Was erträgt ein Mensch noch alles

  • Hallo
    Muß jetzt einfach mal alles niederschreiben sonst werde ich verrückt.Hoffe ich nerv euch nicht aber ihr versteht das eher als die Leute um mich herum.Die sowiso immer weniger werden!
    Mein erster Mann starb an einem Schlaganfall August 2001 er hat noch 3 Tage gelebt war aber Hirntod. War bis zum Schluß bei ihm, unser Jüngster war grad mal 2 Wochen alt.Hatte keine andere Wahl als für meine 3 Kinder zu sorgen,Arbeiten gieng mit der Zeit alles wieder berg auf. Dann kam schon der nächste tragische Unfall.Oktober 2003, Mein Ältester Sohn David kam bei einem Verkehrsunfall ums Leben.Er wurde Übersehen am Zebrastreifen auf dem Heimweg von der Schule.
    2006 habe ich wieder geheiratet aber mein Glück sollte nicht lange sein leider.
    Letzten Sonntag haben wir einen Farrad Ausflug mit den Kindern gemacht. Mein Mann viel vom Rad, werend er mir gerade erzählt hatte wo wir das nächste mal hinfahren.
    Es war Herzstillstand er war sofort Tod.
    Gruss Quendy

  • Liebe Quendy,


    erstmal willkommen hier im Forum und schön, dass Du bei uns gelandet bist. Deine Geschichte ist wirklich schlimm und Du stellst die Frage, was denn ein Mensch alles erträgt zurecht!


    Wir hier im Forum können Dir ja Deinen Schmerz nicht nehmen, aber wir können teilnehmen und Dich ein Stück des Weges begleiten.


    Hast Du jetzt in der akuten Situation jemanden, auf den Du Dich verlassen kannst und mit dem Du sprechen kannst?


    Liebe Grüße,
    Markus

  • Liebe Quendy!


    Auch von mir ein leises Willkommen hier bei uns im Forum!


    Eigentlich bin ich sprachlos . . . Du musstest gleich 2 Partner und Deinen Sohn
    gehen lassen - und das innerhalb so kurzer Zeit!


    Und letzten Sonntag - Ihr macht zusammen einen schönen Ausflug und dann passiert
    so etwas Schreckliches! Es tut mir so leid!
    Wie Markus schon gefragt hat, hast Du Menschen, die Dir nun
    beistehen, oder musst Du das mit Deinen Kindern ganz alleine durchstehen?


    Sei Dir gewiss, dass Du jederzeit hier bei uns alles rauslassen kannst -
    hier nervst Du damit niemanden!


    Liebe Quendy, ich weiss gar nicht mehr, was ich sagen soll -
    ich drück' Dich mal ganz vorsichtig!


    Deine Kate

    Jan *03.08.2002 +13.03.2007
    Ich darf sein der ich bin, und werden der ich sein kann!

  • Liebe Quendy,


    auch von mir ein liebes Hallo und Willkommen bei uns.


    Ach du....


    Du nervst hier niemanden und siehst, wir fangen dich auf..


    Deine Zeilen zeigen mit welcher Kraft du schon durchhalten musstest und jetzt...?


    Es tut mir sehr leid. ...auch ich bin sprachlos...


    Fühle dich umarmt und willkommen.
    Alles Liebe

  • liebe quendy,


    auch von mir mein tiefstes beileid.
    ich heiße dich hier von ganzen herzen willkommen, schön, dass du hier bist.


    mir geht es wie den anderen, ich bin einfach nur sprachlos.... und zutiefst berührt.


    ist ist eine wirklich schwere last, die du zu tragen hast, dir wurde sehr viel auferlegt. ich hab mal gehört, dass jeder genauso viel auferlegt bekommt, wie er ertragen kann. doch nach deinen erzählungen zweifle ich dran.


    liebe quendy, mir fehlen einfach die worte.
    ich schicke dir viel kraft und lebensmut für diese schwere zeiten. so gerne würde ich etwas für dich tun... ich fühle mit dir mit.


    auch ich umarme dich vorsichtig und schreib dir hier alles von der seele, wir sind für dich da!
    alles liebe
    petra

    Und alles was bleibt ist Liebe, diese Liebe lässt euch niemals sterben.
    Mama & Papa - ich liebe euch!