Am 06.07.2018 um 22.53 Uhr verstarb meine unendlich geliebte Frau "Rosi"

  • Danke liebe Tina, aber das mach ich längst ganz unbewusst so, auch ohne Trauerseminar. Das ist aber jetzt eine Bestätigung für mich dass es richtig ist. Meine beiden Mädels und auch Freunde sind manchmal schon leicht genervt von mir, weil ich ständig sage: "Josef würde jetzt....." Alles was gesagt wird, was getan wird was in meinem Umfeld passiert sehe ich mit seinen Augen, kommentiere ich mit seinen Worten. Ich dachte schon ich übertreibe und muss das einschränken, aber scheinbar ist das dann doch nicht sooo falsch.

  • Liebe Soraja,

    wenn ich mich über etwas lustig mache, dann über mich. Wenn einer lustig schreibt, dann schreibe ich lustig zurück. Wenn einer in Trauer schreibt, dann wäre lustig unklug. Wenn einer weint, dann ist lustig unangebracht.

    Ab und zu kann aber lustig auch gut sein. Lustig kann auch manchmal von Problemen wegführen.


    Liebe Grüße,

    der "Elefant im Porzellanladen" und Schnecke

  • Stimmt Uwe, nur war das mit der Hochsensibilität nicht wirklich lustig gemeint. Ich weiß dass nicht jeder das so sieht, aber es ist manchmal schon echt schwierig damit zu leben. Ja und lustig, fällt mir momentan noch schwer, auch wenns gut wäre ab und an mal lustig sein zu können. Wahrscheinlich seh ich auch wegen diesem Persönlichkeitszug alles ein bisschen zu eng. Das sollte ich dann doch mal ändern. Vielleicht kannst du mir dabei helfen? Mit deinem schwarzen Humor zum Beispiel?

  • Ja Soraja, Rosi war auch ein hochsensibler Mensch gewesen.

    Deinen gesandten Link lese ich mir morgen durch.


    Und höre bitte mit Ost und West auf. Meine Kindheit habe ich in den Ferien bei meinen Großeltern in OST-Berlin verbracht.

    Übergang Helmstedt. Meine Kindheitserlebnisse -- wenn an den Schlagbäumen die Grenzer mit durchgezogener MP`s standen.

    Die Ängste meiner Großeltern, wenn mein Onkel da war, der bei einer bestimmten Einheit ein hohes Tier war. Wenn wir dann wieder zu Hause waren,

    besuchte er meine Großeltern und fragte sie über den WEST-Besuch aus. Scheiß-Zeit.

    Mein Vater konnte seine Schwester nur heimlich besuchen. usw. usw.


    Die alte Generation sorgt doch für viele Spannungen. Von der jungen Generation übernommen. usw. usw.

    Gut du sagst ja selbst, die ehemalige DDR. Jetzt sind wir wieder zusammen !!!!

  • Ja, jetzt sind wir wieder zusammen und doch sind die Unterschiede bei uns hier immer noch spürbar, zumindest bei den Älteren. Ganz einfach weil wir völlig unterschiedlich aufgewachsen sind, komplett andere Werte gelernt haben und weil Erfahrungen prägen. Wir dachten damals beide wir sind doch alle nur Menschen und alle deutsche, doch es gab schon Startschwierigkeiten deshalb. Doch die haben wir überwunden und wer ihn gut kannte hat ihn auch verstanden.

    Ein Beispiel seines schwarzen Humors. Wir waren im Kaufland einkaufen, sind an den Regalen mit den Spirituosen vorbeigeschlendert, da sagt er schön laut: "Du brauchcht gar nicht so zu schauen, ich bin froh dass ich dich trocken hab." Er fand lustig, ich gar nicht.

  • Das könnte von mir sein.

    Rosi, entschuldige bitte alle meine blöden Sprüche.


    Aber habe ich nie öffentlich gemacht.


    Rosi war da besser.

    Wenn ich im Laden einer hübschen Frau nachsah und schon flirtenden Blickkontakt hatte. Die Frau lächelte. Ich mich bestätigt sah.

    Dann schaute Rosi um die Ecke und rief durch den ganzen Laden: "Schaaaaatz, wollen wir heute abend mal in Fichtennadeln baden."


    Toll. Aber das habe ich an ihr geliebt.

  • Der schlimmste Spruch von Rosi.


    Selbe Situation. Am Gemüsestand, ich einer hübschen Dame behilflich. Ich mit stolz geschwellter Brust. Half ihr bei den Äpfeln. Wir redeten dumme Sachen.


    Kommt Rosi und sagt zu der Frau: "Wollen Sie Äpfel kaufen oder Fallobst ?"

    Sie war stinkesauer.


    Habe bis heute nicht verstanden, was Sie meinte. Aber die Frau war ruckzuck verschwunden

  • Genau. SORAJA & JOSEF. UWE & ROSI. Unsere Seelenmenschen.


    Viele schöne Erinnerungen, die uns am Leben halten. Beide haben uns geprägt. Beide wurden von uns geliebt und werden von uns geliebt.


    UNENDLICHE Liebe -- verbindet uns mit unseren PARTNERN.

    In der Vergangenheit -- in der Gegenwart und besonders in der Zukunft.

    Sie bleiben immer bei uns !!!!

  • Liebe Indian Summer,


    falls Du das hier liest.

    Mir wurde heute ein Bouvier-Rüde angeboten. 2,50 Jahre alt. Das Herrchen ist verstorben.

    Sollte ich mich seiner annehmen, bei meinem Alter ?

    Kann ich das dem Prinz antun, der von Tag zu Tag schwächer wird ?


    Vielleicht wäre es noch ein guter Begleiter. Prinz ist Rudelhaltung bekannt.


    Bitte, ich zähle auf deinen Rat.


    Liebe Grüße,

    Uwe & Prinz

  • lieber Yannouk

    Ich kann durch Internet das nicht beurteilen,da ich weder Dich noch den Hund kenne.

    Ich denke,das Beste ist,wenn du in Dich gehst und dann entscheidest.Oder du fragst deine geliebte Rosi nach einer Antwort.

    Gruss

    "Hütet euch vor falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind. " (Mt 7,15)

    Nicht jede Geschichte,die im Internet erzählt wird, ist wahr.Trauernde haben oft sehr viel Mitgefühl für andere .Passt gut auf euch auf.