Meine Mum ist am Montag verstorben

  • Guten Morgen ihr lieben,


    na wie geht es euch? Habt ihr auch so schönes Wetter wie wir?


    Seelisch gehts mir nicht so gut wegen morgen aber ich denke das geht hier allen so. Gesundheitlich geht es einigermassen bin zufrieden.


    ja meine freundin hat sich entschuldigt und ich hab ihr verziehen.aber ich hab ihr auch gesagt das ich zeit brauche um wieder vertrauen aufzubauen.


    In der Umschulung ist es stressig muss viel lernen in 3 Wochen sind die ersten Prüfungen/tests.


    Und die eine die neben mir sitzt die nervt mich total. Die rennt mir die ganze Zeit hinterher und kapiert überhaupt nix auch wen ich es ihr 10 mal erkläre.


    und dann ist da noch eine die spielt die ganze zeit während des unterrichts mit ihrem handy oder stört den unterricht und das nervt auch sehr.


    Naja morgen ist der erste Muttertag ohne Mum. Sie fehlt mir so sehr.


    ich wünsche euch und euren Familien frohe sonnige Pfingsten, trotzdem nen schönen Muttertag und ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße aus Wien


    Manu

  • Hallo Mami,


    morgen sind es 8 Wochen seit du nicht mehr hier bist. du fehlst mir so schrecklich.
    Jahre mussten wohl verrinnen
    Heute steh' ich hier
    Hör' deine Stimm' im Ohre klingen
    Du bist nah bei mir
    Was richtig ist, was falsch, was gut
    Du brachtest es mir bei
    Heut' ist es Lebenselixier
    Damals war's Einerlei
    Oft konnt' ich dich nicht recht verstehen
    Dein Handeln schien mir spießig -
    Konnte vieles gar nicht nachvollziehen
    Machte mich nur verdrießlich
    Nun sitze ich hier und denke an dich
    und weine weil du nicht mehr da bist.
    Feiere mit dir den Muttertag.
    Alles liebe zum Muttertag mami.Du fehlst mir so sehr. Ich vermisse dich so schrecklich.
    Ich kann dir nix mehr schenken kann nur noch an dich denken.
    Mami ich liebe dich und werde dich immer lieben.
    Du bleibst für immer in meinem Herzen.
    Danke für alles. Pass auf dich auf ok?
    Ich drück dich ganz doll.


    Hallo Omi,


    alles liebe zum Muttertag. Feiert schön da oben und pass gut auf mama, andys Omi, Opi und die anderen auf ja?


    Ich liebe und vermisse dich sehr. Du bist immer in meinem Herzen.


    Ich drücke dich ganz doll.


    Eure Manu

  • Liebe Manu,


    du hast so wunderbare Worte für deine Mum
    und für deine Oma :]


    Sie waren am Sonntag bestimmt bei dir


    Ich wünsche dir für den Rest der Woche genügend Kraft,
    vorallem um deine "Nachbarin" auszuhalten, wenn nicht, denk an Chris´s Tip; shake it :D


    Alles Liebe
    deine

  • Hallo ihr lieben,


    Mir gehts nicht gut aber auch nicht so schlecht. irgendwas zwischen gut und schlecht :-)


    Schule ist stressig und heiß. Gestern hatten wir 60 grad in unserem raum und sich da zu konzentrieren ist schwer. In dem saftladen gibts keine klimaanlage, keine belüftung und noch nicht mal ventilatoren.


    Muss jetzt morgen und sonntag viel lernen schreiben nächste woche die erste arbeit und übernächste woche 2 und dann jede woche 1-2 bis ende juni.



    Wünsche euch ein schönes wochenende und umarme alle die es wollen.


    danke das ihr für mich da seid.


    Eure


    Manu

  • Liebe Manu,


    ich hab mich heute so darüber gefreut, dass wir ein bißchen miteinander lachen konnten. Das war schön ;)


    ich finde es ganz toll, wie du deinen Kurs machst,
    auch wenn es so heiß bei euch ist,
    haltest du so gut durch ;) kannst stolz auf dich sein!


    ich schicke dir viel Motivation zum Lernen, ich kenn das, das mag man gar nicht X( aber du schaffst das!!


    Alles Liebe


    deine

  • Wenn nichts mehr ging, gingich zu dir
    und klagte dir meine Sorgen.
    Du nammst dir Zeit, liehst mir dein Ohr –
    ich fühlte mich geborgen.


    Als ich ein Kind war, konntest du
    die Dinge für mich richten.
    als ich groß war, halfst du mir,
    sie richtig zu gewichten.


    Wenn nichts mehr ging, ging ich zu dir,
    du warst mein Zufluchtsort.
    Du schautest mich an, warst einfach da,
    und weiter brauchte es kein Wort.


    Für das, was ich geworden bin,
    hast du den Keim gelegt.
    Du hast die zarte Pflanze lang
    gehütet und gepflegt.


    Auch wenn ich diese Worte oft
    im Alltagstrott nicht sagte –
    heut sag ich sie: „Ich bin so froh,
    Mama, dass ich dich 32 Jahre lang hatte.“


    Danke mama das du für mich da warst.
    Ich werde dich immer lieben und vermisse dich so sehr.


    Du fehlst mir so sehr.

  • Liebe Manu...


    puh...was für schöne Worte Du wieder für Deine Mama gefunden hast...sie haben mich so sehr berührt..ganz ganz tief...sie sprechen mir aus der Seele...


    Liebe Manu, wir haben beide etwas so viel Wertvolles verloren...und wir müssen beide den Weg ohne unsere Mütter weitergehen, die uns immer so treu begleitet haben....


    Ich wünsche Dir auf diesem Weg gaaaaanz viel Kraft, und ich schicke Dir für jeden neuen Tag ganz viel Energie...


    Eine ganz dicke Umarmung
    von Deiner Manuela

    Memento
    Vor meinem eigenen Tod ist mir nicht bang,
    nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.
    Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?
    Allein im Nebel tast ich todentlang
    und lass mich willig in das Dunkel treiben.
    Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.
    Der weiß es wohl, dem Gleiches widerfuhr -
    und die es trugen, mögen mir vergeben.
    Bedenkt: Den eignen Tod, den stirbt man nur;
    doch mit dem Tod der anderen muss man leben.

  • Liebe Manu!


    Mensch ist das ein wunderbares Gedicht für einen wunderbaren Menschen. Es stimmt schon in manchen Momenten tut es besonderse weh, fo fürchterlich weh, entsetzlich weh!! Und da bringen einen solche Gedichte, wie du es geschrieben hast total aus der Fassung, wenn man in der selben Situtation ist und auch seine geliebte Mami verlor.
    Ich werde mir dieses Gedicht jedenfalls ausdrucken, einrahmen und neben das Bild von Mami im Wohnzimmer stellen.
    Vielen Dank und eine dicke Umarmung
    Claudia

  • Hallo ihr lieben,


    wie geht es euch? Hattet ihr ein schönes Wochenende?


    Mir gehts total schlecht grad. Hatte gerade nen riesen Streit mit meinem Vater. Er mir wieder vorgeworfen das ich Schuld bin am Tod von Mum, das er jetzt die Schulden von meiner Mum zahlen muss, das ich auch noch Schulden bei ihm hätte, Das ich sowieso nix wert bin, das ich ein A.. bin weil meine Schwester ihm Enkel schenken kann und ich nicht, das er nicht mehr kann weil er sich wegen mir immer aufregen muss und das ich das nicht von ihm habe das schulden machen und dann nicht bezahlen können und das ich sowieso nur alt und hässlich bin. Was soll ich den jetzt tun? Ich kann nicht mehr.


    Ich bin total fertig Bin nur am weinen und zittern. Ich glaube ich bin nur geboren damit mein vater mich d4emütigen und fertig machen kann. Imeer wen es mir ein klein wenig besser geht kommt wieder irgendwas was mich kaputt macht. ich darf einfach nicht glücklich sein. Ich kann nicht mehr.


    Liebe Grüße


    manu

  • Hallo,liebe Manu!
    Ich habe gerade ziemlich fassungslos deine Zeilen gelesen!Du meinst sicher deinen Stiefvater?Hört denn das nie auf,ich meine er hätte dir schon einmal derartiges vorgeworfen? 8o
    Lass dir blos keine Schuld einreden!!Du bist NICHT schuld!!!Du bist ein Mensch der im Moment in tiefer Trauer ist und sein Leben hervorragend meistert!Durch deine wunderbaren Gedichte gibst du auch uns immer wieder Freude und Halt.Ich glaube sie geben auch dir Halt.In ihnen versuchst du deine Trauer zu verarbeiten und hilfst noch Anderen damit.
    Lass dich bitte nicht fertigmachen!!Du bist sehr viel wert,wir alle hier sind froh uns mit dir austauschen zu können!!Wein dich hier bei uns aus,so oft du willst.Wie du siehst,ist fast zu jeder Zeit jemand wach.
    Ich schicke dir ganz viel Kraft
    Und noch etwas-hässlich bist du bestimmt nicht,und alt auch nicht!
    Ich drück ganz fest
    Karla

    Mein Kind Juliane,
    Mein Bruder Rene,
    Mein lieber Vati,
    Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:

  • Hallo Karla und Christiane,


    nein ihr habt richtig gelesen. Nicht mein Stiefvater hat das gesagt sondern mein Dad.


    mein Herr Stiefvater hat so lange auf meinen Dad eingeredet das mein Dad jetzt auch glaubt das ich Schuld bin am Tod von mum und das andere was ich schon geschrieben habe.


    Außerdem hat er (mein Dad) zu mir gesagt das ich die nächsten Jahre nicht mehr ankommen brauche er hilft mir nicht mehr weil ich ja schuld bin das mum nicht mehr da ist.


    Na ja wenigstens bin ich nicht ganz alleine. Ich hab noch euch alle, meinen Freund, meine Freunde,meine Omi, meine Schwester und meine kleinen Sonnenscheine (meine Nichte und mein Neffe)


    Danke das ihr immer und jederzeit für mich da seid und mich auffangt wen es mir schlecht geht so wie immoment.


    Aber weh verdammt weh tut es doch das mein Dad so von mir denkt. Das er meinem Stiefvater dem A... mehr glaubt als mir. Mein Dad will ja das ich zu meinem Ex zurück gehe der hätte mich richtig behandelt :-(


    Eure Manu

  • Ratlos


    Ich gehe durch die leeren Straßen.
    Seh zum Himmel hinauf.
    Es ist düster,
    alles ist grau.


    In meinem Kopf,
    1000 Fragen.
    Warum ist das Leben so?
    Meine Seele,
    zerrüttet.
    Mein Herz trägt tiefe Narben


    Verlassen, verletzt, zerstört.
    Immer und immer wieder.
    Warum trifft es mich?


    Bin ich es nicht wert, geliebt zu werden?
    Warum versucht niemand mich zu verstehen?
    Ratlos.


    Tränen der Verzweiflung.
    Niemand hört mich.
    Innere Leere.
    Hoffnung verbannt.


    Wieder ganz unten.
    Weg.
    Einfach nur weg.
    Doch wohin?
    Gibt es einen besseren Ort?
    Der Glaube daran ist schwach.


    So soll es sein?
    Das ist das Leben?
    Ratlos.

  • Es ist erst neun Wochen her
    Doch kommt es mir vor
    als wenn es gestern wär
    Wollte immer Deine Stimme hören
    Und keiner sollte uns dann stören
    Warst nicht nur meine mama
    sondern auch ein guter Freund
    Hab oft mit Dir gelacht und auch geweint
    Wir konnten so viel zusammen machen
    Mir fehlt Deine liebe Art, Dein Lachen
    Du bist viel zu früh von uns gegangen
    Ich hab so sehr an Dir gehangen
    Es tut so weh und es ist so schwer
    Ich vermisse Dich so sehr
    Du hast von meinem Herzen ein großes Stück
    Kommst Du auch Nie zu mir zurück
    mama ich liebe dich.

  • #Liebe Manu!
    Ich habe deine Antwort jetzt einige Male gelesen,das glaub ich einfach nicht!!!Wie kann sich dein eigener Vater denn nur so gegen dich stellen? Wenn ich mich recht erinnere hat er doch noch für eine schöne Beisetzung gesorgt zusammen mit deiner Schwester-oder bring ich jetzt was durcheinander(binganzwütend!) X( Ich habe mal versucht deine ersten Beiträge zu lesen,demnach ist deine Mama doch nicht mal eines natürlichen Todes gestorben?!Lass dich bloß nicht unterkriegen-du bist nicht schuld!!!!!
    Dein Gedicht "Ratlos" beschreibt richtig gut deine mommentane Verfassung.Nur gut ,das du auf diese Weise ein"Ventil" hast.
    Halte dich an deine Schwester,Oma und die Kleinen.Ist dein Freund dir eine Stütze?
    Und vergiss niemals-wir sind auf alle Fälle für dich da!
    Ich hoffe du hast eine einigermaßen gute Nacht und morgen endlich einen schönen Tag!Ich werde morgen auch während des Dienstes an dich denken-hoffentlich hast du nicht zu viel Schluckauf ;)Feste umarmung von Karla

    Mein Kind Juliane,
    Mein Bruder Rene,
    Mein lieber Vati,
    Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005:

  • WIR fangen dich - egal wo du fällst,
    sind wir auch weit weg - ist´s unsre Freundschaft die dich hält!


    Ich möchte dir gerne einen Engel schicken:


    Die Kraft meines Engels ist bei dir,
    der du den Rissen und Sprüngen des Lebens -
    und empfindlichen Schmerz
    des Augenblicks ausgesetzt bist.


    Die Kraft meines Engels umgibt dich
    und gibt dir die Sicherheit,
    die du dir selbst nicht geben kannst,
    jetzt - wo du sie dringend brauchst.


    Die Kraft meines Engels ist in dir,
    soweit du dich einlässt auf sie,
    damit du den Horizont deines Lebens
    neu zu erfahren imstande bist.


    Manu, ich wünsche mir so, dass du so schnell wie möglich aus diesem hässlichen Albtraum erwachst!
    Alles Liebe deine Christiane

    Notwendig ist im Augenblick des Todes ein unbesiegbarer Glaube voll höchster geistiger Gelassenheit.

  • Liebe Manu,


    es tut mir so leid, das weisst du, was du da immer und immer wieder hören musst.


    Wir sind alle recht sprachlos, was du dir da anhören musst,
    Manu, das ist unglaublich. X(
    Laß es nicht an dich heran!


    Du weißt, ich helfe dir und bin für dich da!! ;)


    Nun hast du einen Tag frei von deinem Kurs und
    kannst ein bißchen Luft holen.


    Du hast sehr viel am Hut, und hast keine Zeit,
    kannst kaum um deine Mum trauern.
    Diese Zeit ist sehr schwer für dich.


    Ich sage dir, wir hier sind für dich da.
    Wir fangen dich auf,
    du schreibst so unglaubliche Gedanken, die
    sehr berühren. ;(


    Möchtest du uns auch von
    deiner Mum ein bißchen erzählen?


    Oder über deine Gedanken?


    ich drück dich
    und geb dir meine Hand


    wir sehen uns ja bald wieder ;)


    alles Liebe
    deine

  • Ihr seid für mich Da an allen Tagen
    Ohne nach dem Warum zu fragen
    Komm mit meinen Sorgen zu euch hin
    Auch wenn ich sehr weit weg bin
    Und auch ihr könnt immer auf mich zählen
    Meine Hand wird Euch nie fehlen
    Bin für Euch da so wie ihr für mich
    Hör Euch gerne bei euren Sorgen zu
    Ich mag euch sehr an allen Tagen
    und möcht Euch einfach danke sagen.


    Eure manu

  • Hallo ihr lieben ,


    danke für eure tröstenden Worte und eure Umarmungen. Die tun sehr gut momentan :-)


    Mach gerade ein wenig Pause vom lernen. Da wir nächste Woche am Dienstag einen Wirtschaftskunde test schreiben und ich dieses fach gar nicht kapiere. diese vielen Paragraphen und Gesetzestexte verwirren mich total. ich hoffe das ich dasirgendwie in meinen Kopf rein bekomme bis Dienstag.


    Zu meinem Vater muss ich sagen das ich schon immer ein schwieriges Verhältnis zu ihm hatte, da er ein ziemlich komplizierter Mensch, egoistisch und sehr undankbar ist.Außerdem ist mein Vater katholisch und lebt nach dem Grundsatz das Frauen nix zu sagen haben und nur gehorchen müssen. Das war schon früher so. Ich schreib mal ein paar Situationen dann versteht ihr denke ich was ich meine.


    also z.B. damals als meine Mutter in verlassen hat wegen meinem Stiefvater und meinem Vater seiner Alkoholsucht (heute ist er trocken seit 6 Jahren) hat er versucht sich zu erhängen. Ich habe ihn damals noch rechtzeitig gefunden und stundenlang auf ihn eingeredet bis er es gelassen hat. Damals war er mir dankbar und heute macht er mir Vorwürfe das ich ihm damals das leben gerettet habe.


    Oder als ich es endlich nach 5 Jahren geschafft habe mich von meinem ex zu trennen hat mein Vater monatelang auf mich eingeredet das ich wieder zurück gehen soll, das mein ex doch so lieb ist wen er mich schlägt usw. Er will heute noch das ich wieder zu meinem ex zurückgehe. Er hat bis heute Kontakt mit meinem ex.


    Oder als ich mich umtaufen habe lassen war katholisch, jetzt bin ich evangelisch hat mein Vater monatelang nicht mehr mit mir geredet bis meine Mum es geschafft hat das er wieder Kontakt mit mir sucht.


    Na und da ich ihm keine Enkel schenken kann wegen meinen Krankheiten und weil mein ex mir viel kaputt gemacht hat bin ich sowieso keine richtige frau für ihn und meine Schwester war immer schon seine Lieblingstochter. Ich dagegen war schon immer das schwarze Schaf für ihn:-)


    Oder in meiner Kindheit gab es auch viele Situationen wo ich gemerkt habe das mein Vater meine Schwester lieber hat z.B. als ich mit meiner Schwester (ich war damals 11 und meine Schwester 7) einkaufen war hat meine Schwester eine Tafel Schokolade geklaut und ich habs nicht gemerkt Und als wir nach hause gekommen sind hat meine Schwester meinem Vater erzählt das ich die schokolade geklaut hätte also hab ich die Prügel bekommen und meine Schwester eine Belohnung weil sie es gesagt hatte. Eigentlich wen ich so überlege hat mein Vater mir nie richtig geglaubt sondern immer nur anderen.


    Als ich ein Kind war war ich oft im Krankenhaus das erste mal als ich beim fangen spielen gegen den spiegel geknallt bin, dann als meine Schwester mir weil sie wütend war das sie verloren hat den Holzhammer auf den Kopf geschlagen hat, als ich beim blinde Kuh spielen gegen die Tür gelaufen bin, als ich mit 8 das erste mal vergewaltigt wurde, dann einmal wegen meinem Vater da hat er mich zu fest verprügelt und dann nochmal als ich in der schule eine Flasche an den Kopf bekommen habe. aber das irre dabei ist das ich jedes mal an der fast gleichen stelle ein loch im Kopf hatte. schon verrückt irgendwie.


    Ich könnte noch viele beispiele schreiben aber ich denke ihr versteht was ich meine.


    Ja ich drücke meine gefühle und meine trauer in gedichten aus, schreibe tagebuch und manchmal schreie ich meine Gefühle auch einfach raus. Früher habe ich mir selbst wehgertan und alles runtergeschluckt aber das bringt nix wie ich dann gemerkt habe. obwohl ich momentan manchmal daran denke mir wieder selbst weh zu tun aber ich tue es nicht keine angst da passt mein freund schon auf. Aber momentan ist alles so viel was auf mich einstürmt es tut so verdammt weh.


    Ich dachte ich würde jetzt einigermassen mit meinem dad klar kommen aber da hab ich mich wohl getäuscht wie schon so oft.


    Es ist irgendwie schon traurig das mum nicht mehr da ist weil immer wen ich streit oder ärger mit meinem Dad hatte hab ich sie angerufen und sie hat mir dann Tipps gegeben was ich tun kann.


    Mit mum konnte ich über alles reden, sie war nicht nur meine mum sondern auch meine Freundin. Sie fehlt mir so sehr. gerade in solchen Situationen merke ich wie schwer es ist das sie nicht mehr da ist.


    Mir fällt gerade auf das ich eine sehr komische und kaputte Familie habe.Das ist irgendwie traurig.


    Wen ich meinen Freund nicht hätte wäre es noch schlimmer er ist mir einen gr0ße Stütze und fast immer für mich da.Klar haben wir auch unsere Probleme aber das gibts denke ich in jeder Partnerschaft. Aber wir sind jetzt 9 Jahre und 4 Monate zusammen und immer noch glücklich das ist doch auch viel wert.


    Meine Oma ( die Mutter von meinem Vater) sagt immer das mein dad das von meinem Opa (seinem Vater) hat dieses Verhalten da mein Opa auch Alkoholiker war und seine Kinder auch viel verprügelt hat. Meine Omi ( Sie hatte 4 kinder alles Buben) hat mir erzählt das mein Opa immer einem seiner Kinder Geld in die Hand gedrückt hat und gesagt hat :"hol mir ne Flasche Schnaps den Rest darfst du behalten." Meine Oma hatte es auch nicht leicht weil als mein Opa meine Omi kennen gelernt hat war er verheiratet und hat sich wegen ihr dann scheiden lassen. Na ja aber mein Opa hat erst so richtig angefangen zu trinken als er seinen jüngsten Sohn ( mein Onkel war 16)in der Scheune gefunden hat. Mein Onkel hatte sich dort erhängt.
    Aber mich hat mein Opa geliebt und ich ihn. Ich war 6 als er an einer leberzirrose gestorben ist.


    Meine Mum hat auch einen Bruder verloren. Der Onkel von mir hat sich mit Tabletten umgebracht. Da war ich gerade 1 Jahr alt.


    Meine Mama und mein Vater haben sich an Fasching kennen gelernt auf einer Party.
    Mama war bis zum Schluss eine wunderschöne Frau. Sie hatte schon weiße Haare aber das liegt bei uns in der Familie meine Omi (die vor 2 Jahren verstorben ist) war schon mit 40 schneeweiß. Ich habe auch schon graue Haare.


    Mama war so eine lebenslustige, liebe und starke Frau. sie hatte immer so ein verschmitztes lächeln das fehlt mir sehr. Sie war immer für andere da, sie war beliebt und sie war die einzige die gut mit meinem Vater klar kam auch nach der Scheidung noch.


    Ich hoffe sehr das es ihr da oben jetzt gut geht,sie jetzt glücklich ist und sie jetzt wieder mit Omi, Opi und all den anderen zusammen ist.


    Ich überlege auch wen es weh tut ob ich den Kontakt mit meinem Vater abbrechen soll. Ich weiß es nicht was ich tun soll.


    Meine Freundin hat mir das geschrieben dazu:


    Meine arme, liebe Manu,


    du bist schon eine arme "Sau". So wie du beschreibst hat dein Vater aber auch ein echtes Problem.
    Denk immer dran ich will dich nicht beleidigen oder
    verletzen aber ER verletzt ja gerade DICH. Weißt du ich glaube, das dein Vater auch mit Depressionen kämpft.
    Dieses unzufriedene, meckernde,andererseits , ich bin der
    ärmste der Welt- Verhalten deutet ja schon irgendwie daraufhin.
    Auch der Selbstmordversuch von dem du erzählt hattest mal.
    Aber wie kommt er darauf das er die Schulden deiner Mutter bezahlen müsste?
    Erstens war er ihr EX-Mann,also müsste wenn, dann der andere Typ, das bezahlen und zweitens, selbst wenn Karl-Heinz
    als Erbe eingesetzt wäre und nicht der andere, dann brauch
    er nur das Erbe nicht annehmen und dann hat er auch keine
    Schulden von Walburga zu tragen.
    Und wenn er frühere Schulden meint, das haben sie ja dann zusammen fabriziert und DU kannst dafür überhaupt nichts!!!
    Und deine bzw. eure Schulden gehen ihn nichts an. Entweder soll er dir da raus helfen, sofern er helfen kann oder er
    soll dich in Ruhe lassen damit. DU weißt auch das du
    welche hast und das nervt dich genug.
    Und du hast GARANTIERT nichts damit zu tun, das es IHM schlecht geht oder er nicht mehr kann.
    Er ist erwachsen , er war nicht mehr mit deiner Mutter zusammen und das schon seit Jahren, nicht erst seit ein
    paar Wochen, er soll sich nicht so aufführen.
    Und wenn dein Vater jetzt so reagiert, denk dran, du hattest schon mal so ne Scheiße mit ihm. Er hat dir schon mehrmals gedroht. Also entweder kannst und solltest du auf deinen"VAter" sch... (tschuldige aber es ist doch wahr wenn er sich so verhält) oder du musst halt abwarten bis sich die Wogen geglättet haben. Ich weiß wie scheiße sowas ist, weil man sich Eltern gegenüber immer irgendwie verpflichtet fühlt und meint man müsste das beste Verhältnis haben aber entweder muss man sie mit ihren Macken nehmen oder man entscheidet sich dafür das man sagt. ich bin erwachsen und kein Kind mehr und lasse mich auch nicht mehr wie ein solches behandeln und wenn mein Elternteil glaubt er kann mich so blöd anmachen oder wie Dreck behandeln , dann würde ich darüber nachdenken was das noch bringt.


    Was sagt ihr da dazu? Was würdet ihr machen?


    So kann nicht mehr muss schon wieder weinen.Ich kann nicht mehr.


    Eure manu

  • Hallo liebe Manu!
    Wieder habe ich erst mehrmals lesen müssen um zu verstehen was du gerade durchlebst.So hart es klingen mag oder ist ,brich den Kontakt ab,es tut dir gar nicht gut!!Auch wenn es dein Vater ist,so darf es nicht sein!Lass das bitte nicht an dich heran!!Und bitte,bitte-tu dir nicht weh!!!Ich habe es selbst erlebt,meine eigene Tochter,hat sich selbst verletzt.Ich wollte helfen und konnte nicht-weil sie nicht wollte.Es war ein langer Weg,es geht ihr mit psychologischer Hilfe jetzt besser-Gott sei Dank!
    Deine Geschichte liest sich wie ein schlechter Film.Ich ziehe den Hut vor dir,was du alles bewältigst!Ich wiederhole mich,deine Gedichte helfen dir alles zu bewältigen,sie sind einfach stark! Du bist einzigartig und toll,nicht jeder schafft es alles so zu bewältigen.Du bist für uns alle eine echte Bereicherung.Schön,das du zu uns so viel vertrauen hast.
    Ich umarme dich ganz fest
    Viel Kraft für den neuen Tag
    von Karla

    Mein Kind Juliane,
    Mein Bruder Rene,
    Mein lieber Vati,
    Ihr seid mir nur einen Schritt voraus-tief in meinem Herzen lebt ihr weiter :005: