Posts by Hedi

    Liebe Carmen,:24:, das ist zu verstehen. Ich arbeite auch gerne. Gestern sprach mich jemand auf meine Pensionierung an (Frechheit, wo ich so jung bin 😉), ich kriegte richtig Panik bei dem Gedanken. Die Tage können lang sein ohne unsere Liebsten!

    Liebe Herzkirsche!

    Ich habe nach dem Tod meines Mannes eigentlich immer gedacht, dass ich nicht alleine bleiben will.
    Nach einer Zeit der intensiven Trauer habe ich auch begonnen, aktiv zu suchen. Und hab dabei auch ziemlich verwirrende Dinge erlebt. Ich kenne das Gefühlswirrwarr das du beschreibst auch. Manchmal dachte ich, das ist fast wie in einer zweiten Pubertät. Und- ich denke schon, dass es ein Stück weit einfach Ablenkung von der Trauer ist. Aber es machte mich auch endlich wieder lebendig… Ich möchte nichts missen aus dieser Zeit.
    Ich hatte dann auch das Glück einen Partner zu finden. War aber ganz lange alles andere als einfach. Er hatte viele Probleme und ich war eigentlich noch sehr in meiner Trauer.

    Aber es wurde mit der Zeit immer besser und schöner. Leider ist mir auch dieser Partner verstorben.
    Und nun habe ich natürlich im Moment noch keinen Kopf für was Neues. Aber wenn ich ehrlich bin, ich hoffe absolut, dass ich nochmal einen Partner finde. Wenn ich soweit bin, kann ich mir auch vorstellen, wieder aktiv auf die Suche zu gehen.

    Ich wünsche dir, dass du einen lieben Menschen findest. Und bis dahin nimm es nicht zu ernst und genieße, dass es sich lebendig anfühlt, diese Suche. Wenn der richtige da ist, dann merkst du das.

    Alles Liebe! Hedi

    Halber Lichtblick: Ich muss nicht ins Krankenhaus wegen dem Ohr. Der Erguss hat sich fast aufgelöst.

    Leider ist das Hörvermögen trotzdem noch beeinträchtigt. Der Arzt meint, es könne noch besser werden, es ist noch eine Schwellung im Mittelohr. Also weiter hoffen, aber ich bin schon mal froh, dass ich kein OP brauche.

    Zusätzlicher Lichtblick: Ich habe keinen Knoblauchduft im Haar. 😉

    Liebe Manu, es tut mir sehr leid, dass du deinen Mann verloren hast.

    Gut, dass du hierher gefunden hast, mir hat das Forum schon viel geholfen in meinem Leben.

    Übrigens gibt es mehr Menschen aus Österreich hier, mich zum Beispiel.

    Alles Liebe für dich und viel Kraft für den schweren Trauerweg!

    Hedi

    Liebe Nessi, ich denke das wird kommen. Ja, vielleicht ist es Selbstschutz, aber ein Stück weit kenne ich das von mir damals, obwohl ich mein Kind nicht verloren hatte.

    In meiner zweiten Schwangerschaft tat ich mir schwer, mich so wie bei meiner ersten Tochter einzulassen.

    Ich hatte „Angst“ dass ich nicht einen zweiten Menschen so lieben könnte wie meine Anna.

    Das gab sich natürlich, spätestens mit der Geburt war sie ebenso direkt in meinem Herzen.

    Bei deiner schwierigen Situation ist es doch noch verständlicher, dass deine Gefühle sich „sehr vorsichtig“ entwickeln.

    Mach dir keinen Druck.
    Außerdem ist so ein kleiner Bauchbewohner ohnehin im Grunde voll „unwirklich“, oder?

    Alles Gute für dich!

    Auch von mir eine liebe Trostumarmung!
    Und ein wenig Senf dazu, wenn ich darf.

    Das Problem hier ist, dass wir uns ja nur vom Schreiben her und nicht wirklich kennen. Man hat dann von Menschen ein Bild im Kopf.

    Bettina, ich glaube wirklich, dass niemand hier irgendwas böse meint. Aber das Bild passte vielleicht einfach nicht für dich.
    Nochmal ein kleiner Rückerstreichler!

    Du gehst schon wieder arbeiten? Verstehe ich das richtig, Carmen?

    Ich wünsche dir auf alle Fälle weiter gute Besserung!