Posts by Sverja

    liebe Markiin, lieber Dieter, liebe Schatzale , liebe Bine


    eigentlich wollte ich zu diesen Trauergefühlen nichts schreiben , weil meine Partnerschaftstrauer jetzt im 7.ten Jahr ist...

    ANDERS dadurch ...

    aber dennoch jeden Tag in meinem Herzen da...

    ich LEBE damit...

    Anders als im ersten Jahr... im zweiten Jahr.... und allen folgenden Jahren

    und das wird durchaus immer so sein...


    Trauer begleitet uns durch unser ganzes Leben...


    eine "Ersatz" gibt es wahrhaftig nicht... aber ja ...es kann einen neuen geliebten Menschen geben...

    Zu der Zeit , die man für sich als "richtig" empfunden hat...


    Liebe wertet nicht ... LIEBE IST ... genauso wie TRAUER IST

    das wollte Dieter meiner !!!! Meinung nach ausdrücken

    zu jeder<3 individuellen<3 Trauerzeit


    liebe , mich mit euch verbunden fühlend ... anders , individualistisch , wie alle hier...

    verbindende herzliche Grüsse euch sendend

    <3lichst Sverja

    Okay<3 liebe Starmann<3


    ich habe nicht ALLES gelesen... In Bezug auf Suizid habe ich auch eine andere Meinung...

    Ich meditiere jeden Morgen auf die grüne Tara , bin aber keine tibetische Buddhistin...


    Ich hoffe , du kannst meine Flüchtigkeit beim durchlesen auch als einen Aspekt ansehen , das ich auch trauere ...

    gerade sehr tief trauere um einen Freund und Wegbeleiter über 50 Jahre...


    Da kommen auch keine Reaktionen ausser von Isabel...

    Entschuldige, ich bin auch nicht immer in meiner angestrebten Mitte

    Shanti

    <3lichst Sverja

    lieber Kitesurfer<3


    ich wünsche dir für HEUTE , dass du Zeiten hast, wo du für dich ALLEINE trauern kannst... und ich kann dir nur immer wieder schreiben, ja es ist ein Druck , den deiner Mutter auf dich ausübt...

    Du bist glücklicherweise einer dieser jungen Männer die sensibel und emphatisch durch das Leben gehen... grösstenteils... bei deinen Freunden ist das verletzte und wütende ERST einmal völlig nachvollziehbar für uns Trauernde...

    aber bei deiner Mutter musst du ganz klar eine bewusste , klare Linie "ziehen"

    zu deinem Schutz<3

    damit du auch wieder die Kraft für die Arbeit wieder langsam bekommst, da ja wirklich noch Jahrzehnte der Arbeit vor dir liegen.

    Fühl dich lieb umarmt <3:30:<3

    deine Sverja

    die medizinisch gesehen eine grosse Herzschädigung hat, aber dennoch gut lebt<3

    lieber Sascha


    ALLES stimmt.

    aber wirklich

    du musst bei Aspetos anfragen, weil es DENNOCH Werbung ist, ob du das hier ins forum reinstellen darfst. Es ist eine Seite ausserhalb des Forums dafür vorgesehen...

    ALSO<3 bitte dort anfragen

    nicht hierTrauernde dirkt in ihrem thread anschrieben

    <3lichst Sverja

    wunderschön

    lieber Federleicht.rocks.

    es stimmt alles , was du schreibst... nur direkt ins Forum ?

    Ich glaube das ist nicht der "richtige " Ort. Das ist entweder in dem "Bücher Thread " gut aufgehoben und auch auf der Seite , der öffentliche Seite von Aspetos.

    Das Forum ist Austauschort von Trauernden, die auch etwas hineinstellen, was ihnen hilft, aber keine Kurse anbieten.

    dennoch

    liebe Grüsse<3

    Sverja

    Mein lieber Freund<3


    gerade bewegen auch hier sich die Bäume im Wind... und Schnee bedeckt die Erde.

    Ich denke an dich ... auch heute mit der tiefen Herzlichkeit einer Freundin.


    Es gab eine Zeit in unserem Leben, da haben wir ein "Horridoh" uns zugerufen

    zum Willkommen und zum Abschied...


    Jetzt ist es beides

    EIN GANZES...

    aber immer mit einem Gefühl des vermissens<3

    Horridoh mein Freund<3

    deine Freundin Sverja,

    du kennst alle meine anderen Namen auch und hast sie wie respektiert und dadurch MICH

    liebe Sonne10<3


    danke für das zitieren <3 aus dem Buch von


    Egan Kerry " Leben : von Sterbenden lernen was zählt"


    Es spricht mich sehr an, weil ich ein sehr naturverbundener Mensch bin... auch HEILUNG durch die mich umgebende Natur immer verspüre.


    Ich wünsche dir noch einen guten <3Tag

    herzlichst <3 Sverja

    liebe blaue Blume des Feldes, <3 liebe Kornblume,


    ich mache immer wieder die Erfahrung , dass wenn man nach Jahren wieder Bücher, die einen SEHR berührt haben liest, dass man die Entdeckung macht:

    "mmmh, das fühle ich jetzt ganz anders",

    was kein bisschen was mit Wertung und "weiter" zu tun hat... sondern eben mit ANDERS.<3


    eine liebe Umarmung sende ich dir <3:30::24:<3

    deine Sverja

    Liebe Josi<3

    auch ich möchte dir mein Mitgefühl über den Tod deines Vaters aussprechen... und auch über den Tod deiner Mutter..


    Meine Geschwister und ich haben nach dem Tod unserer Eltern ... und wir waren alle erwachsen, alle damals über 50 Jahre, dass starke, traurige Gefühl gehabt

    "wir jetzt alleine " wir sind Waisen...

    Keinen väterlichen und mütterlichen Zuspruch, keine tatkräftige Hilfe mehr erwarten können...

    Das tat sehr, sehr weh...


    Also bist du mit deinen schmerzhaften Gefühlen , da der Tod deines Vaters erst wirklich so kurz her ist in ALLEN deinen Gefühlen hier sehr, sehr gut aufgehoben.


    Mein Papa ist kurz vor seinem 90 Lebensjahr verstorben.<3 Mein Bruder hat ihn bis zum letzten "Schritte" , den ja jeder alleine macht.... begleitet im Krankenhaus. Auch er sollte für eine gewisse Zeit in Kurzzeitpflege kommen, bevor er wieder ins betreute wohnen zog...

    Ich kann sehr, sehr viele deiner Gefühle nach-voll- ziehen....

    Die tiefen Trauergefühle "hinken immer ein bisschen nach" sind aber voll ihm Herzen schon angekommen und die Trauer ist Schwerstarbeit ... auch häufig wird es dadurch ein Kräfte zehrendes "ziehen" für uns...


    Viele Gefühle verbergen sich manchmal in einem Wort , wie bei "nach-voll-ziehen"...

    Deswegen ist es auch gut, dass du dich hier angemeldet hast... Wir alle können sehr viel bei anderen nachvollziehen, weil wir das auch erleben. Ich traure gerade um einen Freund und Wegbeleiter der uns Geschwiste bei dem Tod und danach sehr beigestanden hat...


    Ich finde es sehr, sehr , sehr schön, dass ihr in dein ehemaliges Elternhaus zieht nach den notwendigen Umbauten. Einesteils braucht auch das jetzt deine Kraft, aber es gibt dir auch sehr viel<3

    Du wirst es dann merken, das tiefere Verbundenheitsgefühl wird sich dann vermehrt einstellen.


    Gerne begleiten wir dich hier bei allen deinen Gefühlen mit

    liebe, verbundene Grüsse dir sendend<3:30:<3

    deine Sverja

    lieber Dieter,


    schön das zu uns schon schreiben kannst : "fühlt euch umarmt".<3

    Das ist ein gutes Zeichen dass du dich hier geborgen und "verstanden" fühlst. Es wird dir dadurch auf die Dauer Erleichterung geben und auch das Gefühl der Einsamkeit wird gemildert.


    Ich fiinde es gut, das du weiter oben geschrieben hast, dass du auch Dänemark reisen willst und auch dadurch in dich hineinhorchst, wie es dir damit geht.

    Du hast sehr viele leidvolle Erlebnisse und ich beschreibe es einmal so...

    es war ein mehr und mehr ...und mehr Abschied nehmen von einer Lebensituation zur anderen ...


    Auch ich war mit meinem Seelenmann ,Lebenspartner 27 Jahre zusammen... und unser Abschied war leider durch die Unheilbarkeit von zwei bosartigsten Gehirntumoren ja bestimmmt ...

    Bei mir gab es die Aufgabe ...ich betrachte es wirklich als Lebensaufgabe, dass ich ein gutes Gefühl weiterhin zu den auch jetzt noch lebenden Vätern meiner Kinder haben wollte...

    Das ist eingetreten, bzw. war ohne Unterbrechung bei dem Vater meines Sohnes und seiner neuen Frau da gewesen ..auch in der Krankheit meines Seelenmannes auch schon so.


    Ich schreibe das hier einmal hinein, damit du merkst, dass durchaus auch ich trauere um einen Lebenspartner... aber jetzt ein sehr erfülltes Leben lebe... Du ahnst und schreibst es ja auch schon an andere das dies möglich ist..


    Gut , dass du diesen ersten Tag in der Arbeit gemeistert hast<3:):thumbup:

    Ich bin zuversichtlich. das es dir weiterhin gelingen wird... Wenn es einmal anders aussieht ist das auch völlig in "Ordnung". Du wirst es verspüren ob es geht , oder einmal auch nicht...


    Ja, ich glaube dir, dass du diese einsame Wohnungssituation kennst... wie viele hier... auch ich hatte sie lange...

    Ich schicke dir jetzt eine gedankliche Umarmung

    Herzlichst<3 grüsst dich Sverja

    liebe Traurig83<3:30:<3


    Ja, der Familienzusammenhalt ... der ist leider auch nicht immer gegeben... leider auch jetzt gerade für dich

    Nein, rausschmeissen ist eh ein Akt der Gewalt und der ist nie gut für einen.

    aber <3

    eine liebevolle , und dennoch sehr bestimmte An-Sprache

    AN deine Mama ist ja ein ANSprechen... dass du dich jetzt wirklich schonen musst. dass wäre gut für dich...

    Uebrigens...

    auch wenn es in gewisser Weise eine Legitimation für ihr kommen zu dir ist... es ist dennoch auch eine Geste der Hinwendung zu DIR... sie möchte ja dennoch das du gesundest.<3

    Dennoch , halte die Begegnung nicht zu lange aus... das wäre in deinem fragilen Gesundheitszustand wirklich zuviel.

    Pass gut auf dich auf

    herzlichste Umarmung <3:24::30:<3 gedanklich kann man ja sich nicht anstecken ...

    von deiner Sverja

    und Hühnerbrühe ist ein altes Heilmittel<3

    liebe Traurig83


    mit tiefem Mitgefühl , habe ich bevor ich mich einloggte , alle deine Beiträge und meinen Vorschreiberinnen gelesen.


    Was will ich schreiben ?

    Zum einen , dass ich SEHR hoffe, das du diesen höffentlich ist es eher ein grippaler Infekt ? als eine Grippe GUT überstehst und dein Kind in deinem Körper auch.

    Ich intepretiere auch dein im Bett liegen als eine sich so wichtige Ruhepause nehmen.

    Leider wählt man sehr häufig im Leben den Krankheitsweg dazu. Dies ist KEIN Vorwurf <3:30:<3 !!!

    Auch ich habe das sehr oft im Leben gemacht. Es gehen auch eher Frauen diesen Weg...


    Deine Mama geht gerade sehr intensiv ihren !!! so wichtigen Weg der Trauer...Alles was du beschreibst gehört zu der Trauer dazu.


    Das WICHTIGE ist nur dass du ihr Gefühl der Trauer nicht noch zusätzlich zu deiner Trauer machst.. es dir noch zusätzlich aufbürderst. Das überfordert dich .


    Das irrationale , dieses nicht begreifen können ist in dieser kurzen Zeit noch völlig, völlig normal<3.

    Weil man auch diesen geliebten Menschen nicht mehr begreifen kann. so ganz körperlich nicht mehr anfassen kann .

    Unsere körperlichen Sinne wie sehen, riechen, hören, anfassen, miteinander sprechen, können nicht mehr stattfinden, bzw. es ist in einseitig ...

    nur die verbindende Liebe bleibt<3

    Bis diese aber sanfter wird , bedarf es einer langen Zeit..


    Einen Lebenssinn??? Da haben sich schon Philosophen, Mystiker , Schriftsteller sehr viele Gedanken gemacht und auch wertvolles darüber geschrieben..

    aber letztendlich ist es unsere innere, sich immer wandelnde Lebenseinstellung wie wir gerade jetzt leben, dass was unser ICH BIN ist... den wir als Lebenssin ansehen...


    Du schenkst jetzt wieder einem Kind das Leben auf dem Planeten Erde<3

    Du schenkst deinem schon geborenen Kind Liebe<3

    Du schenkst deinem Mann Liebe<3

    Du schenkst dir Liebe , weil du dich jetzt etwas ausruhst<3

    Du schenkst deiner Mama dennoch Liebe<3

    Duu schenkst ...für mich ist er dennoch ein Seelenpappa... durch dieses hier schreiben und empfinden ...Liebe<3


    Deswegen ist es so "wichtig" dass du ganz, ganz viel Liebe die du verströmst. auch als auch "einen Teil" davon in dir verspürst... <3

    Denn Liebe ist immer eine Verbindung verspürend... meiner Meinung nach.

    Liebe ist eine EINHEIT ... nichts getrenntes von einem.<3


    Fühle du dich jetzt gedanklich liebevoll umarmt

    von deiner Sverja...<3

    denn die verbindende Trauer in allen ihren Facetten bildet ja auch eine LIEBESEINHEIT hier im Forum<3

    Herzliebe <3 Julia<3:24::30:<3


    ich möchte auch jetzt schreiben, was für eine tief verbundene, liebevolle Familie, ja man kann sogar sagen Grossfamilie ihr doch seid.

    Dart spielen:)

    da haben wir wieder ein gemeinsames Erlebniss auch sogar eine gleiche Aktivität...

    Ich habe noch hochschwanger mit Senkwehen Dart gespielt , bis wir dann doch meinten , das es jetzt Zeit wäre ins Krankenhaus zu fahren. ( es waren übrigens meine besten Pfeilergebnisse)

    Ich wage das dennoch hier zu schreiben, obwohl in dir alles noch deiner Mami ruft.Das du jetzt so intensiv von ihr träumst ist ebenfalls "gut", obwohl ich bei Trauer das Wort " gut " gar nicht passend finde.

    TRAUER IST<3 ... LIEBE IST<3

    es sind Verarbeitungsträume... die Realität in kleinen Dosierungen annehmen.


    Ich kann es nur noch einmal schreiben, weil ich so berührt bin...

    Welch ein liebervoller Zusammenhalt. Es ist so gut, dass dein Papa jetzt Unternehmungen mit euch macht, die er früher nicht gemacht hat. Das ist euer neues SEIN Leben...

    mit Mama und Partnerin in eurem Herzen.


    Hier bei mir hängt übrigens auch wieder ein Dart Spiel. Zur Freude und zum Vergnügen aller<3 Für Kinder gibt es übrigens eines aus Filz und so kleinen Bällchen , die Klettstreifen haben. Das gefällt Kindern.


    Liebe Julia<3

    es ist wirklich schön, dass du auch Alltagserlebnisse mit uns teilst<3. Es ist kein unterdrücken deiner Trauer , das empfindet garantiert keiner hier...

    aber jedes persönliche erzählte Erlebniss , macht unsere Verbindung hier grösser und tiefer... und damit dennoch die Trauer für einen kurzen Moment leichter. Das GLAUBE ich einfach

    Fühl dich lieb umarmt, wenn du dir das vorstellen kannst. <3:30::24::30:<3

    deine Sverja

    lieber Dieter,


    Fühle dich hier absolut aufgehoben in unserem Kreis, der ja auch aus den gleichen Trauergefühlen sich hier befindet. Trauergefühle mit sehr viel Liebe verbunden...


    Was kann man zu diesem , eurem geführten Leben schreiben?

    Das deine Frau und Du alles, alles versucht habt und es ja dennoch immer wieder geschafft hab ein , ein Zusammenleben zu haben.


    Ich höre aus deinen Worten auch durch die Beschreibung, dass ihr , wahrhaft , diesmal ist das Wort stimmig... liebevoll kämpfend ... für eine "lange" Zeit für diese Erkrankung und alle neuerlichen Rückschläge gemeistert habt...


    Ich danke dir auch sehr für alle Details dieses Weges...(Reha so weit weg, Hochzeit eures Sohnes, Geburt der Enkelin, jetzt das laufen im im Laufwagen All das sind ja gleichzeitig schöne und traurige Erlebnisse jetzt für dich. Dazu werden wir uns vielleicht mehr und mehr austauschen über diese Empfindungen... wenn du magst... Es ist hier immer ein mögen... nie ein müssen...<3:30:<3


    Ja, irgendwann ist bei uns allen die letzte gemeinsame Sekunde, die wir zusammen erleben. Auch du warst bei ihr und konntest dich dadurch direkt verabschieden... den Körper verabschieden.

    Die Liebe und die Trauer bleibt... für immer.<3<3

    Meinem Gefühl nach wird die Liebe sogar grösser, aber die Trauer sanfter... Aber das dauert....


    Jetzt wünsche ich dir dass du die Kraft wirklich schon verspürst um arbeiten zu können.

    Wenn nicht, bitte lass dich krankschreiben.

    Diese Zeit war extrem Kräfte zehrend auch für dich...


    Auch ich kann dir nur empfehlen ... all deine Gefühle, Gedanken und Erinnerungen und auch wie du dein Leben jetzt bewältigst mit uns zu teilen...

    wir "hören" dir gerne zu.

    Fühle mit dir , wie alle hier<3:30:<3

    Sverja

    Liebe Luise<3


    genauso wie es Kornblume beschrieb habe ich es auch gemacht. Ja, die Essenszeiten sind leider etwas anders , wie zuHause. Ich freue mich aber , dass du mit uns kommunizierst und das du von deiner Freundin und deinem Neffen Besuch bekommst.


    Ja, die Krankenhauszeit vergeht sehr langsam. Wenn du aus der Intensiv draussen bist und auf einer "normalen" Station liegst, wird die Zeit ja schneller vergehen. Auch durch die Untersuchungen und auch Anwendungen die du da bekommst. Auch ich habe im Krankenhaus immer Bücher gelesen... und manchmal habe ich auch gemalt:).


    Jetzt hast du dein Sonntagsfrühstück wohl schon bekommen und bald bekommst du Besuch.

    ühl dich lieb umarmt von deiner Sverja<3:30:<3:24:<3