Posts by Nadine26

    Liebe Blaumeise,


    VIELEN DANK für deinen langen und auf den Punkt gebrachten Text... es ist wahnsinnig schlimm was wir Menschen hier auf der Erde durchleiden müssen und mitmachen müssen... wenn es dir nicht all zu große Kraft bereitet würde ich gerne mehr über dein Trauma erfahren und mit welcher Therapieform es dauerte bis du wieder ein ertragbares bis glückliches Leben führen konntest... ich komm so wahnsinnig schwer aus mein furchtbaren Gedanken der wahnsinnigen Sinnlosigkeit und Gemeinheit meines Lebens raus ich bin komplett in der Opferhaltung und schaffe es nicht in die Eigenverantwortung zu gehen und irgendwas an meinen Zustand zu verändern mein Kollege war heute hier übergab mir von den Kollegen ein Geschenk anschließend musste ich einkaufen wegen Weihnachten dann war ich auf dem Friedhof und mit den Hunden draußen und ich bin halb zusammen geklappt nach Hause gekommen und musste erst mal schlafen weil ich gefühlt sonst in Ohnmacht gefallen wäre ... ich liege jetzt wie immer hier auf der Couch und mein Kopf steht kurz vor dem platzen ich habe mich heute tatsächlich selber schon mehrmals gefragt was ist eigentlich los mit dir willst du leben willst du irgendwann wieder leben heute ist es vilt noch zu früh aber sich so hängen lassen ist auch kein Zustand und dann werde ich wütend auf diese Gedanken und denke alles macht keinen Sinn er wird nie wieder nach Hause kommen ich kann nie wieder aus der Türe gehen und ein entschlossenes Leben führen ich versuche beim Einschlafen mein Herz mir in die Gedanken zu führen und versuche mir bildhaft vorzustellen das es aufhört zu schlagen und dann denke ich wieder was zum Teufel denkst du da aber ich kann das alles nicht steuern es kommt von alleine.. mein Kopf denkt und denkt so vieles komisches Zeug ich bin so unglaublich leer und einsam und traurig ich dachte wirklich ich habe mich schon oft sehr sehr schlecht in meinem Leben gefühlt aber das ist alles nicht mit meinem jetzigen Zustand zu vergleichen....

    Hallo Liebe Birgit ❤


    ich habe gerade deinen Beitrag gelesen und musste auch wieder sofort anfangen zu weinen und das tue ich auch gerade immer noch .... mit deinen Worten warum schickt man ihn dir um ihn dir dann wieder wegzunehmen auch diese Frage plagt mich seid knapp 4 Wochen...


    Jemanden so plötzlich aus dem Leben zu nehmen und dann noch bei einem Ausflug wo eigentlich alle so glücklich sein sollten ist ein so unfassbarer Schmerz und wahnsinnig gemein auch die Wochen des hoffens das es wieder Bergauf geht ... unfassbar das alles mit machen zu müssen ... deinen Kummer deine Trauer und deinen Schmerz konnte ich in jeder Zeile fühlen und leider kann ich dir nicht mehr sagen das du es aus welchen unerklärlichen Gründen auch immer leider aushalten musst und das dir keiner den Schmerz nehmen kann auch wenn wir uns wünschten das wir es könnten ... geht es leider nicht man kann nichts sagen das es für dich leichter ist außer das du wie wir alle hier alles aufschreiben kannst und druck abbauen kannst indem du alles aufschreibst... ich bin sehr dankbar für diese Gruppe denn das schreiben hilft mir wahnsinnig sehr ... ich selber befinde mich in tiefster Trauer habe keine Kraft für die einfachsten Dinge aber das hier lenkt unheimlich ab auch wenn es nur für einen kurzen Moment ist... seinen liebsten zu verlieren nach so kurzer Zeit wo man gerade noch in der glücklichsten Phase der Liebe ist und man nur so wenig Zeit auf Erden gemeinsam haben durfte ... es gibt einfach nichts schlimmeres... ich wünsche dir wirkich von Herzen das aller beste die Kraft es irgendwann verstehen und akzeptieren zu können annehmen zu können und dir wieder ein glückliches Leben basteln kannst auch wenn es leider nie wieder das selbe sein wird ...


    Ich schicke dir ganz viel Liebe und Zuversicht... Nadine 💋

    Liebe Heidemarie, das mit den Flügeln ist so wahnsinnig schön vielen vielen Dank ❤ ich wünsche dir auch nur das Beste in deinem Leben auch wenn wir vilt glauben das Beste verloren zu haben und vermutlich auch haben ... aber nach jedem Tief gibt es irgendwann auch wieder ein Hoch das mit der hohen Entwicklung könnte wirklich gut stimmen ... Ich wünschte ich könnte momentan stärker sein ... ich habe vorhin 3 Stunden mit meiner besten Freundin telefoniert sie hat seit knapp 3 Jahren eine sehr toxische und furchtbare Beziehung und kann sich leider irgendwie nicht lösen sie quält sich jeden Tag und zerbricht fast daran aber die Stärke es zu beenden kann sie nicht aufbringen... Die Qual der gefühlten ungeliebtheit und vieles mehr ist für sie erträglicher wie der Schmerz mit sich alleine zu sein ... sie hätte die Wahl lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende ... wir wurden nicht gefragt wir mussten das Ende mit Schrecken erleiden und müssen lernen das zu akzeptieren... egal wie einsam wir uns jetzt fühlen gibt es noch ganz viele andere Menschen die sich mindestens innerlich genauso leer und einsam fühlen wie wir obwohl sie ihren Partner noch bei sich haben ... natürlich kann man das schwer mit einem Verlust vergleichen aber ich versuche daraus zu lernen das immer wo wir unsere Aufmerksamkeit hinlegen wir uns auch so fühlen ... annehmen akzeptieren die liebe und die innere Freiheit zu erlangen indem man sein Glück nicht von einer anderen Person abhängig macht sondern das Glück in sich selber spürt und legt... das zu schreiben fühlt sich so leicht an und so einfach eigentlich in die Tat umzusetzen aber leider sieht die Realität ganz anders aus ... aber versuchen muss man es ...


    Wieder ist es 1 Uhr nachts und ich habe Angst zu schlafen Angst mein Handy wegzulegen und Angst vor meinen Gedanken ich versuche meine Aufmerksamkeit auf das oben geschriebene zu richten und nach vorne aber mein Kopf hängt leider zu sehr in der Vergangenheit... das hat er immer schon ... versuchen im hier und jetzt zu sein keine Angst vor der Zukunft zu haben und dankbar für die Vergangenheit zu sein für wundervolle Erinnerungen um sie dann in der Gegenwart zu integrieren bin ich leider noch meilenweit entfernt so sehr ich mir es wünsche ..

    ja das mit dem gemeinsamen Zuhause alles hinter einem zu lassen ungefragt einen neuen Lebensabschnitt gehen zu müssen ... ist bestimmt ganz ganz schwer ich schlafe immernoch auf der Couch und meide den ersten Stock unser Schlafzimmer oben im Ankleidezimmer sieht es aus wie als hätte eine Bombe eingeschlagen ich renne rein hol mir etwas raus das alte kommt in die Wäsche oder schmeiße ich auf den Boden und renne sofort wieder runter ... manchmal denke ich jetzt muss es besser werden und mache Ordnung räume seine Sachen zusammen und ein Alltag irgendwie muss her ... dann bekomme ich wieder meinen Heulkrampf und lege mich auf die Couch und und versuche mich am Handy abzulenken seit knapp 4 Wochen hänge ich 70% des Tages auf der Couch Rum... deswegen finde ich es wahnsinnig stark von dir und du kannst sehr stolz auf dich sein wie du das jetzt meisterst ❤ ich wünschte wir alle hätten es leichter im Leben ...


    Es ist wohl die schwierigste Lektion in unserem Leben das Loslassen egal ob Schuld, Wut, Verrat, Liebe oder Verlust.. Ein Wandel ist nie einfach.. Wir kämpfen zuerst um alles zu halten und jetzt müssen wir kämpfen um loszulassen...


    ganz viele liebe Umarmungen ❤

    Liebe Claudia,


    ich möchte nun auch ein paar Worte dir schreiben... auch nochmal mein tiefstes Beileid für dich deine Ängste und alles was du momentan durchleiden und durchleben musst.. alles ist sehr grausam ... ich habe heute mit einer alten Kindergarten Freundin die mich mein Leben begleitete bis ich ca 18 Jahre alt.. sie ist nach Australien ausgewandert und sie wollte mich auch etwas aufmuntern und es auch geschafft auch dir möchte ich das mit auf den Weg geben.. ihre Mutter war früher Alkoholikerin und hatte ganz viele Therapien versucht und ist leider oft gescheitert ihr Mann und die Liebe ihres Lebens ist als sie in der Klinik war an einem Herzinfarkt gestorben sie brach schließlich die Therapie ab und für 4 Monate war es schlimmer als je zu vor ihr Mann war weg sie machte sich wahnsinnige Vorwürfe wenn sie Zuhause gewesen wäre wäre er vilt noch am leben ... 4 Monate aber später machte sie die Therapie und ist jetzt seit über 10 Jahren trocken ... vilt müssen manchmal Menschen sterben um uns aus dem Universum die Kraft schenken die wir sonst auf der Welt nicht aus eigener Kraft schaffen könnten ... Für meine Freundin war das Thema Auswandern nie ein Thema und sie hatte hier mit den Männern auch nicht so viel Glück... der Traum ihrer Oma war es immer nach Australien zu gehen doch wegen ihrer Kinder und später ihres Alters konnte sie sich diesen Wunsch oder Traum nie erfüllen als ihre Oma starb urplötzlich befasste sie sich damit mal ein Austauschjahr usw. Es dauerte Ca 2 Jahre und meiner Freundin ihr Entschluss wurde fest sie ging für "1 Jahr" nach Australien und blieb bis heute da sie fand die Liebe ihres Lebens haben dort eine wahnsinnige schöne Wohnung mit pool und alles wie im Film heute sagt sie sie lebt jetzt den Traum ihrer Oma und er wurde ihr Traum... Sie war oder wäre niemals so glücklich hier in Deutschland geworden wie es jetzt dort ist... ich weiß wenn der Partner geht ist das was ganz anderes denn egal wer da ist oder dich in den Arm nimmt diese innerliche Lehre und Einsamkeit ist dennoch da egal wer da ist und glücklich darüber ist das du gerade da ist ...


    Es geht viel mehr darum das ich dir wahnsinnig Glück bei deinem Vorstellungsgespräch und wenn das dein neues Glück und Leben sein soll wird dich dein Schatz wo immer gerade ist führen und dir auch irgendwann den Schmerz abnehmen du glücklich in den Spiegel schauen kannst und irgendwann sagen kannst wenn das nicht passiert wäre wer weiß was dann noch alles auf dich zugekommen wäre ... ich weiß es kein großer Trost aber vertrau auf dich und auf ihn irgendwann wird sich alles fügen ... ich leide auch sehr und weiß noch nicht welche positiven Aspekte ich mir aus meiner Trauer oder Geschichte ziehen kann oder werde... aber ich bin mir sicher oder ich hoffe das ich das gleiche irgendwann sagen kann ... uns bleiben nunmal nur schöne Erinnerungen und das was wir von unseren Partnern lernen durften... wir müssen für uns und vorallem für sie stark sein ...


    Ich drück dich ganz fest

    Hallo ihr lieben erst mal vielen Dank an alle für euer Mitgefühl und wirkich guten Ratschlägen und euren Geschichten... heute war für mich wieder ein ganz furchtbarer Tag immer noch bekomme ich fast täglich Nachrichten von alten Freunden von ihm heute zum Beispiel das:


    Mein Beileid euch allem🙏hab es von den Leuten gehört...das tut so weh!Wir haben ein Stern am Himmel verloren,einer der loyalsten Menschen den ich jemals gesehen habe🙏Du arme tust mir so Leid aber wenn du mit ihm zam warst,dann musst du ein starken Charakter haben!Wenn du Hilfe brauchst egal in welcher Form(wir sind da)kennst mi net!Dein Mann hat mir sehr viel geholfen wo ich am Boden wahr🙏Meld dich dass ich es ihm ehren kann,das bin ich ihn schuldig.Bitte nimm es mir nicht!Schönend Abend,du packst Dass


    mich plagen dann wieder diese heulattacken oder heulkrämpfe weil ich es beim besten Willen nicht verstehen kann warum es ihn treffen musste er war so ein warmherziger Mensch hat sich immer hinten angestellt immer alles für andere getan.. wie wir Frauen halt sind regen uns schnell mal über jemanden auf oder über Kollegen etc. durch ihn durfte ich erfahren und lernen das es wirklich immer zwei Richtungen zu denken gibt hat sich alles mit einer Ruhe angehört und auch ausgestrahlt und mir dann zu verstehen gegeben warum vilt der jenige in diesem Moment so gehandelt hat ... mir hat es immer so viel gegeben einfach weil sich dann auch in mir viel kroll gelöst hat ich Verständnis bekam und ich plötzlich keinen Druck mehr in mir spürte ... er hat jeden Menschen mit den gleichen Augen gesehen egal ob jemand ein Junkie oder ein Unternehmer war ihn hat immer die Geschichte dahinter interessiert ich habe ihn wirkich ich suche die ganze Zeit nicht an eine Situation erinnern wo er über irgendjemanden was schlechtes gesagt hat gerade viele junge von ihm wenn sie mal im Leben falsch abgebogen sind versucht das der wieder auf die Beine kam egal wie lange die vorher kein Kontakt hatten so das es mir auch vorkam sie melden sich jetzt nur weil sie wissen wie er ist und all seine Hilfe gab ... mir tut es so weh das ich seine innere Ruhe und Liebe und Freude für jede Kleinigkeit nicht mehr bei mir haben kann ich habe Angst diese Eigenschaft durch ihn irgendwann wieder zu verlieren... ich hatte früher vor Jahren starke Depressionen hab mich alleine wieder rauf gekämpft aber trotzdem das innerliche verletzte oder manchmal traurige kommt einfach in gewissen Situationen wieder hoch ... und er hat alles erdenkliche getan um mich innerlich zu beruhigen... ich würde ihm so gerne noch so vieles sagen ihm danken ihm erklären warum ich manchmal war oder bin wie ich bin obwohl ich mir sicher bin er weiß das aber trotzdem dieses dumme Sprichwort nur die besten sterben jung ... 1000 mal im Leben gehört ... ich hab mich in den letzten Tagen mit nahtoderfahrungen oder Reinkarnation und sowas befasst mir hat es irgendwie für kurze Zeit einen druck abgenommen und konnte anders über den tod denken wenn man dort wirkich die ewige Liebe und Freiheit hat ist es von uns eigentlich nur egoistisch weil ich jetzt alleine bin weil ich ihn nicht mehr bei mir haben darf weil sich meine Zukunft ohne ihm jetzt anders gestalten muss für einen kurzen Moment hatte ich Kraft und dachte hör auf zu jammern wer weiß für was das für dich auf dem Lebensweg gut war es muss alles einen Grund haben warum manchen Menschen was passiert ob er es will oder nicht warum manche Menschen reagieren wie sie reagieren warum manche Menschen die Farbe rot lieben und andere hassen sie warum manche Menschen dick oder dünn sind warum manche wunderschön sind aber einen hässlichen Charakter haben warum manche Menschen auf den ersten Blick nicht gerade eine Schönheit sind aber von innen heraus plötzlich wie ein Diamant wirken ... es muss einen Grund für all das geben man muss nur für sich selber den Weg finden wie man mit gewissen Situationen umgeht... in anderen Völkern der Erde feiern sie den Tod für die ewige Freiheit und schönen Momente zusammen auf der Erde.... dann seh ich aber ein Bild von ihn oder denke an irgendwas von oder mit ihm und plötzlich haut es mich wieder komplett zusammen wie gemein das alles ist er hatte das Leben so geliebt und geschätzt eher hätte der Liebe Gott oder wer auch immer mein Leben für seins nehmen sollen ...und schon hänge ich wieder da mit meiner Schleife in den Gedanken... das es so miese und gemeine Menschen gibt und die einfach so eine Lehre nicht in ihrem Leben bekommen sich so gemein durch das leben durchschlagen... dann frage ich wieder was habe ich falsch gemacht das ich das erleiden muss das alles macht einfach für mich keinen Sinn....

    Dieser ganzer Trauerprozess ist so unglaublich furchtbar viele sagen zu mir du bist noch jung eine Kämpferin dich wird mit dieser Lehre nichts mehr im Leben aus der Bahn reißen oder werfen ... ich weiß überhaupt nicht was das alles immer für "tolle" Ratschläge sein sollen... wer sagt mir denn heute das ich überhaupt wieder ins Boot einsteigen möchte und selbst wenn ich das tue mit welchem psychischen Preis das ganze ja ich bin noch jung aber trotzdem wird mein Leben nie wieder so sein wie zuvor ich werde nie wieder Sachen oder lebensabschnitte in meinem Leben sehen wie vorher ich weiß noch garnicht auf was ich meine bewusste Wahrnehmung in Zukunft mit welchem Wert sehe ... auch finanziell wir haben uns eine Wohnung gekauft jetzt muss ich das alles alleine zahlen mit einem Verdienst ist das echt schwierig wir haben 2 hunde die ganze Arbeit alles bleibt an mir jetzt hängen ... wie soll ich denn bitte beruhigt in die Zukunft blicken ich habe Angst vor der Zukunft Angst vor meinem Leben ich werde wirklich verrückt...

    Liebe Renate, danke für deine Worte auch wenn sie leider nicht sehr aufbauend waren darf ich dich ganz ehrlich fragen hast du ein schlechtes gewissen wenn du nicht trauerst bei mir ist das so das wenn ich mal an was anderes denke und versuche mich zu freuen das dann sofort eine Stimme in mir hochkommt.... ich habe Angst mich zu freuen ich habe ein schlechtes gewissen wenn ich an was anderes denke als an ihn ich habe das Gefühl ich möchte garnicht hochkommen weil ich Angst vor dem schlechten Gewissen habe ich weiß nicht 100% ob ich es richtig rüber kann wie ich das meine... ich hoffe du verstehst wie ich das meine

    das mit diesem plötzlicher Herztod tut mir sehr leid ich lese das hier ständig das dieses Schicksal vielen passiert ist dann danach irgendwie irgendeine Krankheit bekannt oder ein Herzfehler ? Bei mir in der Familie sind zum Glück erst meine Oma und mein Opa gestorben beide hatten Krebs... seit dem ich hier mehr und mehr lese wird mir erst wirklich bewusst wie Menschen einfach so schnell und unerwartet aus dem Leben gerissen werden .. Einerseits denke ich mir schau mal sei dankbar und fang endlich an dein Leben zu leben wie du es möchtest nicht um zu funktionieren wie andere es erwarten und andererseits macht es mir wahnsinnig Angst ich habe Angst das ich nochmal sowas erleben durchleben muss keine Kraft und Lust auf das ganze hier ... ja das mit der Kripo ist ganz übel gewesen wir hatten das über Facebook der Augsburger allgemeine erfahren das ein 28 jähriger noch am Unfallort starb wir wussten sofort das es mein stefan ist da mich das erste mal um 19.01 Uhr die Polizei anrief sie fanden sein Handy und haben bei Baby♡ angerufen um mich zu fragen ob ich weiß wo er war was er gemacht hatte sie würden hier mit ihm in pfersee mit dem Krankenwagen stehen und er sehe sehr ramponiert aus ... ramponiert ... er war bereits seit einer knappen halben Stunde tod ... ich fragte 100 mal wo kann ich ihn abholen sie konnten mir keine weiteren Auskünfte geben die schlimmsten Minuten begannen für mich rief eine halbe Stunde später bei der Notaufnahme an sie verwiesen mich auf die 112 die können ordern welcher Krankenwagen das war ... bei der 112 haben die mich mit der Polizei verbunden ab da hatte ich das Gefühl er sei nicht mehr am leben sie konnten mir keine Auskunft zu seinem Zustand geben ich schrie meine Schwester an co er ist tod co er ist tod sie sagte noch ich soll mich beruhigen so schnell stirbt man nicht vilt ist er in Schwierigkeiten als ich auf der Toilette war schrie sie plötzlich auf und weinte wie verrückt oh mein Gott er ist tod ich rannte zu ihr sie zeigte mir den Artikel im Handy ich brach zusammen und schrie... dann fuhren wir zu seiner Oma und Opa erzählten diese furchtbare Nachricht seine Mutter und Bruder kamen dann noch ich rief wieder bei der Polizei an und sagte ich weis er ist tod ich hab geweint und geschrieen wir sind alle bei seiner Oma sie sagten wir sollen dort warten Stunden später kamen sie mit der Seelsorge 2 Frauen von der Kripo waren es solche 2 herzlose Personen es war alles unfassbar ....

    das Mädchen ist in der Nacht gleich festgenommen worden sie und ihr Freund sind weggerannt zu ihm in die Wohnung es dauerte ca 6 Stunden bis sie die beiden gefunden haben Sonntag wurden sie dem Haftrichter vorgeführt er wurde freigelassen weil kein dringender Verdacht besteht ihn festzuhalten er hat wie gesagt mit meinem Freund und seinen Freunden bisschen beleidigt aber nichts schlimmes deswegen durfte er gehen sie kam in die JVA nach aichach viele Beiträge standen in der Augsburger allgemeine und auch bei der Bild bei der Bild Zeitung haben die Geisteskranken wieder nur Müll geschrieben wie alle wären Drogenabhängig und er oder einer von seinen Freunden hätte dem Mädchen an den arsch gefasst ... sowas dann noch zu lesen war der OBER Hammer obwohl nichts von all dem stimmte die Polizei hat danach auch ihr Statement dazu abgeben keiner weis wo dieser Müll herkam... die Kripo weiß viel mehr als sie uns sagen ... wir haben eine Nebenklage eingereicht aber das dauert leider alles bis der Anwalt die Aussagen und Akten Einsicht bekommt erst bekommt ihr Anwalt alles am Ende erst wir ... es ist wahnsinnig trostlos ... was hier abgeht die ganzen Menschen werden alle komplett verrückt .... für alles hätte ich mehr Verständnis wie für diese Tat es war einfach nur grausam und so sinnlos ....

    meine Schwester hat vor 2 Wochen schon bei der Seelsorge angerufen die meinten da nur das da erst etwas Zeit vergehen muss man kann nicht schon vorher eine Therapie oder dergleichen beginnen wenn man noch in dieser extremen Trauerphase sich befindet man solle erst abwarten bis man den seelischen und psychischen Zustand dann kennt... ich Sag's ganz ehrlich ich weiß garnicht auf was ich da warten sollte ich kann auch niemanden sagen was ich für furchtbare Gedanken habe ich wollte schon anfangen an meine lieben einen Abschiedsbrief zu schreiben das ich es hier auf der Erde mein Lebenswerk nicht zu ende bringen konnte... dann kommt aber eine leise Stimme in mir die sagt willst du denen das gleiche antun was seine Familie gerade durchmachen muss ... natürlich nicht dann denke ich wieder ja aber wie oft soll man denn im Leben aufstehen wenn man doch endlich seinen Seelenverwandten gefunden hat die Liebe auf den ersten Blick sein alles was man sich je gewünscht hat ... und dann wird sie einfach einem auf so grausame art und weise genommen ... was soll denn danach noch kommen .. ich weiß der Weg der Selbstliebe und das alles soll der Sinn des Lebens sein Selbstverwirklichung und das man wenn man mit sich alleine sein kann hat man die höchste Freiheit erreicht .. die Wahrheit ist aber bevor ich ihn kennen lernte was ich glücklich und zufrieden mit mir und meinem Leben ich musste früher viel kämpfen und wollte das ganze Leben nicht dann begann ich zu meditieren und zu lesen es kamen viele tolle Menschen in meinem Leben bin gereist und habe tolle Sachen erlebt... ich war glücklich und zufrieden mit mir und dann kam er er machte mei Leben perfekt gefühlt keiner hat unseren Humor verstanden außer wir wir haben uns gegenseitig so gepuscht und gelernt das beste aus dem anderen rausgeholt jeder der uns sah sagt gesucht und gefunden ... warum schickt der liebe Gott mir diesen Engel um mir ihn dann so zu nehmen... jetzt bin ich nicht mehr glücklich ich habe alles verloren auch meine innerliche Stärke das ganze ist eine Nummer zu viel für mich es ist so gemein einfach... versteh es nicht was soll denn danach noch kommen ...

    vielen Dank an alle und euer Mitgefühl ich wünsche jedem das gleiche und das die Sonne für uns alle irgendwann wieder aufgehen kann und wird man denkt immer wenn man die Nachrichten hört oh mein Gott wie furchtbar oder wenn man hört das von irgendwem der liebste oder eine liebe Person für immer geht denkt man sich viel Kraft ich bin so dankbar das bei mir noch alle da sind ... aber irgendwann trifft es einen selber ... und hat plötzlich so viele Emotionen in einem die man nicht kennt so viele Gedanken wie Wut hass Trauer Schmerz Ungerechtigkeit Einsamkeit und noch so viele schmerzliche Dinge... aber trotzdem auch wenn zu Hause natürlich um die selbe Person trauert trauern sie nicht so wie ein zurück gelassener Partner trauert der seine Gegenwart und Zukunft jetzt plötzlich so anpassen muss obwohl man es nicht wollte wir wurden nicht gefragt wir müssen damit leben und damit lernen damit umzugehen zu schauen wie man einen neuen Alltag integrieren kann ohne dem Mann an seiner Seite mit dem Mann sich das alles ganz anders geplant und geträumt hat ... meine Traurigkeit kann ich nicht beschreiben diese bitterliche leere und kälte und Einsamkeit in mir ich habe Angst das ich irgendwann seine Stimme vergesse ich weiß nicht was ich machen soll....

    Hallo Bine,

    ja letzte Woche Dienstag war die Beerdigung die letzte Woche überhaupt die schlimmste Woche ich war Montag Abend das letzte mal duschen bis Samstag Freitag Abend kam meine Schwester zu mir war schockiert über mein jämmerliches und trostloses Dasein... habe keine Kraft was zu essen habe schon 8 Kilo abgenommen ich habe Angst vor den Nächten und auch Angst vor den Tagen Angst vor dem schlafen... ich weiß überhaupt nicht wie es weiter gehen soll ich bin seit dem 30.11 krank geschrieben mein Vater hat heute schon gestresst so geht es nicht weiter aber ich hab keine Ahnung wie ich in den Alltag zurück finden soll geschweige denn ob ich das überhaupt möchte mir geht so wahnsinnig viel durch den Kopf den ganzen Tag was mir alles wirklich die letzte Energie raubt ... ich habe ein Therapieformular ausgefüllt für das Naturheilkundezentrum Dhalke in johanneskirchen aber noch nicht abgeschickt ... auch das fordert mir unendlich viel Kraft wo ich nicht weiß wo ich sie hernehmen soll ich habe das Gefühl das mir nicht nur der Boden unter den Füßen wegbricht sondern komplett meine ganze Welt auseinander fällt was ein Moment im ganzen Leben ausmachen kann das weiß ich jetzt ...


    Liebe Grüße Nadine

    Vielen Dank.. mein Leben fühlt sich so unglaublich schwer und unerträglich für mich an ... ich kann das ganze noch nicht akzeptieren ich weiß auch nicht ob ich das je akzeptieren will obwohl ich weis das ich das muss... die Nächte sind so einsam und leer wenn ich aufwache der erste Gedanke ... er wird nie wieder nach Hause kommen und das es kein beschissener Traum ist sondern einfach die Realität... mir tut das alles so unglaublich leid kann es nicht verstehen wie sowas passieren konnte was das Ziel von diesem Mädchen war warum nimmt man ein Messer mit auf die Straße wenn man seinen Freund dabei hat was wollte sie erreichen selbst wenn sie ihm in den Arm gestochen hätte was wollte sie erreichen wie hätte das ihrer Meinung nach enden sollen ... WAS WOLLTE SIE ERREICHEN? Er war der Beste Mann den ich mir wünschen konnte er ist mein absoluter Traummann innerlich und äußerlich er hat mir immer das Gefühl gegeben die schönste Frau der Welt für ihn zu sein ich musste mich für nichts an meinem Körper schämen er hat mir so ein Gefühl der innerlichen Leichtigkeit und von zu Hause gegeben ganz anders als bei meinem langjährigen Freund vor seiner Zeit ich konnte immer sofort auf seiner Brust einschlafen er hat mich so oft zu lachen gebracht für alles immer die richtigen Worte gefunden jeder kannte ihn als so hilfsbereiten liebevollen Menschen er war in unserer Stadt Augsburg so beliebt es wurden für die Beerdigung über eine Spende von Facebook über 7000 Euro gesammelt seine Familie seine ganzen Freunde ich wir sind alle so fassungslos und können es nicht verstehen was da passiert ist warum es ihn treffen musste ich habe das Gefühl ich sterbe innerlich ich möchte das alles nicht aushalten müssen ich wünschte ein einziges Mal könnte man die Uhr zurück drehen nur ein einziges mal ...ich muss die ganze Zeit so viel weinen dienstag war die Beerdigung es war so furchtbar schlimm.... ich würde ihm so gerne noch so vieles sagen an der Verabschiedung habe ich ihm einen 6 Seitigen Abschiedsbrief in den Sarg gelegt er sah einfach nicht friedlich eingeschlafen aus so viel Schmerz lag auf seinem Gesicht ich habe ihn so oft noch geküsst und mir so gewunschen das es einmal wie im Märchen ist das er einfach aufwacht ... aber ist er leider nicht wie soll man sowas je ertragen oder verkraften... ich denke immer alles im Leben hat seinen Sinn das man daran wachsen kann versuche immer die Krise als Chance zu sehen aber hier.. fehlt mein Verständnis er kann nicht mehr daran wachsen er ist einfach ausgeschieden wie bei einem Spiel... einfach weg ... es ist so eine Tragödie und grausam .. und mit keinem Wort annähernd zu beschreiben was ich gerade und die letzten Wochen fühle...

    Hallo ihr lieben,


    es ist jetzt 3 Wochen und 2 Tage her als ich meinen Freund Freitag in der früh bevor ich zur Arbeit ging das aller letzte Mal in meinem Leben gesehen habe... Er hatte sich mittags mit zwei Freunden getroffen die er selber länger nicht mehr gesehen hatte. Er war bereits an der Haltestelle und wollte mit Bus nach Hause fahren doch dort sollte durfte er nie mehr ankommen... Es kam zu einer Streitigkeit zwischen ihm seinen 2 Freunden und einem vorbei gehenden Pärchen.. Augenzeugen die auf den selben Bus warteten meinten das die Streitigkeit relativ harmlos und nicht laut klang und sich dann beruhigte alle auch seinen Freunde verabschiedeten sich und dann zückte das 19 Jährige Mädchen einfach ein Messer stach ihm mitten in den Hals Halsschlagader Luftröhre und Speiseröhre waren alle durchtrennt er fiel zu Boden und war auf der Stelle Tod die Leute versuchten sofort ihn zu reanimieren bis die Notärzte wenige Minuten später eintrafen aber es war nichts mehr zu machen ... seine Freunde das Mädchen und deren Freund alle schweigen zur Polizei oder verstricken sich selbst in ihren Aussagen ... alles was seiner Familie und mir bleibt sind diese 1000 warums ... die wahnsinnige Leere und Einsamkeit seit dem Vorfall kommt mein Leben mir vor wie in Trance ich habe so viele schlimme Gedanken das ich teilweise Angst vor meinen eigenen Gedanken habe mache mir so große Vorwürfe obwohl ich weiß ich habe nicht zugestochen viel mehr wie was hätte ich machen können das dieser Tag anders verlaufen wäre... er war mein aller bester Freund die Liebe meines Lebens ich habe mich durch ihn endlich wieder ganz und leicht im Leben gefühlt auch ich musste schon sehr viel miterleben öfters das dachte ich mir das ist der schlimmste Tag in meinem Leben aber das ...... Das ist für mich mit keinem Wort zu beschreiben was ich fühle ich wünschte meine seele könnte einfach aus meinem Körper raus zu ihm wo immer er gerade ist ich leide so wahnsinnig sehr und weiß nicht wie ich je wieder ein glückliches Leben führen kann oder möchte. Seit dem Vorfall befasse ich mich viel mit dem Tod lese viel aber bin mit meinen Gedanken wirkich komplett am ..... durch Zufall bin ich auf diese Seite gekommen und bin froh das jetzt los zu werden...