Posts by Krissi

    ja liebe Claudia Amitola... Das ist wirklich Goldwert jemanden zu haben die genau das gleiche erlebt hat... sie hat ihren Partner verloren. Ich bin auch froh das sie mich angeschrieben hat. Das ist einfach echt krass... wir sitzen beide auf dem Friedhof und sagen... so jetzt gehen wir zu deinem Schatz... auf dem Rückweg gehen wir dann nochmal bei meinem Schatz vorbei :huh: hätte man mir das vor 2 Monaten gesagt... ne ne .. einfach nicht zu glauben. Ich bin auch sehr froh dieses Forum zu haben.. es ist einfach dieses machtlose... man kann nix machen...einfach nur warten bis die Tage, Wochen, Monate vergehen

    Hey...oh ja... das kenne ich zu gut.

    Ich stelle mir immer noch die Fragen... was wäre wenn ich ihn schon viel früher zum Arzt geschleift hätte. Ich hätte es vielleicht wissen müssen das die Schmerzen nicht normal sind. Dann hätte er vielleicht einfach nur operiert werden müssen und hätte es geschafft...? Vielleicht hätte ich sofort mit ihm ins KH fahren sollen...

    Aber es ändert einfach nix. Er ist tot. Ich habe ihn gesehen wo er tot war und es ist immer noch nicht angekommen. Es ist normal wenn man sich diese Fragen stellt und Vorwürfe macht... wurde mir auf jeden Fall gesagt. Man kann es einfach nicht glauben das der geliebte Partner vor allem auch bei uns so plötzlich nicht mehr da ist.. von jetzt auf gleich.... einfach weg...

    Darf ich fragen warum du sie nicht sehen wolltest? Hattest du Angst?

    war heute mit einer Bekannten, dessen Verlobter im Mai gestorben war bei meinem Schatz auf dem Friedhof. Wir haben gemeinsame Freunde und deshalb wusste sie das mit meinem Freund und seitdem sehen wir uns regelmässig und schreiben auch öfters. Das ist alles so krass. Ihr verlobter liegt auf dem selben Friedhof und war nur 41 Jahre alt. Es macht mir irgendwie auch Angst.. vor allem weil es wirklich so schnell gehen kann. Ich habe mich noch nie so mit dem Tod auseinander gesetzt wie jetzt. Ich fühl mich einfach nur allein...nicht geliebt...der der mich geliebt hat ist leider nicht mehr da.

    er hat seinen Grabstein endlich bekommen und seinen Namen zu lesen ist schon komisch. Es fühlt sich alles so sinnlos an. Ich habe kein Ziel mehr. Das ist so ätzend :13:man wartet einfach bis dieser Scheiss Tag rum ist.

    Ob ich jemals wieder glücklich werde.. ich kann mir das gar nicht vorstellen

    wir sind uns sehr ähnlich.. bei mir ist es genauso.. wie so vieles was du beschreibst. Manchmal denke ich auch um so mehr Zeit vergeht umso grösser wird die Sehnsucht. Echt ein schlimmes Gefühl. Aber es hilft doch schon etwas zu lesen das man nicht alleine so denkt und fühlt.

    Hallo Ihr Lieben,

    Mein receiver geht wieder. :28:

    Die laufen über Frequenzen. Wusste ich garnicht. und die waren falsch eingestellt. Jetzt läuft's wieder. Ein Freund von mir hat 3 Stunden gebraucht um das herauszufinden. Er war meine Rettung.

    Handbuch so noch lange mit ihm geredet. Er sagte auch das er es gewusst hat das er sich so schnell nicht trennen kann. Und das haben mir auch mehrere gesagt. Ich wusste es auch irgendwie...wollte es nur nicht wahr haben. Er meinte es kann auch sein das es vielleicht durch den ganzen Stress schneller gegangen wäre.also die aortendissektion... weiss man aber nicht. Obwohl man sagt ja...Körper Geist und Seele. Mal schauen wenn der Alltag wieder da ist. Im Moment fühlt sich das irgendwie alles doof an. Ohne ihn.. ohne jemanden...

    oh ja. Mir geht es wirklich genauso wie dir. Ohne Scheiss...Du sprichst mir aus der Seele. Dem ist nix hinzuzufügen... könnte ich genauso übernehmen...

    Meine Freundin hat auch ihren Partner vor 5 Jahren verloren. Sie waren 8 Jahre zusammen. Ich kannte ihn auch. Sie sagte zu mir. Das ein Mensch diesen Schmerz aushalten muss ist unzumutbar! Vermissen ist der schlimmste Schmerz den ich kenne. Und was soll ich sagen..sie hat Recht. Ich weiss genau was sie meint.

    Es sind schon alle für mich da....aber ich fühle mich trotzdem einfach nur allein. Ich bin auch eine die die Ruhe allein zu Hause genossen hat. Ich hörte immer von ihm...entweder rief er an oder wir schrieben uns... aber ich wusste ja er kommt wieder. Er hat mich wirklich auf Händen getragen und es war ihm immer sehr wichtig das es mir gut ging. Wenn er auf Geschäftsreise war hatte ich auch ein paar Tage für mich. War herrlich... kann auch gut mal alleine sein.

    Und jetzt.... es ist einfach nur ätzend alleine zu sein. Ich fahre nach Hause und.... niemand da. Keiner der anruft oder schreibt. Ich hasse die Wochenenden. Hätte ich nie geglaubt aber die Wochenenden sind so beschissen.

    mhhh..warum ist es so? Ist er dann bei mir? Meine Freundin meinte ich solle mal ne Kerze anzünden und schauen wie die Flamme sich bewegt.. ist ja doch schon etwas unheimlich. Aber auch schön..

    Mir fehlt einfach auch immer seine Sorge um mich. Dieses betüddeln.. er hatte da einfach seine eigene Art. Er hat mich angeguckt und wusste Bescheid. Er war einfach toll.

    Hey Kompaktifizierung,

    Mit der Wohnsituation kann ich auch verstehen. Ich selber wohne ja noch in unserer Wohnung. Wir hatten aber schon gekündigt weil wir eine neue Wohnung hatten.. wo der Mietvertrag auch schon unterschrieben war.

    Mein Nachteil ist ja auch noch das ich auf der Arbeit auch nicht super Ablenkung habe. Er hat auch dort gearbeitet und er ist dort auch gestorben. Ich hab aber tolle Kollegen die mit mir reden wenn ich mag und mein Chef ist auch super. Er sagte ich gebe das Tempo vor. Es brauch leider einfach seine Zeit. Zur Zeit habe ich Urlaub. Und ich merke schon das ich diesen gar nicht richtig geniessen kann. Ich warte einfach bis die Tage rum gehen. Bin zwar viel unterwegs ..gedanklich aber bei ihm.

    Hey liebe Claudia Amitola <3

    Ja..das sag ich mir ganz oft das er mich geliebt hat.? Ich weiss das auch und es tut ihm womöglich auch total leid was er mir angetan hat.. das er mir weh tun musste?!? Er konnte nicht anders.. das wichtigste ist ja wirklich das er mich geliebt hat. Obwohl er mich ja schon auch verarscht hat..? wenn auch nicht absichtlich...

    Mein receiver geht leider immer noch nicht. Morgen testen wir mal einen anderen. ja..ich war dann schon wieder am weinen weil ich dann sage.. toll Schatz...Du lässt mich jetzt damit alleine. Du musst mir doch helfen.

    Es ist einfach schwer. Vor allem das alle um mich herum einen Partner an der Seite haben. Wenn die nach Hause fahren ist der geliebte Mensch an der Seite. Und ich fühle mich dann einfach alleine

    ... alles andere ist einfach nur planlos und unorganisiert. Ich weiß meist auch gar nicht, was ich machen möchte oder mit mir anfangen soll. Ich muss irgendwie versuchen, ganz von vorne anzufangen. Und doch möchte ich das nicht - das würde irgendwie bedeuten, dass ich mit dem gemeinsamen Leben mit meinem Mann abgeschlossen habe - ich möchte aber nicht abschließen.

    Aktuell möchte ich nicht mal die Wohnung verlassen und eigentlich niemanden sehen - für die meisten Leute aus dem direkten Umfeld dreht sich die Welt einfach weiter und das ist gerade unerträglich für mich.

    Hallo Tina45


    Genau das verstehe ich sehr gut. Mir geht es genauso. Er fehlt mir einfach. Und ich weiss auch nicht wohin mit mir. Dann komm ich heute nach Hause da geht der Scheiss receiver nicht mehr. Und dann heul ich weil ER einfach nicht da ist.. gerade in so einer Situation was er sonst immer gemacht hat. Jetzt muss morgen der Mann von meiner Mutter schauen und ich liege im Schlafzimmer zum TV gucken. Das sind alles so Kleinigkeiten.. aber ich empfinde es dann als schlimm. Es ist echt alles unfair.

    Hallo Ihr Lieben <3

    Danke für eure Zeilen. Es hilft wirklich etwas.. mit dem Brief ist eine tolle Idee. Das muss ich mal ausprobieren.

    Er ist auch nie mit mir in die Stadt gefahren oder an Orten wo viel los war.. er wollte es vermeiden das uns jemand sehen könnte. Er hat das immer so argumentiert das es ihm nicht gut geht.. er krank sei. Entweder bin ich dann alleine gefahren oder blieb bei ihm. Er hatte auch da Angst vor. Aber ich kann ja froh sein das er sich im März seinen Eltern offenbart hat und erzählt hat von mir. Ich habe ihm sogar vorgeschlagen das wir uns erst mal trennen bzw eine Pause einlegen damit er ALLES in Ruhe klären kann...ich konnte nämlich irgendwann auch nicht mehr. Das wollte er aber patou nicht. Der kriegte schon Panik bei dem Gedanken daran. Aber das ist doch auch schon krank so zu denken wie er gedacht hat oder? Ich meine ich hab immer gesagt so nach 2 Jahren.... wenn du mich liebst und ich dir so wichtig bin dann tu auch mal was..... wenn ich seine liebe zu mir in Frage gestellt habe dann kriegte er auch Panik. Das war für ihn ganz schlimm wenn ich meinte das er mich nicht genug lieben würde. Er wollte nie das ich das in Frage stelle. Oh man...jetzt Sülze ich euch schon mit den anderen Problemen zu... aber irgendwie gehört das jetzt ja alles zusammen...:13:ich versuche jetzt zu schlafen. Ich drück euch und bin froh das ihr da seid

    und ich verstehe einfach nicht warum er so gelogen hat. Seine Schwester und Eltern sind toll. Ich rall das einfach nicht.

    Ja..ihr habt Recht..er hat mich geliebt. Und er hat sich ganz schön viel Stress gemacht. Auch um mich zu sehen... ich will das so nicht mehr.. ich will das er bei mir ist. Er soll mich doch nicht alleine lassen. Ich bin total überfordert gerade... weiss nicht was ich machen soll.