Meine geliebte Frau ist verstorben

      Oh Katarina, das ist wirklich mal außergewöhnliche Musik, mystisch, wild und voller Emotion! Gleich stelle ich mir vor dass wir uns in Schale werfen, und entsprechend nach Kopenhagen in einen gothic-Tempel fahren um zu dieser Musik zu feiern!

      Und ja, ich hoffe das ist nicht blasphemisch...aber wenn ich mal ein paar Pickel habe habe ich nun auch die perfekte Styling-Idee :)))

      Fringe...klingt sehr sehr verlockend. Habe mir dieses WE einen Lars von Trier Film angesehen...das knallt...
      ansonsten bewundere ich wie schön du das alles bei dir im Norden schon gestaltet hast, wie du, beflügelt von Tajanas Kraft, und Amitola beflügelt von Burkhards Kraft und ihr beide euch, haltend, wie je ein Flügel zu einem Flügelpaar werdend, so viel Schönes erschafft.
      Ihr seid echte Zauberfrauen!

      Ganz herzliche Grüße an euch und wie schön dass es euch gut geht und ihr von euch hören bzw. lesen lasst! :24: <3 :24: <3
      Soo mal dicke Drücker an Euch alle :24: <3 :24: <3

      Falls es für Euch befremdend ist, was ich für eine Serie oder Musik reingestellt habe. Die Serie war eine der Lieblingsserien von Tatjana und mir. Sie ging über viele Staffeln und wir haben richtig mitgefiebert und waren fasziniert von den Welten und Theorien, die darin vorkamen: Paralleluniversen, Zeitreisen und wie so etwas möglich ist. Die Serie sieht im Trailer brutaler aus wie sie in Wirklichkeit ist.

      Wegen der Musik... auch wir haben öfters auch härtere Musik (Elektro) gehört. Und manchmal höre ich sie noch.... es ist wie auf einen Boxsack reinschlagen... es befreit einen auch.

      Ich schreibe viel zu wenig über meine Gefühle oder was ich wirklich denke und fühle. In letzter Zeit ist permanent Tatjana bei mir.. Tag für Tag.... eigentlich denke sehr oft an sie und habe Flashbacks.... Erinnerungen soooo oft und sooo intensiv.

      Es ist so wie als ob nach einem Jahr noch mehr Erinnerungen hochkommen... man noch mehr trauert... aber auf einer anderen Ebene. Es sind liebevolle Rückblicke voller Freude, Liebe und manchmal auch schmerzhafte.

      Gestern war ein Tag bei dem ich sehr viel geweint habe.. wie schon lange nicht mehr. Weil auch die Tatsache hart ist, dass sie schon lange nicht mehr hier ist... Jaaa ich vermisse sie immer noch trotz Liebe zu meiner Seelenfrau.

      Doch meine Seelenfrau und ich lassen unsere Trauer zu und integrieren sie unsere Beziehung und sind füreinander da. Wir leben und lieben trotzdem intensiv :love: <3

      Lieber Papabär <3

      Entschuldige bitte mein plumpes NUR Danke. Deine Worte haben mich sehr berührt. Danke Dir Du wagemutiger starker und trotzdem sensibler Kapitän. :24: <3

      Liebe Malena <3

      Danke Dir für auch für Deine Worte. Jaaaa.. wir sind beflügelt von Liebe in jeder Hinsicht :24: <3
      Gothic-Tempel.... *lach* .. lieber gerade die wunderschöne mystische Natur geniessen <3

      Liebe Umarmungen von uns beiden an Euch beide und an Alle :24: <3
      In letzter Zeit ist es für mich schwer, weil ich Sachen von Tatjana verkaufe. Diese Sachen waren von ihr gekauft, weil sie einen Traum hatte und diesen Traum konnte sie leider nicht verwirklichen.

      Es war ein Traum z.B. selber Gebäude oder ein Haus zu bauen oder Bretter zu verkaufen: Geräte dazu ein Sägewerk mit einer grossen Kettensäge.

      Sägewerk können wir nicht gebrauchen und die Kettensäge ist zu gross für mich und deshalb wird es verkauft.

      Es ist schwer sich wieder mit Dingen auseinanderzusetzen, die unerfüllte Träume waren. Ich muss einfach loslassen............ Ich frage mich einfach warum es ihr vergönnt war ........warum sie so jung sterben musste und ich noch hier bin. Habe deswegen keine Schuldgefühle und geniesse das Leben und die Liebe mit meiner Seelenfrau aber irgendwie belastet es mich...

      Es sind Dinge, die sie nicht wirklich nutzen konnte....... Bäckerei aufmachen..... grosse Brotteigmaschine... Käsen.... Käseformen..... es war alles für Selbstversorgung und Selbstständigkeit vorbereitet. Sie hat sich so gefreut... sie hatte eine Vision voller Energie und Enthusiasmus und es war ein jahrlanger Kampf um überhaupt in die Nähe zu kommen... und doch nicht ausführbar gewesen durch ihren Tod.

      Ich bin mit meiner Seelenfrau glücklich doch trotzdem frage ich mich warum Tatjana ein weiteres Leben vergönnt war. Ich habe einfach manchmal einfach ein Problem damit, weil ich es nicht verstehe und nie verstehen werden warum es so ist wie es ist. Und wenn ich auf einmal spontan sterben würde... ich glaube ich würde über den ganzen Irrsinn lachen.

      Ich hätte gerne Antworten... und trotz dass ich weiss, dass ich nie eine bekommen werde, werde ich bis zum Tode danach suchen aber natürlich bis dahin intensiv in Liebe leben.


      Liebevolle Umarmungen

      Katarina
      meine geliebte Seelenfrau, :love:

      mmmh.... da hatten wir beide gestern wohl unseren innerlich intensiven Tag von verschiedenen Gedankenkonstrukten...sich verabschieden müssen... von Vorstellungen, Visionen , Realitäten , die keinen , nein , stimmt nicht...sie nehmen ihren Platz ein ...
      aber es IST past...
      Vergangenheit.... nicht mehr in dem Sinne existent...
      Vorhin haben wir herausgefunden bei unserem Telefongespräch
      das es zwei Arten gibt realistisch zu leben...
      also Realist zu sein....

      sehr vereinfachend ausgedrückt
      Es gibt den visionären Realist, der im realen Leben dennoch seine Visionen umsetzen will...da auch durchauis kämpferisch agiert... auch durchaus traumtänzerisch...aber dadurch Energien entwickelt...
      und
      es gibt den Realisten, der ziemlich von der Angst geleitet wird, durchaus auch Erfolge in geschäftlichen Dingen hat damit hat....
      aber
      der Zweifel bleibt...ob alles langt.... und das ist auf die Dauer Kräfte zährend... wie ALLE Aengste...

      Ja, du gibst im Moment nicht Sachdinge weg..
      .du gibst EUER Leben, welches ihr hattet , an andere Menschen weiter...und hoffst, das sie damit einen Teil ihrer Lebensvisionen , die SIE haben, leider nicht mehr du und Tatjana, mit diesen Sachen verwirklichen...
      Das schmerzt ...das schmerzt SEHR... <3 :30: <3

      Wie die Maschoinen von Burkard aus der Werkstatt zu ihrem neuen Besitzer kamen...
      hat es mir fast das Herz zerrissen....
      Ja die Trauer hat mein Herz ganz bestimmt mit geschädigt...
      aber
      JETZT , Bella <3 <3
      haben wir neue Visionen,.... gewachsen auf dem für mich GUTEN, gut bearbeitenden Boden der Trauer, der Vergänglichkeit...die es NICHT gibt...
      ein guter Humus an Erfahrungen und Visionen und intensiven Gefühlen....haben wir da
      und das ist UNSER Leben...
      und Tatjana und Burkard sind in Symbiose in und mit uns

      Lächel...
      du hast einen sogenannten Freud^schen Versprecher übrigens geschrieben....
      du hast NICHT geschrieben
      "warum es ihr nicht vergönnt war"
      sondern du schriebst
      "warum es ihr vergönnt war"...

      Du und Tatjana ...und ich und Burkard ....uns war IMMENS viel vergönnt...IMMENS viel... :rolleyes: :rolleyes: 8o 8o ^^ ^^ :8: :8:

      ein carpe diem sende ich dir und allen hier :thumbsup: :thumbsup:
      deine Seelenfrau Claudia <3 <3

      und für alle andern ...lächel... Name könnt ihr euch aussuchen

      eigentlich kein PS.
      aber ich kann immer noch nicht gut sitzen.... Mein Eingriff...Pulmonalvenenisolation... war erfolgreich...aber sehr heftig für mich....
      da hatte meine Seelenfrau noch eine zusätzliche emotionale Belastung... ich allerdings auch...und eben halt auch körperlich...
      und
      das schreibe ich hier
      in drei Wochen sitze ich im Flugzeug nach SVERIGE...
      Schlawunsch wird vonFreunden in "unserem " Sprinter hochkutschiert. <3 :8: <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Amitola (rainbow)“ ()

      Liebe Katarina,

      oh ich kenne den Schmerz wenn man sich von alten Gegenständen trennt, an denen auch Wünsche und Träume des Menschen hängen, den man liebt und mit den man so vermisst weil er körperlich nicht mehr da ist. Meine Mutter zum Beispiel hat viele Stoffe gesammelt, sie träumte immer davon in ihrer Pension kreativ zu sein und zu schneidern...aber anders als du hatte ich noch gar nicht die Kraft da etwas weg zu geben.

      Ich habe den "Freudschen Verschreiber" auch gelesen, und habe gedacht, ja eigentlich war Tatjana so viel vergönnt, bzw. euch, bei all dem großen Schmerz, ihr hattet einander gefunden, und ihr konntet eure Liebe leben. Dass du jetzt alleine noch einmal Schritt für Schritt euer altes Leben in die Hände nimmst und weiter gibst mit guten Wünschen, das ist ein weiterer Liebesdienst von dir...und wenn Tatjana bei dir ist so gibt sie dir bestimmt die Kraft oder spürst du wie sie in dir sagt: dass sie nicht will dass du leidest und das es gut so ist, wie es ist, und wie es war? Du hast einmal geschrieben dass du an Wiedergeburt glaubst und auch, dass Tatjana eine alte, weit entwickelte Seele war bzw. ist. Ich denke insofern ging es nicht um das materielle Verwirklichen von einer Lebensidee, es ging darum dass ihr euch getroffen habt und zusammen leben konntet. Meinst du nicht auch? Das war doch viel entscheidender... eurer Liebe.

      Ach, ich wünsche dir ganz viel an Kraft für diese schweren Kraft-Akte, also es kostet körperlich wie seelisch viel Kraft und ich hoffe du findest Pausen, die sind ganz wichtig <3

      Liebe Claudia, ich bin so froh dass ein Eingriff vorbei ist, und ich freue mich mit dir und Katarina darüber, dass es dir gut geht. Ich schicke dir in Gedanken viel an sanfter Heilungsenergie damit du ganz schnell wieder zu deinen Kräften findest, damit ihr zusammen sein könnt.

      Es ist sehr schön dass auch ihr zwei Zauberfrauen euch gefunden habt,
      und ich sende euch meine liebsten Grüße!
      Hallo Katharina, na was hab ich gesagt: Claudia packt den Eingriff!!! Und die Lebensqualität wird danach steigen! :thumbsup:
      Ich glaube, dass deine Tatjana begeister gewesen wäre, wenn sie gesehen hätte (irgendwie hat sie es ja sicher "gesehen"), was du alles so umgesetzt und geschafft hast. :005:

      Ja das mit den Sachen kenne ich auch, in meiner Wohnung sind soviele Erinnerungungen an meine lieben Verstorbenen, und ich kann auch fast nichts wegwerfen.
      Für mich wäre am besten ein Umzug, ein Neuanfang, aber bei den jetzigen Wohnungspreisen geht sich das nicht aus. :(

      Ich hänge in der Vergangenheit fest und kann dadurch der Gegenwart kaum was abgewinnen.
      Alleine wenn ich daran denke, mit wievielen Todesfällen ich in letzter Zeit konfrontiert war, komme ich mir vor, als ob ich 80ig Jahre alt wäre und nicht knackige 53.

      Egal was man machen will, alles scheint so nichtig, Pläne die sich nicht umsetzen lassen, weil das Schicksal dann anders Regie führt. Die mitten aus ihrem Leben Gerissenen hinterlassen angefangene ,angedachte Träume...vielleicht aber auch als Inspiration für uns oder als Zeichen, dass man seine Träume wenn möglich schnell umsetzen sollte, bevor man nicht mehr dazu kommt. Nur was macht man, wenn man keine Träume mehr hat?
      Liebe Katarina!
      Das glaube ich, dass dir das alles enorm schwer fällt, die Dinge weggeben, an denen so viele Träume "kleben". Ich werde mich auch dieses Wochenende von einigen Sachen trennen (seine geliebten Schi,...) und setze mich auch dauernd mit Fragen auseinander, auf die es keine Antworten gibt.

      In unserem Denken ist es ungerecht, dass sie nicht mehr leben durften und ihre Träume nicht mehr verwirklichen konnten.

      Wahrscheinlich ist das eben nur in unserem Denken so, du meinst richtig: wenn wir dann angekommen sind, werden wir wohl darüber lachen. Denn es ist einfach unser Menschendenken. Unsere Seelen da drüben haben diese Probleme sicher nicht und fühlen sich gut aufgehoben.
      Sie hängen sicher nicht an diesen Dingen und wir sollten es auch nicht zu eng sehen.
      Im Grunde vermissen wir einfach die Liebsten und es wird gleichgültig sein, ob wir all ihre Sachen behalten oder nicht. Wir müssen das tun, was für uns passt. Sind manche Besitztümer eine Belastung, dann weg damit, brauchen wir sie für unser Seelenheil, dann machen wir unser "Museum" und trennen uns nicht. Da gibt es wohl kein richtig oder falsch, und schwer ist es in jedem Fall.

      Ich wünsche dir viel Kraft!
      Hedi
      Liebe Katarina, es gibt soviel Fragen und keine Antwort. Ja es tut unendlich weh auch die Sachen weg zugeben aber das sind nur irdische Dinge die sind für unsere liebsten nicht mehr wichtig , viel wichtiger ist sie das wir sie in unserem Herzen tragen und mit leben lassen in unserem irdischen dasein denn sie sind da. Freue dich auf ein neues Leben mit Claudia und freue dich das ihr zusammen Visionen habt und träume die verwirklicht werden wollen, denn damit lebst du auch tatjana träume weiter . Freue dich um jeden neuen tag denn so möchte es auch tatjana . Lebt euer neues sein ihr zwei Feen des Nordens und der liebe .
      Deine /eure Petra

      Neu

      Ich danke Euch allen sehr :24: <3 und ich habe Euch alle lieb :24: <3

      Es ist manchmal ein immerwährender Zyklus.. .der sich aber von Zyklus zu Zyklus verändert und eines Tages kein Zyklus mehr ist sondern ja was??? irgendwas was einfach da ist ohne einen Zyklus durchzulaufen.

      Oft höre ich mir Musik an und fühle hinein und denke... welche Musik würde Dich am Besten beschreiben... mit all Deinen eigenen Träumen, Gefühlen, Sein?

      Schade, dass ich zur Zeit kein Lied finde, das Tatjana symbolisiert, weil die Trauer noch zu sehr drin ist in allen Liedern. Doch davon will ich mich befreien und ich nur noch die Essenz der Liebe und sie in mir nur noch in Ruhe und Frieden spüre

      Deshalb suche ich jetzt eine Musik aus, die mich ausdrückt meine Essenz zur Zeit vom Gefühl. Dieses Lied ist.... und die Sängerin ist,,, für mich etwas sehr besonders, weil die Essenz auch der Sängerin durch dieses Lied auf dieser Welt weiter SCHWINGT. Sie ist auch jung gestorben.

      An sich drückt das Lied sehr viel Weite, Freiheit, Schönheit, Stärke, Verbundenheit mit Allem, Liebe aus.


      Neu

      Liebe Katarina, <3

      danke für dieses wunderschöne Lied, diese berührenden herrlichen Bilder - du hast recht das ist das Leben selbst - und auch den Hinweis auf Ofra Haza. Ich habe ein wenig über ihr Leben nachgelesen, eine bemerkenswerte Frau, ich verstehe gut dass sie dich berührt, und dass ihre Musik und ihr Geist mit deinem harmonieren.
      Ich hoffe die Musik gibt dir Kraft und Ausdauer um die Dinge zu stemmen, die zu stemmen sind, und sanfte Momente mit Pausen.
      Die Vorfreude auf Claudias Ankommen ;) und die größer werdenden Hundekinder...

      danke fürs Teilen.. auch dein Gedanke


      "Schade, dass ich zur Zeit kein Lied finde, das Tatjana symbolisiert, weil die Trauer noch zu sehr drin ist in allen Liedern. Doch davon will ich mich befreien und ich nur noch die Essenz der Liebe und sie in mir nur noch in Ruhe und Frieden spüre"

      den kann ich von ganzem Herzen nachfühlen.

      Schritt für Schritt, Hand in Hand
      Atemzug für Atemzug

      gemeinsam mit unseren Lieben hier und drüben
      gelingt es.

      Sei herzlich umarmt, auch Claudia
      deine Malena <3