Posts by Kathi 1986

    Hallo Ihr Lieben,

    Ich habe lange nicht mehr geschrieben aber trotzdem oft mitgelesen.Für die Neuen im Kreis eine stille Umarmung (mein Mann starb am 10.05.23 an Corona Folgen).

    Tja wie ist es jetzt?Es hat sich nicht viel getan.Ich bin immer noch non stop auf Achse weil ich nicht zur Ruhe komme.An mein neues WG Leben habe ich mich auch noch nicht gewöhnt(mein zu Hause ist halt weg).Den scheiß Alkohol krieg ich auch nicht weg.Ich geh zwar arbeiten und habe auch keinen Kater,aber ich finde es schon heftig wie sich der Körper dran gewöhnt nach Feierabend sich einen zu gönnen.Seit mein Mann tot ist hatte ich 5 Heroin Rückfälle,ich war Jahre lang clean und jetzt sowas.Zur Zeit nehme ich nichts aber ich muss mir auch mal die Birne ausschalten zwischendurch(Bitte keine üblen Komentare).Ich wollte nur mal ein Update zu meinem Standpunkt geben.Heftig kurz nachdem es passiert ist dachte ich in ein paar Monaten wird es schon anders aussehen,tut es aber nicht,es fehlt immer mehr,die Umarmung,die Gespräche,die Fürsorge das Wir....Bis bald (ich lese leise mit)....

    Liebe Ute,

    Da hast du recht.Ich wollte damit nur sagen,dass ich aus der heftigen Schockphase raus bin.In dieser Phase dachte ich ,ich werde nie wieder normal leben können ,es würde für mich ohne meinen Mann keinen Sinn mehr machen...

    Natürlich geht es mir nicht „gut“,aber ich merke das es (sehr) langsam besser wird.Ich hoffe das ich irgendwann wieder normal schlafen kann,oder einfach mich mal zu Hause hinsetzen und basteln kann.Das kann ich noch nicht,ich muss unterwegs sein.Aber mittlerweile bin ich zuversichtlich das ,dass auch kommen wird....

    Pass auch auf dich auf:24:

    Ich bin froh in diesem Forum zu sein:2:

    Hallo,ich dachte ich schreibe mal wieder.

    Mir geht es den Umständen entsprechend gut.Ich komm klar,aber nicht zur Ruhe.Ich bin non stop auf Achse.Mit meinem Mann war das anders,da haben wir es uns gemütlich gemacht wenn ich Feierabend hatte.Jetzt steh ich morgens 4.00 auf arbeiten und komme um 20.00 Uhr nach Hause weil ich erst noch Freunde besuche...Ich trinke meine 10 Alster am Tag,....anders gehts grad nicht.Durchschlafen ist ein Fremdwort.Aber ich habe mir eine Fassade nach außen aufgebaut,sodass alle denken alles ist gut.Ihr wisst ja wie das mit dem Umfeld so ist.Aber ich muss sagen da wo ich heute jetzt stehe ist es ok.Die ersten 3 Wochen nachdem es passiert ist waren so extrem heftig und ich dachte ich werde den Schock nie überwinden aber es wird immer weniger.Warum ich das schreibe?Weil ich manchen Besuchern hier Hoffnung geben möchte,das es besser wird.Anders,schwierig,...aber besser.Es ist bei jedem anders aber vielleicht geht es manchen genauso....Bis bald ihr lieben ,wie gesagt ich schreibe nur noch manchmal :2:

    Hallo ihr lieben ich danke euch für eure Nachrichten,die letzten beiden Tage waren „gut“ ....Ich komm grad mal endlich ein bisschen klar...deswegen schreibe ich zur Zeit nicht soviel wie sonst.Aber ich lese immer mit.Gestern war mein erster Arbeitstag nach dem Urlaub.Klar bin ich noch tieftraurig aber ich will jetzt nach vorne schauen,schauen was mir gut tut,mich darauf konzentrieren......Ich hoffe das,dass so bleibt und nicht nur eine Phase ist.....Heute denke ich an Billi der einen schweren Tag vor sich hat wie wir in seinem Wohnzimmer gelesen haben......Bis dann🤗

    Hallo ihr lieben,

    Heute hatte ich Schlüsselübergabe von unserer Wohnung.Jetzt ist es endgültig irgendwie....Vor ein paar Wochen war noch alles gut und jetzt keine 2 Monate später bin ich alleine und wohne in einer WG.Irgendwie bin ich aber auch erleichtert das ich schnell aus der Wohnung raus konnte,ich hätte es darin nicht ausgehalten.

    Ich weiß noch nicht wie es weiter geht,und ich bin immernoch in diesem Loch aber ich will versuchen nach vorne zu schauen so weit das möglich ist.Montag geht es wieder zur Arbeit und dann fängt mein neuer Alltag an.Mein Mann hat mich immer zur Arbeit gefahren und wieder abgeholt,das Essen war fertig.Jetzt muss ich wieder Autofahren üben (mit meinem Vater).Ich bin nie gefahren,aber ich habe schon in anderen Wohnzimmern gelesen das es nicht nur mir so geht.Und naja beim Essen gibt es jetzt erstmal vorübergehend Fastfood😬.Egal ich möchte eh zunehmen.Ich hoffe das ihr gut durchs Wochenende kommt,gönnt euch ein Eis bei dem Wetter

    Hallo ihr lieben,

    Heute war ich bei der KFZ Stelle ,unsere KFZ Stelle hat 12 Schalter und ich werde ausgerechnet an die 6 aufgerufen.Genau da wo ich genau vor der selben Frau mit meinem Mann saß(gar nicht mal so lange her ca.3 Monate).Diesmal war der Stuhl neben mir leer und ich musste weinen.War mir egal ich konnte es nicht zurück halten.Die Frau hat das gekonnt ignoriert und ich war froh als ich draußen einmal richtig heulen konnte....Aber ich muss sagen meine Trauer ist anders geworden.Ja ich habe diese Momente regelmäßig aber es ist nicht mehr so heftig wie die ersten 3 Wochen.Die ersten 3 Wochen dachte ich das hört nie auf dieser Panik Schock Zustand.Aber doch,der Schock ist raus und jetzt befinde ich mich in einer Phase zwischen angestrengtem normal sein (für mein Umfeld)und heulattacken.Aber es ist auf jedenfall erträglicher wie die ersten Tage geworden.Das Gefühl ist immernoch kaum auszuhalten aber ein anderes als die erste Zeit.Ich kann das gar nicht beschreiben.Es werden viele wissen wie ich das meine...

    gute Nacht ihr lieben :24::19:

    Linchen das ist eine sehr gute Idee,das werde ich auf jedenfall versuchen:24:

    Heute war endlich das Ende in Sicht ,die Wohnung ist besenrein es steht nur noch das Bett und ein Trockner drin.Mein Zimmer in der WG nimmt langsam Form an.Der Nachbar hat mir heute Hängeschränke angebracht.Und ein paar Deko Sachen stehen auch schon.Ein paar Kartons muss ich noch auspacken,die Gitarren müssen noch aufgehängt werden,aber das mach ich nach und nach.Irgendwie fällt mir immer mehr auf das ich viel zu viel von meinem Mann behalten habe was ich eigentlich nicht brauche.Aber ich will nicht voreilig sein und behalte es erstmal....Ach man ich liebe ihn so sehr:13:....Wenn ich was erledigt habe z.B. Einen Karton ausgeräumt habe ,sage ich immer,siehst du Harry das haben wir jetzt auch geschafft.....Irgendwie tue ich immer so als wenn er neben mir steht.Bis bald ihr lieben :30:

    Danke für eure lieben Worte,

    Heute ging es tagsüber auch mit ein paar Tränen zwischendurch,jetzt holt es mich aber wieder komplett ein.Man denkt es wird besser,dann kommt wieder diese tiefe heftige traurige Gefühlswelle.Ich nehme eine Baldrian und werde versuchen zu schlafen....fühlt euch umarmt,es ist so traurig das wir durch die Trauer in Kontakt sind,aber wie so oft schon geschrieben bin ich froh darüber...

    Ich hoffe ihr könnt schlafen ;(:sleeping::30:

    Heute war ein Tag wo es ging,es war aber auch schwer.Ich bin mit meiner Mama nochmal in die Wohnung meines Mannes und mir gefahren um die Sachen zu sortieren.Ich hatte ja alles egal ob Gegenstand oder Kleidung im Schockzustand in blaue Säcke gestopft.Meine Mama hat das jetzt sortiert während ich nur putzen sollte.Weil meine Mama nicht wollte das ich wieder einen Nervenzusammenbruch bekomme...Dann haben wir die Kleidungssäcke zum DRK Container gefahren...Danach bin ich mit zu ihr wo ich im Garten mit der Familie gegessen habe.Das war schön weil selbst meine Brüder mir die Hand reichten und sagten das sie wissen das ich eine schwere Zeit habe.Das ist für mich besonders weil wir lange keinen Kontakt hatten und wenn dann keinen guten...Meine Mama hat mich dann in meine neue wg gefahren und jetzt bin ich in meinem Zimmer auf der Couch .Heute habe ich nur Alster getrunken und das hat auch viel ausgemacht im Gegensatz zu sonst mit dem scheiß Wodka...Eins weiß ich jetzt sicher ,kein Schnaps der Welt kann meine Trauer löschen im Gegenteil es macht alles schlimmer.Aber ich habe diesen total Absturz vielleicht gebraucht um das zu erkennen.

    Morgen fahren wir die Müllsäcke zum Wertstoffhof und dann muss ich nur noch Sperrmüll anmelden.Es ist bei jedem anders aber ich für mich kann sagen ich bin froh das die Anziehsachen weg sind.Natürlich habe ich ein paar Kisten mit Sachen in den Keller gepackt die er gerne trug oder toll fand,aber erstmal kann ich es nicht mehr sehen.

    Ich hoffe ihr könnt schlafen und habt alle gut gegessen,fühlt euch fest gedrückt :24:

    Hallo Matthias,

    Das ist mit Sicherheit ein schwerer Tag gewesen.Aber auch wenn man lieber alleine ist ,ist es doch schön zu wissen das man Menschen in der Nähe hat die noch an einen denken obwohl man trauert.Ich hoffe von Herzen das du heute Abend schlafen kannst,ein schwerer Tag.....

    Kathi

    In meinem Wohnzimmer darf jeder zu Hause sein.Ich habe auch ein bisschen gebraucht als ich neu war mich hier zurecht zu finden weil man so durcheinander ist..


    Sternenstaub ,ich hoffe das du bis zur OP irgendeine Möglichkeit hast jemanden zu finden der deinen Vater und dich begleitet,denn das wird euch beiden sicherlich viel Kraft kosten.Ich wünschte ich könnte dir helfen....

    Oh Sternenstaub,

    Das ist ja mal ganz blöd gelaufen,das die op im selben Krankenhaus stattfindet.Oh kann ich so gut verstehen das du Angst hast.Ich könnte auch nicht mehr das KH betreten in dem mein Mann verstorben ist.Gibt es denn kein anderes ?vielleicht einen Ort weiter...Ich arbeite auch Vollzeit (in einem Supermarkt)aber derzeit habe ich leider Urlaub...

    Hallo Sternenstaub,

    Das ist ganz ganz schlimm und ich weiß gar nicht was ich sagen soll.Mein Mann starb am 10.05 und bin auch in unendlicher Trauer.Vielleicht hilft es dir zu wissen das andere ein Ähnliches Gefühl der Trauer haben.Ich werde immer lesen auch wenn ich manchmal für einen Tag nicht hier bin,es werden andere da sein.Und vielleicht hilft es dir mit deinem Vater zu trauern?mir hilft es einfach stumm neben meiner Schwiegermutter zu sitzen....:30: