Posts by Nadine26

    hi Nadine,

    das ist ja alles so furchtbar ... ja die Welt ist grausam und furchtbar das Leid ist überall ... was soll man dazu sagen ich bin auch einfach der Meinung das man eher den Mund halten soll wie irgendwas unpassendes zu sagen ... war jetzt heute aufjedenfall noch beim Hausarzt wegen der AU der macht mir jetzt nen Termin beim Psychiater und meldet sich dann bei mir ... jetzt geht bei mir endlich was voran das Beratungsgespräch und heilbehandlung dort und bald noch der Psychiater ich hoffe sehr auf Linderung ... ich bin so glücklich das ich euch hab zu reden <3 Obwohl es jedem selbst schlecht geht man sich trotzdem so gut es geht versucht aufzufangen das wenn auch in der "normalen nicht trauernden Gesellschaft" geben würde hätten wir alle weniger Probleme auf dieser Welt... 😘

    ohne Unhöflich sein zu wollen, welcher Jahrgang ist dein Vater und sind seine Eltern , also deine Großeltern Hiesige ?


    LG

    Bettina, Familie aus Ostpreußen

    66iger Jahrgang is der meine Oma war Heimatvertriebene hatten einen riesen Hof usw mussten alles zurück lassen meine Oma war da 6 Jahre alt oder so gewesen durften nur das mitnehmen was sie tragen konnten und natürlich nichts Wertvolles mein Opa war sehr böse als die Kinder klein waren Papa hatte einen Sprachfehler (gestottert hat er aus Angst) davon merkt man aber schon seit er 10 Jahre oder so ist nichts mehr weil er mein Onkel und Tante immer geschlagen worden sind er denkt halt psychische Probleme gibt es nicht man muss sich am Riemen reißen das man selbst dafür verantwortlich ist welchem Gedanken man welches Gewicht schenkt... ja jeder geht mit Trauer und Schmerz anders um ich bin halt nicht so abgebrüht, sehr sensibel nimm mir vieles zu Herzen ...

    Schade, das dein Vater nicht mit mir redet.

    Liebe Bettina,


    ja ich finde das ganze auch echt armselig und übel ... Natürlich wird es immer Menschen geben die mehr durchmachen mussten ... Aber deswegen ist meine Trauer dennoch berechtigt und im Moment fühle ich mich trotzdem genau wie im Krieg jeder Mensch geht halt auch einfach anders mit Problemen um ich bin nicht der verdränger ich möchte mich mit meinen Gefühlen auseinandersetzen weil früher oder später holt dich das sowieso alles wieder ein ich bin noch jung ich habe schon viel auf den Schultern und es wird auch noch mehr kommen deswegen muss ich mich jetzt stabilisieren damit ich bei der nächsten Krise nicht wieder so da hänge wie jetzt leider verstehen das nur Menschen wie ihr oder wir mit so einem Verlust durch euch habe ich die Stärke gewonnen das meine Trauer ganz normal ist und ich mich ausschließlich in dieser schweren Zeit mit mir befassen muss und niemanden was vor machen muss und gar nicht mir selber ... dafür bin ich euch sehr dankbar ohne euch würde ich noch mehr den Verstand verlieren wie ich ihn ohne hin schon verliere ... ❤ ich drücke dich und alle anderen ganz lieb 💋

    Liebe Manu,


    ich kann mich Heidemarie nur anschließen als mein Opa gestorben ist war er über 50 Jahre mit meiner Oma zusammen verheiratet ich glaube fast 50 ... und meine Oma sagt heute nach 6 Jahren gibt es immer noch Tage die genauso Schmerzen wie die ersten natürlich nicht mehr so häufig und sie hat immer gesagt egal ob wir Enkelkinder da sind oder nicht das sie eich trotzdem einsam fühlt weil einen Partner nichts ersetzen kann ... und diesen Spruch den konnte ich ehrlich gesagt nie verstehen dachte sie hat Ablehnung usw ... aber jetzt weiß ich genau was sie meint egal wo ich bin egal wer bei mir ist dieser ständige Druck in der Brust ist permanent da klar mal mehr mal weniger aber weg ist er nie... Belächeln muss ich sagen ist bei mir jetzt eher weniger der Fall was sie natürlich sagen oder denken wenn ich nicht da bin das weiß ich nicht sie sind schon der Meinung das sie es gut finden das ich Sachen suche die mir gut tun der einzige Mensch der die Trauer Null verstehen kann ist mein Papa... aber was will man da machen.... kein Mensch weiß wie übel das Leben zuschlägt mit dem tod wenn man jemanden liebt ... Vor meinen Freund der umgebracht wurde hatte ich nie wirklich Glück mit den Männern sehr toxische Beziehungen in der ich mich selbst verloren hatte als ich mich doch mit letzter Kraft aus meiner letzten Beziehung raus kämpfen könnte psychisch die Stärke zu haben um zu gehen hatte ich mir geschworen ich möchte nie nie nie wieder einen Partner 2 Jahre hatte es gedauert und dann traf ich meinen Stefan es war wirklich liebe auf den ersten Blick dieses Kribbeln als sei es gestern gewesen... ich musste mich für nichts schämen nichts verstellen wir könnten Stunden reden über alles mögliche ich fühlte mich das erste mal im Leben endlich Zuhause in mir und bei ihm alles fühlte sich so leicht an und machte Spaß wir haben uns so unterstützt in so vielen Sachen wir konnten uns immer aufeinander verlassen ... Ja und dann nimmt das Leben genau das weg ... all das wo nach man sich sein Leben lang gesehnt hat bekommen hat und schon wieder weg ... wie soll man sowas auch verarbeiten oder bearbeiten... wie soll ein Mensch die Trauer verstehen wenn man sie nicht selbst erlebt hat ... die Menschen verstehen ja teilweise nicht mal das Leid wenn jemand plötzlich eine schwere Krankheit hat oder ein Alkohol und Drogenproblem hat oder psychische Probleme hat oder nichts zum essen im Kühlschrank hat weil das Geld fehlt warum jemand magersüchtig ist oder sonst irgend welche Probleme hat ... Das liegt daran das viele Menschen Empathielos sind sich garnie in wen anders reinversetzen wollen ... wenn jemand mehr hat als der andere werden sie neidisch und wenn jemand weniger hat fühlen wir uns überlegen... ja das ist der Mensch widerlich und grausam....

    Liebe Blaumeise,


    ich möchte dir wirklich von Herzen danken und das du so eine unglaublich liebevolle Art und Seele hast ich wünsche dir alles erdenklich Gute und Liebe und Kraft im Leben du bist wunderbar und die Sonne soll leuchten für Dich ❤

    Ich würde es dir am liebsten noch 100 mal sagen obwohl ich es dir schon gefühlt 100 mal gesagt habe aber immer wenn du was schreibst bewegst du in mir mit jedem Wort was in mir das ich wünschte ich könnte dich umarmen weil es sich für den Moment immer leichter anfühlt du hast eine wahnsinnige Energie und findest immer die richtigen Worte ❤

    Ja ich bin dann am Dienstag dann nicht mehr in die Arbeit gegangen habe um 7 Uhr 20 min mit meinem Chef telefoniert dann hatte ich mir um 9 ein Wecker gestellt und wollte beim Arzt anrufen ich konnte aber nicht nochmal aufstehen es fühlte sich an als ob mein Gehirn kleben würde oder meine Augen ich hatte einfach keine Kraft jetzt heute war ja Feiertag habe mir für morgen 6 Wecker gestellt das ich ja aufwache egal wie lange ich schlafe ich bin einfach so unausgeruht mein Vater hat schon wieder gesagt wie ich mich anstelle ich soll froh sein das ich nicht im Krieg lebe wo 2 von meinen Geschwistern umgebracht werden ich selbst vergewaltigt werde so nach dem Motto es gibt viel viel schlimmeres im Leben und andere Leute mussten viel mehr leid im Leben ertragen oder ich soll froh sein das ich so einen tollen Schatz hatte manche finden das nie im Leben .... so dumm einfach... ich geb da nicht wirklich viel drauf ankotzen tuts mich trotzdem.... ich wünschte ich könnte stärker sein aber ich bin es einfach immer noch nicht klar wirds Stundenbedingt besser ... ich freue mich sehr auf Mittwoch auf meine heilbehandlung und die Beratung... lasse mich aufjedenfall noch die komplette nächste Woche krank schreiben ... <3:*

    Hallo meine lieben,


    Ja ich bin am Montag in die Arbeit gegangen und bin tatsächlich wie zusammen gebrochen ich bin um 15 Uhr heim gegangen meine Knie waren weich Zuhause hab ich erst mal eine Stunde oder so nur geweint und habe fast durchgeschlafen bis Dienstag um 13 Uhr habe es nicht mal geschafft beim Arzt gestern gegen 14 Uhr kam meine beste Freundin zu mir und wir sind zu einem See gefahren Punsch getrunken viel geredet danach hat sie bei mir geschlafen heute waren wir beim Friedhof und danach bei seiner Oma und Opa seine Mutter war auch da und jetzt muss ich schon wieder die ganze Zeit heulen bekomme kaum Luft ich will einfach nicht mehr ich weiß ihr macht alle das gleiche durch das es mal besser mal schlechter geht ... ich versuche mich so gut es geht abzulenken aber ich bemerke danach tut mir das ganze nicht gut ich weine und weine wie als ob alles raus kommt was ich die ganze Zeit versucht hab zu unterdrücken... es ist so unfassbar schwierig für mich irgendwie fuß zu fassen es ist unglaublich ist lieb das ihr an mich denkt ich denke auch an euch alle meine Seele schmerzt aufjedenfall jeden Tag auf eine andere Weise... <3

    Also alle haben anscheinend hier gerade die gleichen Gefühle... mir geht's auch so furchtbar die letzten Tage waren so maßlos anstrengend dieser Druck der nicht weggehen möchte es ist Sonntag und ich will mich einfache nur zu meinem Schatz auf die Couch kuscheln ... ich versteh nicht warum sie uns alle unseren liebsten unseren ganzen Halt unser ganzes Glück genommen haben .. des is so unfassbar gemein....

    Danke es ist wohl tatsächlich so das in unserer Gesellschaft trauernde nichts zu suchen haben ... ich liege auf der Couch gerade eben war ich auf terasse und habe eine Zigarette geraucht vom Mond her ist es relativ hell es regnete leicht und ich sah rauf in den Himmel und sofort schießt es mir die Tränen in die Augen und ich frage mich nur warum zum Teufel sowas passieren musste ich kann das alles so schwer aushalten klar ist es mal besser mal schlechter aber dieses bitterliche innerliche Gefühl ist permanent da ich möchte nie wieder sowas erleiden und ich habe aber eine innerliche so wahnsinnige Wut in mir das kann jetzt vilt klingen als wäre ich ein schlechter Mensch aber ich wünschte jeder Mensch auf der Erde müsste mindestens einmal diese Erfahrung machen oder für eine Woche sollte jeder Mensch als Lehre diese innerlichen Schmerzen spüren wie die Seele das Herz der Körper weint und schreit vor Verzweiflung vor Angst vor der Zukunft Angst vor der Gegenwart die Liebe zu dem Verstorbenen die Sehnsucht, dass nicht zu Ruhe kommen das einen alles an seinen Schatz und die Erinnerung an ihn halb auffrisst man keinen klaren Gedanken fassen kann außer das es innerlich schmerzt und man es nicht in Worte ausdrücken kann und das damit sie sich alle ihre verschissenen super Ratschläge in ihren Scheiß Arsch schieben können ... ich hasse es so sehr das sich hier in meiner Familie einfach keiner in meine Situation einfühlen können... ich will auch nicht tun als ob ich stärker wäre ich will einfach nur meine Gott verdammte Ruhe.... was muss ein Mensch alles ertragen bitte ... Vielen Dank Anja ich geh am Montag wirklich zum Arzt... ich kann das jetzt einfach noch nicht und du hast recht jeder trauert auf seine art und ich brauche einfach noch eine Zeit auf meiner Couch .... ich zwinge mich für nichts ich danke dir :5:

    Hallo meine Lieben,


    ich muss jetzt leider auch kurz mal wieder bisschen Druck ablassen weil ich innerliche Panik bekomme, der Montag rückt immer näher und so mein erster Arbeitstag wieder... ich bin kein Mensch der ständig krank ist oder krank macht in der Arbeit ... aber jetzt ist diese Sache hier passiert und mich wirft das alles so aus der Bahn in meiner Familie kennt man sowas nicht wie psychische Probleme die einzige die schon immer in der Hinsicht hinter her hinkt bin ich ... man kriegt immer nur gesagt was dich nicht umbringt macht dich nur stärker oder vom jammern wird es auch nicht besser gestern Silvester hab ich das erste mal seit dem ich denken kann nicht mit meiner Familie verbracht ich bin zu meiner besten Freundin gegangen waren zu zweit haben sowas wie rummykub gespielt geweint gelacht war in Ordnung jedenfalls konnte ich meine Kraft aufbringen um zu meinem Vater der eine Party Zuhause gemacht hat gesagt das ich einfach keine Kraft auf Gesellschaft habe nicht den ganzen Abend stark und gut gelaunt tun möchte ich will einfach meine Ruhe ja ganz so begeistert waren alle nicht aber hatten es trotzdem akzeptiert mein Papa hat dann mit seiner Freundin und paar Freunden gefeiert und meine Schwestern mit ihren Freunden bei anderen... Da die erste Enttäuschung etwas groß spürbar war bin ich trotzdem froh das alle einen schönen Abend hatten ... das Thema schon vorher hatte ich durch die Blume gesagt das ich nicht schon in die Arbeit gehen kann das es nich wahnsinnig macht ich kann kaum schlafen schlafe hundemüde gegen halb 4 bis 4 ein und komme dann am nächsten Morgen nicht aus dem Bett ich kann keine Ruhe ertragen noch nicht einfach und schon garnicht den Kampf + die Arbeit täglich 8 Stunden...meine Familie aber kommen so Sachen wie es ist doch jetzt schon über 4 Wochen her ... schon... ERST! noch kommt dazu das das alles auf und ab bei uns im Radio bestimmt 3 Tage lang kam in allen Zeitungen stande des im Fernsehen kam das jeder weis das ich seine Freundin bin oder war das ganze gelaber vieles von der Presse stimmte nicht die mussten anfangs was finden weil sie nichts wussten wie der Streit begonnen hätte das er das Mädchen an den Po gegriffen hatte obwohl das Null stimmt viele Fragen das aber natürlich nach ich habe keine Kraft nächste Woche in die Arbeit zu gehen 100 mal das gleiche jedem Kollegen oder Kollegin zu erzählen ohne einen Nervenzusammenbruch zu bekommen sie trietzen mich in dir Arbeit ihr habt euch die Wohnung gekauft mein Papa hat bei der Bank einen Bürgen gemacht das ich nach vorne schauen muss und länger kann man nicht Zuhause sein ... sie kennen alle dieses Gefühl nicht meine Familie musste wenig Trauer aushalten nur 2 Großeltern an Krebs wo es aber mehr eine Erlösung zum Ende war da konnte man den trauerprozess anders abschließen ich steh aber hier und bin MAßLOS überfordert mit allem MIT ALLEM mit unseren 2 Hunden die finanzielle Sache mein Papa unterstützt mich zwar möchte die Therapie bezahlen usw aber quasi nur im Gegenzug wenn ich mich zusammen reiße... ich weiß nicht wohin mit meinen Gedanken ich kann nur sagen das mir schlecht wird ich Panik bekomme wenn ich an Montag denke .. muss ich mich zusammen reißen und Montag dahin gehen vilt tut der "Alltag" gut und Ablenkung was ist wenn es das alles noch viel schlimmer macht ... ich hasse das alles so sehr warum muss das alles so wahnsinnig anstrengend sein ?:*:*

    Hallo Liebes ❤


    dein Verlust und deine Sorgen tun mir wirklich im Herzen weh ... all deine Sorgen kannst du hier bei uns lassen uns sie werden dir Druck nehmen den Schmerz aber leider nicht ... 2020 war nicht nur das dümmste Jahr überhaupt wegen corona leider ist auch für mich und für viele andere hier das schlimmste Jahr überhaupt sein ein und alles zu verlieren ist mit keinem Wort zu beschreiben... das dich keiner besuchen kommt von Freunden wegen Corona gerade bei dir in diesen schwierigen Tagen finde ich sehr schwach... ich schicke dir ganz viel Liebe und bin im Herzen bei dir ... schreib alles auf was dich bedrückt und bewegt...


    Alles Liebe Nadine❤🍀

    Liebe Anja,


    ich weiß genau wie du dich fühlst es ist furchtbar und ekelhaft ich denke wir befassen uns viel zu wenig mit dem Tod erst wenn er uns einer der geliebten Menschen genommen hat ... egal wie hart es ist und dieses innerliche furchtbare Gefühl aber man muss es irgendwie lernen und anzunehmen ich hör immer ständig den Spruch du darfst Leben... ich seh es auch eher so ich muss Leben habe ständig diesen Schmerz in der Brust und nicht psychisch sondern ich kann das ziehen und das drücken tatsächlich körperlich spüren nicht die ganze Zeit aber es kommt immer wieder wie ein seitenstechen nur in der Brust mir fallen alle Tage schwer ich scheiß auf Weihnachten und Silvester es sind Tage wie jede andere nur das wir die Menschen versuchen entwas besonderes zu machen... Aber wenn man sich selbst mit seinen Gedanken permanent selber quält macht es die ganze Sache auch nicht besser deswegen versuchen so gut wie es geht im hier und jetzt zu sein die Vergangenheit so sehr wie wir uns es wünschen wird nie anders werden oder unseren liebsten uns wieder bringen die Zukunft wissen wir auch nicht und sollten uns wenig Sorgen gilt sind wir in 2 3 Tagen garnicht mehr da und auch erlöst wer weiß das schon aber die Menschen die uns lieben und für die wir heute da sein können oder sie für uns sollten wir versuchen ein Lächeln auf die Lippen bringen wer weiß wie oft sie uns noch anlächeln dürfen oder wir sie ..

    Der Schmerz ist und bleibt unerträglich aber wir müssen das beste draus machen wir haben nur die 2 Möglichkeiten entweder jammern und einen Strick nehmen dem ganzen ein Ende setzten oder es annehmen akzeptieren und schauen das wir wieder glücklich werden können ....


    Ich drück dich ganz lieb ❤

    ohje ohje ..

    genau so geht es mir auch ich hänge heute den ganzen Tag nur da keine Kraft für nichts die einzige Energie die ich ausstrahle ist die Angst vor morgen... dieses Jahr war einfach nur die Hölle und ohne meinem Baby wollte ich nicht ins neue Jahr starten in kein neues Jahr denn ich wollte mein Leben mit ihm teilen ... ich kann das alles ganz schwer ertragen und nicht verstehen Weihnachten war schon so schlimm wenn sich meine Schwestern mit vollgefressenen Magen zu ihren Schatzis kuscheln durften und ich musste alleine auf der Couch liegen nicht seine Wärme seine Liebe und seine Zärtlichkeit spüren ... es ist der Wahnsinn wie schwer das Leben ist und wie es manchmal spielt ... warum es die einen trifft die anderen nicht .... warum viele die Leben wollen gehen müssen und viele die ihr leben nicht schätzen bleiben dürfen ... das neue Jahr ja wow ... 2020 hätte man sich sparen können....


    <3

    Hallo liebes ❤


    ich weiß ganz genau was du gerade durchleidest erstmal beweist es wahre Stärke das du das mit deiner Schule usw hinbekommen hast kannst du wirklich sehr stolz auf dich sein ...


    Ich selber bin 26 Jahre alt und mein Freund wurde am 27.11.20 einfach von einem 19 jährigen Mädchen erstochen er war auf der Stelle tod Halsschlagader Luftröhre und Speiseröhre waren durchstochen man konnte garnichts mehr machen... wegen überhaupt garkeinen Grund ... Ja und jetzt liege ich da und meine Welt ist komplett zusammen gebrochen ich kann mir nur sehr schwer sammeln mein Baby was ich mehr als mein eigenes Leben liebe ist einfach nicht mehr da all unsere Pläne Träume alles wie eine Seifenblase zerplatzt... Eine Trennung egal aus welchen Gründen ist wahnsinnig und unwahrscheinlich schwer weil man sich auseinander gelebt hat weil der Mann gewaltig wurde man betrogen wurde oder was auch immer dieser Schmerz einer Trennung ist immer grausam... Wenn aber ein Mensch stirbt und man sich nicht freiwillig trennen wollte wenn einem die Entscheidungsfreiheit genommen wurde und man lernen muss damit umzugehen und seinen eigenen Weg wieder zu finden ist absolut grausam du bist noch so wahnsinnig jung es gibt nichts schöneres als die Liebe... versuch dich nicht so fertig zu machen und deine Gefühle was du möchtest lerne sie wieder zuzulassen... so jung mit dem tod konfrontiert zu wenden ist die Hölle auf Erden hier im Forum aber habe ich gelernt egal wie alt man ist ist man immer zu jung wenn der Partner gehen muss ob man 20 30 oder 70 Jahre alt ist der Schmerz ist immer der gleiche diese Einsamkeit des die ganze Welt nicht mehr zu verstehen man ist in keinem Alter dem tod gewachsen im Gegenteil wie schlimm muss es sein wenn man sein Leben lang schon mit jemanden teilt und er plötzlich weg ist ... keine Ahnung ich weiß wie schlimm das sein muss sich wieder neu zu verlieben jemanden mit den gleichen Augen anschauen soll wie seinen Schatz früher die innerliche Liebe die immer noch da ist zu der verstorbenen Person ... ich selber kann es mir noch nicht vorstellen aber bei mir ist es noch zu frisch ... aber ich bin selbst auch noch jung und natürlich will ich irgendwann auch das die Sonne für mich wieder aufgeht... und wenn du die Nähe zu jemandem zulassen kannst jemand der dir gutes tut lass es zu und gib dir und deine Wünsche eine Chance du hast genug gelitten und so hart wie es ist vilt wird es nie wieder die gleiche Liebe sein aber dafür eine andere die dir gut tut ...


    Ich drücke dich ganz fest und viel Liebe das Leben ist hart... aber denke an dich und vergiss dich selbst nicht <3