Wie geht es euch heute?

  • Hallo Manu!
    Auch dir und deinem Andy nen schönen Valentinstag!
    Mein Mann und ich werden jetzt essen gehen-zur Feier des Tages-.Freu mich,hab auch nen schönen Strauß Rosen bekommen,das baut die Seele auf!
    Habt einen schönen Abend,was macht ihr?
    Liebe Grüße Karla

    Mein Kind Juliane,
    Mein Bruder Rene,
    Mein lieber Vati,
    Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:

  • Hallo,ihr Lieben!
    Dieses Thread heißt-wie geht es euch heute-. Mir geht es seit gesten nicht so sonderlich gut.Wir haben gestern erfahren,das ein sehr guter Bekannter von uns(ehemaliger Arbetskollege meines Mannes) gestorben ist.Mein Mann hat in den letzten Tagen mehrfach versucht ihn zu erreichen,hat in seinem Wohnhaus nachgefragt-keiner wusste etwas!Er fand dann heraus wo seine Schwester wohnt-nicht weit entfernt von uns.Dort ist er dann hingegangen,hat geläutet an der Tür und nach ihm gefragt.Sie bat ihn gleich herein,sie erzählte,das er nach sehr kurzer Krankheit dennoch plötzlich vor drei Wochen schon verstorben ist!Mein Mann hat so viel von ihm gelernt.Er war erst 68 Jahre alt.Mein Mann ist ganz fertig,mir gehts aber genauso,denn ich kannte ihn als lieben,lebensfrohen Menschen.
    Aber als wenn das noch nicht genug wäre,die meisten von euch wissen, mein Mann ist Dialysepatient ,also drei mal /Woche an die sogenannte "Blutwäsche" muss.Dieser Tag war ein Dialysetag.Während der Behandlung schicken wir uns oft SMS én.Alles war wie immer,es nahte die Zeit zu der er heimkommen sollte.Ich begann das Abendessen vorzubereiten und legte mein Handy weg.(in einen anderen Raum)Auf einmal war mir als hörte ich es piepen,was durch die geschlossenen Türen fast unmöglich war!Man schrieb mir und rief dann noch auf dem Festnetz an-aus dem Krankenhaus! Mein Mann hatte nach der Dialyse einen Herzstillstand!Er konnte sich glücklicherweise,als ihm "komisch " wurde noch bemerkbar machen.
    Ich sag euch,ich weiß nicht,ich dachte immer es muss doch mal gut sein!Die Sorgen um meine große Tochter,um meine Mutti! Mann mir reicht es,meine Kleine hat nun panische Angst um ihren Papa! Er ist inzwischen wieder zu hause,aber nur wiel man meinen Beruf kennt.Jetzt wird er verwöhnt.Ich schlaf gar nicht mehr richtig,letzte nacht wenig,jetzt bleib ich noch ein bissel wach. Ich bin mir selbst im Weg,könnte nur noch weinen!
    LG Karla :(

    Mein Kind Juliane,
    Mein Bruder Rene,
    Mein lieber Vati,
    Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:

  • Liebe Karla


    Du weißt gar nicht wie oft ich an dich und deinen Mann denke!
    Jetzt hab ich gesehen das du in "Dies & Das" geschrieben hast und hab mir gedacht ... JA... vielleicht schreibt Karla das sie endlich eine Spenderniere bekommen haben!....
    Und nun das!
    Herzstillstand!
    Karla, du schreibst ganz richtig... ES REICHT!
    Wie gerne möchte ich dir ein bisschen von deinem Kummer und Schmerz abnehmen... du musst es ganz alleine tragen.
    Deine Mutti braucht alle Kraft für sich, deine Große hat selbst genug Probleme, die Kleine muss getröstet werden und für deinen Mann ist Aufregung das schlechteste...
    Karla, lass dich ganz lieb und und vorsichtig umarmen
    Ich wünsch dir von ganzem Herzen das ENDLICH auch für dich die Sonne wieder scheint.
    Meine Gedanken sind bei dir... ganz fest
    deine Chris

  • Liebe Chris!
    Danke für deine Worte,das hilft schon.Ich weiß,hier bin ich nicht allein.Es ist halt alles ein bissel viel,aber ich lese hier im Forum,das es vielen auch nicht so gut geht.In solchen Momenten hat man allerdings das Gefühl,es geht alles nur gegen einen persönlich.
    Danke noch mal.
    LG Karla

    Mein Kind Juliane,
    Mein Bruder Rene,
    Mein lieber Vati,
    Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:

  • Liebe Karla,


    auch ich wünsche Euch das es endlich wieder aufwärts geht. Ich schicke dir ein riesengroßes Kraftpaket und drück dich ganz lieb.


    Alles Liebe


    Manu

  • Hallo ihr Lieben


    Mir geht es heute gar nicht gut. Hab so starke Rückenschmerzen bekommen, das ich zum Doktor gehen mußte.
    Bekam eine Spritze, die morgen wiederholt wird.


    Konnte kaum ein paar Schritte gehen. Ich hatte schon voriges Jahr einen leichten Bandscheibenvorfall.


    Aber ich sag euch, nach Innsbruck zum Forumstreffen fahr ich und wenn´s noch so verdammt weh tut, wenn´s sein muß auf alle Viere :) .


    Liebe Grüße


    Chrisi

  • Liebe Karla!


    Ich hab von dem Herzstillstand und dem Todesfall in eurem Freundeskreis erst jetzt gelesen! Sorry, ich komm nicht immer dazu, alle Postings am aktuellen Tag zu lesen! Wie geht es euch denn inzwischen? Du hast echt auch viel zu tragen!


    Ich schick dir so viel Kraft, wie bei uns gestern und heute Schnee gefallen ist - nämlich eine riesengroße Menge!
    Ich hoffe, du kannst heut besser schlafen!



    Liebe Chrisi!


    Ich hoff, dass sich deine Schmerzen bis nächste Woche legen, denn ich freu mich schon, dich kennen zu lernen.


    Mir geht es im Moment wieder ganz gut, ich schaff die Arbeit fast mit Links (und deshalb ist Markus wieder fast so überflüssig wie ein Almöhi in der Sauna ;) :P )... und ihr merkt, ich werde wieder übermütig.
    Dafür schwächelt mein Mann. Kaum geht es mir gut, geht es ihm schlecht. Aber: Unserer beider Leiden sind nichts im Vergleich zu dem, was ihr alles mitmachen müsst, das muss klar gesagt sein!


    Alles Liebe & alles Gute mit viel Popeye-Spinat-Muskel-Kraft-Paketen


    Christine

  • Liebe Christine


    Schön das es dir besser geht.


    DEIN Almöhi irrt wohl noch immer in deinem Kopf umher :) .


    Meine Schmerzen lassen sich dank Spritze und Schmerztabletten heute im Zaum halten.
    Es ärgert mich nur, war heute beim Orthopäden für eine Therapie und jetzt hab ich am 1. April den ersten Termin.
    Naja, da sollte man woll keine Schmerzen haben, bei so einer Wartezeit.


    Liebe Grüße Chrisi

  • Ojeoje!


    Ich würds bei einem anderen Orthopäden versuchen oder aber auf einer orthopädischen Ambulanz im Krankenhaus ...
    Das ist schon heftig, wenn man so lange warten muss!!!


    Vom Almöhi werde ich euch in schillernder Plastizität beim Forumstreffen erzählen :D


    Liebe Grüße
    Christine

  • Liebe Chrisi


    Kennst du einen OSTEOPATHEN in deiner Gegend? (ich hab mir sagen lassen das die gerade bei Bandscheibenvorfällen fantastisch gut helfen können!)
    *daumendrück*


    Chrisi, ich wünsch dir das du nicht zu doll weh hast!
    Ich freu mich schon dich kennenzulernen!
    ganz liebe Grüße und einen Drücker
    deine Chris

  • Hallo


    Mit allen Vieren brauch ich nicht nach Innsbruck fahren :) , kann aufrecht gehen :D .
    Wobei mir das gehen überhaupt nichts macht, das Sitzen macht mir Probleme. Werde ich halt die 6 Stunden im Zug auf und ab gehen, damit ich am Abend sitzen mag.
    Hatte heute bei einem sehr guten Therapeuten einen privaten Termin. Der hat mir in den Lendenwirbelbereich so ähnlich wie Nadelstiche versetzt und danach noch ein bißchen massiert. Der Schmerz hat ein bißchen nachgelassen.


    Mit Schmerztabletten im Reisegebäck bekomme ich alles sicher locker hin.


    So sage ich euch auf gut steirisch:


    Griaz eich, bis bold
    Chrisi

  • Da ich nicht weiß, wo ich hinschreiben soll, was mich die letzten Tage so bedrückt, denke ich mir, hier passt mein Beitrag am Besten. Die letzten Tage waren alles andere als einfach für mich. Unser Forumstreffen war total toll, ich fühlte mich wohl, nur bedauerte ich es, daß ich mich so früh verabschieden mußte.


    Ja und seit Dienstag ist, wie sicher viele von euch wissen bei uns die Hölle los. Ich weiß nicht, wie es im Job bei mir weitergeht, denn mit der Schließung von so vielen Postämtern, wackelt auch der Arbeitsplatz auf dem ich bin.


    Das würde zwar nicht die Kündigung für mich bedeuten, aber eine Übersiedlung nach Hall, in denen ich mich dann mit vielen, die mein Schicksal teilen würden, 8 Stunden in einem Raum aufhalte und nichts zu tun habe.


    Und das riesengroße Problem ist, daß keiner eine andere Lösung weiß - wenn ich mir denke, daß ich erst 44 bin und noch 20 Jahre arbeiten soll, dann packt mich das nackte Grauen. Ich habe Angst - panische Angst.


    Nächsten Mittwoch kommt unser Chef von Wien und wir wissen noch nicht genau, mit welchen Neuigkeiten!!!!!!!!! Denn nicht nur, daß wir zum Nichtstun verdonnert werden, mit der Zeit würde es auch zu erheblichen finanziellen Einbußen kommen und dann weiß ich erst recht nicht mehr, was tun.


    Ich sitze vor Muttis und Vatis Bild und denke mit Tränen und Wehmut an die Zeit zurück als speziell mein Vati (der selbst bei der Post war) stolz und glücklich waren, mich nach meinem Schulabschluß dort untergebracht zu haben. Mein Vati sagte immer zu mir, da hast du einen sicheren Job bis zur Pension, wenigstens darum müssen wir uns bei dir keine Sorgen machen. Tja und nun das.


    Ich denke mir immer, wenn Vati und Mutti vom Himmel aus zusehen, was sich da abspielt, wären sie sicher total entsetzt.


    Bitte drückt mir die Daumen, daß alles nicht so schlimm kommt, wie es momentan scheint - ich habe Angst!!!!!!!!


    Es grüßt euch ganz lieb


    Claudia X( ?(

  • Liebe Claudia


    Leider hatte ich nicht die Gelegenheit beim Forumstreffen mit dir zu reden. Bis ich bis zu deinem Platz nachgerückt bin, warst du nicht mehr da.


    Ich kann dich verstehen, das du dir Sorgen machst.
    Ein Sprichwort sagt: Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.


    Vielleicht bringt dein Chef gute Nachrichten.


    Ich drücke dir die Daumen
    Chrisi

  • Das wird schon Claudia, kopf hoch und immer das positive denken!!


    Mir geht es heute richtig bescheiden, alles ein bisschen viel für mich!Habe heute eine 15 jährige Freundschaft gekündigt, ich glaube, dass war auch langsam mal fällig!! :D


    Denn ich kann ja nichts dafür das seine Frau so Eifersüchtig ist und denkt, nur weil ich mit meinem platonischen Freund über meinen Verstorbenen Schatzi rede, das ich gleich was von ihm will!!
    Ich glaub, als Gott das Gehirn verteilt hat, war sie wohl gerade nicht da!! :D :D :D


    Schau mal Claudia, ich habe meinen Job im Altenheim verloren, weil es ja kein Grund ist, nur weil der Mann verstorben ist, krank zu sein!!Das leben ist hart, ich weiß aber, das ich was besseres finden werde :rolleyes:


    Und daran glaub ich auch, also das wird schon irgendwie schief gehen bei dir!! :D



    liebe grüße


    traurigetina

  • Liebe Claudia,
    ich kann gut verstehen, dass du jetzt um deinen Job Angst hast. Jetzt heißt es: Abwarten und die Nerven behalten.
    Ich denk an dich!


    Liebe traurigetina,
    lass dir ein bissl Zeit und dann findest du wieder etwas im Pflegebereich, da bin ich mir sicher.


    Alles Liebe euch beiden!
    Christine

  • Hallo ihr lieben,


    Mir gehts gar nicht gut. Erstens wegen Mama, zweitens wegen den
    Briefen die ich gestern und heute bekommen habe (der heute war vom
    Anwalt meines Vaters und der von gestern von der Pensionsversicherung
    muss nächste Woche am Donnerstag dort zur Untersuchung ich hasse die
    Ärzte dort danach hab ich immer solche Schmerzen das ich schreien
    könnte vor Schmerz), drittens wegen meinem Sitznachbarn der stört
    mich die ganze Zeit, schreibt nur ab, lernt nichts und nervt einfach und viertens wegen meiner Schwester.
    Jetzt
    muss ich auch noch Angst haben das ich noch jemand verliere. Als ob ich
    nicht schon genug Probleme hätte. Wann hört das den endlich mal auf?


    Was
    sagt ihr den zu dem Amoklauf von Winnenden in Deutschland? Ich bin
    geschockt und fassungslos und frage mich was in einem 17 jährigen
    vorgehen muss oder was für Probleme er hat das er kaltblütig 15
    Menschen umbringt.
    Mir tun die Familien und Freunde der Opfer so leid. Es ist einfach so unfassbar.


    Traurige und nachdenkliche Grüße


    manu

  • Guten Abend meine Lieben!


    Ich wollte euch nur noch kurz berichten,wie der gestrige und der heutige Tag verliefen. Gestern um 13.30 trafen unsere Herren aus Wien ein und da es schon relativ spät für eine Sitzung war, ereignete sich gestern eigentlich nicht mehr viel, ausser daß ich total angespannt nach Hause ging und kaum schlief.


    Der große Tag war heute: so gegegn 12.30 holte mich unser Wiener Chef zu sich und ich führte zunächst ein ca 45 Minuten lange dauerendes Gespräch, indem ich ihm ausführlich erklärte, was ich kann und was nicht. Schließlich kam er zu dem Entschluß die Arbeit besser und anders aufzuteilen und rief auch den Rest der Abteilung zu sich und in einer 7 stündigen Marathonsitzung wurde dann alles weitere besprochen.


    Aber es sieht jetzt so aus, daß wir zumindest heuer (weiter dürfen wir nicht denken) unsere Arbeitsplätze behalten dürfen, ich eine andere Arbeit zugewiesen bekam und so mit einem ganz anderen Gefühl und nicht mit Angst dort hingehen kann.


    Hall ist vorerst vom Tisch. Ich möchte mich bei allen fürs Daumendrücken bedanken und allen Danke sagen, die heute an mich gedacht haben.


    Ich sage wieder einmal Danke Mutti und Vati, Danke euch allen, Danke daß es euch gibt.


    Noch ein Abschlußsatz an Kate: Kate ich wünsche dir für morgen ganz,ganz viel Kraft und daß du den Tag halbwegs überstehst.


    So und jetzt falle ich todmüde ins Bett.


    Ganz liebe Grüße an Alle sendet euch


    Claudia

  • Hallo DarkAngel,


    es tut mir leid, das du nun so viel stress hast, darf ich dich fragen, wer bei dir nun noch gehen sollte, warum du nun angst davor hast???


    Es tut mir leid, wenn ich in dir vielleicht eine wunde wiede raufreissen sollte!!


    Du wirst diese Untersuchung schon schaffen, ich weiß das du stark bist, stärker als du vielleicht jetzt denkst!!


    ich drück dir auf jedenfall ganz doll die daumen, das diese Untersuchung dieses mal nicht so schmerzvoll ausfällt und was deinem Sitznachbarn angeeht, kannst du dich nicht umsetzen?? oder leg ihm doch einen falschen zettel hin und dann kann er von dort abschreiben, ist zwar gemein, hilft aber, ich sprech aus erfahrung :D


    hallo Hertha


    ich hoffe das du deine Arbeit noch lange halten kannst und drücke dir ganz fest die daumen das die verhandlungen bald zum erfolg für dich und deine Kollegen entschieden wird!


    Und zu dem Amoklauf, ja das ist total schlimm, denn ich finde, die angehörigen von den getöteten hat es nun richtig hart getroffen und dann denke ich , du heulst hier über den Tod deines mannes, der ist doch nur an einem Stessbedingen Herzinfakt gestorben, das sollte so sein und die Angehörigen haben ihre Kinder oder auch Mutter oder Vater durch so einen idioten verloren, was ist nun schlimmer??ich fühle mit den Angehörigen!! und nun weiß ich nicht, was ich noch zu diesem Amoklauf sagen sol, denn eigendlich ist es so unfassbar, das einem die Worte weg bleiben!!


    Liebe grüße



    traurigetina