Posts by Sky7

    Liebe Ange,


    Auch Dir vielen Dank für Deine Worte. Ja, hier im Forum gibt es Menschen, die einen verstehen und unterstützen, so gut es hier eben geht. Uns eint ein ähnlich tragisches Schicksal, der Verlust unserer Seelenlebensliebe und eine ähnliche Einstellung dazu. Du gehörst natürlich genauso dazu und Deine Worte sind für andere, wie mich, ebenfalls eine sehr willkommene Hilfe.


    LG,

    Sky / Robert

    ich weiss doch auch nicht mehr weiter. bei mir ist es auch erst der 07.10. gewesen, wo ich meinen jürgen verloren hab, aber niemand meldet sich darauf bei mir. warum? ich war schon zeitlebens der aussenseiter. aber jetzt auch noch? ange

    Liebe Ange,


    der Tod ist ganz allgemein ein Thema, über das in unserer Kultur nicht gerne gesprochen wird. Oft halten sich viele Menschen von Trauernden auch fern, weil sie nicht recht wissen, was sie sagen, oder wie sie sich verhalten sollen. Das wird dann sogar noch schlimmer, je länger die Trauer dauert. Ich habe mittlerweile Niemanden mehr im normalen Leben, mit dem ich über meine Christie sprechen kann und bei dem ich auch das Gefühl habe, er versteht mich. Mein Tag X ist zwar zugegebenermaßen viel länger her, als bei Dir, aber besser fühle ich mich trotzdem nicht wirklich.


    LG,

    Sky / Robert

    Lieber Bernhard,


    auch mein tiefes Mitgefühl. Ich habe meine Christie nach 35 Jahren im Alter von 55 verloren. Unsere Frauen waren einfach viel zu jung zum sterben. Es ist sicher immer eine Katastrophe, einen geliebten Menschen, vor allem den Seelenlebenspartner, zu verlieren. Aber wenn er/sie nach heutigem Standard noch Jahrzehnte hätte leben können, hadert man besonders damit. Geradezu unerträglich ist für mich der Gedanke, womöglich noch Jahrzehnte ohne meine geliebte Maus leben zu müssen. Einige Forumsteilnehmer(innen) sind sogar noch um einiges jünger, haben mehr oder weniger kleine Kinder etc.. Ich mag gar nicht weiter darüber nachdenken.


    LG,

    Sky / Robert

    Liebe Ange,


    Du hast bei den Symbolen über dem Text-Eingabefeld, wo Du auch Schriften, Absatzformate usw. einstellen kannst, ein Symbol über das Du Bilder einfügen kannst. In der linken oberen Ecke des Symbols ist ein kleines "+".



    Mit der Tastenkombination STRG+V (unter Windows) kannst Du es auch über die Zwischenablage einfügen.


    Ich hoffe, das hilft Dir weiter.


    LG,

    Sky / Robert

    Liebe Shiva,


    Ausgerechnet Dein Satz “Jahrelang so nah und doch nichts davon geahnt“ hat mich so richtig gepackt und meinen Geist in die Vergangenheit gezwungen. Als meine geliebte Christie und ich später herausgefunden hatten, wie nah wir uns lange Zeit schon waren, konnten wir es nicht fassen. Schulkollegen und Freunde von mir sind mit ihr aufgewachsen und waren ihre Nachbarn. Aber wahrscheinlich musste es so sein. Seitdem wir zusammengekommen sind, gab es niemand anderen mehr für uns. Genauso wie bei Dir und Rainer.


    Das von Dir erwähnte Happy End wird es für uns alle hier geben. Die Zeit bis dahin wird oft schmerzhaft und bitter sein, aber wir werden mit unserer Seelenlebensliebe wieder vereint sein.


    LG,

    Sky / Robert

    Liebe Melanie,


    Auch mein tiefes Mitgefühl. Du wirst sehr viel Geduld brauchen. Für Deine Tochter, aber auch Für Dich selbst. Darüber hinaus wünsche ich dir noch viel Kraft.


    LG,

    Sky / Robert

    Liebe Brija,


    Auch von mir meine ehrliche und tiefe Anteilnahme. Kaum jemand kann etwas sagen, dass Dich wirklich tröstet. Aber es ist vielleicht ein wenig Trost für Dich zu sehen, dass es den meisten hier ähnlich geht.


    Hier findest Du auch noch Verständnis und Anteilnahme, wenn die meisten Menschen in Deinem Umfeld nur noch von Dir erwarten, wieder zu funktionieren. Dafür gibt es aber keinen vordfinierten Zeitrahmen, denn jeder Mensch ist anders. Das gilt noch viel mehr für jede Beziehung. Also nimm Dir so viel Zeit wie du brauchst.


    Vor allem wünsche ich Dir auch jede Kraft und Unterstützung, die Du bekommen kannst.


    LG,

    Sky / Robert

    Liebe Ange,


    Ich schließe mich dem Gruppendrücker :24::24::24:an Dich an. Bei Dir ist es noch so schrecklich frisch. Ich habe die Hand meiner unendlich geliebten Maus bis zum letzten Augenblick, und noch weit darüber hinaus, gehalten. Am liebsten hätte ich sie niemals losgelassen.


    Leider kann ich Dir nach 500 Tagen (Freitag, also vor nicht mal einer Stunde, war mein elender Tag 500) von mir aus auch nicht viel Hoffnung machen, dass es besser wird. Aber jeder ist anders und vielleicht kommt die Besserung erst. Bin auch gespannt, wie es Dir bei Paul Meek ergangen ist.


    Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Kraft und das Vertrauen, Deinen Jürgen wieder zu sehen!


    LG,

    Sky / Robert

    Hallo Matthias,


    Ich bin auch sehr oft am Friedhof, sehr sehr oft. Eigentlich fast jeden Tag. Ich finde dort auch eine besondere Art von Ruhe. Traurig bin ich ohnehin überall, aber irgendwie ist es für mich etwas besonderes, wenn ich dort bin. Über kurz oder lang werden meine sterblichen Überreste schließlich auch dort landen.


    LG und viel Erfolg bei Deinen Bemühungen,

    Sky / Robert

    Liebe Nessa,


    Ich kann mich den Anderen nur anschließen. Es gibt leider keine Lösung für das Problem. Du kannst nur versuchen hier, wo es den meisten ähnlich geht, etwas Trost zu finden. Es ist auf jeden Fall gut, dass Du hierher gefunden hast und schon etwas von Deinem tragischen Schicksal mitteilen konntest. Hoffentlich hast Du auch in Deinem Umfeld Menschen die Dich stützen und Dir helfen. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen viel Kraft.


    LG,

    Sky / Robert

    Kann mich Euch nur anschließen. Bei mir waren es am Mittwoch 70 Wochen. Ich bin üblicherweise etwa 2 Stunden bei unserem Grab. Spiele meiner Maus am Handy Musik vor, besuche sie im Geist auf unserer gemeinsamen Astralebene, plaudere mit ihr, versuche mir ihren Rat zu holen, bitte sie um Hilfe usw..


    Heuer war ich jeden Tag, an dem ich nicht im Krankenhaus war, am Friedhof. Nur letztes Jahr sind ein paar Tage ausgefallen, als ich einem gemeinsamen Freund geholfen habe und es sich manchmal mit der Arbeit nicht ausgegangen ist


    LG,

    Sky / Robert

    Liebe Anny,


    Auch ich kann Dir nur viel Kraft wünschen und hoffe, dass Du Menschen um Dich hast, die Dir beistehen. Gerade in dieser schweren Phase kann selbst jede kleine Unterstützung eine große Hilfe sein.


    LG,

    Sky /Robert