Posts by Rosenna

    Liebe Shimamoto,


    es tut mir so leid, was mit Ben passiert ist. Mir ist dasselbe mit meinem Sohn passiert! Einfach nur schrecklich! Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich wäre dir sehr dankbar, wenn wir uns austauschen könnten.

    Liebe Grüße

    Rosenna

    Mein aufrichtiges Beileid. Das ist einfach schrecklich! Mein Sohn ist auch durch einen Unfall gestorben. Ich kann sehr gut nachempfinden, was du durchmachst. Ich stehe immer noch unter Schock. Ich wünsche dir ganz viel Kraft.

    Liebe Ani,


    das ist schrecklich! Es tut mir sehr leid. Es ist ein schrecklicher Schmerz! Ich würde so gerne mit dir telefonieren. Bin untröstlich.

    Hallo Daniel,


    es tut mir unendlich leid, dass dein fünfjähriger Sohn gestorben ist. Mein aufrichtiges Beileid. Es ist schrecklich für uns Eltern, dieses Leid zu ertragen. Mein 21jähriger Sohn ist bei einem Unfall auch ums Leben gekommen. Ich wünsche dir ganz viel Kraft. Wie ist es denn passiert?

    LG

    Lieber Klaus,

    vielen herzlichen Dank. Ich würde mich sehr gerne mit dir austauschen, habe dir unter Konversation geschrieben, damit wir uns austauschen können. Mein herzliches Beileid auch für dich. Es tut mir so unendlich leid. Mein Sohn war auch mein einziges Kind.

    Liebe Grüße

    Rosenna

    Lieber Klaus,


    mein aufrichtiges Beileid. Auch ich habe meinen Sohn durch einen U-Bahn-Unfall am 27.10.2018 verloren. Ich kann dich sehr gut verstehen und fühle mit dir. Hast du die Möglichkeit, dich mit mir privat auszutauschen? Ich wäre dir sehr dankbar dafür.

    Viele Grüße

    Rosenna

    5 Kinder in der Frühschwangerschaft zu verlieren ist bitter. Ich spiele Gitarre und male. Auch deine Kinder hören dich. Ich wünsche dir ganz viel Kraft.

    Liebe Astrid, liebe Sunset,


    ganz lieben Dank für eure wertvollen Worte. Ihr baut mich alle hier auf. Ich danke euch dafür. Ja, genau, es war seine Entscheidung, nicht meine, soviel Alkohol in sich hineinzuflößen.

    Liebe Tagpfauenauge,


    vielen Dank für deine lieben Worte. Hast du auch ein Kind verloren? Wie schlimm das ist! Ich kann es nicht in Worte fassen. Ich wünsche dir auch viel Kraft und drücke dich.

    Liebe Grüße

    Rosenna

    Stimmt absolut. So richtig fertig wird man damit nie. Das ist echt heftig! Meine Wut liegt darin, dass er sich mit Wodka zulaufen hat lassen. Er hat somit seinen Körper weggeschmissen.

    Astrid hat Recht. Ich habe kein Kind verloren, aber eine Freundin von mir. Ihr Sohn hat Suizid begangen und deshalb ist Ihre Beziehung zu ihm sehr gespalten. Sie sagt sie kann nicht wirklich trauern, sie ist wütend auf ihn. Weil er sie als Mutter wegen einer Frau verlassen hat. Das nimmt sie ihm auch nach 6 Jahren noch übel, kann aber nicht gut damit umgehn, weil sie ihn ja dennoch vermisst. Sie ist deshalb immer wieder mal in der Psychiatrie um irgendwie, irgendwann damit leben zu lernen.

    Liebe Soraja,


    vielen lieben Dank. Es tut mir sehr leid mit dem Suizid. Das ist nochmal eine Spur härter bei deiner Freundin, weil sie ihren Sohn dadurch verloren hat. Schrecklich! Wie wird sie denn damit fertig? Ich danke allen, die mir im Forum so lieb beistehen.

    Liebe Astrid,


    vielen lieben Dank. Ich habe eine sehr innige Beziehung zu meinem Sohn. Deshalb tut es mir sehr weh. Jeden Morgen kommt es mir hoch. Ich habe keine Lebenskraft mehr. Bitte pass gut auf deinen 20-jährigen Sohn auf. Es tut mir sehr leid, dass du deinen 3,5,-jährigen Sohn verloren hast. Mein herzliches Beileid. Ich wünsche dir auch viel Kraft. Danke für deine Wünsche.

    Liebe Nebelfrau, liebe Still Crazy,


    vielen lieben Dank. Es ist einfach nur schrecklich! Besonders jeden Morgen halte ich den Schmerz nicht aus. Bin so froh, dass es so verständnisvolle Menschen hier gibt. Ich habe Familie um mich. Mein Ex-Mann ist seit dem Tod des Sohnes ein seelisches Wrack geworden. Es war alles so tragisch. Mir zerreißt es das Herz. Wie oft habe ich meinem Sohn immer gesagt, er soll nachts nicht rausgehen, weil da draußen Gefahren lauern, doch er hörte nie auf mich. Ich finde es schrecklich, dass er mit dem Leben bezahlt hat.

    Nein, sterben wollte er ganz bestimmt nicht. Er war voller Leben. Deshalb zog er ja auch von Party zu Party. Er war jung, das ist normal. In mir ist ein ganz großer Teil gestorben. Er war auch noch Einzelkind.

    Liebe Soraja, liebe Indian Summer,


    ihr habt ja so recht. Ich konnte auf einen 21-jährigen nicht derart aufpassen. Es war unmöglich. Er war selbst verantwortlich für sein Handeln. Er hatte gar keine Kontrolle mehr. Ich stelle mir gerade vor, wie es gewesen wäre, wenn er danach behindert geblieben wäre und ich ihn jahrzehntelang pflegen müsste. Das hätte ich wahrscheinlich noch weniger verkraftet. Oder wenn er einen Flugzeugabsturz gehabt hätte, sodass ich keinen Leichnam hätte. Jetzt weiß ich wenigstens, wo er liegt. Trotzdem kann ich die innere Leere nicht füllen. Danke nochmal für den Link.

    Liebe Soraja, liebe Still Crazy,


    vielen Dank für deine Antwort. Mein Sohn ist vor zwei Wochen verunglückt. Es war in der Nacht des Halloween, er war auf einer Party und hat eine ganze Flasche Wodka und viel harte Getränke getrunken. Auf dem Weg zu Fuß ist er auf die Schienen ins Koma gefallen, dann ist die Bahn gekommen und hat ihn tot gefahren. Früh morgens um 4 kamen zwei Polizisten mit einer Seelsorgerin zu mir nach Hause. Er war sonst kein Trinker. In jener Nacht hat er sich jedoch tot getrunken. Ohne Kontrolle. Hätte ich ihn kontrollieren sollen? Aber das wollte er ja nie, denn er sagte immer, er sei schon 21. Meine Freunde lassen mich nicht alleine, sie kümmern sich um mich. Bin froh darüber.

    Liebe Grüße

    Mein geliebter Sohn ist tot! Er war erst 21. Er wurde von der U-Bahn erfasst, als er zu Fuß war. Dieser Schmerz ist schrecklich! Wie soll ich nur weiterleben? Ich reagiere nur noch in Trance.