Mein kleiner Kämpfer

  • Liebe luminarah

    Ich spreche dir mein Beileid aus, auch wir mussten unseren Sohn vor einem Jahr mit nur 16 Monaten beerdigen.

    Ich weiß wie du dich fühlst, der Monat März ist einfach der schrecklichste den es gibt 😔

    Ich umarme dich, und schenke dir Trost und Kraft in der schweren Zeit! Die zeit heilt keine Wunden, man lebt damit zu leben, auch wenn ich bis heute nicht verstehe, wie ich es bis hier her geschafft habe, ohne meinen Geliebten Sohn.

    Liebe Nessi

    Ich danke dir❤️

    Auch von mir mein herzlichstes Beileid. Das tut mir sehr leid für dich😔Keine Mama der Welt sollte ihr Kind zu Grabe tragen müssen. Ich gebe dir da vollkommen Recht, der Monat März ist irgendwie verflucht. Ich hoffe du hast den ersten Todestag einigermaßen erträglich überstanden. 😔❤️

    Ich weiß genau was du meinst😥 aber das du all das Leid ertragen hast und immernoch ,,stehst" zeigt was für eine unfassbar starke Frau/Mama du bist. Dein kleiner wird immer bei dir sein❤️

    Ich funktioniere derzeit auch nur noch, so habe ich das Gefühl.

    Ich habe von vielen Bekannten gehört ,, die Zeit heilt alle Wunden". Meine Antwort war bisher darauf immer ,, nein diese Wunde wird niemals heilen".

  • Gestern hatten mein Mann und ich nochmal einen Abend, wo wir uns Zeit nur für uns zwei geholt haben. (War passend, die Kinder waren relativ früh K.O.) Wir haben viel gequatscht, haben auf der Terrasse gesessen und über Lio gesprochen, haben auch Mal kurz uns in den Armen gelegen und geweint. Es war sehr schön und emotional. Vor allem hatten wir so innige Gespräche schon lange nötig. Mein Mann und ich hatten sogar nach so langer Zeit nochmal Momente wo wir über viele Sachen nachgedacht und gesprochen haben wo uns sogar das ein oder andere lächeln/lachen entwichte. Es tat gut nochmal, auch wenn nur kurz immer, ein anderes Gesichtsausdruck zu haben als wie die letzten Wochen. Doch dann kam der Nachbar von nebenan und sagte ,,och schön, dass ihr jetzt schon wieder mal kurz kichern konntet, dann habt ihr ja endlich Frieden damit geschlossen"

    Das ist ein ganz lieber älterer Herr und immer sehr hilfsbereit und mitfühlend, allerdings neigt er schon immer dazu es ein bisschen blöd zu verpacken und zum Ausdruck zu bringen. Wir leiden natürlich nach wie vor drunter aber es tat gut einfach Mal nur auf den liegen draussen zu liegen, in den Himmel zu starren und über alles zu sprechen und auch zu schmunzeln wenn was lustig war. Nachdem er nämlich wieder hinein ging sagten wir eine kurze Zeit nichts, bis ich zu meinem Mann meinte,, jetzt fühle ich mich grad sehr komisch, war es falsch ? Ist das merkwürdig? Jetzt fühlt es sich erst Recht ,,falsch" an. "

    Wir wissen daß er es lieb gemeint hatte, da er lachende Menschen gerne sieht uns hört. Aber bei uns hatte es den Effekt das wir uns kurz vorkamen wie (Verzeihung für die Direktheit) A****löcher.

    Ich hoffe ich konnte mich einigermaßen gut ausdrücken.

    Diese Woche habe ich auch das erste mal das Grab richtig gemacht, sprich die Blumenkränze weg geholt und weiße Kiesel hingetan. Bisschen dekoriert und gepflanzt.

    Ist natürlich noch nicht ganz fertig aber für den anfang bin ich zufrieden ❤️

    Kurz noch: Milan und Lorenzo wissen nun schon von selbst wo wir immer hingehen und wer wir dort besuchen. War ganz erstaunt und fasziniert wie viel die kleinen ja doch immer mitbekommen.❤️

    Ich hoffe euch geht's soweit ganz okay ❤️❤️❤️

  • Ich kenne solche Momente, oft wenn ich mit Freundinnen unterwegs bin, grade in dem Moment „glücklich“ bin, holt mich Madame Trauer schnell wieder ein und ich Ärger mich irgendwie über mich selbst, dass ich auch ohne Philipp „glücklich“ sein kann, es fühlt sich dann so falsch an, obwohl es natürlich richtig ist, weiter zu machen.
    dieses Gefühl, es holt einen wieder ein und lässt einen nachdenken. Ob alles was man fühlt richtig ist. Aber man muss irgendwie weiter machen. Die kleinen fehlen jede Sekunde, es wird nie leichter und erst recht nicht die Wunden heilen. Ich hab auch schon am Grab öfter von älteren Menschen gehört „ach ihr seid ja noch so jung …“ ach ja ? Und das heißt ? Ich bekomm ein weiteres Kind und vergesse das andere ? Es sind Sätze die nicht böse gemeint sind, aber sie schmerzen sehr.

    Fühl dich umarmt, ich bzw wir alle hier, wissen wie es sich anfühlt einen geliebten Menschen, vorallem sein Kind sterben zu sehen und beerdigen zu müssen.

    Ohne meine Psychologin, meinem Mann, Familie und 3 Freundinnen, würde ich es nicht schaffen.

    Ich gehe jeden Tag zum Grab, rede mit ihm und erzähle ihm was. Manchmal ist es auch nur still bei uns, und ich verabschiede mich mit einem „ich liebe dich über alles, und du fehlst uns, bis morgen“

    Es ist genau so ein Ritual wie Zähneputzen geworden.


    aber ich find es schön, dass du mit deinem Mann so schön darüber reden kannst, und nimm dir die Worte von dem Mann nicht all zu arg zu Herzen ❤️

  • Ja genau, du bringst es auf den Punkt.

    Dieses schlechte Gewissen, Lio gegenüber hatte mich den Abend dann besonders kirre gemacht. Mir wurde sogar ein bisschen schlecht, so als habe ich ein Knoten im Hals. Aber wie du schon sagst, wir müssen irgendwie weiter machen, anders geht's nicht, leider.😔

    Ja ich fühle mit dir. Solche Sätze durfte ich mir auch schon antun.

    10 Minuten nach der Beerdigung nahm mich meine Nachbarin in den Arm und sagte:,, soo nicht weinen mein Kind, auf geht's in den nächsten Versuch "

    😯Eigentlich auch ne ganz liebe aber ich denke manche sind bisschen Gefühlskalt und merken gar nicht wie was rüber kommt. Zumal ich in dem Moment ehrlich gesagt auch dachte ,, ja ist klar so nach dem Motto , Fuß Grad vom Friedhof raus gesetzt und dann alles vergessen und weiter machen als wäre nix'"

    Mein Mann und ich wollen noch sehr gerne 2 weitere Kinder aber erst dann wenn wir psychisch soweit sind"

    Und ja klar selbst wenn wir wieder soweit sind irgendwann eine gewisse ,,Angst" wird mit Sicherheit auch ein ständiger Begleiter werden. Mein Frauenarzt hatte mir angeboten mich an einen Kollegen zu überweisen falls es mir zu viel wäre genau an dem Ort zu sitzen wo die Hölle anfing. Aber habe abgelehnt, er ist ein super Arzt und er kann ja nichts dafür.

    Zudem wenn es danach ginge dürfte ich mein Badezimmer auch nie wieder betreten, da er dort zur Welt kam.

    Damals kurz nach der Diagnose von Lio, als auch alle erfuhren, für welchen Weg ich mich entschieden habe, ging natürlich auch die ständige einmischerei in meine Entscheidungen los. ,, Nein lass dich einweisen und lass dir das DING da raus holen" Ding??? DING???????? Einfach grauenhaft. Es verletzte mich und ehrlich gesagt beleidigte mich das sehr. Die Frau und ihre Tochter sind immer bisschen überheblich, wissen und können alles besser, natürlich. Die zwei sind sehr taktlos und schadenfroh aber lachen einem ständig ins Gesicht ,, ach wir meinen es doch nur gut" 🤦Die Mutter sagte auch vor kurzem zu mir mit nem lachen ,, naja sieh es Mal so eigentlich hast du ja Glück gehabt und man hat dir einen Gefallen getan, so bleibt dir ein weiterer Stressmännchen erspart hahahaha".

    Habe ihr direkt gesagt wir unverschämt das wäre und sie sich doch schämen soll. Aber das wird ja dann gleich eher als ,, unverschämtund frech" empfunden.

    Tut mir leid, musste mich Grad Mal auslassen, der kleine Wutanfall darüber war inzwischen zu viel angesammelt.



    Ja das stimmt bin echt super froh, so einen schönen Abend nochmal mit meinem Mann nach langer Zeit gehabt zu haben. Seit Januar kam das ja absolut gar nicht mehr wirklich vor.❤️

  • Puh was für Sätze … da muss ich erst mal schlucken. Wie kann man nur ?
    Menschen sind so so grausam. Aber wehe es passiert ihnen das selbe. Aber die denken dann immer „es trifft nicht mich sondern die anderen“

    Alle leben ihr Leben weiter, suchen Eier, Nester. Und wir ? Wir werden von der Trauer immer begleitet. Für mich wird Ostern nie nie nie wieder so sein wie es mal war. Selbst wenn Philipp ein Geschwisterchen bekommt, ich werde mich da nicht zu 100% freuen


    es ist schwer. Es ist verdammt nochmal Sau schwer

  • Puh was für Sätze … da muss ich erst mal schlucken. Wie kann man nur ?
    Menschen sind so so grausam. Aber wehe es passiert ihnen das selbe. Aber die denken dann immer „es trifft nicht mich sondern die anderen“

    Alle leben ihr Leben weiter, suchen Eier, Nester. Und wir ? Wir werden von der Trauer immer begleitet. Für mich wird Ostern nie nie nie wieder so sein wie es mal war. Selbst wenn Philipp ein Geschwisterchen bekommt, ich werde mich da nicht zu 100% freuen


    es ist schwer. Es ist verdammt nochmal Sau schwer

    Ja das stimmt. Wenn es denen selber passieren würde, wäre das für die viel ,,tragischer".

    Aber gibt lauter solcher Sätze.

    Da stimme ich dir vollkommen zu, die 100%ige Freude bleibt einfach aus. Wie als hätte man dem Leben die ganze ,,Farbe" entzogen. Ich hoffe du weißt was ich meine.

    Manchmal denk ich mir auch wenn ich jemanden zurück lächle oder beim Gespräch anlächel ,, oh Gott gespielter hätte ich auch nicht lächeln können". Sagte letztens erst noch als man mich motivieren wollte zu lächeln und meinte ,, och Mensch liebes lächel doch Mal wieder 🤗" kam von mir nur ,, wenn man mir mein Baby zurück gibt dann lächel ich auch wieder."

    Ich weiß klingt bisschen trotzig aber es kam einfach rausgeschossen. Der Pfarrer meinte Mal, man macht verschiedene Phasen der Trauer durch von Schock bis Wut zu heulen bis hin zu einer ,,depressiven " Phase und zum Schluss kommt die Akzeptanz.

    Bei jedem ist die Reihenfolge anders und wie lange was anhält oder eintrifft. Aber von Akzeptanz sind wir noch meilenweit von entfernt denk ich❤️dafür schmerzt es zu sehr