Posts by Yanouk

    Und dann ziehst du dich selbst an den Haaren herbei

    Im Spiegel siehst du einen Fremden

    Beißt die Zähne zusammen, biegst den Mund wieder grade

    Und vergräbst sein Gesicht in den Händen

    Wenn dich heut' jemand fragt dann geht es dir gut

    Alles gut, jemand fragt eher selten

    Und die Pflanze im Bad scheint genauso wie du

    In der Blüte des Lebens zu verwelken

    Doch der Fremde er dreht sich um und er geht

    Wie von selbst denn er kennt sich hier aus

    Du folgst ihm aus dem Haus

    Doch aus dir kommst du nicht raus
    Du läufst nur noch hinterher

    Gehst dir selbst aus dem Weg

    Du drückst dich vor drängenden Fragen

    Du kannst nicht erklären was du selbst nicht verstehst

    Und du schweigst anstatt etwas zu sagen

    Lauter Menschen am Bahnhof

    Sie heben den Arm hoch

    Sie lächeln, gehen bloß, kommen an

    Und du sitzt da auf der Bank

    Fragst dich kommst du je wieder an
    Wünscht du dir für die Zukunft die Vergangenheit zurück

    Willst du nach vorne schauen doch du kannst es einfach nicht

    Denn dort vor deinen Augen ziehen Erinnerungen vorbei

    Und nach außen bleibst du leise, weil nach innen alles schreit

    Du willst etwas verändern doch bist in Einwänden gefangen

    Bist du schon am Ende oder fängst du noch mal an

    Du hast Angst vor dem was war

    Und vor dem was noch kommt
    Der Zug fährt ein, wirfst du jetzt alles weg

    Und wenn du bleibst, ja was machst du mit dem Rest
    Wofür hältst du dich

    Wofür hältst du dich

    Wofür hältst du dich

    Am Leben fest

    Wofür hältst du dich

    Wofür hältst du dich

    Wofür hältst du dich

    Am Leben fest

    Wofür hältst du dich

    Wofür hältst du dich

    Wofür hältst du dich

    Am Leben fest

    Wofür hältst du dich

    Wofür hältst du dich

    Wofür hältst du dich

    Am Leben fest



    Warum muss alles so kompliziert sein?

    Ich halte es fest,

    Lass es nicht mehr los.

    Es ist schon ganz warm und ziemlich durchnässt.


    Ich drücke mein Kissen,

    Weiß nicht wie's weiter gehen soll.

    Ich kann es nicht ändern, ein aussichtsloser Fall.


    Warum muss alles nur...?

    Warum muss alles nur...?

    warum muss alles nur so kompliziert sein?


    Es könnte alles so...

    Es könnte alles so...

    Es könnte alles so sehr viel leichter sein.


    Mein Kopf so schwer, voll mit leeren Gedanken.

    Und jede Antwort wirft nur neue Fragen auf:

    Wieso? Weshalb? Warum? Und Wofür?

    Ja, was passiert eigentlich hier?


    Warum muss alles nur...?

    Warum muss alles nur...?

    warum muss alles nur so kompliziert sein?


    Es könnte alles so...

    Es könnte alles so...

    Es könnte alles so sehr viel leichter sein.


    Warum muss alles nur...

    Warum muss alles nur...

    warum muss alles nur so kompliziert sein?


    Es könnte alles so...

    Es könnte alles so...

    Es könnte alles so sehr viel leichter sein.



    remember how it used to be
    when the sun would fill the sky
    remember how we used to feel
    those days would never end
    those days would never end

    remember how it used to be
    when the stars would fill the sky
    remember how we used to dream
    those nights would never end
    those nights would never end

    it was the sweetness of your skin
    it was the hope of all we might have been
    that filled me with the hope to wish
    impossible things
    to wish impossible things

    but now the sun shines cold
    and all the sky is grey
    the stars are dimmed by clouds and tears
    and all i wish
    is gone away
    all i wish
    is gone away

    and all i wish
    is gone away

    all i wish
    is gone away

    all i wish
    is gone away

    all i wish
    is gone away...



    Denken Sie daran, wie es früher war

    wenn die Sonne den Himmel füllen würde

    Denken Sie daran, wie wir uns früher gefühlt haben

    Diese Tage würden niemals enden

    Diese Tage würden niemals enden

    Denken Sie daran, wie es früher war

    wenn die Sterne den Himmel füllen würden

    Denken Sie daran, wie wir früher geträumt haben

    Diese Nächte würden niemals enden

    Diese Nächte würden niemals enden

    Es war die Süße deiner Haut

    es war die Hoffnung von allem, was wir gewesen sein könnten

    das erfüllte mich mit der Hoffnung zu wünschen

    unmögliche Dinge

    unmögliche Dinge wünschen

    aber jetzt scheint die Sonne kalt

    und der ganze Himmel ist grau

    Die Sterne sind von Wolken und Tränen verdunkelt

    und alles was ich wünsche

    ist weg

    alles was ich wünsche

    ist weg

    und alles was ich wünsche

    ist weg

    alles was ich wünsche

    ist weg

    alles was ich wünsche

    ist weg

    alles was ich wünsche

    ist weg ...



    Black flies on the windowsill

    That we are

    That we are

    That we are to know

    Winter stole summer's thrill

    And the river's cracked and cold

    See the sky is no man's land

    A darkened plume to stay

    Hope here needs a humble hand

    Not a fox found in your place

    No man is an island, this I know

    But can't you see?

    Maybe you were the ocean when I was just a stone

    Black flies on the windowsill

    That we are

    That we are

    That we are to hold

    Comfort came against my will

    And every story must grow old

    Still I'll be a traveler

    A gypsy's reins to face

    But the road is wearier

    With that fool found in your place

    No man is an island, this I know

    But can't you see?

    Maybe you were the ocean when I was just a stone

    No man is an island, this I know

    But can't you see?

    Maybe you were the ocean when I was just a stone

    So here we are

    And I don't wanna beg your pardon

    And I don't wanna ask you why

    But if I was to go my own way

    Would I have to pass you by?

    And I don't wanna beg your pardon

    And I don't wanna ask you why

    But if I was to go my own way

    Would I have to pass you by?



    Looking down on empty streets all she can see

    Are the dreams all made solid
    Are the dreams made real

    All of the buildings, all of the cars
    Were once just a dream
    In somebody's head

    She pictures the broken glass, pictures the steam
    She pictures a soul
    With no leak at the seam

    Let's take the boat out
    Wait until darkness
    Let's take the boat out
    Wait until darkness comes

    Nowhere in the corridors of pale green and grey
    Nowhere in the suburbs
    In the cold light of day
    There in the midst of it, so alive and alone
    Words support like bone

    Dreaming of mercy street
    Wear your inside out
    Dreaming of mercy
    In your daddy's arms again
    Dreaming of mercy street
    'Swear they moved that sign
    Dreaming of mercy
    In your daddy's arms
    Pulling out the papers from drawers that slide smooth
    Tugging at the darkness
    Word upon word
    Confessing all the secret things in the warm velvet box
    To the priest - he's the doctor
    He can handle the shocks
    Dreaming of the tenderness - the tremble in the hips
    Of kissing Mary's lips

    Dreaming of mercy street
    Wear your inside out
    Dreaming of mercy In your daddy's arms again
    Dreaming of mercy street
    'Swear they moved that sign
    Looking for mercy
    In your daddy's arms again

    Mercy, mercy, looking for mercy
    Mercy, mercy, looking for mercy

    Anne, with her father is out in the boat
    Riding the water
    Riding the waves
    On the sea



    There is a town in north Ontario

    With dream, comfort, memory to spare

    And in my mind I still need a place to go

    All my changes were there


    Blue windows behind the stars

    Yellow moon on the rise

    Big birds flying across the sky

    Throwing shadows on our eyes

    Leave us helpless


    Baby can you hear me now?

    The chains are locked and tied across the door

    Baby sing with me somehow


    Blue windows behind the stars

    Yellow moon on the rise

    Big birds flying across the sky

    Throwing shadows on our eyes

    Leave us helpless



    Nur wegen dir

    Und so segeln wir in Richtung Morgengrauen und schließen uns denen an, die sanft um dich trauern

    Es ist nur wegen dir

    Freunde können kommen und Freunde können gehen, der einzige Freund, den ich kennen muss, bist du

    Es ist nur wegen dir

    Mächtige Burgen, einsame Könige, hören die zerlumpten Kinder singen, dass du es bist

    Es ist nur wegen dir

    Wer über hohe Pläne lächelt und die Flut zerbrochener Träume aufhält, bist du

    Es ist nur wegen dir


    Und wenn die Stürme abgeklungen sind, wird nur die Wahrheit leben, um zu sagen, dass du es bist

    Es ist nur wegen dir

    Und wenn die Dunkelheit wegfliegt, wird nur die Liebe scheinen, um zu sagen, dass es wahr ist

    Es ist nur wegen dir




    Only Because Of You

    And so we sail towards the dawn, joining those who gently mourn for you

    It's only because of you

    Friends may come and friends may go, the only friend I need to know is you

    It's only because of you

    Mighty castles, lonely kings, hear the ragged children sing it's you

    It's only because of you

    He who smiles at lofty schemes, stems the tide of broken dreams is you

    It's only because of you


    And when the storms have died away, only truth will live to say it's you

    It's only because of you

    And when the darkness flies away, only love will shine to say it's true

    It's only because of you

    "How Can I Tell You"

    How can I tell you that I love you, I love you
    But I can't think of right words to say
    I long to tell you that I'm always thinking of you
    I'm always thinking of you, but my words
    Just blow away, just blow away
    It always ends up to one thing, honey
    And I can't think of right words to say
    Wherever I am girl, I'm always walking with you
    I'm always walking with you, but I look and you're not there
    Whoever I'm with, I'm always, always talking to you
    I'm always talking to you, and I'm sad that
    You can't hear, sad that you can't hear
    It always ends up to one thing, honey,
    When I look and you're not there
    I need to know you, need to feel my arms around you
    Feel my arms around you, like a sea around a shore
    And - each night and day I pray, in hope
    That I might find you, in hope that I might
    Find you, because heart's can do no more
    It always ends up to one thing honey, still I kneel upon the floor
    How can I tell you that I love you, I love you
    But I can't think of right words to say
    I long to tell you that I'm always thinking of you
    I'm always thinking of you....
    It always ends up to one thing honey
    And I can't think of right words to say





    I'll Carry for you
    You'll carey for me
    Sisters of the same world
    Same moon up abow
    The same air that I breath
    The same dreams as you see
    Sisters hurt when they fall
    And all you got to do is Call Me
    And I will carry for you

    I want you to know
    You made me who I am
    I followed you're every move
    I lived in you're spirit to
    The same air that I breath
    The same dreames that you see
    Sisters hurt when they fall
    And all you got to do is Call Me

    I will carry for you
    I will carry for you
    Watever else I'll may do
    I will always carry for you

    So bring on the rain
    Hold back the sun
    And with the flake of our family
    We stand as One
    The same air that I breath
    The same dreamea that you see
    Sisters hurt when they fall
    And all you got to do is Call Me

    I will carry for you
    I will carry for you
    Whatever else I may do
    I will always carry for you

    I will always carry for you

    Lieber Matthias,


    wir haben hier im Forsthaus heute, am Morgen, viel diskutiert.


    DU musst DICH nicht bei Santos entschuldigen.


    Er hat gestern, bis in die Nacht hinein, deinen Thread gelesen.


    Benötigte dabei die Hilfe meiner Tochter, da er viele Worte nicht verstand.


    Heute, beim Frühstück, stand er auf, mit den Worten:


    "Ich verzeihe dem Matthias, ich habe in jedem seiner Worte Schmerz, Ohnmacht, Vermissen und unendliche Trauer gesehen.


    Ich selbst hatte bisher viele vergleichbare Wünsche, um zu folgen, zwar nicht ausgesprochen, aber gedacht, das ist eigentlich


    wie ausgesprochen.


    Ich entschuldige mich bei Matthias, für meinen gemachten Wunsch:


    "Warum wünscht sich dieser Matthias nicht den selben Tod, den seine geliebte Dorit erleiden musste ?"


    "Ich bin nicht besser, aber auch nicht schlechter als er. Schreibe es IHM !!!" Und schreibe ihm: "Ich denke an ihn und seine Dorit und umarme


    ihn wortlos !!!!"


    "Ich bedanke mich besonders für die wahren Worte von Blaumeise, eine sehr starke Frau, ich werde sie täglich in meine Gebete aufnehmen.


    Sie muss wieder gesund werden !!!!!!!!!!!!


    Sverja verstehe ich noch nicht, muss es nochmals lesen."


    "Schicke bitte Matthias das Lied, welches wir gestern Abend hier in der Runde gesungen haben. Er soll es sich bei guter Lautstärke anhören,


    die Augen schliessen und sich an Dorit heranträumen, so mache ich es auch, zur Zeit täglich, tut mir gut, vielleicht auch IHM."



    Die Zeit ist ein Fluss, der endlos fließt

    Und ein Leben ist ein Flüstern, ein Kuss in einem Traum

    Schatten tanzen hinter dem Feuerlicht

    Und alle Geister der Nacht erinnern uns:

    Wir sind nicht alleine

    Morgen: bald geht eine Sonne auf

    Und gestern ist da neben uns

    Und es ist nie weit weg

    Wenn du auf den Wind hörst, kannst du mich wieder hören

    Selbst wenn ich weg bin, kannst du das Lied immer noch hören

    Hoch oben in den Bäumen, während es sich durch die Blätter bewegt

    Hör auf den Wind, mein ...

    Liebe ist für immer ein ungebrochener Kreis

    Die Jahreszeiten ändern sich ständig; es bleibt immer

    Der Frühling wird den Schnee des Winters schmelzen lassen

    Und der Sommer gibt uns Tage des Lichts

    So lange bis zum Herbst lassen sie verblassen

    Erinnere dich an das Lachen

    Wir rannten zusammen durch die Wiesen

    Trotzdem dachten wir, unsere Herzen könnten brechen

    Wenn du auf den Wind hörst, kannst du mich wieder hören

    Selbst wenn ich weg bin, kannst du das Lied immer noch hören

    Hoch oben in den Bäumen, während es sich durch die Blätter bewegt

    Hören Sie auf den Wind und ich werde Ihnen meine Liebe senden

    Lauschen Sie dem Wind, wo der Himmel auf das Land trifft

    Ich bin nicht wirklich weg Ich war die ganze Zeit hier

    Hoch oben in den Bäumen im Klang der Blätter

    Hör auf den Wind, es gibt kein Ende für meine ...

    Die Zeit ist ein Fluss, der zum Meer fließt

    Und ein Leben ist ein Flüstern, ein Kuss in einem Traum.




    Time is a river that flows endlessly

    And a life is a whisper, a kiss in a dream


    Shadows dance behind the firelight

    And all the spirits of the night remind us:

    We are not alone


    Tomorrow: a sun soon rising

    And yesterday is there beside us

    And it's never far away


    If you listen to the wind you can hear me again

    Even when I'm gone you can still hear the song

    High up in the trees as it moves through the leaves

    Listen to the wind, there's no end to my...


    Love is forever a circle unbroken

    The seasons keep changing; it always remains


    Spring will melt the snows of winter

    And the summer gives us days of light

    So long till autumn makes them fade


    Remember the sound of laughter

    We ran together through the meadows

    Still we thought our hearts could break


    If you listen to the wind, you can hear me again

    Even when I'm gone you can still hear the song

    High up in the trees as it moves through the leaves

    Listen to the wind and I'll send you my love


    Listen to the wind where the sky meets the land

    I'm not really gone I've been here all along

    High up in the trees in the sound of the leaves

    Listen to the wind there's no end to my...


    Time is a river that flows to the sea

    And a life is a whisper, a kiss in a dream.



    Und noch folgender Satz von Santos: "Wenn diese CORONA-SCHEISSE vorbei ist, wir wieder auf die Menschheit zugehen können


    und endlich Termine haben, für die Events, dann schicke Matthias den Touren-Plan. Sollten wir in seiner Nähe sein, dann ist er eingeladen.


    Natürlich umsonst, ist doch klar, oder hat wer was dagegen ?"


    Und glaube mir Matthias, es hat keiner was dagegen !!!!


    Liebe Grüße,

    Santos und Uwe.

    Bitte steh nicht an meinem Grab und weine

    Ich bin nicht da, ich schlafe nicht

    Ich bin das Sonnenlicht auf dem gereiften Getreide

    Ich bin der sanfte Herbstregen

    Ich bin tausend Winde

    Ich bin tausend Winde, die wehen

    Ich bin der Diamant, der auf Schnee glitzert

    Ich bin tausend Winde, die wehen

    Bitte steh nicht an meinem Grab und weine

    Ich bin nicht da, ich bin nicht gestorben

    Ich bin der schnelle Vogelschwarm im Flug

    Ich bin die Sterne, die nachts leuchten

    Ich bin tausend Winde

    Ich bin tausend Winde, die wehen

    Ich bin der Diamant, der auf Schnee glitzert

    Ich bin tausend Winde, die wehen

    Bitte steh nicht an meinem Grab und weine

    Ich bin nicht da, ich schlafe nicht

    Ich bin das Sonnenlicht auf dem gereiften Getreide

    Ich bin der sanfte Herbstregen

    Ich bin tausend Winde

    Ich bin tausend Winde, die wehen

    Ich bin der Diamant, der auf Schnee glitzert

    Ich bin tausend Winde, die wehen

    Ich bin der Diamant, der auf Schnee glitzert

    Ich bin tausend Winde, die wehen



    Please do not stand at my grave and weep

    I am not there, I do not sleep

    I am the sunlight on the ripened grain

    I am the gentle autumn rain


    I am a thousand winds

    I am a thousand winds that blow

    I am the diamond glint on snow

    I am a thousand winds that blow


    Please do not stand at my grave and cry

    I am not there, I did not die

    I am the swift rush of birds in flight

    I am the stars that shine at night


    I am a thousand winds

    I am a thousand winds that blow

    I am the diamond glint on snow

    I am a thousand winds that blow


    Please do not stand at my grave and weep

    I am not there, I do not sleep

    I am the sunlight on the ripened grain

    I am the gentle autumn rain


    I am a thousand winds

    I am a thousand winds that blow

    I am the diamond glint on snow

    I am a thousand winds that blow


    I am the diamond glint on snow

    I am a thousand winds that blow

    Lieber Matthias,


    sitze hier im Forsthaus bei den Musikern und bin sprachlos über deine Äusserung.


    Wieder dein Wunsch:


    Das alles soll man verdauen, wer ruft da nicht nach Corona !!!


    Bei mir sitzt der Gitarrist aus Nord-Italien.


    Er hat 12 Mitglieder aus seiner Familie durch Corona verloren.


    Ist in tiefster Trauer.


    Seine Äusserung:


    "Warum wünscht sich dieser Matthias nicht den selben Tod, den seine geliebte Dorit erleiden musste ?"


    Mache DIR darüber mal deine Gedanken, wenn Betroffene deinen Wunsch lesen !!!



    Lieben, ohnmächtigen Gruss,


    Santos und Uwe.

    I don't need nobody, no, I, I don't need nobody

    Oh, I don't need nobody to be alone

    To be alone


    And in the darkness a shallow poison

    And it has grown

    I bite my tongue, there's a fever

    I will not let it go

    I don't need nobody, no, I, I don't need nobody

    Oh, I don't need nobody to be alone

    To be alone


    And in the darkness a shallow shallow poison

    And it has grown

    I bite my tongue, there's a fever

    I will not let it show


    And in the darkness a shallow poison

    And it has grown

    I bite my tongue, there's a fever

    I will not let it show


    I don't need nobody, no, I, I don't need nobody

    Oh, I don't need nobody to be alone

    To be alone, to be alone


    Promise

    And meet me there, bundles of flowers,

    We wait through the hours of cold

    Winter shall howl at the walls,

    Tearing down doors of time.


    Shelter as we go...


    And promise me this:

    You'll wait for me only,

    Scared of the lonely arms.


    Surface, far below these words


    And maybe, just maybe I'll come home


    Who am I, darling to you?

    Who am I?

    Gonna tell you stories of mine

    Who am I?


    Who am I, darling for you?

    Who am I?

    Gonna be a burden in time, lonely

    Who am I, to you?


    Who am I, darling for you?

    Who am I?

    Going to be a burden


    Who am I, darling to you?

    Who am I?


    I come alone here

    I come alone here




    Versprechen

    Und triff mich dort, Blumenbündel,

    Wir warten durch die Stunden der Kälte

    Der Winter wird an den Wänden heulen,

    Türen der Zeit einreißen.


    Schutz wie wir gehen ...


    Und versprich mir folgendes:

    Du wirst nur auf mich warten,

    Angst vor den einsamen Armen.


    Oberfläche, weit unter diesen Worten


    Und vielleicht, nur vielleicht komme ich nach Hause


    Wer bin ich, Liebling zu dir?

    Wer bin ich?

    Ich erzähle dir Geschichten von mir

    Wer bin ich?


    Wer bin ich, Liebling für dich?

    Wer bin ich?

    Wird mit der Zeit eine Last sein, einsam

    Wer bin ich für Dich?


    Wer bin ich, Liebling für dich?

    Wer bin ich?

    Wird eine Last sein


    Wer bin ich, Liebling zu dir?

    Wer bin ich?


    Ich komme alleine hierher

    Ich komme alleine hierher