielen so geht. Es klingt vielleicht komisch, aber ich würde gerne einfach „nur“ trauern, ohne ständig Zweifel und quälende Schuldgefühle zu haben.


    Warum müssen zu dem Elend noch Zweifel dazu kommen stimmt’s ?


    LG

    Sophie

    Liebe hasi Helga,


    das tut mir schrecklich leid für dich! Mein herzliches Beileid!

    Darf ich fragen, wie alt du warst, als du deine Mama verloren hast ?


    An was ist dein Mann gestorben ? Und okay, dann hast du ja vielleicht etwas mehr Wissen darüber, hattest du also auch Zweifel ?


    Ja das stimmt, ich hoffe auch, das sie wieder kommt, aber leider wird das nicht passieren.


    Liebe Grüße

    Sophie

    Danke auch hasi für deine lieben Worte. Okay, ich kann es durch eure Nachrichten jetzt ein bisschen mehr verstehen.


    Es geht meinem Vater auch nicht gut, meine Schwestern, er und ich leiden sehr doll. Meine Mama war leider erst 57 Jahre alt. Niemand von uns 5 hat damit gerechnet. Sie kam Anfang November ins Krankenhaus und starb nach 2 Wochen an Lungenkrebs. Wir konnten uns nicht verabschieden, da sie im künstlichen Koma lag, nach 10 Tagen aufgeweckt wurde und sich dann aber weder ans uns, noch an sich erinnern konnte und der Arzt meinte, sie würde auch nicht mehr klar werden. Ich zweifle seitdem extrem daran, ob das so richtig war, das wir sie haben einschlafen lassen und nicht noch eine zweite Meinung eingeholt haben.


    Die Mama meiner Mama starb auch schon mit 52, da war meine Mama erst 23. Sie hat das nie richtig verkraftet. Und ich hab so Angst vor der Zukunft, die ich ohne meine Mama verbringen muss.