Posts by DarkAngel

    nun ist meine mum seit 9 Tagen tot und so langsam fange ich an zu begreifen das sie wirklich nie mehr wiederkommt.


    Komme gerade von der deutschen Botschaft zurück und das war die antwort die ich dort bekommen habe:


    ich danke Ihnen und spreche Ihnen zum Ableben Ihrer Mutter mein Beileid aus.
    Leider hat die Botschaft keine Möglichkeit, die Kosten für Ihre Reise nach Deutschland zur Beerdigung Ihrer Mutter zu übernehmen.
    Ich bedaure, Ihnen nichts günstigeres mitteilen zu können.


    nun ja jetzt muss ich mich wohl damit abfinden das ich mich nicht von meiner mum verabschieden kann. es tut echt weh das es leider gar keine möglichkeit gibt nach hause zu kommen um abschied zu nehmen. muss halt versuchen irgendwie damit klarzukommen.


    irgendwie haben wir zur zeit kein glück egal wo oder wen wir fragen überall wird abgelehnt.


    meine mum ist immer noch nicht freigegeben wen es ein normaler tod gewesen wäre wäre sie doch schon freigegeben oder was meint ihr?


    schreib später noch mal. kann jetzt nicht mehr.

    Hallo ihr


    nochmal danke für euer Willkommen und eure lieben Worte.


    Darina hat mir die Adresse der deutschen Botschaft hier in wien geschickt da werde ich morgen mal nachfragen ob die uns helfen können.
    Mitfahrgelegenheit oder jemand der mir Geld schicken/geben / leihen könnte gibts leider nicht.
    Aber vielleicht erreiche ich ja morgen was bei der botschaft.


    Ihr seid hier echt alle super lieb.


    Danke nochmal für alles.

    Naja und als ob das alles noch nicht genug wär haben wir nun wegen den Geldproblemen ne Räumungsklage am hals und den Strom will man uns auch abstellen.


    Habt ihr vieleicht eine Idee wo wir Geldaushilfen bekommen könnten um das abschalten des Stroms zu verhindern?

    Das mit meinem Ex war auch so ne sache. Ich habe ihn zwar angezeigt aber er hat es bei der Polizei so dargestellt als ob ich das gewollt hätte.
    Und da er nen cousin bei der Polizei hat und die Bullen ihm mehr geglaubt haben weil sein cousin die Beweise irgendwie manipuliert hat ( hab ich später erfahren)
    war das Ende vom lied das ich ne Anzeige von der Polizei wegen Falscher verdächtigung bekommen habe und 500 D-Mark an ein Frauenhaus bezahlen musste. Und er ist so davon gekommen.


    Wie ich es geschafft habe wieder ne Beziehung aufzubauen weiß ich auch nicht so genau. auf jeden fall hats lange gedauert und mein jetziger Freund musste viel Geduld haben bis ich im 100 prozentig vertrauen konnte.


    Klar würden wirb gerne wieder nach Deutschland nach hause zurück aber das können wir erst wen ich/ wir meine Schulden abgezahlt habe.


    wen ich ur wüsste obs meiner mum jetzt gut geht da wo sie jetzt ist das wäre ein grosser trost.


    Wieso ist das alles nur so schwer?

    Meine Schwester ist 4 Jahre jünger wie ich also 28. Sie ist wie schon erwähnt im 8. Monat Schwanger mit meinem Neffen und kann deswegen auch nicht so viel machen.


    Meine Oma ist die Mutter meines Vaters und hatte keinen Kontakt mehr zu meiner Mum.
    Sie kann uns leider nicht helfen da sie auch zu weit weg wohnt von meiner Schwester und von Tuttlingen.


    Und meine Schwester sagt die vom Beerdigungsinstitut warten jetzt noch 2 Wochen und wen sich mein "Stiefvater" bis dahin nichtn gemeldet hat dann rufen sie wieder bei ihr an.
    Ich bekomme ja wie gesagt gar keine Auskunft da ich zu weit weg bin.
    Ich erfahre alles nur von meiner Schwester. Und für sie ist es auch nicht leicht da sie ja noch ne 6 jährige Tochter hat um die Sie sich jetzt besonders kümmern muss.


    Ich würde ja gerne mehr machen aber wie den von hier aus?


    Ich hoffe nur das der ganze Stress und die ganze Aufregung dem Baby nicht schaden.


    Der Mann meiner Mutter ist so ein verdammtes A...
    Mein Freund hat mit ihm am Dienstag telefoniert und da war er so kalt und hat nur gemeint das er sich jetzt was neues zum f... suchen muss.
    Ich würde am liebsten hingehen und ihm eine scheuern das er gegn die Wand fliegt.


    Das ist alles so schmerzhaft und so unwirklich.


    Vorhin habe ich trocken geweint wen ihr wisst was ich meine.


    Meine Mum war auch seit 3 Monaten arbeitslos das heißt das der staat wahrscheinlich die Bestattung bezahlen muss.


    Keine Ahnung ob meine Mum ein Testament oder so gemacht hat aber Geld hatte sie auch keins.


    Man ich kann nicht mehr. Es tut so weh.


    Manu

    Hallo leute,


    man könnte echt weinen wen ich könnte ihr seid alle so lieb zu mir.


    Weiß nicht wie ich euch dafür danken soll das ihr alle für mich da seid und mich auffangt.


    Schlafen konnte ich heute nacht 4 Stunden allerdibgs nicht gut. Hab seit dem ich erfahren hab das Mum nicht mehr da ist alpträume da ich nicht weiß an was sie verstorben ist.


    Ich weiß von meiner schwester das das beerdigungsinstitut darauf wartet das mein "Stiefvater" sich meldet und sagt wie meine Mum bestattet werden soll. die versuchen ihn seit 3 Tagen zu erreichen aber er meldet sich nicht.


    Was passiert mit mum wen sie in nicht erreichen? Wie umnd wo wird sie dann bestattet?


    Ich weiß echt nicht mehr weiter. Meine schwester weiß auch nicht was sie tun soll.


    Schreib später noch mal. Kann momentan nicht mehr.


    Manu

    Hallo danke das ihr alle für mich da seid.


    Ich fasse es einfach nicht. Als ob ich nicht schon genug zu leiden hätte jetzt bekomme ich auch keine Auskunft am Telefon nur persönlich.


    Aber mit der Polizei in Tuttlingen hatte ich früher schon Probleme als ich meinen Exfreund anzeigen wollte.


    Und dazu kommt noch das ich nun selbst wen ich das Geld hätte
    zum nach Hause fahren ich nicht dürfte wegen der Sch... Schulden. Da ich vor Gericht Aussagen muss.


    Ich kann nicht mehr. Wären wir doch nur in Deutschland geblieben dann könnte ich mich wenigstens verabschieden.


    Von meiner Schwester weiß ich das meine Mum immer noch nicht freigegeben ist.


    Ich weiß echt nicht mehr weiter. Bin total verzweifelt.
    Wen ich wenigstens weinen könnte dann würds mir ein wenig besser gehen aber nicht mal das kann ich immoment.


    Verdammt warum ist das nur so schwer und so schmerzhaft?


    So nun werde ich versuchen ein wenig zu schlafen obwohl ich mich wahrscheinlich nur wieder die ganze Nacht rumwälzen werde.


    Drück euch alle hier mal vorsichtig.


    Manu

    Hallo zusammen,


    danke für eure Beileidsworte. Ich finde es schön das man hier so offen über alles reden und seine Gefühle ausdrücken kann.


    Es gibt leider echt keine Möglichkeit nach Hause zu fahren um mich von meiner Mum zu verabschieden. Meine Papa ist zur Zeit in Urlaub den erreiche ich grad nicht. Meine Oma hat selbst wenig Geld und Wie schon gesagt Freunde habe ich hier in Wien keine. Ich habe hier keine Freunde da ich wegen meiner Vergangenheit schwer auf Menschen zu gehen kann und es lange dauert bis ich jemand vertraue.


    Ich weiß noch nicht wo meine Mum beerdigt wird bzw. ob Sie überhaupt beerdigt wird. Der Mann von meiner Mama der will Sie irgendwo im Wald verbuddeln er will keine Beerdigung.
    Bis jetzt ist ja noch nicht freigegeben von der Polizei da ja immer noch untersucht wird woran sie gestorben ist.
    Ich kann von hier aus nix machen, mein Papa darf nix machen da er ja nicht mehr mit ihr verheiratet ist und meine Schwester ist im 8. Monat schwanger und kann deswegen auch nicht viel machen. Der einzige der was machen kann ist der mann von meiner Mama und der will ja keine Beerdigung.
    Ich kenne mich da ja nicht aus aber ich hoffe das er Sie nicht einfach irgendwo im Wald verbuddeln kann/darf sonst hab ich gar nix wo ich hingehen kann wen ich an Weihnachten nach Hause fahre zu Besuch.


    Der Mann von meiner Mum war schon immer so kalt und Herzlos wir haben nie verstanden was sie an ihm so gut gefunden hat.
    Ich darf gar nicht dran denken wen er ihr wirklich was angetan hat so wie es die Polizei vermutet oh gott dann ich weiß nicht ob ich das verkraften würde.


    Als ich an ihrem Geburtstag am 01.02. mit ihr telefoniert habe da gings ihr noch blendend und nun ist sie nicht mehr da einfach weg für immer.


    Sie fehlt mir so sehr. Meine Gesundheit spielt seit Montag auch total verrückt. Mal ist mein Zuckerwert sehr hoch dann wieder ganz niedrig. Schlafen kann ich auch nicht richtig. Jedesmal wen ich schlafe träume ich vom Tod meiner Mum. Mein Zucker war total gut eingestellt ich hoffe das das wieder so gut wird wie er war bevor ich die nachricht bekommen habe.


    Mir gehts total schlecht, Ich weiß immoment echt nicht wie es weiter gehen soll.


    Ich drücke alle hier ganz lieb und danke nochmal das ihr mir zuhört.


    Manu

    Hallo


    danke für eure lieben tröstenden Worte. Es tut gut zu wissen das hier immer jemand da ist der einem zu hört und dem man alles erzählen kann.
    Ich habe wie schon gesagt hier nur meinen Freund mit dem kann ich zwar auch über alles reden aber er weiß halt nicht wie er mich trösten und wie er mit mir umgehen soll.


    Meine Mum wurde in Titisee Neustadt im Schwarzwald geboren. Bis zu meinem 8. Lebensjahr haben wir in Hubertshofen bei Donaueschingen gewohnt. Dann sind wir nach Lauterbach gezogen dort haben wir bis zu meinem 14. Lebensjahr gewohnt. Dann sind wir nach stetten an der donau gezogen wo ich bis zu meinem 17. Lebnsjahr gewohnt habe. Mit 17 bin ich dann mit meinem ersten Freund zusammengezogen nach Tuttlingen was ein sehr schwerer Fehler war da er mich über 4 Jahre gequält, vergewaltigt, misshandelt,eingesperrt und geschlagen hat. In der Zeit hatte ich nur meine Mum und meinen Dad die es dann auch geschafft haben mich dort rauszuholen. Obwohl sie dort schon getrennt gelebt haben.


    Meine Mum war ein wundervoller Mensch ich habe mit ihr über alles reden können. Sie hat alles getan um mich die schwere Zeit mit meinem Ex verarbeiten zu lassen und zu können.


    Ich bin so dankbar für die schöne Zeit die ich mit meiner Mum hatte und ich vermisse Sie so unendlich.


    Meine Mum war denke ich schon irgendwie glücklich mit ihrem zweiten Mann obwohl ich ihn bis heute nicht richtig leiden kann da er mich an meinen Ex erinnert.


    Mum war einmal hier bei uns in Wien zu Besuch das war vor 3 Jahren. Sie war mit meiner Tante hier übers Wochenende. Das war sehr schön.


    Vor 2 Jahren waren wir über Weihnachten zu Hause da habe ich Sie zum Letzten Mal gesehen.
    Wen ich gewusst hätte das ich Sie da zum wirklich letzten Mal sehe hätte ich ihr noch so viel gesagt. Jetzt kann ich nie mehr mit ihr sprechen, sie nie mehr umarmen und mit ihr kuscheln.


    Meine Mum war nie krank sie hatte keine gesundheitlichen Probleme. Ich verstehe das alles nicht.
    Ich weiß nur von meiner Schwester das die Polizei vermutet das meine Mum keines natürlichen Todes gestorben ist da nicht der mann meiner Mum den Notarzt und die Polizei gerufen hat sondern die Nachbarn. Da die Nachbarn einen Schrei gehört haben von meiner Mum. Das ist alles so schrecklich für mich, ich begreife das alles nicht.


    Und Hilfe vom Sozialamt oder so bekomme ich hier nicht da ich kein Österreicher bin sondern deutscher. Ich weiß das klingt komisch aber so hat man es mir gesagt als ich am Mittwoch überall da nachgefragt habe was mir eingefallen ist. Es tut so weh das ich mich von meiner Mum nicht richtig verabschieden kann. Aber ich hab wirklich kein Geld zum nach Hause fahren da ich auch noch ca. 20.000 Euro schulden habe und mein freund kein Geld vom Arbeitsamt bekommt. Das heißt wir leben nur von meinem Geld. Und das reicht kaum zum leben.


    Mum hat immer gesagt das es uns irgendwann wieder besser geht aber immoment wird alles nur schlimmer statt besser.


    Nochmal danke Fürs zuhören.


    Manu

    Hallo
    muss jetzt einfach mal schreiben vielleicht hilft es ja etwas.
    Alles fing damit an das meine Eltern sich vor 9 Jahren haben scheiden lassen nach 25 Jahren Ehe. Vor 8 Jahren hat meine Mum dann zum 2. Mal geheiratet. Vor 5 Jahren bin ich mit meinem Freund, von deutschland
    nach Wien gezogen, da er hier eine Ausbildungsstelle bekommen hat und ich
    eine Arbeit.
    Das war schon schwer für mich meine Familie und Freunde zurückzulassen.


    Naja 2 Jahre lang war auch alles gut. Dann vor 3 Jahren hatte mein Freund
    einen Arbeitsunfall und mir wurde gekündigt da ich an den Augen operiert
    werden musste.


    Vor 2 1/2 Jahren starb dann meine Tante was schon schmerzhaft war.
    Vor 2 Jahren starb dann meine geliebte Omi und die Oma meines Freundes.
    Das war ein schwerer Schock für uns. Nuja wir haben es einigermassen
    verarbeiten können.


    Letztes Jahr bekam ich dann die Diagnose das ich an Diabetes und am
    Scheuermannsyndrom erkrankt bin. Das war der nächste Schock.


    Und als ob das alles noch nicht genug wäre kam dann am Dienstag Morgen den
    18.03.2008 ein Anruf von meinem Schwager das meine über alles geliebte
    Mum im Alter von nur 54 Jahren plötzlich am Montag Abend für immer von uns gegangen ist.


    Ich verstehe das alles nicht. Das schlimmste für mich ist das ich nicht weinen :-(
    kann. Ich bin wie versteinert innerlich. Ich denke mir würde es helfen wen ich weinen könnte aber ich kann es nicht.


    Es tut so weh. Ich vermisse sie so. Ich kann mich noch nicht mal von meiner Mum verabschieden da ich immer noch arbeitslos bin und deswegen kein Geld habe nach Hause zu fahren.


    Ich weiß nicht wie ich das verkraften soll. Ich fühle mich so leer und ausgebrannt. ich bin zwar bei einer Psychologin wegen meinen Depressionen und der Bewältigung meiner Vergangenheit in Behandlung aber ich vermisse meine Mum so sehr.


    Meine Schwester und meine Nichte können wenigstens weinen und sich von meiner
    Mum verabschieden.


    Schlimm ist auch für mich das die Polizei vermutet das miene Mum nicht auf natürlichem Wege von uns gegangen ist. Meine Mum ist noch immer im Krankenhaus und wird obduziert.


    Ich habe hier niemanden nur meinen Freund.Es tut so schrecklich weh. Ich weiß nicht wie ich ohne Sie weiterleben soll.


    Manu ;(