Posts by Renate 1967

    Halllooo alle miteinander,


    Ich denke nicht das wir hier den richtigen Umgangston, momentan haben... haben wir den keine anderen Sorgen, als um uns wer wie was gemeint, hat oder geschrieben hat , oder was weiß ich was zu kümmern...


    Wir alle, wollen doch nur, trauern dürfen, jeder auf seine art und weise, und ich kenn jetzt nicht wirklich, jeden von euch, und denke aber trotzdem, das sicher niemand, absichtlich, jemanden hier verletzen möchte...


    Hilfe, verstanden werden und Liebe, ist das Zauberwort, das ich sehr wohl hier immer wieder bekomme....


    Das was da gerade abgeht, ist das was wir in der realen Welt, von den nicht betroffenen, fast täglich, zu hören bekommen....weil sie es halt nicht besser wissen...aber bitte ....wir wissen es doch..


    In diesem Sinne, lasst nicht zu, das dies in diesem Forum, Oberhand gewinnt....zu schade währe es darum


    Ihr alle, seit umarmt, und bitte ....seit lieb zueinander


    Renate

    ja Liebe Coco , an manchen Tagen, ist es ganz schlimm.

    Und es giebt Momente, wo du einfach nur mehr kopfschüttelnd da stehst, und dich fragst....wozu.....

    Aber es kommen dann auch die Momente, wo du im Gedanken versunken, da stehst, und dich, dankbar, an all die wunderschönen Erlebnisse erinnerst, die du mit deiner Liebe hattest,....

    Das Ziel ist....

    Das zweitere....

    Diese Gedanken müssen wir als Ziel hernehmen, und dann Coco, wirst sehen , verschwinden werden die anderen nie, aber dann , denke ich, wirds erträglicher.

    Auch ich möcht dich mal fest drücken, den auch ich würd jetzt grad im Moment, auch gern gedrückt werden....am liebsten von meiner Liebe,....aber ja...da versuche ich dann gleich mal an unsere wunderschöne Hochzeit zu denken....und es geht schon wieder , ein Stück besser...

    Nicht unterkriegen lassen...

    Ganz Liebe Grüße

    Renate

    Anja, ein sehr guter Vorsatz, die Reise geht weiter, ein schöner Gedanke...viel Kraft, viel Glück....sicherlich eine gute Entscheidung,... jeder geht seinen, für sich richtigen Weg....oder auch nicht,...oder erst nach einer Weile,....oder er bleibt, .....bleibt stecken in seiner Vergangenheit, ....du hast schon recht,...ein altes Sprichwort sagt,....jeder ist seines Glückes, eigener Schmied....Wenn's nur so einfach wehre..

    oh Luise

    Ich wünsch mir, für dich, das du eine Lösung findest, oder einige....schade das du so alleine bist, ...hab auch nicht mehr viele aber wenigstens noch eine Handvoll, und meine Kinder....

    Unser System ist nicht richtig, kommt mir oft do vor, als würden die braven , und fleißigen bestraft, und die Kranken und Schwachen einfach vergessen...


    Sie umarmt:30:

    Renate

    Liebe Anja

    Ja du hast es wirklich nicht leicht, immer kommt noch was dazu, als ob wir nicht ohnehin, schwer zu tragen hätten...ja was ist nun mein Rat...ich würd mal Abstand nehmen, damit du dich auf die Dinge konzentrieren kannst, die für dich jetzt wichtig sind...du musst auch ein wenig egoistisch werden, sonst bleibst du über...schau das dir Menschen, die dir Energie kosten , fern bleiben, auch wenn es Familie ist, du hast die Kraft nicht dafür, dich dagegen zu wehren, was auch verständlich ist.

    Das er dir deine Dinge, die dir wichtig waren, nicht gegeben hat, obwohl er es anscheinend gewusst hat, .... ja da wehr ich auch sauer...

    Jedoch wichtige Dinge, sind in unseren Herzen, die kann uns niemand nehmen, ....

    Jedoch finde ich auch, wie Sommermond, die Tür sollte einen Spalt offen bleiben, ...er ist euer Sohn...auch wenn er sich zur Zeit, nicht richtig verhält, auch er trauert, warscheinlich...und manchmal geht die trauer , seltsame Wege...

    Wenn er Weihnachten nicht kommen mag, ...sicher nicht einfach für euch,...aber in der momentanen Situation, warscheinlich besser, oder...

    Denk an deinen Mann, was hätte er gemacht, wie wehre er damit umgegangen...ds hilft mir immer, in Situationen, in dehnen ich überfordert bin.

    Alles leicht daher geredet, ich weiß schon, aber es ist wichtig, das wir stark bleiben, .... wir können nicht die Vogel Strauß Politik anwenden....Kopf in Sand...geht mich nix an....auch wenn es einfacher, und sicher auch manchmal nötig wehre...

    Sei umarmt Anja, und versuche ein wenig zur Ruhe zu kommen, wenn auch nur eine halbe Stunde, am Tag...

    Pass auf auf dich

    Renate

    stimmt du gehst niemanden am Wecker....ich find das super von dir, das du schonvsachen aussortierst, ich habe mal versucht, das geht noch gar nicht....bei mir steht noch alles so als würd er noch leben...seine lade mitvsocken und Unterwäsche, sein kleiderkasten, ja selbst die Zahnbürste ...er könnt jederzeit wieder heim kommen...blöd ich weiß schon...aber geht halt noch nicht...


    Brauchst du nicht haben ein schlechtes Gewissen, ich denke , dort wo unsere lieben jetzt sind , brauchen sie die Sachen nicht mehr, und haben sicherlich auch nicht mehr die Wertigkeit...


    Immer einen Schritt nach dem anderen, wirst sehen, dann gehst so halbwegs...

    Liebe Luise

    Ich muss blaumeise recht geben, ...uns allen geht es an manchen Tagen ganz schlecht, und an solchen Tagen hast du mir dann Mut gemacht, weiter zu machen, du und Sommermond, und wie ihr da alle seit und heißt.... wir haben nur uns, sonst versteht uns keiner so richtig, .... ja sicher , mancher bemüht sich, aber wirklich verstehen, so ist es nun mal , könnt nur ihr mich, und wir dich....


    Ich denke weil uns so viel unüberlegte, Taten und Handlungen, zu Strömen, darum wollen wir , oder versuche ich, vorher mal nachzudenken, und dann zu schreiben.... ich kann nicht nur Trost erwarten , jedoch keinen geben, .... ich bekomm so viel Trost, in diesen Forum, und versuche ein wenig, .... und das auch nur wenn ich nicht grad ganz traurig bin, .... an euch zurück zu geben.


    Wir alle sind stark, der Meinung bin ich, .... jeden und jeden und jeden Tag.

    Hallo Luise

    Ruhig bleiben....

    Ich weiß schon , leicht gesagt...gelingt mir auch nicht immer.... ich höre seit mein Mann gestorben ist seit 6 Monaten keine Nachrichten mehr, lese keine Zeitung mehr, in meiner Welt brauche ich das nicht...

    Die Nähe von Menschen fühlt mir such, die Berührung meiner Luebe, sein Geruch sein starker Griff, mit dem er mich hielt und immer beschützte...ich versteh dich sehr gut.... die Einsamkeit zehrt an unserer Substanz, und die netten Mitmenschen da draußen, tragen auch bei dazu.... es stimmt es macht mir Angst, zu lesen von ersten... zweiten...dritten und vierten Jahr....und anscheinend wird nix besser.... aber selbst wenn es so wird, ...was bitteschön kann ich denn machen dagegen....welche Alternative hab ich, ....welchen Plan B....


    Es giebt keinen...und so ist es....egal was da noch kommt, manche Tage schlechter, manche besser....wir alle , müssen es ertragen...deshalb ...

    Ruhig bleiben....


    Oft denke ich, schade das wir alle hir nicht nah zusammen wohnen, ....dann könnt ich mal schnell zu dir rüber laufen, und dich ganz fest umarmen, wehre für uns beide gut....

    naja Anja

    Das hat dir noch gefehlt....lass sie reden, ... warscheinlich ist sie halt Mitteilungsbedürftig , und das ohne wenn und aber....und auch ohne einen Hauch von Taktgefühl, wie mir scheint....

    Du hast doch einen guten Vorsatz, und Pläne, und Ziele, .... also ich kann da schon ein Muster erkennen, bei dem was du schreibst, hast jede Menge vor noch , und du wirst sicher , einen Weg finden, .... dauert halt.... 11 Wochen ist noch sehr früh ...

    Drück dich

    Renate

    liebe Coco

    Sei versichert, uns allen geht es so. Das verlangen, die Sehnsucht, die Berührung die fehlt, die dich in den Wahnsinn treibt, alles auch bei uns da.

    Wie wir das schaffen.... ich kann nur von mir sprechen...gar nicht.

    Am Sonntag, waren es genau sechs Monate, seit mein Leben zu dem wurde, was ich jetzt habe.

    Er fehlt mir jede Sekunde, jeden Augenblick in diesen Leben...aber es muss eben auch ohne ihn weiter gehen, und ja es funktioniert...nicht wie ich es gerne hätte, mit ihm eben an meiner Seite, ...aber mit Ihm in mir, in meinem Herzen....

    das kenn ich Anja, ich wohne auch in einer kleinen Ortschaft, und komme mir nach einen halben Jahr, immer noch so vor, als ob alle Augen auf mich haften, sobald ich das Haus verlasse.

    Nur Zuhause gühlnich mich sicher, geborgen Zuhause eben. Dieses Wochenende hab ich sauber gemacht, war viel Arbeit, hab seit mein Mann verstorben ist, nur das Notwendigste gemacht. Du siehst, alles normal.

    Meine Tochter hat mir am Freitag gesagt, das die ein Baby bekommt, glücklich darüber, ja sicherlich, aber auch sehr traurig, mein Mann hätte sich so gefreut.

    Auch ich habe schreckliche Angst, was da noch alles kommen mag, .... aber.... was sollen wir , du und ich, denn sonst tun, als einfach weiter machen, wobei einfach ist es nicht.

    Schön das dein Sohn , da ist für dich, wie der meine.

    Obwohl, du hast recht, eigentlich sollten doch wir für sie da sein.

    Aber ja, ich denke all das , was wir jetzt durchmachen, bringt uns in eine Ausnahmesituation, die so wie ich meine, auch legitim ist.

    Anja, ich wünsche dir, alles gute, viel Kraft, und liebe Menschen um dich.

    Renate