Posts by Pewie

    Lieber Frank,

    schön, dass du dich mal wieder meldest. Du weißt ja, es gibt Höhen und Tiefen, wir sind gerade alle in einem Dauertief. Irgendwann krabbeln wir alle wieder nach oben, ganz bestimmt.

    Liebe Grüße

    Petra

    Liebe Luise,


    Du schreibst bei Adi, dass du so alleine bist. Das kann ich gut verstehen, geht es mir doch genauso. Aber glaube mir, sie sind bei uns, in unseren Herzen können wir sie fühlen.

    Außerdem hast du auch noch uns. Mit uns bist du nicht alleine, denn wir wissen was du fühlst.


    Auch dieses Wochenende geht vorbei ...:24:


    Alles liebe und viele Grüße

    Petra

    Ihr Lieben,

    zur Zeit sind Erinnerungen auch sehr schwer auszuhalten für mich, überall lauern sie. Schiffe in den Zeitungen, auf denen wir wunderschöne Urlaube verbracht haben, Reiseberichte im TV über Orte, an denen wir waren oder noch hin wollten, usw. Es tut einfach nur weh.

    Die Trauer hat sich verändert, aber die unendliche Sehnsucht ist geblieben.

    Liebe Grüße

    Petra


    Lieber Uwe,


    Danke für deine Worte. Ich kann eben nicht alle Erinnerungen ertragen. Mein Kopf ist voll davon. Im Moment tun mir viele Erinnerungen weh, das soll sich aber im Laufe der Zeit ändern, habe ich gelesen. Dann werden meine Erinnerungen an die gemeinsame Zeit vielleicht wieder hilfreich und schön sein, bis dahin ist es so wie es ist.


    Vielleicht ticke ich ja mit dem Aufblühen der ersten 🌹 wieder normal. Ich hoffe es sehr,denn die sind zum Verschenken viel zu schade. 😉

    Liebe Grüße

    Petra

    Das finde ich auch äußerst schwer. Ihr seid in Trauer, in einer Krise. Und wenn ich mir denke, wie schwer es ist, überhaupt den eigenen Sinn im Leben zu erspüren, dann glaube ich, dass es FAST unmöglich ist, diesen in der Krise zu finden. Was meinst du?


    Lg. Astrid.

    Liebe Astrid,

    wenn so ein schwerer Schicksalsschlag passiert, muss man doch darüber nachdenken. Über den Sinn des Lebens, den Sinn des Todes des geliebten Partners. Vielleicht ist es meine

    Schuld, dass er gestorben ist, weil ich etwas falsch gemacht habe im Leben und sein Tod meine Strafe ist. Ich habe z.B. immer sehr schnell über Menschen geurteilt, auch wenn ich sie garnicht kannte, aufgrund ihres äußeren oder ihrer Äußerungen.

    Das mache ich jetzt nicht mehr. Ich versuche es zumindest. Also muss es doch einen Sinn geben. Den Sinn, immer weiter zu lernen und Fehler einzugestehen. Zu versuchen, ein besserer Mensch zu werden.

    Wenn alle Menschen auf der Welt zu dieser Erkenntnis kommen würden, hätten wir eine bessere Welt, oder? Das könnte doch der Sinn des Lebens sein.


    LG Petra

    Liebe Wagi,

    sie vermissen uns ganz sicher, so wie wir sie vermissen. Es gibt dort allerdings kein Raum- und Zeitempfinden. Und sie können überall sein. Auch dort, wo wir immer Urlaub machen wollten und gleichzeitig bei uns.

    Ich glaube aber, es geht ihnen besser als uns. Denn sie sind dort, wo alle irgendwann sein wollen, wenn es denn soweit ist. Das beruhigt mich und macht mir Mut.

    Liebe Grüße

    Petra

    Liebe Wagi, liebe Gabi,

    wäre ein Ehrenamt nichts für euch? Es ist freiwillig und man hat eine Aufgabe. Man lebt nicht mehr unnütz, wie du liebe Gabi schreibst, und man tut etwas sinnvolles.

    Viele Menschen könnten unsere Hilfe brauchen. Vielleicht kommt die Lust dann, wenn es soweit ist.

    Irgendeinen Sinn muss das Leben doch noch für uns haben ... sind meine Gedanken.

    Einen Versuch ist es wert, oder ?

    Liebe Grüße

    Petra

    Es ist unmöglich und mein innerstes Leben empört sich,

    wenn ich denken will, als verlören wir uns. Ich würde

    Jahrtausende lang die Sterne durchwandern, in alle

    Formen mich kleiden, in alle Sprachen des Lebens, um Dir

    Einmal wieder zu begegnen. Aber ich denke, was sich gleich

    ist, findet sich bald.

    .....


    Friedrich Hölderlin drückt in diesen Worten seine Gewissheit aus, dass er die geliebte Frau

    wiedersehen wird. Der Tod führt nicht dazu, dass die Liebenden sich verlieren. Dagegen wehrt sich das ganze Wesen des Dichters. Er würde alles unternehmen, um diesem geliebten Menschen wiederzubegegnen. Aber dann kommt die stille Einsicht, dass sich die Geliebten bald finden werden, weil sie sich so gleich sind. Sie werden sich nicht erst finden, wenn auch der Dichter gestorben ist. Vielmehr wird die Trauer auch zu einer neuen Weise des Sich-Findens führen. Die Geliebte wird in seine Person integriert. Sie wird zur inneren Begleiterin, und sie wird zu einem Teil seines Herzens werden.


    Auszug aus: „Trauern heißt lieben“ von Anselm Grün

    Lieber Frank,


    dann habe ich dich gründlich missverstanden. Ich meinte auch nicht, dass du wieder heiraten willst oder sollst, sondern vielleicht jemanden kennenlernst, um nicht so einsam zu sein. Einen Ersatz, wie du es nennst, für unsere Partner, wird es sicherlich für uns nicht geben.


    Die Studien mögen ja stimmen, aber oft sieht das wahre Leben anders aus. In meinem Bekanntenkreis jedenfalls kann ich das so auch nicht beobachten. Aber es sind vielleicht Ausnahmen.


    LG Petra

    Lieber Frank,


    dass mit deinem Freund tut mir sehr leid für dich. Und dann noch die Beerdigung... Immer gibts noch eins obendrauf vom lieben Schicksal.


    Ansonsten muss ich Dir leider vehement widersprechen. Wieso ist männlich und alt eine Risikogruppe? Viele Männer, die ich kenne, haben nach dem Tod der Frau wieder sehr viel jüngere Frauen kennengelernt und sogar geheiratet. Frauen im Vergleich dazu kenne ich leider keine, die jüngere Männer haben. 🤔


    Bei kinderlos muss ich Karlheinz, ohne Bindestrich, recht geben. Kinder können Dir deine Trauer nicht nehmen und du würdest sie damit auch nicht belasten wollen, wie ich dich kenne.


    Zum Wuppen des Lebens muss ich sagen, dass ich alle Arbeiten, die mein Mann bisher gemacht hat, erst lernen musste. Um einen Dichtring bei der Waschmaschine auszutauschen, musste ich einen Handwerker holen, weil ich die Schraube nicht lösen konnte. Dummerweise war mal wieder kein Nachbar oder Schwager zur Stelle. Ich konnte nicht einmal eine Mausefalle aufstellen. 🤔 Diese Probleme haben Männer beispielsweise nicht. 🤨


    Ich weiß, lieber Frank, dass man in unserer Lage ständig mit irgendwelchen Widrigkeiten zu kämpfen hat, darüber ärgere ich mich auch so oft. Aber ich weiß auch, dass du so patent bist, Lösungen zu finden. Vielleicht können wir uns ja gegenseitig helfen, indem wir uns um Rat fragen ?


    Dir würde eine Haushaltshilfe schon sehr viel bringen und vielleicht im Garten auch. Warum willst du dich damit belasten, dass du es nicht schaffst. In der Trauer ist man nicht sehr belastbar. Das musste ich auch akzeptieren. So teile ich mir alles ein, und wenn ich etwas nicht geschafft habe, dann eben am nächsten Tag.


    Lieber Frank, du schaffst alles, wenn du Geduld mit Dir hast und nicht so streng zu Dir bist.


    Ich wünsche dir für heute noch einen erträglichen Tag :30:


    Liebe Grüße

    Petra






    Liebe Luise,


    Du schreibst: denn wir haben geliebt. Das stimmt hundertprozentig, es war sogar die große Liebe, durch nichts zu ersetzen. Ich glaube, wir lieben immer noch. Das gibt uns die Kraft weiter zu leben und weiter zu machen.

    Eine zweite große Liebe gibt es für mich nicht, vielleicht tiefe Freundschaften 🤔

    Wir zehren von den Erinnerungen. Das habe ich meinem Mann oft gesagt, schon lange bevor er krank wurde, dass am Ende immer nur die Erinnerungen bleiben.

    Dass es so kommt, habe ich nicht gewusst und auch nicht geahnt ...


    Bitte erzähle mir von deiner trauerbegleiterin, da ich gerade mit der Ausbildung beginne. Gerne auch in den Konversationen. Würde mich sehr freuen.


    Dir noch einen angenehmen Abend

    Ganz liebe Grüße

    Petra

    Lieber Uwe,


    da warst du aber noch sehr human. Die Zeit zum Anziehen hätten sie bei mir nicht gehabt ....🤦‍♀️🤭😉


    Wieder ein Feiertag, wieder nur fröhliche Menschen hier am Deich und am Strand unterwegs ...

    Ich gönne es Ihnen von Herzen. Aber es tut weh, weil man ein Jahr zuvor noch zusammen war.

    Wird dieser Schmerz irgendwann mal leichter zu ertragen sein?


    Aber auch das werden wir wieder überstehen, vielen Dank für deine Schmunzel- Geschichte

    und ganz


    liebe Grüße vom Weserstrand

    Petra