Posts by Bettyna

    Liebes Wolfskind,

    als mein Mann im März nach sehr langer Krankheit starb, dachte ich, daß er es nun geschafft hat.

    Natürlich war ich traurig, aber ich dachte, ich gehe einfach in den Alltag über.


    Bis mich Trauer, mit einem mal sehr, sehr heftig überflutete.

    Bis dahin wusste ich nicht was das ist: Trauer.


    Bei jedem ist es anders, hab ich hier gelernt..


    Gut das du dich angemeldet hast!

    Schreib dir hier alles vom Herzen 💕


    Liebe Grüße von Bettina

    Ahhhhh, toll, ihr beiden!

    Das hat mir jetzt echt weiter geholfen!

    Jetzt verstehe ich mehr!

    Wichtig war für mich zu erkennen, daß es keine Zeit gibt, so wie wir sie hier kennen!

    Klar, dann sind unsere Ahnen da, wenn wir sterben und holen uns ab.

    Weil unsere Gedanken in UNS sind und sich danach das Geschehen ausrichtet...

    Oder so ähnlich.. 😀

    Oh, warum so heftig?


    Susa hat doch nur sagen wollen, daß es die Möglichkeit gibt nach vorn zu sehen, dass unser Leben schön sein sollte und angenehm, NACHDEM wir unsere Trauer bearbeitet haben.

    Unsere Lieben würden es uns gönnen.

    Sie hat einen Gedankengang mit uns geteilt.

    Sie hat doch niemandem etwas vorgeschrieben.


    Habt einen schönen Abend

    Bettina

    Nein, nachsterben möchte ich auch nicht! Das wäre auch auf gar keinen Fall etwas, was Uwe gewollt hätte für mich!

    Auch bin ich überzeugt, dass es ihm selbst gut geht.

    Es kommen auch wieder bessere Zeiten für mich und ich werde mich, so wünsche ich es mir, von den 20 Jahren Pflege erholen.

    Das ich mich nun in einem dermaßen wirren Trauerlabyrinth befinde, ahnte ich ja nicht mal!


    Uns allen wünsche ich wieder glücklich leben zu können und unbeschwert zu sein.

    Auch wenn es zZt noch weit entfernt scheint.. :)

    Danke, für deine ausführliche Antwort 😊


    ... Und dennoch verstehe ich nicht, wie man die Seele erreichen kann (also unseren Verstorbenen) wenn er doch schon wiederverkörpert ist. Quasi beginnt eine 'andere, neue Rolle' in einem anderen Körper..

    Aber wie funktioniert das dann wohl, traurige Speedy, daß man von der Seele nur den einen Teil (also unseren Liebsten) erreicht, während ein anderer Teil schon wiedergeboren ist...?

    Danke, für deine Antwort 😊!

    Wenn es Wiederverkörperungen gibt, dann hatten unsere Verstorbenen auch VOR der Begegnung mit uns Beziehungen und auch NACH uns.

    Genauso, wie wir selbst.

    Das heißt ja, wir wären 'Viele'.

    VIELE Leben in einer einzigen Seele.

    Ihr Lieben,

    Jeder hat so seine eigene Vorstellung vom Leben nach dem Tod.

    Ich selbst gehe von Wiedergeburt aus.


    Aaaaaber, die Seele ist ja nicht endlos lange in den subtilen Regionen... dennoch können einige von uns Hinterbliebenen sehr lange, oft auch Jahre, Kontakt zum Verstorben haben.

    Wie geht das?

    Möglicherweise ist die Seele ja schon wiederverkörpert...

    Wie seht Ihr das?


    :)

    Ihr Lieben,


    ich finde mich einfach hier im Forum nicht zurecht...

    Wie mache ich es, um die einzelnen Geschichten von Euch zu lesen, also den Anfang eines Threads?

    Und: was bedeuteutet : PINNWAND?


    Könnte Ihr mir helfen?

    Lieber Gruß von Bettina

    Nein, du Liebe, jemand der Trauer noch nicht erlebt hat, versteht das nicht.

    Ging mir ja selbst auch so.


    Ich hab mich einfach zurück gezogen.

    Man kann es au ch nicht erklären.

    Selbst sehr enge Freunde verstehen mich nicht.

    Wenn ich mit anderen zusammen bin, dann bin ich irgendwie auch 'normal'. Wenn ich allein bin, dann ist es schlimm.

    <3

    .... Ich hab mal gehört, das man es uns seit vielen Generationen aberzogen hat, Dinge anzuerkennen die wir nicht wissenschaftlich beweisen können.

    In früheren Zeiten war soetwas als 'real' anerkannt.

    Man erlebt es ja schließlich auch. Warum solle man es hinterfragen, ob es stimmt, oder nicht? 😉